Hörspiele & Dokus im Internet und auf Audio-CDs

Wir sind weitgehend Fans von den Britischen Inseln, was teils mit persönlichem Geschmack, literarischen und musikalischen Vorlieben und teils auch mit Familienverbindungen zu tun hat. Aber selbst wenn keins davon er Fall wäre, würden wir sagen dass der Standard und das Online-Angebot der öffentlich-rechtlichen Senders BBC Radio 4 phenomenal ist. Wir werden in dieser Rubrik öfters auf interessante aktuelle BBC-Hörspiele und Dokus, besonders wenn sie Bezug zu Themen unseres Webmagazins haben. Sie wissen schon, die üblichen Verdächtigen: Von A für Austen, B für Brontë, C für Christie, D für Du Maurier…Eliot, Fowles, Gaskell, Hardy bis zu Tolkien, britischer Folkmusik und den megalithischen Monumenten der Inseln. Um nur einiges zu nennen. Herrgott, manchmal scheint es bei BBC-Radio sogar mehr an deutscher Kulturpflege zu geben als in deutschen Medien. Macht es Sie neidisch dass wir im Jahr 2010 auf BBC Radio 4 eine englische Hörspielproduktion von Hesses Glasperlenspiel gehört haben? Some guys have all the luck! BBC Radio hat auch schon mal den gesamten Ring des Nibelungen von Wagner 14 Stunden Nonstop gesendet. Könnern Sie sich das in Deutschland vorstellen? Wie auch immer. Dass das altehrwürdige Medium Radio heute noch so gut im Rennen liegt, hat auch praktische Gründe, z. B. die Tatsache dass man nicht an einen Bildschirm gefesselt ist sondern Sendungen mit geschlossenen Augen auf dem Sofa, am Kaminfeuer oder am Steuer bei einer langen Autofahrt hören kann. Bei Radioprogrammen kann man, wenn unbedingt nötig, sogar arbeiten, sei’s auf dem Bau, in der Küche, in der Werkstatt oder wo auch immer. Gutes Radio ist wie ein unaufdringlicher aber treuer Weggefährte, während TV uns oft an Leute erinnert die konstant im Mittelpunkt des Geschehens stehen wollen und komplette Zuwendung fordern. Raten Sie mal, welchen Typ wir lieber mögen?

Keine Chance Radioprogramme zu hören? Das Gute ist dass man bei vielen BBC-Radioprogrammen im Internet heute nicht mehr an einen einzigen Sendetermin gebunden ist. Man kann Hörspiele und Dokus meist 7 Tage lang per (kostenlosem) BBC iPlayer online hören. Das ist etwas das sich unsere Redaktion zu Nutzen machen wird, denn dadurch haben wir die Zeit, uns ein Programm anzuhören und dann für unsere Leser eine kleine Rezension zu schreiben die immerhin noch 5 oder 6 Tage lang aktuell und von Interesse sein könnte. Muss man perfekt Englisch sprechen um an englischen BBC-Hörspielen, also richtigen full-cast Produktionen mit verschiedenen Sprechern und Klangeffekten etc, Spaß zu haben? No Sir, wenn ein Grundwissen vorhanden ist, sind Hörspiele sogar eine exzellente Möglichkeit, sein Englisch aufzupolieren. Dabei ist hilfreich wenn man mit Sachen anfängt die man vielleicht schon als Buch oder Film kennt und mag. Bei Hörspielen die auf CD erhältlich sind, hat man natürlich den zusätzlichen Bonus, dass man Sachen die man nicht ganz mitgekriegt hat, nach Belieben wiederholen kann. Apropos: Da wir in diesem Moment, wo wir die Idee für unsere BBC-Radiotipps-Feature ausarbeiten, noch nicht genau wissen wann wir mit unserem Netzmagazin online gehen, und weil es ärgerlich wäre, Lesern von Radioprogrammen vorzuschwärmen die schon weg vom Fenster sind, machen wir heute zum Start dieser Rubrik folgendes: Hier sind 6 unserer Kurzrezensionen von BBC-Radioklassikern die Sie als Audio-CDs bei Amazon.de kaufen können. Als Vorgeschmack auf zukünftige, himmlische Radio-Stunden und Tage…Radio Days indeed. Lust Rezensionen zu schreiben? Lesen Sie folgenden Absatz

