Kulturmagazin

Lieber Leser!

Wir schreiben über unsere Lieblingsthemen aus der Welt der Literatur, Film, Kunst und Musik. Öfters gibt es auch mal Fotos, Anekdoten & Ansichten aus unserem geliebten Gastland: Andalusien, der südlichsten, manche würden sagen, schönsten Region Spaniens. Auf der Startseite finden Sie unsere aktuellen Blogbeiträge und Artikel. Falls Sie mal länger Zeit haben und mehr über unsere Themen lesen wollen, köinnen Sie auch unsere umfangreichen Feature-Artikel auschecken. Wir hoffen dass Sie unser Netzmagazin informativ und unterhaltsam finden. Ein Gruß von der Redaktion!

Tag: Mythologie

German radio feature online about the origins of the Sleeping Beauty fairy tale. Curiously, these in some cases ancient myths have become part of the culture wars. 'Sleeping Beauty' was voted 'the least feminist Disney Princess' by Bustle magazine

‘In alten Zeiten hat man das Jahr noch in 13 Mondmonate eingeteilt, und einem Mondmonat entspricht auch der 28-Tage-Rhythmus der Menstruation. Wenn also die Königstochter ihre Regel bekommt – wenn sie die Schwelle zum Erwachsensein überschreitet – soll der Fluch einsetzen.’ – Zeilen aus einem Radiofeature vom Bayerischen Rundfunk, das diverse interessante Deutungen der Dornröschen-Story erörtert. Link folgt am Ende des Posts. Dass die im Märchen erwähnten 13 weisen Frauen – von denen eine den Fluch ausspricht – die 13 Mondmonate symbolisieren, klingt plausibel. Aber dies ist nur ein Aspekt von einem vielschichtigen Märchen, das wie eine Traumvorlage für einen Fantasy-Film wirkt. In der Tat wurde das Märchen unter dem Titel ‘Maleficent: Mächte der Finsternis’ (2019) verfilmt. Bebe Rexha sang dazu den Song
Continue reading…

Snow White is one of the most iconic but also mysterious fairy tales. Some elements, like an envious stepmother, seem possible - but who do the dwarves represent? Some evidence points to a connection with child labour in medieval mines

‘Hätt’ ich ein Kind, so weiß wie Schnee, so rot wie Blut und so schwarz wie Ebenholz!’ - Es ist eines der ikonischsten aber auch mysteriösesten aller Märchen. Teile davon, zum Beispiel die Zwerge, scheinen völlig aus dem Reich der Fantasie oder aus uralten Sagen zu entstammen. Andere Teile, wie die Eifersucht der eitlen Stiefmutter auf die schöne Stieftochter, sind aus psychologischer Sicht zumindest ansatzweise nachvollziehbar. Ein Radiofeature vom Deutschlandfunk berichtet jetzt über die bemerkenswerten Entdeckungen des hessischen Heimatforschers Eckard Sander in Verbindung mit dem Schneewittchen-Mythos. Link für die Sendung folgt am Ende des Posts. Sander war ursprünglich nicht an Schneewittchen interessiert, sondern an hessischen Bergwerken, in denen vor hunderten von Jahren aufgrund der engen Gänge oftmals Kinder zur Arbeit eingesetzt
Continue reading…

German radio feature online about the Medusa myth. There's something incredibly brutal about the story of her decapitation. Cellini's 'Perseus with the Head of Medusa' (1554) reminds me of the terror of the French Revolution...and modern terrorism

‘Seit der Antike dargestellt in Skulpturen und Gemälden, hat Medusa über Jahrtausende ihren Weg bis in die moderne Popkultur gefunden’ – So wird die berüchtigte Frau mit Schlangenhaaren in einem Radiofeature vom Bayerischen Rundfunk vorgestellt. Die Sendung mit der Althistorikerin  Giulia Grossi und dem Literaturwissenschaftler Prof. Dr. Volker Mergenthaler kann momentan online gehört werden. Link folgt am Ende des Posts. Ich werde vorher kurz die Sache mit der Popkultur auschecken: Zwei Beispiele wären Medusas Rolle in Filmen, wie in dieser Szene mit Uma Thurman in Percy Jackson: Diebe im Olymp nach dem Jugendroman von Rick Riordan. Was Musik betrifft, finde ich den Song Medusa (2020) von der Britin Nina Tribus ganz gut. Die Figur der Medusa ist heute wohl irgendwo in der Grauzone zwischen angsteinflößend und sexy angesiedelt.
Continue reading…

Interesting 2013 BBC radio drama online called 'The Lost Road' about the friendship between Tolkien and C. S. Lewis. There are some fantasy sequences, but mostly the play deals with their different views, for example, different religious views

