Kulturmagazin

Lieber Leser!

Wir schreiben über unsere Lieblingsthemen aus der Welt der Literatur, Film, Kunst und Musik. Öfters gibt es auch mal Fotos, Anekdoten & Ansichten aus unserem geliebten Gastland: Andalusien, der südlichsten, manche würden sagen, schönsten Region Spaniens. Auf der Startseite finden Sie unsere aktuellen Blogbeiträge und Artikel. Falls Sie mal länger Zeit haben und mehr über unsere Themen lesen wollen, köinnen Sie auch unsere umfangreichen Feature-Artikel auschecken. Wir hoffen dass Sie unser Netzmagazin informativ und unterhaltsam finden. Ein Gruß von der Redaktion!

Tag: Roman

It's the birthday of A. S. Byatt, her novel Possession (1990) is a literary detective story. The 2002 movie adaption with stars like Gwyneth Paltrow is good. We take a closer look at some of the Yorkshire locations featured in the novel and the film

Es ist der Geburtstag der englischen Dichterin und Schriftstellerin Antonia S. Byatt. Ihr Roman Besessen (1990) wurde von Time-Magazin auf die Liste der 100 besten Bücher des 20. Jhr gewählt. Die Verfilmung mit Stars wie Gwyneth Paltrow, Jeremy Northam und Jennifer Ehle ist ebenfalls gut. ich empfehle, den Film vor dem Roman anzusehen. Nützlich als Überblick auf die 600 Seiten lange und auf Anhieb etwas komplex wirkende Geschichte. Dann bekommt man um so mehr Lust, sich in den Stoff – der neben der Romanhandlung auch viele Gedichte enthält – weiter zu vertiefen. Es ist ein Roman in dem man im Laufe der Zeit neue Dinge entdeckt. Zum Beispiel warfen wir für diesen Blogpost einen näheren Blick auf einige idyllische Orte in Yorkshire wo ein Teil der Geschichte spielt. Es geht um zwei Liebesgeschichten, eine in der heutigen Zeit, die andere im 19. Jahrhundert, vor ca. 150 Jahren im Viktorianischen Zeitalter. Eine der Hauptfiguren ist ein Dichter namens Randolph Henry Ash, der eine Erfindung der Romanautorin ist aber zum Teil auf Robert Browning (1812-1889) beruht. R. H. Ash, gespielt von Jeremy Norton, hat einen ähnlichen Status wie Goethe, sein Leben und seine Werke, inkl. Briefe, werden von Sprachwissenschaftlern akribisch erforscht. So beginnt die Geschichte und bietet der Autorin die Gelegenheit, Orte zu erwähnen die gut zu einer literarischen Detektivgeschichte passen, wie den berühmten British Museum Reading Room der schon in Hitchcock-Filmen und Thrillern wie Der Schakal, Ipcress – streng geheim und Der Fluch des Dämonen auftauchte. Aber Besessen ist keine Spukgeschichte. Der Titel bezieht sich auf romantische Aspekte der Story und das Konzept des Besitzes von literarischen Werken, denn es entwickelt sich ein Konkurrenzkampf um das Vermächtnis des Dichters bei dem zwei Akademiker auf der Suche nach einer sensationellen Enthüllung nicht einmal vor Grabraub Halt machen. Eine der dubiosen Figuren wird von Toby Stephens gespielt, bekannt aus Literaturverfilmungen wie Jane Eyre und Die Herrin von Wildfell Hall von den Brontë-Schwestern. Wer solche Sachen mag, ist bei Besessen im Siebten Himmel denn der Roman ist voll mit Erwähnungen von Schriftstellern des 18. und 19. Jhr, wie Jane Austen, Walter Scott…sogar Goethe wird erwähnt denn ähnlich wie er, ist auch Ash nicht nur an Dichtung sondern auch an Kunst, Wissenschaft, Philosophie…sogar Geologie interessiert. Es scheint eine der Absichten der Autorin zu sein, zu zeigen dass mit der markanten Aufgliederung in Fachbereiche, die in Natur- wie auch in Geisteswissenschaften stattfindet, viel gewonnen aber auch einiges verloren gegangen ist. Aber auch Konzepte der Viktorianischen Ära werden vor kritischen Blicken nicht verschont. Liebe, sagt eine der Romanfiguren, ist ein ideologisches Konstrukt. Tja, so klingt es wenn zwei Literaturwissenschaftler, gespielt von Gwyneth Paltrow und Aaron Eckhart, über ihre potentielle Liebesbeziehung reden.

