Kulturmagazin

Lieber Leser!

Wir schreiben über unsere Lieblingsthemen aus der Welt der Literatur, Film, Kunst und Musik. Öfters gibt es auch mal Fotos, Anekdoten & Ansichten aus unserem geliebten Gastland: Andalusien, der südlichsten, manche würden sagen, schönsten Region Spaniens. Auf der Startseite finden Sie unsere aktuellen Blogbeiträge und Artikel. Falls Sie mal länger Zeit haben und mehr über unsere Themen lesen wollen, köinnen Sie auch unsere umfangreichen Feature-Artikel auschecken. Wir hoffen dass Sie unser Netzmagazin informativ und unterhaltsam finden. Ein Gruß von der Redaktion!

Tag: krimi

Photo doesn't need much comment, because erveybody knows Humphrey Bogart and The Maltese Falcon. Classic. I used a paperback from Orion Books and a biography by Allen Eyles. There's a German radio dramatisation online. Link below

Der Krimiklassiker wurde mit Humphrey Bogart in der Rolle von Detektiv Sam Spade verfilmt. Es gibt auch ein deutsches Hörspiel vom SWR online. Link am Ende des Blogposts. Mit guten Sprechern, darunter bekannte Schauspieler wie Dieter Laser als Sam Spade. Bei ihm muss ich an den aufdringlichen Boulevardjournalisten in der Böll-Verfilmung Die verlorene Ehre der Katharina Blum (1975) denken. Sam Spade ist eine sympathischere Figur, wenn auch von einem sehr ambivalenten Charakter. Der Unterschied zwischen ihm und früheren Detektiv-Figuren wie Sherlock Holmes ist wie Tag und Nacht. Sam Spade ist kein Gentleman. Es ist ihm wichtiger, zu gewinnen, sich durchzusetzen. Er hat einen Sinn für Gerechtigkeit und ist Tätern und Widersachern gegenüber skrupellos und unsentimental. Ich habe auch das Gefühl, dass es Spade – und dem Autor Dashiell Hammett – darum geht, seine Identität als Mann und seine Beziehung zu Frauen zu definieren. So würde ich jedenfalls seine markante, um nicht zu sagen objektifizierende Sichtweise von weiblichen Figuren deuten. Für ihn sind Frauen mysteriöse Wesen die vom Mann insgeheim verehrt aber auch mit Vorsicht genossen werden sollten. Richtig trauen tut Spade ihnen nicht. Mit dieser Spannung zwischen männlichen und weiblichen Figuren, war Hammett der erste Autor, der das ursprünglich etwas streberhafte Krimi-Genre auf dubiose Weise sexy machte. Das kam auch im Kino gut an. Hier die Szene in der solch eine mysteriöse Frau in sein Büro kommt um ihn um Hilfe zu bitten:

Seine Sekretärin Effie Perine sagte:‘Draußen ist ein Mädchen, das Sie sprechen möchte. Sie heißt Wonderly’ Eine junge Frau trat durch die Türöffnung. Langsam, mit  zögernden Schritten, kam sie näher und sah Spade aus kobaltblauen Augen mit schüchternem und zugleich prüfendem Blick an. Sie war groß und von schlanker, geschmeidiger Gestalt, die nirgendwo harte Kanten aufwies. Sie hielt sich sehr aufrecht, hatte lange Beine und schmale Hände und Füße. Ihre Kleidung hatte zwei verschiedene blaue Farbtöne, passend zu ihrer Augenfarbe. Die unter ihrem blauen Hut hervorquellenden Haarlocken waren dunkelrot, ihre vollen Lippen waren etwas heller. Weiße Zähne schimmerten in einem halbmondförmigen Mund, der ein schüchternes Lächeln bildete. Spade deutete auf den Stuhl neben dem Schreibtisch und fragte: ‘Was kann ich für Sie tun, Miss Wonderly?’ (Gekürzte Romanpassage)

So kommte es, dass Spade angeheuert wird, um nach der vermissten Schwester der mysteriösen Frau zu suchen. Wobei er bald herausfindet dass die Dame die sich Wonderly nennt, eigentlich Brigid O’Shaughnessy heißt und hofft, dass der Detektiv eine Statue namens Der Malteser Falke ausfindig macht. Wodurch er es mit zwielichtigen Personen wie Joel Kairo, Caspar Gutman und Wilmer Cook zu tun bekommt. San Francisco war tatsächlich ein raues Pflaster. Werfen wir einen Blick auf das Umfeld in dem der Roman entstand.

Auf den Spuren von Dashiell Hammett in San Francisco In dieser Stadt lebte und arbeitete er, hier schrieb er den Klassiker Der Malteser Falke (1930). Im Roman werden echte Straßennamen, Hotels und ikonische Locations erwähnt, einige davon weltberühmt. So schreibt er zum Beispiel:

‘Kalte, feuchte Luft strömte durch zwei offene Fenster herein, brachte ein halbes dutzendmal pro Minute das dumpfe Klagen des Nebelhorns von Alcatraz mit…’.