Mitgestaltungsmöglichkeit für Leser in dieser Serie? Zum einen können uns Leser und Radio-Fans ihre eigenen Tipps für aktuelle Radiosendungen schicken. Das BBC-Angebot ist groß und vielleicht haben Sie ja etwas gehört das wir verpasst haben. Es ist auch kein Problem, zwei verschiedenen Berichte von Sendungen zu haben. Selbst wenn ein Sendetermin schon verflossen ist, kann es durchaus interessant sein, einen Bericht oder einen Zusammenfassung davon zu lesen. Zum Beispiel von Neuigkeiten die aus einem Doku hervorgegangen sind. Radio ist bei Dokus & Reportagen meist an der Vorfront weil es Qualitätsprogramme schneller und billiger produzieren kann als TV. Auch Rezensionen von Hörspielen sind willkommen, besonders wenn sie zumindest ansatzweise mit Themen unseres Netztmagazins zu tun haben. Wir nehmen auch Rezensionen auf Englisch an denn es ist leicht für uns, ein oder zwei Absätze (so etwa von der Größe die sie gerade lesen) aus dem Stehgreif zu übersetzten. Alles Material, deutsch oder englisch, sollte jedoch von Lesern persönlich stammen und kein Copyright verletzen

BBC-Radiohörspiele online kaufen? Es folgen einige unserer Tipps. Es versteht sich von selbst, dass unsere Meinungen und Empfehlungen nur unsere persönlichen Ansichten repräsentieren und wir weisen grundsätzlich daraufhin dass dieses Netzmagazin keinerlei Verbindung zu den in unseren Artikeln erwähnten Künstlern, Autoren oder mit der britischen Rundfunkanstalt BBC hat. Wenn Sie einen oder mehrere der Tonträger über folgende Links kaufen, unterstützen Sie damit unser Netzmagazin, übrigens ohne dabei einen Cent extra zu bezahlen. Wir sind selber Kunden bei diesen Online-Anbietern und finden den Service gut. Sie können uns auch gerne Ihre Meinung zu den hier erworbenen Hörspielen mitteilen. Vielen Dank und ein Gruß von der Redaktion!

Hörspielklassiker nach J. R. R. Tolkien

BBC-Produktion: ‘The Lord of the Rings’ (1981)10 Audio-CD -Set (Spieldauer ca. 13 Std.)
Unser Kommentar: Es ist nicht übertrieben, diese BBC-Produktion von ‘Der Herr der Ringe‘ ein Stück Radiogeschichte zu nennen. Damals herrschte in Großbritannien ein reger Tauschhandel mit Kassettenaufnahmen unter verzweifelten Tolkien-Fans die Sendungen verpasst hatten oder schlechten Radioempfang in ihrer Gegend hatten. Dies ist keine Lesung sondern ein aufwendiges Hörspiel mit vielen verschiedenen Sprechern. Für viele Fans, inklusive der Redaktion, ist dieses Hörspiel der späteren Kinoversion von Peter Jackson ebenbürtig. In der Tat, viele Leute sehen dieses Hörspiel, welches Jackson vor dem Dreh anscheinend wohlbekannt war, als einflussreich auf den Film. Plausibel. Die merkwürdige, frühere HDR-Verfilmung von 1978 zeigt dass Jacksons ganz andere Art, nämlich das Buch realistisch und implizit für ein Erwachsenenpublikum zu drehen, keineswegs der einzige oder offensichtliche Ansatz war, Tolkiens ‘unfilmbaren’ Stoff umzusetzen. Beim Anhören dieses Hörspiels bemerkt man viele Parallelen zum Film, bis hin zu kleinen Details wie dem markanten West Country Akzent von Sam, hier von Bill Nighy gespielt. Diese BBC-Produktion ist anspruchsvolle Unterhaltung mit guten Sprechern, von denen Ian Holm (hier Frodo) später in Jacksons Kinoversion (2001) natürlich Bilbo spielte. Auch Klangeffekte und Musik machen dies zu einem rundum beeindruckenden Hörerlebnis. Starke Kaufempfehlung