Literary scholars Maude Bailey and Roland Michell research a love affair between two Victorian poets. Gwyneth Paltrow and Aaron Eckhart seen here at Bolton Abbey in Yorkshire

Aber bis die beiden sich näher kommen vergeht einige Zeit. Erstmal ist Maud Bailey skeptisch, als Roland Michell zwischen den Seiten eines Buches einen Brief entdeckt der darauf hindeutet dass der anscheinend glücklich verheiratete R. H. Ash eine bisher unbekannte Liebesaffaire mit einer bekannten viktorianischen Dichterin hatte, die zudem mehr Frauen als Männern zugetan zu sein schien. All dies hätte man in viktorianischen Zeiten geheim halten müssen, und es scheint als ob die beiden verschlüsselt über Gedichte miteinander kommunizierten. Die Rolle der Dichterin Christabel LaMotte, die teils von der echten Dichterin Christina Rossetti (1830-1894) inspiriert wurde, wird im Film von Jennifer Ehle gespielt, die bekannt für die Darstellung von Elizabeth Bennet in Stolz und Vorurteil ist. Maud und Roland beginnen, Parallelen zwischen der Beziehung der beiden Dichter und ihrer eigenen Situation zu sehen. Der Roman gibt beiden Paaren gleichviel Raum. Der Film spielt mehr in der heutigen Zeit, bringt aber die Zeitsprünge auf clevere und visuell ansprechende Weise rüber, zum Beispiel wenn Maude und Roland über ein Jahrhundert später genau die Orte besuchen an denen sich vorher die Dichter Ash und LaMotte trafen. Die fünf Tage die Maude und Roland  in Yorkshire auf den Spuren des Dichterpaares verbringen, gehören zu den schönsten Passagen des Romans und des Films. Einer der ersten Yorkshire-Orte die im Film vorkommen ist die mittelalterliche Klosterruine Bolton Abbey, hier finden sie das Grab von Christabel LaMotte. Danach fahren sie in das Küstenstädtchen Whitby, wo sich die beiden Dichter trafen, übernachteten und in einem Schmuckgeschäft eine Brosche kauften. Whitby bekommt übrigens auch viel Literatur-Tourismus weil Teile von Bram Stokers Dracula hier spielen. Im Roman Besessen wird auch eine mysteriöse 1,6 km lange Straße aus Steinquadern im Wheeldale Moor erwähnt, die einst als Römerstraße galt, wobei Wade’s Causeway mittlerweile von manchen Forschern als neolithischen Ursprungs angesehen wird. Mit dieser Theorie beschäftigt sich auch der Dichter R. H. Ash im Roman. Autorin A. S. Byatt, die in Yorkshire aufwuchs, zeigt ihre Ortskenntnis auch mit der Erwähnung von einer Küstenhöhle namens Boggle Hole nahe einer alten Mühle die zu einer Jugendherberge umgebaut wurde. Boggle Hole Youth Hostel ist im Foto, hat eine Website und ist für Besucher geöffnet. Eine besondere Bedeutung hat im Roman ein abgelegener Wasserfall, der auch im Film vorkommt. Wir entnehmen dem DVD-Kommentar von Regisseur Neil LaBute dass Thomason Foss Waterfall so schwer zugänglich war dass Holzstufen für das Filmteam gebaut werden mussten. Die Signifikanz des Ortes hat etwas mit dem Namen Thomason zu tun und wird erst am Ende der Geschichte klar. Könnte es sein dass aus der Dichterliebe Nachkommen hervorgekommen sind? Könnte jemand von ihnen heute noch leben? Antworten darauf im Film und im Roman Besessen von A. S. Byatt.

