Kulturmagazin

Lieber Leser!

Wir schreiben über unsere Lieblingsthemen aus der Welt der Literatur, Film, Kunst und Musik. Öfters gibt es auch mal Fotos, Anekdoten & Ansichten aus unserem geliebten Gastland: Andalusien, der südlichsten, manche würden sagen, schönsten Region Spaniens. Auf der Startseite finden Sie unsere aktuellen Blogbeiträge und Artikel. Falls Sie mal länger Zeit haben und mehr über unsere Themen lesen wollen, köinnen Sie auch unsere umfangreichen Feature-Artikel auschecken. Wir hoffen dass Sie unser Netzmagazin informativ und unterhaltsam finden. Ein Gruß von der Redaktion!

Tag: Hörspiel

A radio dramatisation of 'Johnny Got his Gun' is online. Link below. The novel and the movie by Dalton Trumbo is today probably most famous for inspiring the Metallica song 'One' whose video (clip below) featured footage from the movie

Klingt fast zu gut um wahr zu sein, aber das folgende Hörspiel hat eine Verbindung zu einem der besten Lieder der Rockband Metallica, von ihrem Album And Justice for All (1988). Im Bild, ein Ausschnitt vom Cover der Single One die 1989 veröffentlicht wurde, zusammen mit einem starken Video (Clip folgt), das Passagen von dem Spiefilm Johnny Got his Gun (1971) enthält. Ein düsterer Antikriegsfilm von Dalton Trumbo, der Regie führte und die Romanvorlage schrieb. Der Mann, der unter Cineasten eine Kultfigur ist – mitunter Drehbücher für Spartacus (1960) und Papillion (1973) schrieb – kam in den 50er Jahren auf die sog. Schwarze Liste für unamerikanische Umtriebe. Was nicht gänzlich verwundert, denn der Film mit dem deutschen Titel ‘Johnny zieht in den Krieg’ zeugt von einer völligen Verbitterung, nicht nur darüber dass junge Menschen als Kanonenfutter in den Krieg geschickt werden, sondern vor allem darüber dass dies als Kampf für die Demokratie dargestellt wird, auch wenn es vorrangig eigenen Machtinteressen dient. Eine der eindrucksvollsten Stellen im Film und im Metallica-Video ist, als ein ansonsten völlig gefühlskalter Vater seinem Sohn erklärt: ‘Für die Demokratie würde jeder Mann seinen einzigen Sohn opfern’. An diese Worte erinnert sich sein Sohn, als er Jahre später in einem Krankenhaus liegt. Joe Bonham hat im Ersten Weltkrieg beide Arme und Beine verloren, ist nur noch Eins, ein Rumpf. Zudem hat er durch eine Granate sein Gesicht, also auch sein Augenlicht und die Fähigkeit zu sprechen verloren. Er kann nur noch durch mit Kopfbewegungen per Morsezeichen mit seiner Umwelt kommunizieren.

‘For democracy, any man would give his only begotten son’. (Aus dem Spielfilm Johnny Got his Gun, 1971, und im Metallica-Song ’One’ vom Album ‘And Justice for All’, 1988)

Der schwerverletzte junge Soldat fordert von der Armee dass er, als Mahnung gegen den Krieg, öffentlich ausgestellt werden soll. Als man ihm das verweigert, bittet er darum getötet zu werden, um seiner völlig hilflosen und unerträglichen Existenz zu entkommen. Als man ihm das auch verweigert, schickt er nur noch die Morsezeichen für das Notsignal SOS. Nicht alle ‘Antikriegsfilme’ sind so kompromisslos und desillusioniert. Die Geschichte ist durchaus als Hörspiel geeignet, denn sie besteht zum großen Teil aus innerem Dialog, also den Gedanken und Erinnerungen von Joe Bonham. Das Hörspiel lohnt sich, auszuchecken. Obwohl es aus dem Jahr dem Jahr 1940 stammt – nach Dalton Trumbos Roman von 1939 – ist die Klangqualität gut. Zudem wird die Rolle von Joe Bonham von einer echten Hollywood-Legende gesprochen, nämlich James Cagney.

 

Ads by Google

 

 

Hörspiel ‘Johnny Got his Gun’: Inspiraton für Metallicas Lied ‘One’ Das NBC-Hörspiel mit James Cagney, Gordon Jenkins, Verna Felton. Bearbeitung & Aufnahmeleitung: Arch Oboler. Produktion von 1940

Wussten Sie schon? Titel ‘Johnny Got his Gun’ ist eine Anspielung auf das US-Kriegsied Over There (1917), mit der Zeile ‘Johnny, get your gun, get your gun…’ Das Lied kommt auch im Hörspiel vor

Biografischer Spielfilm mit Bryan Cranston Deutscher Trailer für Trumbo (2015) über Autor Dalton Trumbo

Könnte Sie auch interessieren Cixin Liu: ‘Die drei Sonnen’ als WDR-Hörspiel online

Des Weiteren Aldous Huxley: ‘Schöne neue Welt’ als BR-Hörspiel online

Mehr Henning Mankell: ‘Mörder ohne Gesicht’ als Hörspiel online

Und Isaac Asimov: ‘I, Robot’ als Hörspiel online

Avenita.net

A 2015 German WDR radio dramatisation of 'The Serpent and the Rainbow' online. Link below. Wes Craven's horror movie about voodoo, see film poster above, was based on an investigative book by the anthropologist Wade Davis

