Kulturmagazin

Lieber Leser!

Wir schreiben über unsere Lieblingsthemen aus der Welt der Literatur, Film, Kunst und Musik. Öfters gibt es auch mal Fotos, Anekdoten & Ansichten aus unserem geliebten Gastland: Andalusien, der südlichsten, manche würden sagen, schönsten Region Spaniens. Auf der Startseite finden Sie unsere aktuellen Blogbeiträge und Artikel. Falls Sie mal länger Zeit haben und mehr über unsere Themen lesen wollen, köinnen Sie auch unsere umfangreichen Feature-Artikel auschecken. Wir hoffen dass Sie unser Netzmagazin informativ und unterhaltsam finden. Ein Gruß von der Redaktion!

Tag: Krimis

My Hodder paperback edition of the Iceland thriller 'Why Did You Lie?' (2013) by Yrsa Sigurdardóttir. On the cover you get a little glimpse of an iconic location that plays a role in the story: Thridrangar lighthouse - see photo in the post on the right

‘Wir haben noch eine Leiche entdeckt. Im Wasser direkt neben der Insel, sie hängt wahrscheinlich an einem Felsvorsprung.’ – Der psychologische Thriller der isländischen Autorin Sigurdardóttir hat eine entfernte Ähnlichkeit mit Agatha Christies ‘Und dann gabs keines mehr’ insofern, dass es um Rache und die Offenlegung von Lügen aus der Vergangenheit geht. Zu den Handlungsorten gehört zudem einer der abgelegensten Orte der Welt: Leuchtturm Tridrangar (Þrídrangar) auf einem 34 Meter hohen Felsen, 15 km von der isländischen Südküste entfernt. Das deutsche Hörbuch vom Roman ‘Nebelmord’ (2013) ist momentan online. Link folgt am Ende des Posts. Auf dem Cover meiner englischen Ausgabe ist etwas von den Felsen zu sehen, aber auf einem Foto bekommt man eine bessere Vorstellung davon. Zu Beginn der Story fliegt ein Fotograf
Continue reading…

Considering that today female detectives by female authors like Val McDermid etc. not only populate the detective genre but almost dominate it, it's a pity that the first lady detective, Valeria Woodville in Wilkie Collins' 'The Law and the Lady (1875), is little known. Check out the 2005 BBC radio dramatisation

BBC-Hörspiel online vom Jahr 2005. Nach einem Roman von Wilkie Collins, der mit Klassikern wie ‘Die Frau in Weiß’ (1859) und ‘Der Mondstein’ (1868) das Genre des Kriminalromans gründete. Obige Romane wurden mehrfach verfilmt und sind weltberühmt. Die viktorianische Detektivin Valeria Woodville hingegen ist wenig bekannt. Schade, wenn man bedenkt, dass weibliche Ermittlerinnen von Autorinnen wie Val McDermid, Karin Slaughter, Patricia Cornwell, Tess Gerritsen etc. das Krimigenre heute nicht nur bevölkern sondern fast schon dominieren. Wilkie Collins’ Figur Valeria gerät unbeabsichtigt in einen Kriminalfall: Die Story beginnt mit ihrer Hochzeit mit einem Mann, der sich Eustace Woodville nennt. Aber schon bei der Hochzeitsreise stellt sich heraus, dass ihr Ehemann einen falschen Namen und vielleicht eine dunkle Vergangenheit hat. Er hat Valeria nicht nur verschwiegen, dass
Continue reading…

Poster of German movie adaptation 'Der Rote Kreis' (1969), based on the 'The Crimson Circle' (1922) by Edgar Wallace. Thise movies were very successful in Germany. And despite their B movie feel - or because of it - they still have many fans

‘Hallo, hier spricht Edgar Wallace!’ Die Filme sind Kult, sogar Quentin Tarantino ist Fan, besonders von Alfred Vohrers Verfilmungen. Wobei Wallace in Deutschland populärer ist als in England und Amerika. Warum? Ein ca. 39 Min. langes Feature vom Deutschlandfunk untersucht das Phänomen. Link folgt am Ende des Posts. Ebenfalls für das neue und exzellente Hörbuch vom Wallace-Krimi ‘Der rote Kreis’ (1922), der erstmals vor hundert Jahren erschien. Ähnlich wie ‘Der Hexer’ (1925) und ‘Der Frosch mit der Maske’ (1925) gehören diese Storys, die zum Teil auf Theaterstücken beruhen, zu einem vergangenen Zeitalter, das schon in den 60er Jahren so etwas wie ‘die gute, alte Zeit’ war. Wobei der Rote Kreis eine sehr unangenehme und geheimnisumwitterte Bande ist, die mit Erpressungen und Morden in London Angst und Schrecken verbreitet. Typisch für
Continue reading…