 

Ads by Google

 

 

Weitere Infos  Roman und Film sind auf Deutsch erhältlich und haben beim deutschen Amazon positive Rezensionen. Es scheint keinen deutschen Trailer auf YouTube zu geben aber einen englischen Trailer und momentan sogar den kompletten Film online auf Englisch, wahrscheinlich nicht permanent.

Mehr von uns zum Thema  Wir schrieben bei vorherigen Gelegenheiten über die Dichter auf denen der Film und Roman Besessen von A. S Byatt beruht. Hier unsere Blogposts über Christina Rossetti und Robert Browning. ebenfalls seine Ehefrau Elizabeth Barrett Browning – die Yoko Ono & Lennon inspirierte.

Könnte Sie auch interessieren Hermann Hesses Glasperlenspiel als BBC-Hörspiel online

Des Weiteren Peter Høeg: ‘Fräulein Smillas Gespür für Schnee’ als NDR-Hörspiel online

Mehr Thomas Manns Buddenbrooks als HR-Hörspiel online

Avenita.net

 

Excellent BBC radio dramatisation of Oscar Wilde's first and only novel 'The Picture of Dorian Gray' (1890) is online. Link below. The theme of discrepancy between an image and reality seems like a prophecy of the age of internet & social media

Sein erster und einziger Roman erschien 1890, wurde mehrfach verfilmt und kommt auch als Hörspiel gut rüber. Link am Ende des Blogposts. Ich habe mehrere Romanausgaben, aber keine sah so gut aus wie das Bildnis von Oscar Wilde persönlich. Er sagte, dass er sich selber in der Figur von Dorian Gray sah, oder dass er gerne so gewesen wäre wie dieser Lebemann, der ewig jung bleibt weil er ein magisches Gemälde besitzt dass an seiner Stelle altert. Dieser Stoff hat etwas märchenhaftes, hat auch Ähnlichkeit mit Faust, mitunter weil die Figur von Lord Henry – der Dorian zu einem hedonistischen Lebensstil verführt – an Goethes Mephistopheles erinnert. Lord Henry hat auch die besten Zeilen des Romans, reihenweise zynische Seitenhiebe und Sprüche die man schon mal gehört hat, selbst wenn man den Roman noch nicht gelesen hat. Zum Beispiel, mal frei übersetzt, Weisheiten wie diese: ‘Es gibt nur eine Sache auf der Welt die schlimmer ist, als wenn Leute über einen reden, nämlich wenn sie nicht über einen reden’. Passt wie angegossen, auch 120 Jahre später. Im Zeitalter von Social Media sogar mehr als zuvor. Interessant am Roman finde ich auch dass viele Musiker erwähnt werden: Chopin, Wagner, die Opern Tannhäuser und Lohengrin, und auch eine spezifische Komposition von Robert Schumann.

