Kulturmagazin

Lieber Leser!

Wir schreiben über unsere Lieblingsthemen aus der Welt der Literatur, Film, Kunst und Musik. Öfters gibt es auch mal Fotos, Anekdoten & Ansichten aus unserem geliebten Gastland: Andalusien, der südlichsten, manche würden sagen, schönsten Region Spaniens. Auf der Startseite finden Sie unsere aktuellen Blogbeiträge und Artikel. Falls Sie mal länger Zeit haben und mehr über unsere Themen lesen wollen, köinnen Sie auch unsere umfangreichen Feature-Artikel auschecken. Wir hoffen dass Sie unser Netzmagazin informativ und unterhaltsam finden. Ein Gruß von der Redaktion!

Tag: Horror

There's a 2014 BBC radio dramatisation of William Peter Blatty's classic horror novel The Exorcist (1971) online. Link below. As I tend to skip gory scenes in movies, I probably prefer the radio play. Also scary. Pic: 25th Anniversary DVD

Einer der berühmtesten Horrorromane und Verfilmungen. Link fùr das aufwendige BBC-Hörspiel ist am Ende des Blogposts. Für mich persönlich ist das Hörspiel besser als der Film, denn ich mag keine allzu harten Filmszenen. Ich habe das Buch und die 25. Anniversary DVD, siehe Foto. Das Cover beruht auf dem berühmten Kinoplakat. Interessanterweise wurde das Foto von Pater Merrin vor dem Haus vom Gemälde ‘Das Reich der Lichter’ des surrealistischen Malers René Magritte inspiriert. Pater Lankester Merrin, im Film gespielt von Max von Sydow, ist auch die Titelfigur, der Exorzist. Ob man an den Teufel glaubt oder ihn für eine Erfindung der Menschen hält, muss jeder für sich entscheiden. Aber man könnte argumentieren dass es egal ist, denn auch fiktive Figuren haben durch Mythen, Literatur und Popkultur eine
Continue reading…

A BBC radio dramatisation of Ray Bradbury's novel 'Something Wicked This Way Comes ' (1962) is online. Link below. It's dark fantasy story about a sinister carnival visiting a midwestern town. Stephen King rates it highly in Danse Macabre (1981)

Ray Bradburys Romanvorlage Something Wicked this Way Comes (1962) wurde 1983 verfilmt. Disney arbeitet zur Zeit an einer Neuverfilmung. Link für das Hörspiel ist am Ende des Blogposts. Im Foto, meine englische Taschenbuchausgabe vom Gollancz Verlag. Auf dem Cover ist eine einsame Straße und ein Mann mit einer Ledertasche. Am Himmel zucken Blitze. In der Geschichte geht es um zwei 13-jährige Jungs in einer kleinen amerikanischen Stadt. Ein ominöser Zirkus kommt zu Besuch und bald darauf ist das geordnete Kleinstadt-Idyll in Gefahr, durch düstere magische Kräfte zerstört zu werden. Stephen King schätzt den Roman, er schreibt in Danse Macabre, seinem Sachbuch über das Horror und Fantasy Genre mehrere Seiten darüber. Er sieht darin die Darstellung eines apollinisch-dionysischen
Continue reading…

A 2015 German WDR radio dramatisation of 'The Serpent and the Rainbow' online. Link below. Wes Craven's horror movie about voodoo, see film poster above, was based on an investigative book by the anthropologist Wade Davis

Ich weiß noch, als ich vor Jahren in einem Videoladen – so etwas gab’s mal – dieses Cover sah. Aufgrund des Spruchs ‘Begrabt mich nicht, ich bin noch nicht tot!‘ klingelten bei mir die Trash-Alarmglocken und ich ging weiter. Vielleicht war es auch das Gesicht von dem Mann der unter dem Sargdeckel hervorschaut. Ich hätte nie erraten, dass es der Schauspieler Bill Pullman ist. Zu dieser Zeit wusste ich auch nicht dass der Spielfilm von Wes Craven mit Originaltitel The Serpent and the Rainbow (1988) auf einem kontroversen Sachbuch über Voodoo von dem Anthropologen Prof. Wade Davis beruht. Dessen These, die er auf Forschungsreisen in Haiti formte, ist dass Voodoopriester mittels Giften von Tieren (Tetrodotoxinen), die Fähigkeit haben, Menschen als ‘Zombies’ über Jahre in einen Trancezustand zu versetzen und zu versklaven.
Continue reading…