Jane Austen: Gediegene Unterhaltung garantiert

BBC-Produktionen: Mansfield Park. 170 Min.3 Audio-CD -Set / Oder: Emma. 315 Min. 5 Audio-CD -Set
Unser Kommentar: Wir können nicht garantieren, dass jeder HDR-Fan auch Jane-Austen-Hörspiele mögen wird, aber Austen-Fans werden diese Produktionen lieben. Hier ist große Kompetenz und Liebe zum Detail erkennbar. Das Mansfield-Park-Hörspiel gefällt uns ehrlich gesagt besser als die neuste Verfilmung (2007) mit Billie Piper. Das BBC-Hörspiel ist einfach so classy mit eigens komponierter Musik für ein Kammerorchester und mit über 20 verschiedenen Sprechern. Ähnlich bei Emma, wobei es hier natürlich auch starke Verfilmungen gibt. Obiger Emma-5-CD-Set ist ein Hörspiel, obwohl die Amazon-Bezeichnung Gekürzte Ausgabe / Audiobook, eine Lesung vermuten lässt. Bei zwei weiteren Austen-BBC-Hörspielen, nämlich Persuasion und Northanger Abbey, hatten wir das Glück, sie auf dem Radio zu erwischen, aber beide Hörspiele scheinen momentan leider nicht auf CD erhältlich zu sein. Wenn sich das ändert, informieren wir Sie. Austen-Fans empfehlen wir, bis dahin die obigen exzellenten Hörspiele zu genießen

BBC-Hörspielkrimis nach Agatha Christie

‘Murder on the Orient Express’ 2-Audio-CD -Set / Oder: ‘Murder at the Vicarage’ 2-Audio-CD -Set
Unser Kommentar: Die Romanvorlage von ‘Mord im Pfarrhaus’, obiger Miss-Marple-Krimi, erschien 1930. Die englische Originalfassung des Poirot-Thrillers  ‘Mord im Orient-Express’ wurde 1934 veröffentlicht. Egal ob man lieber Miss Marple oder Poirot als Detektiv mag – beide Geschichten sind große Christie-Klassiker. Hier als aufwendige Produktionen aus den 90er Jahren mit vielen verschiedenen Sprechern, guten Geräuschkulissen etc. Wir erwähnten an anderer Stelle dieses Netzmagazins dass wir, obwohl Mega-Fans von Christies Büchern, nie so recht von den Kinoverfilmungen begeistert waren. Speziell Poirot wurde von Schauspielern, z. B. Peter Ustinov für unseren Geschmack zu sehr als Witzfigur dargestellt, einfach zu dick aufgetragen. Bei den BBC-Hörspielen hingegen ist John Moffatt als Poirot für uns viel überzeugender und näher an Christies Romanfigur. Hinter seinen kleinen Fehlgriffen bei der englischen Wortwahl, kann der Belgier nämlich auch ziemlich bedrohlich klingen, zumindest für Leute die etwas verbrochen haben. Bei Miss Marple denken wir aufgrund der alten Filme immer noch an die Schauspielerin Margaret Rutherford, mit der wir eigentlich immer zufrieden waren. Aber auch June Whitfield, ebenfalls Marple-Darstellerin in Filmen, macht der Figur in Hörspielen alle Ehre. Da – zu unserer Überraschung – keine deutschen Christie-Hörspiele erhältlich zu sein scheinen, sind die BBC-Produktionen für Christie-Fans eigentlich ein Muss und gemütliche Abende am Kamin quasi vorprogrammiert

Yorkshire calling: Emily Brontës Romanklassiker als Hörspiel

Wuthering Heights. BBC-Radio 4-Audio-CD -Set
Unser Kommentar: Hörspielklassiker aus dem Jahr 1995, endlich als CD-Set (mit fast 5 Std. Spielzeit) erhältlich: Mit renommierten Spechern wie Amanda Root (Cathy), John Duttine (Heathcliff) und eindrucksvoller, speziell komponierter Musik, plus sämtlichen Klang-Effekten die man sich von einer stürmischen ‘Sturmhöhe’ wünscht. Tolles Hörspiel. Hier sind vielleicht etwas bessere Englischkenntnisse angebracht nicht zuletzt weil jeder, außer Lockwood, mit einem mehr oder weniger starken Yorkshire-Akzent (á la: ‘eathcliff from Woothering ‘eights) spricht, aber das ist eigentlich nur Gewöhnungssache und wer Buch oder Filme von diesem bemerkenswerten Stück Weltliteratur kennt und liebt, sollte sich dieses Hörspiel nicht entgehen lassen. Mehr von unseren BBC-Tipps demnächst.

Ads by Google

 

Avenita Kulturmagazin