Starker Rosenduft durchströmte das Atelier, und als ein leichter Sommerwind die Bäume im Garten hin und her wiegte, kam durch die offene Tür der schwere Geruch des Flieders und der feinere Duft des Rotdorns. In der Mitte des Raums stand auf einer Staffelei das lebensgroße Porträt eines ungewöhnlich schönen jungen Mannes. ‘Es ist das Beste, was du je gemacht hast,’ sagte Lord Henry. ‘Dorian Gray heißt er? Du musst ihn mir vorstellen.’ Der Maler Basil Hallward sah Lord Henry an und sagte . ‘Ich wollte dir seinen Namen eigentlich nicht nennen.’ ‘Warum nicht?’ ‘Dorian Gray ist mein liebster Freund, er hat eine einfache und edle Seele. Verdirb ihn nicht! Entreiße mir nicht den einzigen Menschen, der meiner Kunst allen Zauber gibt, den sie besitzt.’ ‘Was für einen Unsinn du redest,’ sagte Lord Henry lächelnd, nahm Hallward unterm Arm und führte ihn zurück ins Haus. Dorian saß am Klavier und blätterte in einem Band mit Schumanns Waldszenen.’Die musst du mir leihen, Basil,’ rief er. ‘Ich will sie spielen lernen. Sie sind ganz entzückend!’ (Gekürzte Romanpassage)
Modern wirkt am Roman mitunter die Thematik von der Diskrepanz zwischen Bildnis und Realität. Wobei diese Diskrepanz auf den Kopf gestellt wird: Hier zeigt das Bildnis, nicht der Mensch sein wahres Gesicht. Wenn man bedenkt, dass zu Zeiten von Oscar Wilde (1854-1900) relativ wenige Leute auf Fotos, geschweige denn auf Porträts abgebildet waren, ist es erstaunlich dass der Autor eine Vorahnung davon hatte dass eine virtuelle Existenz Tücken und Gefahren birgt. Ob man sich in Kunstwerken ‘verewigt’ oder in Fotos oder Videos. Es ist ein zweischneidiges Schwert, auf lange Dauer manchmal sogar eine Last, sich vor den Augen anderer immer als schön oder erfolgreich darstellen zu müssen. Daran leiden Filmstars, Rockstars und zunehmend auch Normalsterbliche. Dorian Gray war seiner Zeit voraus. Ich wünsche spannende Unterhaltung beim Hörspiel.
.
.
Ads by Google

.

.

Oscar Wilde: ‘Das Bildnis des Dorian Gray’ Hörspiel online Das BBC-Hörspiel The Picture of Dorian Gray. Mit Jamie Glover (als Dorian Gray), Steven Pacey (als Maler Basil Hallward), Ian McDiarmid (als Lord Henry ‘Harry’ Wotton), Tilly Gaunt (als die junge Schauspielerin Sybil Vane), Harry Myers (als ihr Bruder Jim Vane), Elizabeth Mansfield (als Mrs Vane), Elizabeth Bell (als Frau in der Opiumhöhle), Geoffrey Beevers (als Dorians Freund Alan Campbell), Tessa Worsley (als Lady Narborough), Tom George (Dorians Diener Francis), Stephen Critchlow (als Wildhüter Thornton), David Chilton (Musik) u. a. Produktion: 2000

Progrock-Connection Die italiensche Band Goblin bekam Kultstatus durch ihren Soundtrack für den Horrorfilm Suspira (1977) von Dario Argento. Davor hatten sie unter dem Namen Cherry Five eine LP mit dem für Prog-Fans hörenswerten Lied Picture of Dorian Gray (1976) veröffentlicht. Deutlich zu hören: Der Einfluss von Bands wie Genesis, Yes, ELP, Gentle Giant. Textauszug: ‘You have sold your soul to the devil, Dorian Gray, now you’re a waking dream  and your picture is hidden upstairs…’. Gesang startet ab 2:47 min.

Könnte Sie auch interessieren E. M. Forster: ‘Zimmer mit Aussicht’ als Hörspiel online

Des Weiteren Thomas Mann: Buddenbrooks als Hörspiel online

Mehr Emily Brontë: ‘Sturmhöhe’ als Hörspiel online

Avenita.net

 

Penguin edition with phoenix from the ashes. There's a 2011 German radio dramatisation of D. H. Lawrence's controversial novel Lady Chatterley's Lover (1928) online. Link below. Are there love scenes in this radio play? Yes, Your Honour!