‘The languages came first. Out of the languages came names. And from the names came stories, myths…’ – So spricht Tolkien, gespielt von Tom Goodman-Hill, über die Entstehung seines Werks ‘Der Herr der Ringe’ in einem anspruchsvollen BBC-Hörspiel von 2013. Eine Produktion, die, passenderweise, einige Fantasy-Elemente verwendet, um die Freundschaft der Fantasy-Autoren Tolkien und C. S. Lewis darzustellen. Das Hörspiel beginnt ca. 1926, als sich Tolkien und Lewis erstmals an der Universität von Oxford trafen. Das Hörspiel endet 1954, als C. S. Lewis schon mehrere Narnia-Bücher veröffentlicht hatte, während Tolkiens ‘Der Herr der Ringe’ kurz davor steht, von einem – nicht sehr enthusiastischen Verlag – veröffentlicht zu werden. Vor Beginn der realen Story, hat das Hörspiel einen ca. 4 Min. langen Fantasy-Prolog, in dem eine Elfenkönigin
Continue reading…

2001 German radio dramatisation online of 'The Hounds of the Morrigan' (1985). Celtic fantasy story - sort of Harry Potter - by female Irish author Pat O'Shea (1931-2007). Production by public service broadcasters SWR (Südwestrundfunk)

‘Sie waren auf dem Weg zu einem Dorf namens Kyledove, und sie veränderten unterwegs ihre Namen und ihre Gestalt. Und all das nur, weil ein Junge gerade versuchte, im Antiquariat in einer kleinen grauen Stadt ein bestimmtes Buch zu kaufen…’ – Der Roman der Autorin Pat O’Shea (1931-2007) wurde von keltischer Mythologie inspiriert und ist ein Jugendbuchklassiker, der Fans von Harry Potter gefallen könnte. Jetzt ist eine Hörspielfassung vom Südwestrundfunk online. Eine aufwändige, zweiteilige Produktion mit renommierten Sprechern wie Tom Schilling und Natalie Spinell. Link folgt am Ende des Posts. Story: Ein 10-jähriger Junge namens Pidge findet im Buchladen ein mysteriöses altes Buch namens ‘A Book of Patrick’s Writing’. Das Buch enthält magische Kräfte, und der Junge setzt aus Versehen eine Schlange namens Olc-Glas aus
Continue reading…

My Chatto & Windus edition of an excellent book - great as a Christmas present. In 'Thames: Sacred River' Peter Ackroyd explores history, mythology, poetry, art, music and literature connected to the river that, basically, created London

‘The note he left was signed ‘Old Father Thames, it seems he’s drowned…’. Die Personifikation des Flusses – der auf Deutsch die Themse genannt wird – ist Bestandteil der englischen Kultur. Auch deutsche Musikfans könnten obige Worte von der Genesis-LP Selling England by the Pound (1973) kennen. Hier singt Peter Gabriel die Zeile in 2016. Und hier ein Beispiel, wie der Dichter & Künstler William Blake (1757-1827) sich den Flussgott Old Father Thames vorstellte. Die Verbindung von Flüssen zu Kunst, Mythen und Legenden – die Peter Ackroyd im Buch ‘Thames. Sacred River’ (2007) erforscht – geht Jahrtausende zurück. Der Name Thames (der im modernen Englisch wie temms, mit einem weichen s, ausgesprochen wird) ist so ziemlich der älteste erhaltene Name in England. Ähnlich wird es beim Rhein sein. Flüsse waren nun mal die Geburtsorte von Zivilisationen.
Continue reading…

There's an excellent 1995 BBC radio dramatisation online of John Masefield's fantasy novel 'The Box of Delights' (1935), often regarded as a forerunner of Harry Potter. It may also appeal to fans of C. S. Lewis, Philip Pullman & Alan Garner

‘Als Kay nach dem ersten Schul-Quartal für die Weihnachtsferien nach Hause kam, hielt der Zug am Bahnhof von Musborough. Ein alter Mann mit einer Handglocke rief ‘Umsteigen nach Tatchester und Newminster…’ – John Masefields Roman um einen Jungen, der durch ein magisches Kästchen durch Raum und Zeit reisen kann, gilt in England als Klassiker, in der Tat als Vorläufer von Harry Potter. Die Story könnte auch Fans der Narnia-Bücher und Philip Pullmans ‘His Dark Materials’ gefallen. In Deutschland sind Buch und Film so gut wie unbekannt, obwohl in den 80er Jahren vom Herder Verlag eine Ausgabe unter dem Titel ‘Das wunderbare Kästchen‘ veröffentlicht wurde, die heute leider nur noch im Antiquariat erhältlich ist. Jetzt gibt es eine Chance, die Story online als BBC-Verfilmung von 1984 und als Hörspiel von 1995 kennenzulernen. Links am Ende des Posts.
Continue reading…

Now, I wonder who will find the key to the Da Vinci Code? It's 20 years ago that I read Dan Brown's bestseller. I liked it. The movie too. Less for the - not entirely new - conspiracy theories. More for the fact that works of art played a central role