Before he found big worldwide fame with 'His Dark Materials' (1995) Philip Pullman wrote the Sally Lockhart series. Set in Victorian times, the four books seem a like homage to classic Mystery writers like Wilkie Collins and Mary Elizabeth Braddon

‘An einem kalten, trüben Nachmittag Anfang Oktober 1872 fuhr eine Droschke vor dem Büro von Lockhart und Selby vor. Das Mädchen, das aus der Droschke stieg, war etwa sechzehn Jahre alt, ohne Begleitung und ungewöhnlich hübsch. Ihr Name war Sally Lockhart; und innerhalb der nächsten Viertelstunde sollte sie einen Mann umbringen…’ -  Bevor Philip Pullman mit der Fantasy-Trilogie ‘His Dark Materials’ (1995) weltberühmt wurde, veröffentlichte er ‘Der Rubin im Rauch’ (1985) und drei andere Sally-Lockhart-Krimis, die im Viktorianischen Zeitalter spielen. Auch dies sind Jugendromane, die anspruchsvoll genug sind, um Erwachsenen zu gefallen. Jetzt als deutsches Hörbuch online. Link folgt am Ende des Posts. Die Bücher wurden als TV-Serie ‘The Sally Lockhart Mysteries’ (2006) verfilmt. Hier ein deutscher Trailer als Vorgeschmack. Die Story
Continue reading…

My Penguin paperback of 'The Thursday Murder Club' (2020). Big bestseller and debut novel by Richard Osman. Set in an upmarket retirement village. Think Agatha Christie. I liked it. Steven Spielberg's production company has got the film rights

‘Jemanden zu töten ist keine Kunst. Die Frage ist nur, was macht man danach mit der Leiche?’ – Der Roman war ein Bestseller in Millionenhöhe und auch in Deutschland ein großer Erfolg. Die deutsche Hörbuchfassung ist momentan online. Link folgt am Ende des Posts. Im Bild ist meine englische Originalausgabe ‘The Thursday Murder Club’ (2020). Auf dem Cover und auf der Innen-seite ist reichlich Lob von Autoren wie Ian Rankin, Val McDermid und Harlan Coben. Es ist ein Krimi, der Fans von Klassikern wie Hercule Poirot und Miss Marple gefallen könnte. Die Story spielt in einer edlen Seniorenresidenz namens Coopers Chase bei einem Küstenstädtchen in Kent. Vier der wohlhabenden Bewohner, alle über siebzig, treffen sich jeden Donnerstag, um ihrem Hobby nachzugehen, nämlich ungelöste Mordfälle zu lösen. Die Quelle der Hintergrundinformationen
Continue reading…

Nice old German film poster for the classic psychological thriller 'Gaslight' (1944) by George Cukor. Starring Ingrid Bergman as the newly married wife whose evil manipulative husband tries to drive her to insanity. The film coined the term 'gaslighting'

‘Ich habe Angst vor diesem Haus, ich höre Geräusche und Schritte. Ich stelle mir vor, dass Fremde in meinem Geist spazieren gehen…’ Ein psychologischer Thriller im wahrsten Sinn: In der Story versucht ein Mann, seine Ehefrau in den Wahnsinn zu treiben. Der Filmklassiker mit Ingrid Bergman kann jetzt auf Englisch online gesehen werden. Auch ein atmosphärisches BBC-Hörspiel von 2012 ist online. Link folgt am Ende des Posts. Im Bild, ein altes deutsches Kinoposter von ‘Das Haus der Lady Alquist’ (1944). ‘Gaslight’, der Titel des ursprünglichen Theaterstücks, steht unten auf dem Poster. Die Story spielt im nebligen London des viktorianischen Zeitalters. Das Theaterstück stammt von 1938, von Patrick Hamilton, der auch die Vorlage für Alfred Hitchcocks ‘Cocktail für eine Leiche’ schrieb. Der Ehemann in ‘Gaslicht’ ist in Wirklichkeit ein Killer, der nach den versteckten
Continue reading…

My Abacus edition of 'The Night Of The Mi'raj' (2008). Good detective story set in modern day Saudi Arabia, where US author Zoë Ferraris has lived. Further books in the trilogy are 'City of Veils' (2010) and 'Kingdom of Strangers' (2012)