There's a 2007 BBC radio dramatisation of ’Dr Jekyll und Mr Hyde’ online. Link below. I got a paperback Penguin edition, above, of the novella by Robert Louis Stevenson. Cover: Detail of the painting ’The Private Conversation’ by Jean Beraud

Horrorklassiker von Robert Louis Stevenson (1850-1894). Der Autor ist mitunter berühmt für den Abenteuerroman Die Schatzinsel (1883). Aber ‘Der seltsame Fall des Dr. Jekyll und Mr. Hyde’ (1886) ist viel düsterer und brutaler – und einflussreicher in der modernen Literatur, mit der Thematik von einer gespaltenen Persönlichkeit, von der Dualität von Gut und Böse. Es gibt ein anspruchsvolles WDR-Hörspiel von 1997. Link folgt am Ende des Blogposts. Als Alternative, auch ein Link für ein gutes BBC-Hörspiel von 2007. Zu Romanbeginn ist der Notar Gabriel Utterson mit seinem Cousin Richard Enfield auf einem abendlichen Spaziergang im Londoner Stadtviertel Soho. Als sie an einem schäbigen Haus vorbeikommen, erzählt Enfield ihm, dass er vor einigen Monaten hier einen merkwürdigen zwergwüchsigen
Continue reading…

There's an excellent WDR German radio dramatisation of one of Stephen King's scariest novels online. Link below. Also a trailer for the upcoming movie remake Pet Sematary (2019). The original, DVD above, won't be all that easily bettered

Die Romanvorlage von 1983 und die Verfilmung von 1989 gehören zu Kings größten Erfolgen. Auch das WDR-Hörspiel mit vielen renommierten Sprechern ist gut gemacht. Link am Ende des Blogposts. Im Foto ist meine DVD Pet Sematary, so der Originaltitel. Hier noch ab 18, gemäß FSK mittlerweile ab 16. Aber die Story ist harter Tobak. Zumindest wenn man Angst vor Zombies, Wiedergängern oder auferstandenen Toten hat. Es ist ein altes Thema das von Stephen King neu interpretiert wird. Es geht um eine junge Familie aus Chicago die aufs Land umzieht. In ein anfangs idyllisch wirkendes Haus mit viel Garten und Waldgelände. Vater Louis Creed hat einen Job als Arzt auf der Krankenstation an der Uni von Maine. Das Problem mit dem Haus ist, dass es nah an einer Straße liegt auf der andauernd Lastwagen
Continue reading…

1988 radio dramatisation of 'The Night of the Living Dead' (1968) online. Link below. Why is horror such a resiliant genre? Why are dark fairy tales & apocalyptic bible stories still with us. They appeal to the feeling the world's going downhill, fast

George A. Romeros Horrorklassiker von 1968 gründete das Zombie-Genre, wie wir es heute kennen. Das recht gut gemachte Hörspiel vom Jahr 1988 beruht auf dem Drehbuch von ‘Night of the Living Dead’, so der Originaltitel. Link folgt am Ende des Blogposts. Das Kinoposter – auf dem die Lady links im Bild vielleicht etwas zu gut erhalten aussieht um als waschechter Zombie durchzugehen – kommt direkt auf den Punkt. Der Film beginnt auf einem Friedhof in ländlicher Gegend. Die Geschwister Barbra und Johnny, beide etwa Mitte Zwanzig, besuchen das Grab ihres Vaters. Johnny beginnt herumzublödeln und versucht seiner Schwester, als Scherz, Angst einzujagen und imitiert ein Monster vor dem sie als Kind Angst hatte. In der Zwischenzeit nähert sich, langsam aber sicher, aus dem Hintergrund die merkwürdige Figur eines
Continue reading…