‘Langdon erklärte Sophie die altertümliche Schreibweise, die sich vom Rosenlinien-Meridian herleitete, auf dem die Kapelle stand…’  – Ich las den Bestseller vor 20 Jahren zum ersten Mal und war ziemlich fasziniert davon. Weniger wegen den (nicht ganz neuen) Verschwörungstheorien. Mehr, weil Kunstwerke eine Rolle in der Story spielen Der Roman kann zur Zeit als deutsches Hörbuch online gehört werden. Link folgt am Ende des Posts. Im Bild ist meine englische Ausgabe – hat jemand den Schlüssel zum ‘Da Vinci Code’ gefunden? – die ein cooleres Cover als meine deutsche Ausgabe hat, die wie ein Horrorroman aussieht. Wenn man sich das englische Cover näher ansieht, ist darauf auch der sog. Vitruvianische Mensch von Leonardo da Vinci zu sehen, wodurch die Story schöngeistiger präsentiert wird. Sorry, aber solche Details sind
Continue reading…

Interesting German radio feature online about how humans - in different times and cultures - have projected various positive and negative images onto the wolf. From she-wolf suckling the founders of Rome to fairytales like Little Red Ridinghood etc.

Hörenswerte Deutschlandfunk-Sendung zum Thema Wolf online. Link folgt am Ende des Posts. Ein Gespräch mit dem österreichischen Biologen und Verhaltensforscher Prof. Kurt Kotrschal. Autor von erfolgreichen Büchern wie ’Hund & Mensch: Das Geheimnis unserer Seelenverwandtschaft’ (2016). Das klingt etwas esoterisch, bezieht sich aber auf die tatsächlich zum Teil irrationale Rolle, oder die verschiedenen Rollen, die der Wolf im Laufe von Zehntausenden von Jahren in der Wahrnehmung der Menschen hatte – und bis heute hat. Beispiel: Wie rational ist es wirklich, dass sich (keineswegs nur konservative) Politiker zur Zeit gegenseitig dabei überbieten, lauthals dazu aufzurufen, den Wolf wieder zum Abschuss freizugeben? Im obigen Bild sind zwei Exemplare aus meiner Sammlung von Kinderbüchern, die zwei ikonische Wolf-Mythen darstellen: Der Wolf
Continue reading…

My DVD of 'Reclaiming The Blade' (2009) about the sword as a cultural icon in art, film & literature. Also practical aspects of its manufacture. And rediscovery of long lost fighting techniques. Featuring Hollywood sword master Bob Anderson (1922-2012)

Es ist auf sympathische Weise idealistisch, ‘Schwerter zu Pflugscharen’ zu schmieden. Und vielleicht ist ohnehin ‘die Feder mächtiger als das Schwert’ – aber solche Sprichwörter bestätigen zugleich den Status als ikonisches Machtsymbol, den das Schwert fast 4000 Jahre innehatte. Siehe z. B. Excalibur, quasi britischer Gründungsmythos Ja, die Erfindung des Schießpulvers läutete den Niedergang der Schwerter ein, aber auf kultureller sowohl als auch auf praktischer Ebene, gibt es Bestrebungen, das Schwert nicht in Vergessen-heit geraten zu lassen. Davon handelt die Doku Reclaiming the Blade (2009), online auf YouTube. Link folgt. Im Bild ist meine DVD-Ausgabe. Im Industriezeitalter des 19. und frühen 20. Jh. kam die Rettung des Schwert-Mythos durch die Oper, durch Kunst und Romane. Später in Hollywood, in Rockmusik, und heutzutage in TV-Serien. Was
Continue reading…

The book that the movie is based on, above my Puffin edition, is actually a children's book. Nicolas Roeg made 'Walkabout' (1971) into a cult movie with amazing actors and landscape photography. Got the DVD but I'd love to see this in a cinema

Der britische Regisseur Nicolas Roeg wurde bekannt durch Filme wie ‘Wenn die Gondeln Trauer tragen’ (1973) und ‘Der Mann, der vom Himmel fiel’ (1976) mit David Bowie. Den größten Kultstatus hat jedoch sein in Australien gedrehter Spielfilm ‘Walkabout’ (1971), der in Deutschland den Untertitel ‘Der Traum vom Leben’ hat. Der Film kann momentan online gesehen werden. Link folgt am Ende des Posts. Im Bild, meine DVD und das Buch von James Vance Marshall, das Vorlage für den Film war. Dies ist im Prinzip ein Kinderbuch. Der Film hat die Story um einiges geändert, aber in beiden geht es um Kinder, die aufgrund von tragischen Ereignissen, gezwungen sind, alleine in der australischen Wildnis zu überleben. Bei diesem anfangs aussichtslos wirkenden Unterfangen werden die Kinder von einem jungen australischen Ureinwohner gerettet,
Continue reading…