Was die Liebesszenen in ‘Lady Chatterley’ anbelangt, sage ich ein für alle Mal nur dies: Falls Sie einen einsamen Wildhüter auf ihrem Anwesen haben, würde ich aufpassen! Link für deutsches Hörspiel vom MDR folgt am Ende des Blogposts. Im Foto, meine englische Taschenbuchausgabe von dem kontroversen Roman der 1928 privat in Italien veröffentlicht wurde. Wenn man bedenkt, dass der Penguin-Verlag noch im Jahr 1960 wegen der Veröffentlichung dieses Romans vor Gericht kam, merkt man wie sehr sich die Zeiten geändert haben. Die Liebesszenen sind kaum wilder als solche die heute in einer Vielzahl von Romanen oder Filmen ab 16 vorkommen. Davon begeistert zu sein, ist keineswegs obligatorisch. Aber ‘Lady Chatterley’ wirkt recht harmlos im Vergleich zu den düsteren Konnotationen die Liebesszenen z. B. in Basic Instinct (1998) haben. In der Tat wurde der Verlag im November 1960 vom Vorwurf der obscene publication freigesprochen. Der Roman wurde daraufhin in England erstmals unzensiert veröffentlicht und erzielte in Kürze 3 Mio. Verkäufe. Die mythischen ‘60er Jahre’ hatten begonnen. Und man könnte sagen, dass unsere heutige Zeit, mit allen ihren Vor- und Nachteilen, immer noch sehr von diesen 60ern geprägt ist. Enjoy it while it lasts! Kommen im Hörspiel Liebesszenen vor? Ja, euer Ehren.

 

Ads by Google

 

 

D. H. Lawrence: ‘Lady Chatterleys Liebhaber’ als Hörspiel online Das MDR-Hörspiel. Mit Nora von Waldstätten (als Lady Constance ‘Connie’ Chatterley), Jens Harzer (als Sir Clifford Chatterley) Gerd Baltus (als Cliffords Schwiegervater Sir Malcolm Reid), Bernhard Schütz (als Wildhüter Oliver Parkin), Susanne Lothar (als Cliffords Krankenschwester Mrs. Ivy Bolton) Chris Pichler (als Constances Schwester Hilda Reid), Sylvester Groth (als Erzähler), Henrik Albrecht (Musik) u. a. Produktion von 2011

Foto-Info Eine Penguin-Ausgabe von 1970, mit einem 11-seitigen Vorwort in dem der Kultursoziologe Richard Hoggart erläutert, warum der Roman nicht pornografisch ist. Die Ausgaben von 1960 hatten ein sehr ähnliches Cover, mit einem Phönix der aus der eigenen Asche neu entsteht.

Könnte Sie auch interessieren Umberto Eco: ‘Der Name der Rose’ als Hörspiel online

Des Weiteren Peter Høeg: ‘Fräulein Smillas Gespür für Schnee’ als Hörspiel online

Mehr Hermann Hesse: Kultroman Demian als Hörspiel online

Avenita.net


The photo, which I took among Andalusian dunes with view across to Africa, is a little homage to Paulo Coelho's The Alchemist (1988), which was first published 30 years ago. There's a German radio dramatisation online. Link below

Erstmals vor 30 Jahren veröffentlicht, wurde Der Alchimist (1988) zu einem der erfolgreichsten Romanen aller Zeiten, mit Verkaufszahlen über 65 Millionen. Das Hörspiel vom Saarländischen Rundfunk ist gut und kann online gehört werden. Link am Ende des Blogposts. Auf dem Foto ist meine englische Ausgabe, in andalusischen Dünen mit Blick auf Afrika fotografiert. Eine kleine Hommage an die Story, die von einem jungen Schafhirten handelt der von Andalusien nach Afrika reist um nach einem Schatz zu suchen. Diese Ausgabe von HarperCollins hat einige Extras die es vielleicht nicht in deutschen Ausgaben gibt. Am Ende des Romans, den man mit seinen 161 Seiten an einem Wochenende lesen kann, gibt es ein 5-seitiges Interview mit dem Autor, eine Landkarte von der Reise des Schafhirten, und auch zwei Seiten mit recht interessanten biografischen Details. Paulo Coelho sagt, die Entstehung des Romans geht zurück auf die Begegnung mit einem Fremden den er in einem Café in Amsterdam traf. Der gab ihm den Rat, auf dem spanischen Pilgerweg Camino de Santiago (Jakobsweg) zu wandern. Was er auch tat. Eine offensichtliche Verbindung zum Roman ist dass der junge Hirte Santiago heißt. Und natürlich sind seine Abenteuer eine Art Pilgerreise, wenn auch eine die nicht im konventionelle Sinn katholisch ist, sondern eher esoterische Züge hat. Vor allem jedoch ist Paulo Coelho ein guter Erzähler.