‘Der Wind nahm zu und streichelte den Wüsten-boden. Die Gestalt der Dünen veränderte sich unablässig. Die Beduinen hatten ihm beigebracht, die Formen zu deuten…’ – Ein interessanter Krimi von einer amerikanischen Autorin. Er spielt im Saudi-Arabien in der heutigen Zeit, beschäftigt sich aber auch mit alten Traditionen. Jetzt kann ‘The Night Of The Mi’raj’ (2008), so der Original-titel, als BBC-Hörbuchproduktion online gehört werden. Link folgt am Ende des Posts. Im Bild ist meine englische Ausgabe. Der Roman ist auf Deutsch unter dem Titel ‘Die letzte Sure’ erhältlich und hat gute Kritiken bei Amazon. Die Autorin hat selber in Saudi-Arabien gelebt. Die Rolle von Frauen ist eines der Themen hier, aber das Buch verzichtet, Gott sei Dank, auf einen belehrenden oder politischen Ton aus der einen oder anderen Richtung. Das bleibt den Krimilesern überlassen,
Continue reading…

The theme of nazism isn't rare, sometimes it's even predictable in Scandinavian thrillers. Though Jo Nesbø, in this complex novel 'The Redbreast' (2010) digs deeper than most, having partly been inspired by the family history of his own mum and dad, who were on opposing sides during the Second World war

‘Ein Rotkehlchen’, sagte Ellen und zeigte nach vorn. ‘Das ist ein seltener Vogel so spät im Herbst.’ – Als Leser lege ich Wert darauf, dass Romantitel, auch wenn sie noch so metaphorisch sind, im Roman erklärt werden. Das tut Nesbø. Auch wenn es – wie vieles andere in diesem komplexen Thriller – erst im Laufe der Story klar wird. Der Roman ist jetzt als deutsches Hörbuch online. Link folgt am Ende des Posts. Im Bild ist meine englische Ausgabe ‘The Redbreast’ (2000) mit einem Sticker, der Nesbø als nächsten Stieg Larsson anpreist. Eine Parallele zu Larssons ‘Verblendung’ (2005) ist sicher die Nazi-Thematik. Die ist jedoch keine Seltenheit in skandinavischen Krimis. Aber Nesbø geht tiefer als die meisten. Er hat, wie ich im folgenden BBC-Feature hörte, eine familiäre Verbindung zum Thema: Im Zweiten Weltkrieg kämpfte sein Vater für die Deutschen. Seine Mutter war im norwegischen Widerstand.
Continue reading…

There's a BBC radio dramatisation of Murder in Mesopotamia online. Link below. The novel was inspired by Christie's own trips to the Middle East where, in Iraq, she met her husband Max Mallowan, an archaeologist on excavations at Ur

Der Roman Mord in Mesopotamien (1936) wurde von Agatha Christies eigenen Reisen in den Mittleren Osten inspiriert. In diesem Whodunit um ein Archäologen-Team werden einige Teilnehmer von der eigenen Vergangenheit eingeholt. Link für das Hörspiel ist am Ende des Blogposts. Hier ein paar Hintergrundinfos aus Christies Autobiografie. Sie besuchte Syrien und den Irak zum ersten Mal in 1928, sie war damals 38 und gerade von ihrem ersten Ehemann Archie geschieden. Sie hatte sich spontan dem Tipp eines Marineoffiziers folgend entschieden, anstatt ihrem geplanten Urlaubsziel Jamaika, einfach mal Bagdad zu besuchen. Ein zusätzlicher Reiz war die Zugfahrt mit dem Orient-Express. Diese Reise, der Urlaub und mehrere spätere Besuche im Mittleren Osten waren schriftstellerisch sehr ergiebig, inspirierten Romane wie Mord im Orient-Express (1934), Der
Continue reading…

A BBC radio dramatisation of the PD James novel A Certain Justice (1997) is online. Link below. In the autobiographical Time to be Earnest (1999) she writes that the novel with its setting in London's Middle Temple, and the adaption with Roy Marsden, above, rank among her personal favourites

A Certain Justice (1997) ist der Originaltitel des Romans. Link für das gleichnamige Hörspiel folgt am Ende des Blogposts. Der Roman wurde auch verfilmt. Links, Roy Marsden als Commander Adam Dalgliesh. Ich hatte das Glück, die DVD als Freebie in einer englischen Zeitung zu kriegen. In ihrem autobiografischen Buch Time to Be Earnest (1999) schreibt P D James dass dieser Roman ihr besonders Spaß machte zu schreiben und zu recherchieren. Sie interessiert sich für Strafrecht und der Roman spielt in der Welt von Londons Anwälten. Eine Welt von Jahrhunderte alten Traditionen für die es in Deutschland , so weit ich weiß, kein genaues Äquivalent gibt. Die Idee für den Roman bekam sie eines Morgens bei einem Spaziergang durch Londons Middle Temple, dem Gebäudekomplex in dem sich eine von Englands vier Anwaltskammern befindet. Der Name stammt aus dem 14. Jahrhundert und hat tatsächlich eine Verbindung mit den alten Tempelrittern. Autorin
Continue reading…