I've been a fan ever since her debut novel 'Postmortem' (1990). Her latest thriller featuring Dr Kay Scarpetta is called 'Unnatural Death' (2023) and guess what? The legend of Bigfoot crops up in the story. Check out the new article in The Guardian, below

In der englischen Zeitung The Guardian ist gerade ein interessanter neuer Artikel über Patricia Cornwell erschienen. Die Journalistin Emine Saner hat ein längeres Gespräch mit der Krimiautorin geführt, in dem sie sehr offen über ihr Leben und ihre Ansichten spricht. Natürlich auch über ihre Romanfigur, Gerichtsmedizinerin Dr. Kay Scarpetta. Link für den Artikel folgt am Ende des Posts. Thema ist hier auch Cornwells neuer Scarpetta-Thriller ‘Unnatural Death’ (2023), der in Deutschland unter dem Titel ‘Leichenblass’ erst im Februar 2024 veröffentlicht wird. Wobei ich vermute, dass gar nicht so wenige deutsche Fans gut genug Englisch sprechen, um den Krimi schon vorher auszuchecken. Interessanterweise spielt in diesem 27. Scarpetta-Roman der Mythos um die geheimnisumwitterte folkloristische Figur Bigfoot eine gewisse Rolle. Dass Frau Cornwell
Continue reading…

In 1980 I saw 'The Empire Strikes Back' in a British cinema, coupled with a short film called 'Black Angel' (1980) by Star Wars art director Roger Christian. It was good. It got lost and found in the following decades but can be seen online now

Obwohl in Deutschland so gut wie unbekannt, war ‘Black Angel’ (1980) einflussreich, zumindest unter Filmemachern. Er gilt als einer der Auslöser für den Boom des Fantasy-Genres in den 1980er Jahren: Filme wie John Boormans ‘Excalibur’ (1981), Conan der Barbar (1982), Krull (1983), Der Tag des Falken (1985), Willow (1988) etc. Filme, die wiederum den Weg bereiteten für spätere Fantasy-Produktionen wie ‘Der Herr der Ringe’ (2001) und ‘Game of Thrones’ (2011). Der Kultfilm ‘Black Angel’ (1980), der nach seinem Erscheinen sprichwörtlich für Jahrzehnte verloren ging (wegen Pleite & Auflösung des Filmstudios), hat eine Verbindung mit George Lucas und Star Wars: Als ich 1980 in einem englischen Kino ‘Das Imperium schlägt zurück’ sah, lief als Vorfilm der 25 Min. lange Kurzfilm ‘Black Angel’. Der war in deutschen Kino, so weit ich weiß, nicht mit dabei.
Continue reading…

There's been a backlash against colour-blind casting. My take: As I see our myths and legends - which have historical as well as allegorical elements - as a pillar of western culture, I'm glad if lots of people from different backgrounds see it that way too

Wow! – Der erste englische Trailer für die kommende 10-teilige TV-Serie ‘The Winter King’ (2023) sieht verdammt gut aus. Die Story handelt von der Artus-Sage, spielt im 5. / 6. Jhr. nach Chr. Link für Trailer folgt am Ende des Posts. Im Bild, meine englische Penguin Ausgabe von Bernard Cornwells Roman ‘The Winter King’ (1995), dem 1. Teil der Trilogie namens ‘Die Artus-Chroniken’. Ich habe Fotos hinzugefügt, auf denen einige der Schauspieler zu sehen sind. Links nach rechts: 1. Stuart Campbell als Derfel Cadarn, Erzähler der Story, Anhänger von Arthur und, in der Tat, als Saint Derfel, eine historische Figur. 2. Ellie James als Nimueh, eine keltische Priestern, die mit den Göttern in Kontakt treten kann und von Merlin gerettet wird. 3. Iain De Caestecker als Arthur Pendragon, der uneheliche Sohn von König Uther, ein Kriegsherr, der aus dem Exil nach
Continue reading…

Goethe's 'Erlkönig' (1782) - a word related to Elven King - is probably the best known poem in Germany. Amongst others it inspired Schubert...and some metal bands. Above, a postcard showing father & son in the woods surrounded by pagan spirits

‘Wer reitet…’ Stop! Zitat unnötig, kennt jeder. Wir mussten Erlkönig (1782) in der Schule auswendig lernen und – wenn es einen erwischte – auch vortragen. Gleichfalls übrigens Schillers ‘Das Lied von der Glocke’. The good old days! Aber wer sagt, dass sie vorbei sind? Ein starkes neues Radiofeature über Entstehung und Hintergründe von Goethes Ballade ist momentan online. Link folgt am Ende des Posts. Im Bild ist ein Stück Popkultur aus vergangenen Zeiten, nämlich eine Postkarte, die den Kern der Story – Vater und Sohn im Wald, umgeben von heidnischen Geistern – exzellent darstellt. Was Musik betrifft: Ja, es gibt nachfolgend eine glorreich düstere Metal-Version, aber auch eine schöne klassische Vertonung von einer Komponistin, die ich erst durch das Radiofeature kennenlernte. Was soll schiefgehen? Satteln Sie schon mal ihr Pferd.
Continue reading…