‘Ich wusste ja gar nicht, dass Hirten lesen können’, bemerkte eine weibliche Stimme an seiner Seite. Das Mädchen sah wie eine typische Andalusierin aus mit langen schwarzen Haaren und Augen, die vage an die maurischen Eroberer erinnerten. ‘Weil Schafe mehr lehren können als Bücher’, erwiderte der Jüngling. Sie unterhielten sich angeregt während mehr als zwei Stunden. Das Mädchen sagte, dass sie die Tochter des Händlers sei, und erzählte vom Leben in ihrem Ort, wo ein Tag dem anderen glich. Der Schäfer seinerseits berichtete über die Landschaft Andalusiens und die Neuigkeiten aus den Ortschaften, die er besucht hatte. Er war glücklich, einen Zuhörer gefunden zu haben. ‘Wie hast du denn lesen gelernt?’ wollte das Mädchen wissen. ‘In der Schule, wie alle anderen auch’, erwiderte der junge Mann. ‘Aber wenn du lesen kannst, weshalb bist du dann nur ein einfacher Schafhirte geworden?’, fragte sie ihn. (Romanpassage, Der Alchimist)

Könnte bitte jemand der jungen Dame erklären, dass Schafe hüten ein sehr ehrenwerter Beruf ist! Auch wenn es so aussieht als ob man nichts tut. Im Ernst, es gibt wundervolle Romane die von Schafhirten handeln und deren vielfáltige Aufgaben ausgiebig erláutern, zum Beispiel Thomas Hardys Am grünen Rand der Welt. Hier in Andalusien, wo wir leben, trifft man auf Landstraßen bis zum heutigen Tag Schafherden. Da muss man etwas Geduld haben und dankbar sein dass sie das Auto polieren wenn sich links und rechts vorbeidrängeln. Was den Roman Der Alchimist anbelangt, könnte man zynisch sein. Man könnte Coelho den Dale Carnegie der Hippiegeneration nennen, das Buch im Regal unter C wie Castaneda einsortieren und zur Tagesordnung übergehen: James Joyce lesen und dergleichen. Aber vielleicht verpasst man dann etwas. Vielleicht gehört Der Alchimist eher neben Bücher wie Der kleine Prinz von Saint-Exupéry, oder Die unendliche Geschichte von Michael Ende, oder Siddhartha von Hesse. Und das ist keine schlechte Gesellschaft. Viel Spaß beim Hörspiel.

 

Ads by Google

 

Paulo Coelho: ‘Der Alchimist’ als Hörspiel online Das SR-Hörspiel Der Alchimist. Mit Philipp Schepmann (als Santiago, der Schafhirte aus Andalusien), Siegrid Schnückel (als Fatima), Peter Dirschauer (als der Kristallglashändler), Hüseyin Cirpici (als der Kameltreiber), Berthold Toetzke (als der Alchimist / Erzähler), Alois Garg (als Melquisedek ‘der König von Salem’), Thessy Kuhls (als ‘die Zigeunerin’), Peter Lieck (als ‘der Engländer’), Hubertus Gertzen (als der Karawanenführer) u. a. Produktion: Saarländischer Rundfunk 1997

