Kulturmagazin

Lieber Leser!

Wir schreiben über unsere Lieblingsthemen aus der Welt der Literatur, Film, Kunst und Musik. Öfters gibt es auch mal Fotos, Anekdoten & Ansichten aus unserem geliebten Gastland: Andalusien, der südlichsten, manche würden sagen, schönsten Region Spaniens. Auf der Startseite finden Sie unsere aktuellen Blogbeiträge und Artikel. Falls Sie mal länger Zeit haben und mehr über unsere Themen lesen wollen, köinnen Sie auch unsere umfangreichen Feature-Artikel auschecken. Wir hoffen dass Sie unser Netzmagazin informativ und unterhaltsam finden. Ein Gruß von der Redaktion!

Tag: Kriegsliteratur

90 years ago the German anti-war novel 'All Quiet on the Western Front' (1929) was published. There's a BBC radio dramatisation online. Link below. Also made into a movie, with Lew Ayres, pictured above, as young soldier Paul Baumer

‘Er fiel im Oktober 1918, an einem Tag, der so ruhig und still war an der ganzen Front, dass der Heeresbericht sich nur auf den Satz beschränkte, im Westen sei nichts Neues zu melden’. Vor 90 Jahren wurde Erich Maria Remarques Roman ‘Im Westen nichts Neues ‘(1929) veröffentlicht. Sehr erfolgreich, auch international, mit Verkaufszahlen die schnell Millionenhöhe erreichten. Bald darauf erschien der Hollywood-Spielfilm All Quiet on the Western Front (1930), von dem das Foto stammt, mit Lew Ayres in der Rolle des jungen Soldaten Paul Bäumer. Was Hörspiele betrifft, existiert eine deutsche Produktion von Radio Bremen vom Jahr 2014, die jedoch trotz des 90. Jubiläums nicht online zu sein scheint. Schade. Aber stattdessen kann man sich die aufwendige BBC-Produktion von 2008 anhören. Link folgt. In englischen Produktionen, in Filmen sowohl als
Continue reading…

2014 WDR radio production about World War I memoir ‘Storm of Steel‘ (1920) by Ernst Jünger online. Introduced by German literature professor Helmuth Kiesel, who explains why Jünger‘s often dry, matter-of-fact style is still considered controversial

Eins der berühmtesten Bücher über den Ersten Weltkrieg. Nicht nur in Deutschland sondern auch international bekannt. Während Ernst Jünger (1895-1998) in Deutschland umstritten ist, genießt er im Ausland hohes Ansehen. Meine englische Ausgabe Storm of Steel vom Penguin Verlag enthält reihenweise lobende Zitate von renommierten britischen Zeitungen wie Daily Telegraph und Sunday Times. Der französische Schriftsteller André Gide wird folgendermaßen zitiert: ‘Without question the finest book on war that I know: utterly honest, truthful, in good faith‘. Das WDR-Hörspiel von 2014 ist eine interessante Produktion, genau genommen ein Doku-Hörspiel, insofern dass eine Geräuschkulisse und mehrere Sprecher darin vorkommen, aber auch aktuelle Kommentare die Ernst Jüngers Buch – das viel Berichterstattung aber wenig
Continue reading…

1963 BBC radio dramatisation of The Enemy Below online. The novel by Royal Navy officer D A Rayner (1908-1967) became a US movie with Robert Mitchum (Captain of the destroyer), and Curd Jürgens (U-boat commander). Pic: German film poster

U-Boot-Thriller der auch mit Curd Jürgens und Robert Mitchum verfilmt wurde. Originaltitel The Enemy Below (1957). Link fürs Hörspiel folgt am Ende des Posts. Auch der Spielfilm, in Farbe, ist online, sogar auf Deutsch. Beim Duell mit einem U-Boot geht es gleichermaßen um den Gegner auf der Oberfläche des Meers, in diesem Fall, ein Zerstörer im Südatlantik. Zeitraum: Vier Tage im September 1943. Eine Story nach dem Roman des britischen Marineoffiziers D A Rayner (1908-1967) der mitunter seine eigenen Erfahrungen verarbeitete, was der Story Realismus verleiht. Auch das BBC-Hörspiel lohnt sich auszuchecken. Gute Sprecher, u. a. ein deutscher Schauspieler:

Gerard Heinz (als U-Bootkommandant Peter von Stolberg – im Film gespielt von: Curd Jürgens)

Leo Genn (als John Murrell, der Kapitän des Zerstörers – Filmdarsteller: Robert Mitchum)
Continue reading…

1953 German radio dramatisation online of the classic anti-war novel Stalingrad (1945), written by German author Theodor Plievier while in exile in Russia. Based on interviews with, and diaries and letters of German prisoners of war in Russia

Der weltberühmte Roman über die Schlacht von Stalingrad ist als Hörspiel online. Eine Produktion von 1953 mit renommierten Sprechern wie Heinz Klingenberg und Eduard Marcks. Link folgt am Ende des Posts. Der in Russland entstandene deutsche Roman vom Untergang der 6. Armee im Kriegswinter 1942/43 hat dokumentarischen Charakter. Er beruht auf Interviews mit deutschen Soldaten in sowjetischen Gefangenenlagern. Die ungewöhnliche Romanperspektive entstand weil Theodor Plievier zu dieser Zeit als Kommunist im russischen Exil lebte. Als führendes Mitglied vom Nationalkomitee Freies Deutschland hatte er neben Interviews auch Zugang zu Tagebüchern und Briefen von deutschen Soldaten. Demgemäß hat der Roman keinen heroischen, geschweige denn kriegsverherrlichenden Charakter sondern erzählt von Verhungernden und Erfrierenden, von
Continue reading…