'How do we know what is dead, Sir? You come from the city. You cannot know the ways of the country' Quote from 'The Blood on Satan's Claw' (1971) - featuring iconic actress Linda Hayden - which hints at the essence of the Folk Horror genre

‘Woher sollen wir wissen, ob das Hexentum tot ist, Sir? Sie kommen aus der Stadt und haben keine Ahnung von den Bräuchen der Land-bevölkerung.’ Ein Zitat aus dem Kultfilm ‘In den Krallen des Hexenjägers’ (1971), das auf die Essenz des sog. ‘Folk Horror’ Genres deutet. Der Kultfilm war Basis für ein neues BBC-Hörspiel, in dem auch die ikonische Schauspielerin Linda Hayden als Sprecherin mitwirkt. Link fürs Hörspiel ist am Ende des Posts. Im Film war Miss Hayden splitternackt zu sehen. In Deutschland war bis vor Kurzem nur eine geschnittene Fassung erhältlich. Zensiert wurden vermutlich auch Teile von Opfer- und Mordszenen, für die die Kultanführerin Angel eine Schafschere verwendet. Mal wieder einer dieser ‘ländlichen Aspekte’ des Folk Horrors. Der Film beginnt, typischerweise, mit einem jungen Mann, der mit einem Pferd den Acker pflügt und
Continue reading…

This performance of 'Tannhäuser' 1962 in Bayreuth, featured the black American opera singer Grace Bumbry in the role of Venus. She must have been around 25 back then - because in 2022 she's glorious 85 years old. Check music clip below

‘Geliebter, sag, wo weilt dein Sinn?’ - Hörspiel mit renommierten Sprechern wie Tobias Lelle und Gabrielle Pietermann. Link folgt am Ende des Posts. Ebenfalls online, ein exzellentes Feature, das sich tiefgreifend mit der inneren Thematik von Tannhäuser beschäftigt: Geht es hier darum, dass ein Vertreter der Moderne versagt, und verjagt wird? Oder ist Tannhäuser eine Anklage gegen institutionalisierte Religion? Oder veranschaulicht Tannhäuser zwei verschiedene Arten von Liebe, verkörpert von  der sinnlichen Venus einerseits, und der geistig-ethisch geprägten Elisabeth andererseits? Die Antwort überlasse ich dem sympathischen Literaturprofessor im Feature. Ich frage lediglich, ob man auch alle drei Optionen ankreuzen darf? Auf der Tannhäuser-CD im Bild ist John Colliers ikonisches Gemälde ‘In the Venusberg’ (1901). Wagners ursprünglicher Titel
Continue reading…

My 1963 Penguin Classics edition 'Medea and other Plays' by Euripides. With a 10-page introduction by renowned English classical scholar Philip Vellacott (1907-1997). Photo: From the film set of 'Medea' (1969) with Pasolini & Callas (as Medea)

‘E che? Io son Medea! E li lascio in vita? – ‘Was denn? Ich bin Medea! Und ich soll sie am Leben lassen?…Und wenn sie meine Kinder sind, so ist doch Jason ihr Vater!’ Düstere Zeilen, gesungen von Maria Callas in der Oper ‘Medea’ um die Kindesmörderin aus der griechischen Mythologie. Später spielte sie die Rolle in Pasolinis Spielfilm ‘Medea ‘(1969), siehe Foto von den Dreharbeiten. Und die literarische Vorlage des Autors Euripides von 431 v. Chr. Der Stoff inspirierte Dutzende von Musikstücken, inklusive Pop und Metal (ein, zwei Beispiele folgen). Ein Ballet, Gemälde, Romane, mitunter von Christa Wolf und Jugendbuchautor Rick Riordan. Jetzt ist auch ein preisgekröntes deutschsprachiges Hörspiel von 2016 online, mit renommierten Sprechern wie Roland Koch und Sylvie Rohrer. Ebenfalls ein BR-Radiofeature über den Mythos Medea. Links folgen am Ende 
Continue reading…

'Lilywhite Lilith...' Enigmatic figure Lilith seems to have been an ancient goddess who, according to feminist theology, was demonised and displaced, starting ca. 1500 BC, by patriarchal Indogermanic tribes who overthrew matriarchal societies