There’s a 2010 BBC radio dramatisation of 'The Private Patient' (2008) online. Link below. It’s the last novel featuring Adam Dalgliesh, and it was one of the last novels of P. D. James (1920-2014). Above, my Faber and Faber paperback edition

Der Roman mit dem Originaltitel The Private Patient (2008) ist der letzte der 14-teiligen Reihe mit Detektiv Adam Dalgliesh, der hier mittlerweile den Rang von Commander erreicht hat. Auch das zweistündige BBC-Hörspiel ist gut gemacht. Link folgt am Ende des Blogposts. Im Foto ist meine englische Taschenbuchausgabe vom Verlag Faber and Faber. Das Cover gibt einen Hinweis auf einen bestimmten Aspekt der Geschichte, nämlich ein 3000 Jahre alter Steinkreis der sich auf dem Grundstück einer exklusiven Klinik in der Grafschaft Dorset befindet. Autorin P. D. James hatte eine interessante Art, völlig verschiedene Elemente in ihre Krimis einzubeziehen. Elemente die auf den ersten Blick keine Verbindung haben. Bis die letzten Puzzleteile gefunden werden und das Gesamtbild zeigen. Hier hatte P. D. James (1920-2014) ein bisschen Ähnlichkeit mit
Continue reading…

BBC radio dramatisation The Pale Horse is online, link below. We wouldn't want to depict a horse in an apocalyptic context, opting instead for Epona, a Celtic-Roman goddess of horses, above, who's also mentioned in this Agatha Christie thriller

Hörspiel online mit vielen guten Sprechern. Link folgt am Ende des Posts. Die Story hat Okkult-Thematik. Schon in früheren Christie-Romanen wie Das Geheimnis von Sittaford (1931) spielten Séancen eine Rolle. Aber in The Pale Horse (1961), so der Originaltitel, geht die Autorin tiefer in das Thema. Man bekommt dass Gefühl dass Agatha Christie hier eine damals beginnende Counterculture darstellt. Drei Frauen mit einem ausgesprochenen Interesse am Okkult wohnen zusammen in einem alten Haus das früher ein Gasthaus namens The Pale Horse war. Ein Name mit biblischen Konnotationen: Der Fahle Reiter ist eine Figur aus der Apokalypse. Die drei Frauen Thyrza, Sybi und Bella machen keinen Hehl daraus dass sie sich mit Magie beschäftigen. Christie hat gut recherchiert und erwähnt Bücher wie das Grimorium Verum, ein Zauberbuch aus
Continue reading…

Dark stuff - as usual. Inspector John Rebus investigates a multiple murder and suicide at a private school near Edinburgh. At first the case seems very clearly to have been carried out by a former SAS soldier - but then it gets more complicated

Hörspiel online mit renommierten Sprechern wie Ron Donachie, hier in der Rolle von Inspector John Rebus im schottischen Edinburgh. Die Story beginnt mit einem tödlichen Amoklauf in einer Privatschule – und wird von da an zunehmend komplexer. Link fürs Hörspiel folgt am Ende des Posts. Im Foto, meine englische Romanausgabe A Question of Blood (2003). Auf dem Cover, Ken Stott aus der TV-Serie ‘Rebus’. Diese Ausgabe hat ein 4-seitiges Vorwort vom Autor. Ich bin nicht sicher, ob es das in deutschen Ausgaben gibt. Ian Rankin schreibt darin über Ereignisse die den Roman beeinflussten. Mitunter das berüchtigte Dunblane massacre in Schottland 1996. Aber er wollte keinen spezifischen Dunblane-Roman schreiben sondern nach Gründen suchen, warum beispiellose Gräueltaten in einer anscheinend zivilisierten Gesellschaft geschehen? Im Roman
Continue reading…

A new radio dramatisation of Ordeal by Innocence (1958) is online. Link below. We got two Fontana editions, left, one from 1963 and, right, from 1975, alluding to the novel's King Lear quote: 'How sharper than a serpent's tooth...'. Always some little gems to be found in Agatha Christie novels