Reisen auf den Spuren des Romans ‘Der Alchimist’ Ein Teil des Romans spielt im spanischen Andalusien, speziell der Küstenstadt Tarifa, die von römischen, sowohl als arabischen und christlichen Epochen geprägt wurde. Da wir nicht allzu weit davon entfernt leben und die Stadt oft besucht haben, kann ich einen Besuch in Tarifa empfehlen. Der Stadtkern liegt innerhalb der Mauern einer alten Burg. Voll mit kleinen Straßen, Cafés und Boutiquen. In naher Umgebung der Stadt sind Traumstrände für Surfer. Im nahen Küstendorf Bolonia sind die eindrucksvollen Ruinen der über 2000 Jahre alten römischen Stadt Baelo Claudia, inklusive Museum

Könnte Sie auch interessieren Umberto Eco: ‘Der Name der Rose’ als Hörspiel online

Des Weiteren Hermann Hesses Kultroman Demian als Hörspiel online

Mehr D. H. Lawrence: ‘Lady Chatterley’ als Hörspiel online

Avenita.net

 

40th anniversary of the novel The Neverending Story (1979) is just around the corner. German and Spanish editions (above) had the same design. English editions had different covers. There’s a German Full-cast dramatisation online. Link below

Fast 40 Jahre her. Michael Ende veröffentlichte sein Meisterwerk im Jahr 1979. Das Hörspiel ist ebenfalls gut, gleich von Anfang an, mit Frank Duvals Musik, die nach Tangerine Dream klingt. Link am Ende des Blogposts. Im Foto ist meine spanische Ausgabe. Das Cover hat so einen hohen Erkennungsgrad dass der unterschiedliche Titel kaum auffällt. Daneben ein Foto vom Autor, der mit 65 Jahren viel zu früh gestorben ist. In der ZDF-Umfrage Das große Lesen, an der sich 250.000 Leser beteiligten, ist Die unendliche Geschichte unter den 50 Lieblingsbüchern von erwachsenen Lesern in Deutschland. Genau gesagt, auf Platz 26. Knapp hinter Büchern wie Siddhartha (Platz 24), Der Zauberberg (Platz 22) und Harry Potter und der Orden des Phönix (Platz 21). So sehr ich Harry Potter mag, für meine Begriffe hat Die unendliche Geschichte mehr Tiefe, mehr Schönheit, mehr Lebensweisheit. Beim erneuten Lesen findet man immer wieder Dinge die einem vorher nicht auffielen. Wie zum Beispiel Michael Endes Anspielung auf das Gedicht ‘Weissagungen der Unschuld’  (1803) von William Blake: ‘Um eine Welt in einem Sandkorn zu sehen / und einen Himmel in einer wilden Blume / halte die Unendlichkeit in deiner flachen Hand / und die Ewigkeit in einer Stunde’. Siehe dazu eine Passage aus Die unendliche Geschichte.

‘Warum ist es so dunkel, Mondenkind?’ fragte er. ‘Der Anfang ist immer dunkel, mein Bastian.’ ‘Ich möchte dich gern noch einmal sehen, Mondenkind.’ Er hörte wieder das leise, singende Lachen. ‘Warum lachst du?’ ‘Weil ich froh bin.’ ‘Worüber denn?’ ‘Du hast eben deinen ersten Wunsch gesagt’, erwiderte sie. ‘Und wirst du ihn erfüllen?’ ‘Ja, streck deine Hand aus!’ Er tat es und fühlte, dass sie etwas auf seine flache Hand legte. ‘Was ist das, Mondenkind?’ ‘Ein Sandkorn’, antwortete sie. ‘Es ist alles, was von meinem grenzenlosen Reich übrig geblieben ist. Ich schenke es dir.’ Von dem Pünktchen auf Bastians Handfläche ging jetzt ein kaum wahrnehmbarer Schein aus. Bastian zog langsam seine Hand zurück und der leuchtende Punkt blieb wie ein kleiner Stern zwischen ihnen schweben. Der Keim wuchs sehr rasch. Er entfaltete Blätter und trieb Knospen hervor, die zu Blüten aufsprangen. Schon bildeten sich kleine Früchte, die, sobald sie reif waren, explodierten und neue Samenkörnern um sich sprühten. Aus den neuen Samenkörnern wuchsen wieder Pflanzen, doch hatten sie andere Formen, glichen Farnwedeln, Schachtelhalmen oder knorrigen Bäumchen. Jede leuchtete in einer anderen Farbe. Bald war rund um Bastian und Mondenkind, über und unter ihnen und zu allen Seiten, das samtene Dunkel mit sprossenden und wuchernden Lichtpflanzen erfüllt. (Gekürzte Romanpassage)