The US movie adaptation The Ring (2002) with Naomi Watts is well known. The Japanese novel Ring (1991) by Koji Suzuki, (above) and Japanese adaptations like Ringu (1998) are good too. There's also a BBC radio dramatisation online. Link below

Die Hollywood-Verfilmung Ring (2002) mit Naomi Watts ist berühmt. Es gibt auch ein gutes Hörspiel online. Link am Ende des Blogposts. Im Foto ist meine englische Ausgabe von der Romanvorlage Ring (1991) von Koji Suzuki. Ich habe auch ein Foto von ihm beigefügt. Ich glaube, das mit dem Video muss ich nicht weiter erklären, oder? Die Story um das Mädchen Sadako ist ziemlich komplex, und das berüchtigte Video-Tape ist nur ein Teil des Puzzles – aber es spielt eine zentrale Rolle. In früheren Horrorfilmen dienten meist  irgendwelche archaischen Sachen wie Amulette als Aufhänger für den Plot. In Der Exorzist (1973) war es eine kleine irakische Statue, in Das Omen (1976) war es ein Muttermal im Form von 666. Koji Suzuki hingegen wählte etwas das seinerzeit sehr modern war. Bevor das Internet Teil des Alltags wurde, waren Videos ein
Continue reading…

Wham, bam thank you Bram: On the 100. anniversary of Bram Stoker's death we look at the homage to 'Dracula' that is Stephen King's 'Salem's Lot (1975)

Heute vor 100 Jahren, am 20. April 1912, starb Bram Stoker. Mit seinem Hauptwerk Dracula (1897) schaffte Stoker es, alte Mythen in einen damals sehr modernen Kontext zu setzen. Auf so prägnante Weise dass der Stoff heute noch das Horrorgenre prägt. Stephen Kings Roman ‘Salem’s Lot (1975) ist eine Art Hommage an Stokers Dracula und wurde auf Deutsch als Brennen muss Salem veröffentlicht. Ein neues Vorwort von King für die 2005-Ausgabe, erschien auch auf Deutsch. Aber Kings umfangreiches Vorwort für die Neuausgabe vom Jahr 1999 (siehe unsere englische Taschenbuchausgabe im Foto) ist, soweit wir sehen können, nicht auf Deutsch erschienen. King erzählt darin dass er Stokers Dracula zum ersten Mal im Alter von neun oder zehn Jahren las, so um das Jahr
Continue reading…

Susan Hill's horror novel The Woman in Black (1983) is online as a BBC radio dramatisation from 1993. Link below. Photo is of my paperback edition from Vintage Books. The cover shows Daniel Radcliffe from the movie adaptation in 2012

Die Überschrift bezieht sich darauf dass Susan Hills Roman Die Frau in Schwarz gerade vom den legendären englischen Hammer Studios als Kinofilm herausgebracht wurde. Übrigens sehr erfolgreich, mit dem Harry Potter Darsteller Daniel Radcliffe. Trailer am Ende des Artikels. Die BBC-Radioproduktion, Link ebenfalls unten, hält sich mehr an die Romanvorlage. Wir haben uns gerade den ersten von vier Teilen angehört: Gut gemacht. Eine Frau namens Alice Drablow ist im Alter von 87 Jahren gestorben und Arthur Kipps, der junge Repräsentant ihrer Anwaltskanzelei muss nach Nordengland zu ihrem Begräbnis fahren. Er wird außerdem beauftragt, sämtliche Papiere und Dokumente aus dem Haus der Frau einzusammeln und zur Kanzelei zu bringen. Sein Chef war selber als Kind dort und scheint eine Ausrede zu suchen um einen
Continue reading…

In 'Danse Macabre' Stephen King describes a nightmare about a typewriter. So here's is a little hommage of ours