Der Originaltitel Ordeal by Innocence (1958), ist auf Deutsch auch als Feuerprobe der Unschuld bekannt. Die Verfilmung von 1985 mit Donald Sutherland und Faye Dunaway wird oft als mittelprächtig eingestuft. Mir gefallen ohnehin meist die Hörspiele besser als die Filme. Die neue BBC-Produktion klingt gut. Link am Ende des Blogposts. Es beginnt mit atmosphärischer Pianomusik und dem 37-jährigen Geophysiker Dr. Calgary der in seinem Auto einen jungen Hitchhiker mitnimmt der im strömenden Regen steht. Die Szene wechselt zu einem Krankenhaus wo Calgary aufwacht und mitgeteilt bekommt dass er ein Jahr im Koma war, aufgrund eines Unfalls der nach seinem Treffen mit dem Tramper passierte. Calgary erfährt dass dies Jacko Argyle war, der für einen Mord zum Tode verurteilt wurde aber noch vor seiner Hinrichtung im Gefängnis starb. Calgary ist schockiert denn die Tatsache
Continue reading…

Agatha Christie's thriller The Sittaford Mystery (1931) is online as BBC radio dramatisation. Perfect for this time of year. Dartmoor and Sittaford House are covered in snow. People make unpleasant discoveries during a séance. Link below

Das Geheimnis von Sittaford (1931), so der Originaltitel, ist online. Das eingeschneite Dorf Sittaford in Dartmoor ist Handlungsort. Eine aufwendige BBC-Radioproduktion mit 25 Sprechern. Hier gibt es, wie so oft bei Christie, reihenweise Verdächtige. Sittaford ist ein abgelegenes Dorf in dem jeder jeden kennt und wo Neuankömmlinge Neugier und auch einiges Misstrauen erwecken. In Captain Trevelyans Landhaus sind neue Mieter eingezogen und an einem Wintertag zu Beginn der 1930er Jahre entwickelt sich eine typische Christie-Situation. Sechs Leute sitzen zusammen, draußen rauscht der Wind, und weil nicht jeder Bridge spielen kann, machen sie aus Spaß eine Séance, eine spiritistische Sitzung. Sie setzen sich an einen Tisch, schließen mit den Händen einen Kreis und warten, leicht amüsiert, darauf ob sie wohl
Continue reading…

Double Indemnity: There's a BBC radio dramatisation of the James M. Cain thriller online. Link below. Also for the 1944 movie adaption by Billy Wilder, which is a film noir classic

Die Verfilmung des düsteren Krimis von James M. Cain ist ein Klassiker des Film noir Genres. Es gibt ein DLR- und ein BBC-Hörspiel online. Link am Ende des Blogposts. Die Romanvorlage Double Indemnity (1943) erschien auf Deutsch unter dem Titel Doppelte Abfindung. Korrekt übersetzt, denn es geht um Mord zwecks Versicherungsbetrug. Ein alternativer deutscher Romantitel war Den Haien zum Fraß, was tatsächlich eine makabere Signifikanz hat in dieser Story von einem vermeintlich perfekten Mord. Es kommt zum Schluss des Romans und des Hörspiels zur Geltung, aber nicht in der Verfilmung. Paramount Pictures wollte James M. Cains Story, die von einem echten Mordfall inspiriert wurde, schon in den 30er Jahren verfilmen, hatte aber aufgrund von Problemen mit
Continue reading…

Good to hear there's a new Agatha Christie movie adaption in the works, script by Downton author Julian Fellowes. There's also a BBC radio dramatisation of Crooked House, which was one of Christie's favourites, currently online. Link below. Also lined up clips of some 1940's songs that appear in the play

BBC-Hörspiel und deutsches Hörspiel nach Agatha Christie online. Link folgt am Ende des Posts. Der Roman Crooked House (1949) gehörte zu Christies Favoriten unter ihren Büchern. Das Hörspiel ist ebenfalls eine gute Produktion. Nicht zuletzt weil viele Lieder aus den 40er Jahren darin vorkommen. Von englischen und amerikanischen Sängern, die man damals wie heute in England ebenfalls hörte. Meist nur kurz angespielt, deshalb hier ein paar YouTube Clips mit den kompletten Liedern, Sachen wie:

You Always Hurt The One You Love (1944) The Mills Brothers

It Had To Be You (1944) Betty Hutton

A Lovely Way to Spend an Evening (1943) The Ink Spots

Don’t Fence Me In (1944) Bing Crosby

Mit dieser Art von Liedern könnte man eine gute Soundtrack-CD machen. Könnte sogar ähnlich wie der Soundtrack von O Brother, Where Art Thou? zum Überraschungserfolg werden, weil die Musik sich auf originelle Weise von heutiger Popmusik unterscheidet. Crooked House ist in der Tat zur Zeit als Kinoverfimung
Continue reading…