Ich habe ein älteres, quasi verschollenes, aber sehr hörenswertes Feature vom Südwestfunk über den Mythos Lilith gefunden. Link folgt am Ende des Posts. Lilith ist, kurz gesagt, eine uralte weibliche Gottheit, die mehr oder weniger aus der Religionsgeschichte verbannt wurde, aber so etwas wie ‘Adams erste Frau’ war – so wird sie von Mephisto in Goethes ‘Faust’ genannt. In der Tat, ist die Präsenz von Lilith am stärksten in Kunst, Musik und Literatur erhalten geblieben. Beispielsweise, links, das Gemälde ‘Lilith’ (1887) vom britischen Maler John Collier. Und rechts, George MacDonalds Roman ‘Lilith’ (1895), der von Tolkien und C. S. Lewis geschätzt wurde und nachfolgend als englisches Hörbuch online ist. Im SWF-Feature werden mehrere andere Bücher erwähnt. Die erste Erwähnung von Lilith, an die ich mich erinnere, war das starke Genesis-Lied
Continue reading…

My Orion Books edition of 'Sepulchre' (2007) by British writer Kate Mosse. I liked it. A mystery novel, set in France, in which, amongst others, Charles Baudelaire, Debussy, Dante Gabriel Rossetti - and Tarot cards - crop up is bound to get my attention

‘Mittwoch, 25. März 1891. Diese Geschichte beginnt in einer Knochenstadt. In den Gassen der Toten. Auf den stillen Boulevards, Promenaden und Sackgassen des Cimetière de Montmartre in Paris…’ – Spannender Roman von der Autorin, die mit ‘Labyrinth’ (2005) einen Bestseller hatte. Der Romantitel ‘Die achte Karte’ (2007) hat etwas mit Tarot-Karten zu tun. Im Bild, meine englische Ausgabe ‘Sepulchre’, wie der Originaltitel lautet. Ein deutsches Hörbuch vom Roman ist zur Zeit online. Link am Ende des Posts. Die Story spielt im späten 19. Jahrhundert, und in der Gegenwart. Im Jahr 1891 wird die 17-jährige Léonie Vernier eingeladen, Paris zu verlassen und das Landhaus ‘Domaine de la Cade’ von der Witwe ihres Onkels im südfranzösischen Ort Rennes-les-Bains zu besuchen. In umliegenden Wäldern stößt Léonie auf eine verfallene Grabstätte, und wird in eine
Continue reading…

Being a bit of a book collector, I was pleased to find this English book, over a hundred years old, called 'Stories from Wagner' subtitled 'Told to the Children' by C. E. Smith, with illustrations by Byam Shaw. Above, two scenes from 'Lohengrin'

‘Mein lieber Schwan!’ – Es gibt ein paar coole Sachen für Wagner-Fans: Ein Lohengrin-Hörspiel von 2018, mit vielen guten Sprechern, und ein umfassendes WDR-Radiofeature über Lohengrin von 2020. Links folgen am Ende des Posts. Für das Foto nahm ich ein über hundert Jahre altes englisches Buch namens ‘Stories from Wagner’ von C. E Smith, ein Kinderbuch mit Bildern von Byam Shaw. Beide Bilder zeigen Szenen von Lohengrin: Rechts, der Schwan, der sein Boot zieht, als er zu Elsas Rettung kommt. Links, die Gralstaube, die vom Himmel herabschwebt, die Kette des Schwans löst und ihn somit wieder in einen Menschen zurückverwandelt. Wenn man die Story in Prosaform liest, kommt der märchen-hafte Charakter, à la Brüder Grimm, stark zur Geltung. Besonders die Bösewichte – die Hexe Ortrud und Graf Telramund – sind wie aus dem
Continue reading…

Christopher Lee (1922- 2015) said the British cult classic The Wicker Man (1973) was his best movie. Filmed in the Scottish Highlands, it has an experimental folk music soundtrack. The film inspired songs by Radiohead and, of course, Iron Maiden

Ein Kultklassiker im wahrsten Sinn: Ein Thriller um eine Dorfgemeinde die auf einer abgelegenen Insel vorchristlich-keltische Kulte betreibt. Link für das exzellente Hörspiel von 2020 folgt am Ende des Posts. Es beruht auf dem Film The Wicker Man (1973) mit Christopher Lee, links im Bild, als Anführer des Kults. Der Titel The Wicker Man bezieht sich auf eine riesige, aus Holz gebaute Figur, siehe Foto, in der den keltischen Göttern, per Feuer, Menschen geopfert wurden. Gemäß römischen Berichten, gab es so etwas wirklich. Anders als in England, ist der Film in Deutschland relativ unbekannt. Christopher Lee betrachtete The Wicker Man (1973) als seinen besten Film, und auch unter englischen Filmkritikern gilt er als Klassiker des britischen Kinos und des Horror-Genres. Es überrascht kaum dass er ein Lied von Iron Maiden inspirierte. Und auch ein Lied von
Continue reading…

The birthday of Wolfgang Amadeus Mozart (1756-1791). Above, a good book about the The Magic Flute by German Egyptologist Jan Assman. As for the music, we like the 2003 production with Sir Colin Davies & Diana Damrau. See clip

Es ist der Geburtstag von Wolfgang Amadeus Mozart (1756-1791). Zu seiner enigmatischen Oper Die Zauberflöte gibt es ein gutes Buch, links im Bild, von dem Ägyptologen und Religions-wissenschaftler Jan Assmann. Und ein neues Hörspiel – und ein neuer Spielfilm von Roland Emmerich! Aber zuerst Musik. Wer braucht noch Symphonic-Metal wenn Diana Damrau wie eine Gothic-Göttin die Königin der Nacht spielt und gegen Die Eingeweihten wettert?