Die Idee von William Blake, und vielleicht auch Michael Ende, ist dass in jedem kleinen Teil den Ganzen, auch das Ganze enthalten ist. Wie eine Art Code oder – mal ganz modern – eine Art Algorithmus. Sie wissen schon, das was Leute früher mal Gott nannten. Dieses Gedicht Auguries of Innocence von Willam Blake inspirierte übrigens auch Bob Dylan und sein Lied Every Grain of Sand (1981). Zur unendlichen Geschichte könnte man ein companion Buch gebrauchen, etwas das es in Deutschland seltener gibt als in England. Dort gibt es Sachbücher die z. B. das Discworld-Universum von Terry Pratchett erläutern, oder die Welt der Geschwister Brontë  etc. Das folgende Hörspiel nach Michael Ende (1929-1995) ist der Romanvorlage ziemlich treu, obige Szene ist am Anfang vom zweiten Teil. Das Hörspiel gefällt mir besser als die Verfilmung – die keineswegs schlecht war, aber halt ein ausgesprochener Kinderfilm. Ich könnte mir ein Remake, vielleicht auch eine TV-Serie mit mehr Tiefe vorstellen. Bis dahin ist das Hörspiel für mich die beste Umsetzung des Romans.

 

Ads by Google

 

 

Michael Ende: ‘Die unendliche Geschichte’ als Hörspiel online Das Phonogram-Hörspiel Teil 1 Die unendliche Geschichte. Mit Clemens Kleiber (als Bastian), Jochen Striebeck (als Bastians Vater), Gerd Günther Hoffmann (als Herr Koreander), Matthias von Stegmann (als Atréju), Ulli Philipp (als Kindliche Kaiserin), Horst Breitenfeld (als Furchur der Drache), Karl Renar (als Artax), Jürgen Goslar (als Graógramán, der Bunte Tod), Wolfgang Büttner (Der Alte vom wandernden Berg), Horst Sachleben (als Gmork), Emely Reuer (als Jicha), Jochen Kalenberg (als Panzerriese), Michael Lenz (als Irrlicht), Herbert Bötticher (als der Affe Argax), Ursula Traun (Dame Ainóla), Helga Anders (als Uyulála), Franz Rudnick (als Ygramul), Hanne Wieder (als Morla), Günter Sauer (als Cairon), Christoph Quest (als Nachtalb), Kurt Zips (Winzling), Harald Leipnitz (als Erzähler), Frank Duval (Musik) u. a. Hier Link für Teil 2. Produktion: Phonogram, 1980.

Hinweis: Es gibt von dem Hörspiel auch eine WDR-Neuaufnahme von 2014 die als CD-Set erhältlich ist

Könnte Sie auch interessieren Peter Høeg: ‘Fräulein Smillas Gespür für Schnee’ als Hörspiel online

Des Weiteren Paulo Coelho: ‘Der Alchimist’ als Hörspiel online

Mehr Umberto Eco: ‘Der Name der Rose’ als Hörspiel online

Avenita.net

.