The 1991 BBC radio dramatisation of P. D. James‘ novel ‘An Unsuitable Job for a Woman‘ (1972) is online. It‘s good - with an unusual ending, courtesy of private detective Cordelia Gray. Above: Time to be in Earnest. A Fragment of Autobiography

Anspruchsvolles Hörspiel von 1991 mit guten Sprechern. Link folgt am Ende des Posts. Im Foto, meine englische Ausgabe ‘An Unsuitable Job For A Woman‘ (1972), so der Originaltitel. Daneben, die Autobiografie Time to Be in Earnest (1999) auf der P. D. James (1920-2014) als Kind zu sehen ist. Der Titel bezieht sich auf die junge Privatdetektivin Cordelia Gray die in diesem Fall ermittelt. Dies ist der erste von zwei Romanen mit Cordelia. Die Story spielt in und um Cambridge, speziell im Umfeld seiner altehrwürdigen Uni. Der Student Mark Callender hat offenbar Selbstmord begangen aber vieles an dem Fall ist rätselhaft. Der Geschichtsstudent aus einer wohlhabenden Familie hat vor kurzem das Studium hingeworfen und angefangen als Gärtner zu arbeiten. In seiner Schreibmaschine steckte als Abschiedsbrief eine mystische Gedichtpassage von William Blake:
Continue reading…

BBC radio play of Agatha Christie's Peril at End House (1932) is online. Link below. Naturally, the Mauser C96 pistol pictured on the old Fontana paperback appears in the novel

Ein Hörspiel nach Agatha Christies Roman Peril at End House (1932) ist zur Zeit online. Link folgt. Auf Deutsch als Das Haus an der Düne veröffentlicht. Obwohl das Haus eigentlich an einer Klippe steht, nahm ich den Titel beim Wort und das Buch mit zum Strand, siehe Foto. Altmodische, gemütliche Krimis die man locker an einem Tag lesen kann, sind als Strandlektüre ganz gut. Die Geschichte spielt ebenfalls im Sommer, an der sog. Cornish Riviera, sprich, der Südküste von Cornwall. Hercule Poirot und Captain Hastings sind hier auf Urlaub, aber es dauert nicht lange bis die beiden in einen komplexen Mordfall hineinschlittern. Anfangs, erst versuchte Morde die Poirot alarmieren, nicht zuletzt weil er sich in die charmante und lebensfrohe Nicky Buckley verliebt zu haben
Continue reading…

Good forensic thriller 'The Chemistry of Death'. Simön Beckett's debut novel introduced anthropologist Dr David Hunter who, after the death of his wife and daughter, wants to get out of London and just be a country doctor in the Norfolk Broads

‘Ein menschlicher Körper beginnt fünf Minuten nach dem Tod zu verwesen. Einst die Hülle des Lebens, macht er nun die letzte Metamorphose durch…’ Starker Thriller um einen forensischen Anthropologen. Deutsches Hörbuch online. Link folgt am Ende des Posts. Die Signifikanz der Anfangszeilen wird erst nach ein, zwei Kapiteln klar. Dies ist kein Spoiler. Aber die Story scheint anfangs erstmal von einem Arzt zu handeln der genug von London hat und einen Job in einem abgelegenen Dorf in den Marschlandschaften der englischen Grafschaft Norfolk annimmt. Er ist froh, dort als Landarzt zu arbeiten, mit einem alten Landrover Defender herumzufahren, die obligatorischen Medikamente gegen Arthritis zu verschreiben und an Wochenenden mit der hübschen jungen Dorflehrerin Jenny auf den Seen und Wasserwegen der Norfolk Broads ein
Continue reading…

An old children's rhyme plays a role in the Agatha Christie thriller A Pocket Full of Rye, now online as a BBC radio play. There is also a good film adaption on YouTube. Links below

Hörspiel von 1995 online mit  mit June Whitfield (als Miss Marple) und anderen renommierten Sprechern. Link folgt am Ende des Posts. Der Originaltitel ‘A Pocket Full of Rye kann bezieht sich auf den Kinderreim Sing a Song of Sixpence der im Roman eine Rolle spielt und im Hörspiel gleich zu Anfang zitiert wird. Links im Bild, eine alte Illustration (1880) für den Kinderreim:

Sing a song of sixpence,
A pocket full of rye.
Four and twenty blackbirds,
Baked in a pie.
When the pie was opened,
The birds began to sing;
Wasn’t that a dainty dish,
To set before the king?
Continue reading…

