Kulturmagazin

Lieber Leser!

Wir schreiben über unsere Lieblingsthemen aus der Welt der Literatur, Film, Kunst und Musik. Öfters gibt es auch mal Fotos, Anekdoten & Ansichten aus unserem geliebten Gastland: Andalusien, der südlichsten, manche würden sagen, schönsten Region Spaniens. Auf der Startseite finden Sie unsere aktuellen Blogbeiträge und Artikel. Falls Sie mal länger Zeit haben und mehr über unsere Themen lesen wollen, köinnen Sie auch unsere umfangreichen Feature-Artikel auschecken. Wir hoffen dass Sie unser Netzmagazin informativ und unterhaltsam finden. Ein Gruß von der Redaktion!

Tag: Islandkrimi

My Orenda Books edition of Ragnar Jónasson's 'Snow Blind' (2010). Thriller à la Agatha Christie: Former theology student Ari Thór Arason (24) - now a rookie policeman in a snowed-in town in the north of Iceland - is on the trail of a killer

‘Die Dunkelheit lastete über dem Dorf, als sie in den Fjord hineinfuhren. Die Häuser mit ihren bunten Dächern waren in dieser Dunkelheit wie von einem Schleier überzogen, eine leichte Schneeschicht lag über den Gärten und Grashängen. ‘Ob es wohl einen harten Winter geben wird?’, fragte Ari…’ – Ich mag es, wenn Thriller an realen Orten spielen – in diesem Fall das Dorf Siglufjördur - und sei es nur, dass ich einen Grund habe, etwas auf Wikipedia herum-zustöbern. Der spannende Krimi ‘Schneeblind’ (2010) kann zur Zeit als deutsches Hörbuch online gehört werden. Link am Ende des Posts. Die Story hat etwas von einem Agatha-Christie-Mystery: Ein Whodunit mit diversen Verdächtigen, die in einem isländischen Fischerdorf festsitzen, aus dem es aufgrund einer Lawine bis auf Weiteres keinen Weg zur Außenwelt gibt. Dass
Continue reading…

Landscapes, nature and the elements often seem to play a role in thrillers of the Nordic noir genre. In 'The Prey' by Yrsa Sigurðardóttir a group of four or five people go missing in the wintry Lónsöræfi wilderness in the south-east of Iceland

‘Es gab keine menschlichen Spuren. Überall blendend weißer unberührter Schnee. Nichts Lebendiges war zu sehen, kein Wunder, denn an diesem öden Ort konnten mitten im tiefsten Winter nur wenige Tiere überleben.’ – Islands Lónsöræfi sind ikonische Tundra-Landschaften im Sommer, aber unerbittliche Schneewüsten im Winter. In dem Thriller ‘Schnee’, der nachfolgend online gehört werden kann, bekommt Jóhanna, eine Mitarbeiterin der freiwilligen Rettungswacht Hornafjörður, die Nachricht, dass in der Gegend eine Gruppe von vier oder fünf Leuten aus Reykjavik vermisst gegangen ist. Es gibt seit einer Woche kein Lebenszeichen mehr von ihnen. In einer Berghütte – die einst dem US-Militär gehörte, als die Amerikaner noch eine Radar-station in Island betrieben – finden Jóhanna und ihr Teampartner Þórir keine der Vermissten aber
Continue reading…

My Vintage Books edition of 'Operation Napoleon' (1999), one of the best by Icelandic author Arnaldur Indridason. Inspired by a secret WW2 project called Operation Unthinkable. Decades later in Iceland a melting glacier reveals a German bomber

‘Keflavik. Jetzt erinnere ich mich. Gab es nicht 1967 irgendeinen Zwischenfall da oben auf dem Gletscher?’ – Einer der besten Island-Thriller. Im Bild ist meine englische Ausgabe mit dem Titel ‘Operation Napoleon’ (1999). Story um eine Verschwörung, die vom Zweiten Weltkrieg bis in die heutige Zeit reicht. Die Romanverfilmung kam vor Kurzem ins Kino. Trailer folgt. Ebenso ein deutsches Hörbuch. Link folgt am Ende des Posts. Der Name Keflavik könnte manchen Thriller-Fans ein Begriff sein. Er taucht auch in Tom Clancys Roman ‘Im Sturm’ (1986) auf. Es ist der Standort eines US-Militärstützpunkts, der im Zweiten Weltkrieg gebaut wurde und dann auch im Kalten Krieg jahrzehntelang Signifikanz hatte. Die Story dreht sich um einen deutschen Bomber, der 1945 am Vatnajökull-Gletscher abstürzte, in Schnee und Eis versank und erst Jahrzehnte
Continue reading…

My Hodder paperback edition of the Iceland thriller 'Why Did You Lie?' (2013) by Yrsa Sigurdardóttir. On the cover you get a little glimpse of an iconic location that plays a role in the story: Thridrangar lighthouse - see photo in the post on the right

‘Wir haben noch eine Leiche entdeckt. Im Wasser direkt neben der Insel, sie hängt wahrscheinlich an einem Felsvorsprung.’ – Der psychologische Thriller der isländischen Autorin Sigurdardóttir hat eine entfernte Ähnlichkeit mit Agatha Christies ‘Und dann gabs keines mehr’ insofern, dass es um Rache und die Offenlegung von Lügen aus der Vergangenheit geht. Zu den Handlungsorten gehört zudem einer der abgelegensten Orte der Welt: Leuchtturm Tridrangar (Þrídrangar) auf einem 34 Meter hohen Felsen, 15 km von der isländischen Südküste entfernt. Das deutsche Hörbuch vom Roman ‘Nebelmord’ (2013) ist momentan online. Link folgt am Ende des Posts. Auf dem Cover meiner englischen Ausgabe ist etwas von den Felsen zu sehen, aber auf einem Foto bekommt man eine bessere Vorstellung davon. Zu Beginn der Story fliegt ein Fotograf
Continue reading…

2007 German radio dramatisation online of The Draining Lake (2004) by Arnaldur Indriðason. From public broadcasters WDR. I love 'Nordic Noir' although - considering there are on average 2 murders in Iceland per year - it really is a bit of a mystery

Hörspiel online mit renommierten Sprechern wie Sandra Borgmann und Bernhard Schütz. Link folgt am Ende des Post. Kommissar Erlendur und seine Kollegen Sigurdur Óli und Kommissarin Elinborg von der Kripo Reykjavík suchen nach Spuren in einem Fall der tief in die Vergangenheit zurückreicht. Und auch in das Ostdeutschland der frühen 60er Jahre, also Zeiten kommunistischer Herrschaft. Der Originaltitel Kleifarvatn (2004) und die englische Übersetzung The Draining Lake, links, haben mehr Bezug zur Story als der deutsche Titel. Der See Kleifarvatn begann im Jahr 2000 aufgrund von Erdbebem tatsächlich zu versickern und brachte alle möglichen Dinge zum Vorschein. Indriðason nimmt dies als Startpunkt der Story: Eine Hydrologin namens Sunna findet bei ihren Untersuchungen ein Skelett im See. Kommisar Erlendur steht vor einem Rätsel, was
Continue reading…