Aus dem 2. Akt von Mozarts Zauberflöte
Live DVD 2003 Royal Opera House
Leitung: Sir Colin Davies
Mit: Diana Damrau (Königin der Nacht)
Dorothea Röschmann (Pamina)
Will Hartmann (Tamino)
Continue reading…

WDR radio dramatisation of the 'Nibelungenlied' online. Based on an influential theatre play by Friedrich Hebbel. My book of the Nibelungenlied has an illustration (Siegfried's Death) based on 19th century wall painting by Julius Schnorr von Carolsfeld

Hörspielklassiker vom Nordwestdeutschen Rundfunk, dem Vorgänger des WDR. Gute Klangqualität. Text beruht auf dem Theaterstück von Friedrich Hebbel, eine der einflussreichsten Umsetzungen des Nibelungenlieds. Mitunter Inspiration für Wagners Der Ring des Nibelungen. Auch Vorlage für den Spielfilm Die Nibelungen (1967) von Harald Reinl. Im folgenden Hörspiel sind viele renommierte Sprecher, u. a.

Max Eckardt – (als Siegfried)
Hermann Schomberg – (als Hagen von Tronje)
Lieselotte Schreiner – (als Brunhild)
Gerd Brüdern – (als König Gunther)
Maria Becker – (als Kriemhild)
Margarete Melzer – (als Frigga)
Ulrich Haupt – (Volker der Spielmann)
Fritz Kortner – (Hunnenkönig Etzel)
Bernhard Minetti – (als Dietrich von Bern)
Continue reading…

It's the 80th birthday of Alan Garner, author of novels like The Weirdstone of Brisingamenfor and Elidor. His novel The Owl Service is based on Welsh mythology. Filmed as a TV-Series in 1969 with film locations in Wales. See YouTube clip below

Links im Bild die Verfilmung von Alan Garners  Roman The Owl Service (1967). Nachfolgend auch ein ABC-Hörspiel von 1987. Es geht in der Story um eine walisische Sage deren Handlung sich unter modernen Jugendlichen wiederholt. Buch und Film haben in England eine große Fan-Gemeinde. In Deutschland wurde der Roman als Eulenzauber veröffentlicht. Garners Schreibstil ist gewöhnungsbedürftig und die Story ist komplex, sie beruht auf keltischen Mythen die im Mittelalter unter dem Namen Mabinogion aufgeschrieben wurden. Eine der Figuren ist Blodeuwedd (sprich Blo-DEI-weth) die von einem Zauberer aus Blumen erschaffen wird weil sein Sohn Lleu dazu verflucht wurde, nie eine Frau zu finden. Später verwandelt sie sich in eine Eule. Der walisische Name für Eule ist Blodeuwedd. In Alan Garners Roman sind drei Jugendliche, um die 17 Jahre
Continue reading…

1981 German radio dramatisation from public broadcasters WDR online of Oscar Wilde's Salome, the theatre play that also became an opera. Above, my DVD edition of a noted 1974 performance in Vienna with Teresa Stratas in the title role

Bibelzitat: ’Als aber der Geburtstag des Herodes begangen wurde, tanzte die Tochter der Herodias vor ihnen, und sie gefiel dem Herodes, weshalb er mit einem Eid zusagte, ihr zu geben, um was irgend sie bitten würde. Sie aber, von ihrer Mutter angewiesen, sagt: Gib mir hier auf einer Schüssel das Haupt Johannes des Täufers (Matthäus 14,6) Salome wird im Neuen Testament als Herodias Tochter erwähnt aber nicht namentlich genannt. Trotzdem wurde sie zu einer düster-ikonischen Figur die vielfach in Kunst, Literatur, Theater, Film und Oper thematisiert wird. Auch in Rockmusik, gleich mehr dazu. Was das Hörspiel betrifft, ist dies eine Produktion mit renommierten Sprechern wie Katharina Thalbach, hier in der Titelrolle. Link folgt am Ende des Posts. Im Foto ist meine DVD von der Oper Salome (1905) von Richard Strauss nach dem Theaterstück Salome (1891) von Oscar
Continue reading…

My 2-DVD-set of the Richard Strauss opera Elektra (1909). Impressive set and performances. Libretto by Hugo von Hofmannsthal, based on Sophocles' tragedy Electra. About Elektra's revenge for the murder of her father Agamemnon