The Mousetrap: Agatha Christie's theatre play started 1952 with Richard Attenborough. For the 60th anniversary in 2012, there was a special performance with Patrick Stewart, Hugh Bonneville, Julie Walters and other stars. What a classic. We checked what Christie writes about it in her autobiography

Agatha Christies Theaterklassiker ‘The Mousetrap‘ ist 60 Jahre alt und läuft immer noch. Es begann 1952 mit Stars wie Richard Attenborough und zum diesjährigen 60. Jubiläum gab es eine spezielle Aufführung mit Patrick Stewart, Julie Walters und dem Downton Abbey Schauspieler Hugh Bonneville. Die Mausefalle, so der deutsche Name, ist ein starkes Whodunnit mit einem sehr überraschenden Ende. Hier sind klassische Agatha Christie Elemente wie das junge Ehepaar in ihrem abgelegenen Gasthaus auf dem Lande, eine Reihe von Gästen die eintrudeln während draußen eine Schneesturm tobt und dafür sorgt dass das Mordopfer und die Verdächtigen prächtig eingeschlossen sind. Bei Agatha Christie gibt es typischerweise auch Verbindungen zu düsteren Begebenheiten in der Vergangenheit die durch den Fall ans Licht kommen. Das Stück ist ein Tipp für Krimi-Fans
Continue reading…

It's the birthday of crime writer Agatha Christie (1890 - 1976). We looked into her Autobiography (1977), an excellent read

Ich schátze, selbst Leser die keine besonderen Krimi-Fans sind, werden die Autobiografie von Agatha Christie, deren Geburtstag heute ist, interessant und überraschend finden. Christie schreibt privat in einem ganz anderen Stil als man es aus ihren Krimis gewohnt ist. Die Autobiografie, links im Bild meine englische Ausgabe, wirkt sehr offenherzig und persönlich. Ihr Ton ist überhaupt nicht gestelzt oder vorsichtig formuliert sondern sehr direkt, und die Dame hat Meinungen und Kommentare zu erstaunlich vielen Themen außerhalb der Schriftstellerei. Was wohl daran liegt dass sie, im Gegesatzt zu vielen heutigen Autoren, die in einer Medienwelt leben und für eine Medienwelt schreiben, auch jenseits der Schreiberei ein ereignisreiches Leben hatte.
Continue reading…

BBC radio play 'The Falls': We have fond memories of Edinburgh. Scotland used to be great for hitchhiking. Nowhere near as many baddies around as Rankin makes out!

John Rebus ist wieder auf Achse in Edinburgh, diesmal in einem Hörspiel nach dem Roman The Falls (2001), deutscher Titel Puppenspiel . Die zweiteilige BBC-Produktion ist gut gemacht. Link folgt am Ende des Blogposts. Ich habe mir auch mal die TV-Verfilmung von The Falls angesehen, im Foto, mein DVD-Set. Sie unterscheidet sich sehr vom Roman, hat aber einiges für sich, wie z. B. den grantigen Rebus-Darsteller Ken Stott, ein gebürtiger Edinbürger. Außerdem sieht man viel von Edinburgh, teils sogar bei glorreichem Sonnenschein. Das brachte ein paar schöne Erinnerungen zurück, denn ich war vor Jahren mal dort und es gefiel mir sehr gut. Alles voll mit schönen, Jahrhunderte alten Häusern, und auch die Leute kamen mir nicht so gefährlich und kriminell vor, wie man anhand von Ian Rankins
Continue reading…

'White Nights (2008), the second book of Ann Cleeves' Shetland-Quartet is online as a BBC radio play. Link below. The third book 'Red Bones' (2009) is currently being filmed

Ich mag Romane und Krimis, die neben ihrer Handlung auch etwas über Orte, Landschaften und Lebensweisen vermitteln. Krimi-Schreiber tun das oftmals sehr gut. Und die britische Autorin Ann Cleeves hat mit ihrem Quartett von Krimis die auf den Shetlandinseln spielen eine ganz gute Ecke gefunden. So weit hoch im Norden dass es geografisch eigentlich schon skandinavisch ist. Windumwehte Inseln mit wenigen Einwohnern sind ein guter Ausgangspunkt für ein Wer zum Teufel kann es gewesen sein? Es ist wohl fair zu sagen dass Ann Cleeves Krimis nach recht altbewährter Art, vielleicht etwas in Richtung Agatha Christie schreibt. Und dagegen habe ich nichts einzuwenden. Die Autorin hat, anhand von Rezensionen bei Amazon, eine beträchtliche Lesergemeinde in Deutschland. Allen voran, das
Continue reading…

Wow, this 1960 Pan edition I found has a cover that’s hard to beat. I’m not sure if people designing covers on computers can draw that well. There’s a BBC radio dramatisation of Agatha Christie’s The Murder on the Links online. Link below