Der Roman spielt großteils in und um das Stadtviertel Tenderloin, das einen ähnlichen Ruf wie die Reeperbahn hat. Ein weitere Location im Roman ist das mittlerweile 110 Jahre alte Restaurant John’s Grill in Ellis Street. Hammett kam hier öfters vorbei, lebte in der Nähe. Auch Detektiv Sam Spade ist Kunde:

‘Anschließend ging er in John’s Grill, bat den Kellner, ihm so rasch wie möglich ein Kotelett mit Bratkartoffeln und Tomatenscheiben zu bringen, aß hastig und rauchte gerade eine Zigarette zu seinem Kaffee, als ein junger Mann mit  einer schief aufgesetzten Schottenmütze an seinen Tisch trat. ‘Alles  bereit, Mr. Spade. Die Karre ist voll mit Sprit bis zur Halskrause und lässt sich kaum noch zügeln’.

Das Restaurant ist heute Kult-Location und hat als Ausstellungsstück eine Statue vom Malteser Falken. Wenn auch nur ein Replikat. Das Original vom Film wurde 2013 für 4 Mio. Dollar versteigert. Ich wünsche spannende Unterhaltung beim Hörspiel nach einem Roman der das moderne Krimi-Genre nachhaltig geprägt hat

 

Ads by Google

 

 

Dashiell Hammett: Der Malteser Falke als Hörspiel online Das SWR-Hörspiel. Mit Dieter Laser (als Sam Spade), Susanna Fernandes-Genebra (als Brigid O’Shaughnessy), Jens Wawrczeck (als Joel Cairo), Sascha Icks (als Effie Perine), Klaus Spürkel (als Miles Archer), Ellen Schulz (als Iva Archer), Hansjürgen Gerth (als Det. Lieutenant Dundy), Götz Argus (als Shilling), Peter Dirschauer (als Det. Sergeant Polhaus), Peter Fricke (als Caspar Gutman), Benjamin Reding (als Wilmer Cook), Sabine Niethammer (als Rhea Gutman), Gerd Andresen (Polizist), Andreas Szerda (Kellner), Gerd Bessler (Musik). Produktion von 1996.

Könnte Sie auch interessieren Peter Høeg: ‘Fräulein Smillas Gespür für Schnee’ als Hörspiel online

Des Weiteren Barbara Vine: ‘Fatal Inversion’ als Hörspiel online

Mehr Hermann Hesse: Demian als SWR-Hörspiel online

Avenita.net

 

Several Rankin novels have references to the Stones. Clearly, Inspector Rebus is from a different generation than Ruth Rendell's Wexford and P. D. James' Commander Dalgliesh. There's a BBC radio dramatisation online. Link below

Ein Thriller der in und um die Stadt Edinburgh in Schottland spielt. Wir nahmen ein Hörbuch für das Foto – aber das folgende Hörspiel ist eine Produktion mit vielen Sprechern. Link am Ende des Blogposts. Der Originaltitel Let it Bleed würde wörtlich übersetzt, als Lass es Bluten, nur bedingt Sinn ergeben, denn er bezieht sich auf eine Stones-LP. Was steckt hinter den Stones-Zitaten von Ian Rankin? Es ist eine der Lieblingsbands des Autors, und vermutlich auch ein Signal, dass Inspector Rebus von einer anderen Generation ist als Detektive wie Inspector Wexford von Ruth Rendell oder Commander Adam Dalgliesh von P. D. James, ganz zu schweigen von Christies Hercule Poirot. All diese Detektive sind viel bürgerlicher als der schottische John Rebus. Er ist eine Art Rock ‘n’ Roll Detektiv. Gemäß Autor Ian Rankin, Jahrgang 1960, ist Rebus etwa 12 Jahre älter als er selber, also durchaus jemand der die Epoche der 60er und frühen 70er Jahre als Erwachsener miterlebte. So geht der Marsch durch die Institutionen – heute wird man von Bullen festgenommen die früher mal Hippies waren! Wahrlich, the times they are a changing. Obwohl die Stones und auch andere Musiker wie Hendrix und Hawkwind, in den Romanen erwähnt werden, spielt die eigentliche Hauptrolle im Krimi zweifellos die Stadt Edinburgh. In Let it Bleed tauchen viele spezifische Orte auf, so sehr dass man eine Edinburgh-Stadtrundfahrt daraus machen könnte: Tollcross und die National Library of Scotland kommen vor, der Bahnhof Waverley und St Andrew’s House. Straßen wie Leith Walk und Easter Road, wo es offenbar eine guten Fish & Chip Laden gibt. Auch Cowgate und Cannongate von der Royal Mile, und der Friedhof Old Calton Cemetery, wo man u. a. das Grab des Schotten David Hume besuchen kann. Und spukige Orte wie Mary King’s Close, wo vor Hunderten von Jahren angeblich Pestopfer begraben wurden. Und auch die Forth Road Bridge, wo am Anfang der Geschichte ein spektakulärer Unfall mit Todesfolge passiert.