Bram Stoker, Autor des klassischen Vampir Romans Dracula, starb am 20. April 1912. Anlässlich des baldigen 100. Jahrestags seines Todes, haben Horror-Autoren eine Auswahl der besten Vampir Romane der letzten 100 Jahre zusammengestellt und aus dieser Liste wiederum sechs Finalisten gewählt. Einer davon soll zum besten Vampir Roman seit Bram Stoker gewählt werden. So weit wir wissen, sind dies die sechs Finalisten. Wir haben sie, ohne spezifische Rangfolge, aufgelistet und kommentiert:

Brennen muss Salem (1975) von Stephen King, Originaltitel Salem’s Lot. Eins seiner besten Bücher, 1979 als TV-Miniserie mit David Soul und James Mason
Continue reading…

Horror classic: Candyman (1992), with film score by Philip Glass. Based on the story ’The Forbidden’ by Clive Barker. The DVD is good, with a lot of background material, interviews etc. There’s also a BBC radio dramatisation online. Link below

Clive Barker schrieb die Romanvorlage für den Horrorfilm Hellraiser – Das Tor zur Hölle (1987). Seine Kurzgeschichte Das Verbotene war Vorlage für den Film Candyman (1992), der sogar noch besser als Hellraiser ist. Nicht ganz so düster, aber mit mehr Tiefgang. Candyman hat mit seiner starken Titelfigur Chancen, ein Horrorklassiker à la Frankenstein und Dracula zu werden. Auch das BBC-Hörspiel ist gut gemacht. Link am Ende des Blogposts. Wobei der Film das Hörspiel und auch die ursprüngliche Kurzgeschichte übertrifft, sie erfolgreich ausschmückt und weiterentwickelt. Den englischen Begriff urban legends kann man mit Großstadtlegenden oder Moderne Mythen übersetzen. Davon handelt die Story: Studentin Helen arbeitet an einer Doktorarbeit zu dem Thema und stößt bei Interviews und bei Graffiti an Wänden auf die ominöse Figur
Continue reading…

Ouch! I won't say anything about this cover of Stephen King's novel 'Misery' (1987). Rob Reiner's 1990 movie adaptation with Kathy Bates and James Caan was excellent. There's also a pretty good German radio dramatisation online. Link below

Gutes Hörspiel nach Stephen King vom Jahr 1994 online. Koproduktion vom SDR und Radio Bremen. Link folgt am Ende des Blogposts. Die Romanvorlage Misery (1987) wurde auf Deutsch als ‘Sie‘ veröffentlicht. Rob Reiners erfolgreiche Romanverfilmung erschien in Deutschland dann wieder unter dem Originaltitel Misery (1990), ebenso das Hörspiel. Die Namensänderung war, wie so oft im deutschen Medienbetrieb, unnötig denn Misery ist der Name einer Romanfigur. Die Geschichte handelt von einem Schriftsteller namens Paul Sheldon. Er verdient gutes Geld mit klischeehaften Romanen um eine viktorianische Lady namens Misery Chastain. Aber er hat mittlerweile genug von Misery. Er will die Romanfigur sterben lassen und dann mit einer völlig neuen, moderneren Romanreihe beginnen. Er feiert den Neustart mit
Continue reading…

There's a BBC radio dramatisation of James Herbert's spooky novel The Magic Cottage online. Link below. In the biography, above, I read that thriller author Peter James, who was a friend of 'Jim' Herbert, considers Magic Cottage his best

Ein BBC-Hörspiel nach seinem Roman The Magic Cottage (1986) ist online. Link am Ende des Blogposts. In Deutschland bekam das Buch den Untertitel Das Haus auf dem Land. Einer der besten von James Herbert (1943-2013), speziell wenn man übersinnliche Spukgeschichten mag, eher als Splatter-Romane. Zu dieser Kategorie gehören einige seine früheren Bücher, wie Die Ratten (1974) und The Fog (1975), deutscher Titel Unheil. Vielleicht auch Blutwaffe (1978) mit der Story um die mythische Heilige Lanze. Ganz so apokalyptisch geht es in The Magic Cottage nicht zu. Es ist die Geschichte von einem jungen Paar das aufs Land ziehen will und dort ein romantisches Häuschen findet das ihren Vorstellungen entspricht. Mike ist etwas
Continue reading…