Der Roman mit dem Originaltitel The Murder on the Links (1923) war ihr drittes Buch und der zweite Fall für Detektiv Hercule Poirot. Link für das Hörspiel mit vielen Sprechern ist am Ende des Blogposts. Eine BBC-Produktion die zum 100. Geburtstag von Agatha Christie (1890-1976) am 15. Sept. 1990 gesendet wurde. Die Story spielt hauptsächlich an der Nordküste von Frankreich, wo ein Geschäftsmann, der Poirot vorher per Brief um Hilfe gebeten hatte, tot auf einem Golfplatz gefunden wird. Christie bekam die Idee für die Story von einem echten Mordfall in Frankreich. Aber die französische Location ist wahrscheinlich auch eine Hommage an den Autor Gaston Leroux, dessen Krimi Das Geheimnis des gelben Zimmers (1907) eine Inspiration für sie war, wie in Christies Autobiografie zu lesen ist. Sie schreibt weiterhin dass Poirot in ihrem ersten
Continue reading…

It was All Souls Day, the Day of the Dead: Fontana paperback edition from 1964 of the Agatha Christie novel Sparkling Cyanide (1945). There's a BBC radio play. Link below

Der Originaltitel Sparkling Cyanide (1945) ist eine Anspielung auf den Begriff ‘prickelnder Champagner’. Das entspricht Agatha Christies oftmals düsteren Humor, und klingt gewitzter als der schroffe deutsche Titel. Es gibt eine BBC-Hörspielfassung vom Jahr 2012. Link folgt am Ende des Blogposts. Gute Produktion. Diese Hörspiele gefallen mir meist besser als die Verfilmungen. Was die Romanvorlage anbelangt, habe ich schöne alte Taschenbuchausgaben. Links, eine Fontana Ausgabe vom Jahr 1964. Unten, eine Ausgabe vom Pan Verlag, Jahrgang 1955. Ich bin Sammler von diesen alten Taschenbüchern, typischerweise mit einem Cover-Design das Elemente der Story einbezieht. Ich glaube, dass Neuausgaben mit dem klassischen Design der 50er und 60er Jahre bei
Continue reading…

Christie's 'Death in the Clouds' (1935) is online as BBC radio dramatistaion. Link below. I have a few of them as cassette sets and CDs. You could do worse than listening to one of these on a long car journey. Probably forgot who's done it!

Auf  dem Foto ist mein englisches Taschenbuch mit Originaltitel Death in the Clouds (1935). Auf dem Cover sind Elemente der Story: Eine Wespe und eine Streichholzschachtel. Ebenso auf der CD-Fassung von dem Hörspiel von 2003 das momentan online gehört werden kann. Link am Ende des Blogposts. Ich habe eine ganze Menge von diesen BBC-Hörspielen nach Agatha Christie, und höre sie mir alle paar Jahre mal wieder an. Dann habe ich oftmals schon vergessen, wer der Mörder war. Ein Mord im Flugzeug ist natürlich ein klassisches ‘locked-room mystery’, also ein begrenzter Raum und somit eine begrenzte Zahl von Verdächtigen. Eins von Agatha Christies Markenzeichen, so wie das einsame Landhaus und der Eisenbahnwagon im Schnee. Beim’Tod in den Wolken’ sind es elf Verdächtige, inklusive – ungewöhnlicherweise – sogar Poirot selbst. Die Autorin liebte Details, so ist in diesem Roman
Continue reading…

Our photo of Agatha Christie's house Greenway Estate in Devon overlooking river Dart. Christie had known the 18th century Georgian house since childhood and bought it in 1938

Wir sind Fans der Autorin, und Meetch hat beim Besuch in Devon einen schönen Schnappschuss von Agatha Christies Ferienhaus gemacht. Unser Foto zeigt den Blick wenn man auf dem Fluss Dart vom Boot aus aufs Haus hochschaut. Haus und Umgebung sind absolut idyllisch und können besichtigt werden: Das Haus Greenway ist voll mit interessanten  Artefakten von der Autorin und ihrem Ehemann, dem Archäologen Sir Max Mallowan. Meetch machte auch ein paar Fotos von innen, wurde aber vom Personal das die Rundführungen machte, informiert dass dies nicht erlaubt ist. Nichtsdestotrotz ist der Besuch sehr empfehlenswert. Das Anwesen wird von dem gemeinnützigen, für Natur- und Denkmalschutz zuständigen National Trust betreut. Es gibt noch weitere gute Gründe warum diese Gegend der
Continue reading…