‘Ob ich die Musik nicht höre? Sie kommt doch aus mir!’ – Ja, die völlig abgehobene Elektra bekommt letztendlich was sie wollte. Aber sie bezahlt einen hohen Preis dafür. Der ca. 2400 Jahre alter Psychothriller von Sophokles ist am bekanntesten als Oper von Richard Strauss. Jetzt ist eine Hörspielversion online, mit Hollywood-Megastar Kristin Scott Thomas in der Titelrolle, und Musik von PJ Harvey. Link folgt am Ende des Posts. Auf Deutsch gibt es eine Radiosendung über eine Elektra-Aufführung bei den Salzburger Festspielen 2020. Im Bild ist meine DVD von der Produktion von Götz Friedrich mit Dirigent Karl Böhm von 1981. Sie kann auf Youtube gesehen werden, Link folgt. Eindrucksvoll düster, mitunter weil eine Wiener Lokomotivfabrik aus dem 19. Jahrhundert als Drehort diente. Die Weichen sind gestellt für einen Horrortrip…es geht um Rache.
Continue reading…

I totally get it when someone isn't into Wagner and his music, but the TV series Wagner (1983), above, with Richard Burton, Vanessa Redgrave and many other stars is brilliant, includes good opera scenes and also shows the dark sides of the man

Starke Produktion vom Bayerischen Rundfunk. Link folgt am Ende des Posts. Obwohl Musik von der Oper darin vorkommt, ist dies tatsächlich ein Hörspiel, mit renommierten Sprechern wie Stefan Wilkening, Laura Maire, Michael Schwarzmaier. Letztgenannter in der Rolle von Wagner. Denn hier wird, neben der Hörspielbearbeitung der Opern, auch die Entstehung der Oper erzählt. Es ist ein Hörspiel mit dokumentarischem Charakter. Man sollte sich nicht davon abhalten lassen, dass dies nominell ein Jugendhörspiel ist. Es ist eine anspruchsvolle Produktion, geschrieben von der Germanistin & Musikwissenschaftlerin Katharina Neuschaefer. Im Bild ist übrigens mein DVD-Set vom Jahrhundert-Ring, und die empfehlenswerte TV-Serie Wagner (1983) mit Richard Burton in der Titelrolle. Ein Muss für Opern-Fans. Gleich mehr dazu. Das BR-Hörspiel ist ebenfalls unterhaltsam
Continue reading…

Mermaid legends figure hugely in literature, music, film & art. Above, ‘A Mermaid‘ (1900) from John William Waterhouse. In the blog is also info about radio dramatisations of the Undine legend by De la Motte Fouqué and Ingeborg Bachmann

‘Nur durch die Liebe eines Menschen bleibt ein Traum von uns, eine Fußspur irgendwo auf der Welt…Sag dass du mich liebst!’. Hörspiel um den Meerjungfraumythos. Atmosphärische Produktion aus DDR-Zeiten eines Klassikers der deutschen Romantik. Mit renommierten Sprecherinnen wie Monica Bielenstein – in der Titelrolle der Nixe Undine. Link folgt am Ende des Blogposts. Die Märchennovelle Undine (1811) war einflussreich, wurde in viele Sprachen übersetzt. Diente auch als Vorlage für Musik, Oper, Ballet. Gleich mehr dazu. Story von einem Ritter der sich in einem Wald verirrt und bei Fischerleuten aufgenommen wird deren Haus nahe einem See liegt. Sie haben eine ca. 18-jährige Pflegetochter namens Undine die unter merkwürdigen Umständen zu ihnen kam Um so mehr der Ritter über sie herausfindet, um so mehr gerät er in ihren Bann. Die Meerjungfrau
Continue reading…

Book of Kings: The 2002 BBC radio dramatisation 'Kings' about the reign of the biblical King David is online. Beautiful five-part production (Sebastian Baczkiewicz and Kate Clanchy) with many renowned speaker and especially composed music

BBC-Hörspiel vom Jahr 2002 über den biblischen König David. Gemäß der Bibel war David als Junge ein Schafhirte der Harfe spielte und Ruhm erlangte indem er den mächtigen Krieger Goliath in einem Zweikampf mit seiner Steinschleuder besiegte. Die Geschichten von David stammen aus einer Zeit von etwa 1000 v. Chr. Das Hörspiel ist eine aufwendige fünfteilige Produktion. Über dreieinhalb Stunden lang. Viele Sprecher, u. a:

Adam Levy (als David)
John Bennett (als Samuel)
Gerard Murphy (als Saul)
David Calder (als Eleazar)
Ewan Balley (als Goliath)
Claire Rushbrook (als Michal)
Eglah: Sheridan Smith (als Eglah)
Helen Longworth (als Abigail)
David Timson (als Jesse)
Continue reading…