Ein weiteres interessantes Element der Geschichte ist eine Verbindung zum Silicon Glen, dem Zentrum von Schottlands Hightech Industrie. Noch etwas das bei Inspektor Rebus nicht fehlen darf, sind Erwähnungen von schottischen Biermarken wie Caledonian Eighty von Edinburghs Caledonian Brewery und Whiskys von Destillerien aus der Region Strathspey, serviert mitunter in Ian Rankins Stammkneipe The Oxford Bar, die es wirklich gibt, und die nicht wenige Krimi-Fans als Besucher hat. Irgendwann schau ich auch mal vorbei. Was die Musik dieses Krimis anbelangt, wird im Hörspiel sogar mehr davon gespielt als im Roman erwähnt wird: Stones Tracks die angespielt werden sind: Streetfighting Man, Mothers Little Helper, Play with Fire und Paint it Black. Von dem Albumklassiker Let it Bleed (1969) wird das Titellied gespielt, der Name möglicherweise eine seitenhiebhafte Anspielung auf das Beatles-Lied Let it Be, das recht brav und feierlich konzipiert ist. Wogegen im Stones-Lied Let it Bleed Kokain und Sex erwähnt werden. Die beiden stärksten Tracks des Albums, die ebenfalls im Hörspiel vorkommen, sind jedoch Gimme Shelter und das mit Chorgesang beginnende You can’t always get what you want, eins von den ungewöhnlichsten und besten Liedern der Band. Auf einer Länge von über 7 Minuten verschmilzen hier musikalische Elemente von Klassik, Folk und Rock zu etwas das es vorher nicht gegeben hat, und seitdem selten wieder gab. Ich wünsche kultige Unterhaltung beim Hörspiel.

 

Ads by Google

 

Ian Rankin: ‘Ein eisiger Tod’ als Hörspiel online Das BBC-Hörspiel Let it Bleed. Mit Alexander Morton (als John Rebus), James Bryce (als DI Flowers), Sarah Collier (als DCI Gill Temple), Crawford Logan (als Chief Superintendent Watson). Caroline Loncq (als Detective Sergeant Siobhan Clarke), Steven McNicoll (als Willie Coyle), Sandy Neilson (als Cameron Kennedy), Louise Ross (als Mrs Kennedy), Robin Thomson (als Chief Superintendent Allan Gunner), Doug Russell (als Tom Gillespie), Wendy Seager (als Marie Henderson) u. a.
.
Könnte Sie auch interessieren  Barbara Vine: ‘A Fatal Inversion’ als Hörspiel online
.

Des Weiteren  Val McDermid: ‘Echo einer Winternacht’ als Hörspiel online

Mehr  John le Carré: ‘Ein blendender Spion’ als Hörspiel online

Avenita.net

 

This month, on the 13. November on ITV, actor David Suchet plays the Belgian detective for the last time, after 25 years. They were good days, indeed. Suchet was the best screen Poirot by a mile. A hard act to follow. And 'Curtain: Poirot's Last Case' written in the 1940's, is one of Agatha Christie's best

Diesen Monat, am 13. November 2013, spielt der englische Schauspieler David Suchet zum letzten Mal Poirot. Suchet spielte den belgischen Detektiv 25 Jahre lang und in 70 Folgen. Er machte die ITV-Serie Agatha Christie’s Poirot zu einem großen Erfolg und war für unseren Geschmack bei weitem der beste Poirot-Darsteller auf Bildschirm oder Leinwand. Wie schwer es ist, die Rolle überzeugend rüberzubringen, fällt auf wenn man Suchet mit anderen Schauspielern vergleicht. Peter Ustinov mag ein guter Schauspieler gewesen sein, aber seinen Poirot in Filmen wie Das Böse unter der Sonne (1982) fanden wir entäuschend, um nicht zu sagen nervend. Agatha Christie ließ einen subtilen Humor in ihre Poirot-Romane einfließen, aber sie machte sich nicht über die Figur lustig, so wie es für unser Empfinden Ustinov tat. David Suchet ist kein Selbstdarsteller sondern hat offenbar gezielt versucht der Figur und Agatha Christies Subtext zu dienen. Beide sind, wenn auch auf unaufdringliche Weise, im Kern moralisch motiviert. Die Suche nach Gerechtigkeit, gar Sühne in Christies Romanen ist auf unmoderne Weise stets viel mehr dem Opfer als dem Täter verbunden. So auch in Vorhang: Hercule Poirots letzter Fall. Die Romanvorlage wurde zwar erst 1975, ein Jahr vor
Continue reading…