Ich weiß noch, als ich vor Jahren in einem Videoladen – so etwas gab’s mal – dieses Cover sah. Aufgrund des Spruchs ‘Begrabt mich nicht, ich bin noch nicht tot!‘ klingelten bei mir die Trash-Alarmglocken und ich ging weiter. Vielleicht war es auch das Gesicht von dem Mann der unter dem Sargdeckel hervorschaut. Ich hätte nie erraten, dass es der Schauspieler Bill Pullman ist. Zu dieser Zeit wusste ich auch nicht dass der Spielfilm von Wes Craven mit Originaltitel The Serpent and the Rainbow (1988) auf einem kontroversen Sachbuch über Voodoo von dem Anthropologen Prof. Wade Davis beruht. Dessen These, die er auf Forschungsreisen in Haiti formte, ist dass Voodoopriester mittels Giften von Tieren (Tetrodotoxinen), die Fähigkeit haben, Menschen als ‘Zombies’ über Jahre in einen Trancezustand zu versetzen und zu versklaven.
Continue reading…

Famous for thrillers like the Wallander novels. Henning Mankell (1948 -2015) has also written some noteable books for kids and young adults like 'A Bridge To The Stars' about a boy called Joel. There's a BBC radio dramatisation online. Link below

Henning Mankell (1948 -2015) ist berühmt für seine Romane um Kommissar Kurt Wallander, mit spannenden Krimis wie Mörder ohne Gesicht (1991) und Mittsommermord (1997), um nur zwei der zwölfteiligen Reihe zu nennen. Aber der schwedische Autor schrieb auch bemerkenswerte Kinder- und Jugendbücher. Das BBC-Hörspiel handelt von einem Jungen namens Joel Gustafson, über den Mankell in den 90er Jahren vier Romane schrieb die autobiografische Elemente enthalten. Der erste erschien 1992.

1. Der Hund, der unterwegs zu einem Stern war
2. Schatten wachsen in der Dämmerung (1994)
3. Der Junge, der im Schnee schlief (1998)
4. Die Reise ans Ende der Welt (1998)
.

Das BBC-Hörspiel heißt ‘A Bridge To The Stars’ und basiert auf
Continue reading…

There's a 2004 BBC radio dramatisation of 'Mr. Ibrahim and the Flowers of the Koran' online. Link below, Based on the 2001 novel by Éric-Emmanuel Schmitt. The 2003 film adaptation with the late, great Omar Sharif (1932-2015), above, was good

Éric-Emmanuel Schmitts Roman mit dem französischen Originaltitel ’Monsieur Ibrahim et les Fleurs du Coran’ (2001) war Vorlage für einen sehenswerten Spielfilm mit Omar Sharif. Eine wunderbare Rolle für den Mann, den ich bis dahin immer mit Schiwago in Verbindung brachte. Den Doktor in Ehren, aber mittlerweile ist es die geniale Titelfigur Monsieur Ibrahim als die ich Omar Sharif (1932-2015) für immer in Erinnerung behalten werde. Auch das BBC-Hörspiel lohnt sich, auszuchecken. Link folgt am Ende des Blogposts. Auch hier zeigt sich, dass eine gute Geschichte immer gut ist, sowohl als Buch, Film, Theaterstück oder Hörspiel. Es geht um die Freundschaft zwischen zwei Menschen die auf den ersten Blick kaum unterschiedlicher sein könnten. Der eine ist der türkische, muslimische Besitzer von einem kleinen
Continue reading…

1992 BBC radio dramatisation with Sean Bean in the role of Martin Guerre online. Story filmed with Gérard Depardieu, above. Later with Richard Gere as 'Sommersby' (1993). The original story is set in 15th century - and really happened

Ein Hörspiel von 1992 mit Schauspieler Sean Bean in der Titelrolle. Link folgt am Ende des Blogposts. Die im 16. Jahrhundert spielende Story beruht auf wahren Begebenheiten und wurde 1982 mit Gérard Depardieu verfilmt. Er ist im Foto mit Nathalie Baye zu sehen. Aber ist er wirklich ihr Ehemann, oder hat er nur die Identität des seit Jahren verschollenen Soldaten Martin Guerre angenommen? Der Film war ein Erfolg, ist aber wahrscheinlich in Frankreich bekannter als anderswo. Die international bekannteste Version, gemäß Blick auf Amazon, ist das Remake mit Richard Gere und Jodie Foster das unter dem Titel Sommersby (1993) erschien und die Handlung ins 19. Jahrhundert, und in die Zeiten des Amerikanischen Bürgerkriegs verlegte. Die Story funktionierte auch in diesem Kontext gut, aber wenn ich mich recht erinnere,
Continue reading…

The 1997 BBC radio dramatisation of 'Bell, Book and Candle', is online. Based on a theatre play, it became famous as a 1958 movie adaptation with Kim Novak as the witch who puts a love spell on a very straight guy, played by James Stewart

Die Verfilmung mit dem Originaltitel Bell, Book and Candle (1958) ist ziemlich bekannt, wenn auch nicht so ikonisch wie Vertigo – Aus dem Reich der Toten (1958), in dem ebenfalls Kim Novak und James Stewart die Hauptrollen spielten. Der Titel Meine Braut ist übersinnlich bezieht sich darauf dass Kim Novak eine Hexe ist die sich in einen normalsterblichen Mann verliebt, oder zumindest ausprobiert, sich zu verlieben. Denn eigentlich vermeiden Hexen das, weil sie dadurch ihre magischen Kräfte verlieren. Filme über Hexen sind meistens entweder Horrorfilme, wie Rosemarys Baby (1968) oder Romantische Komödien wie die TV-Serien Verliebt in eine Hexe (1964) oder Bezaubernde Jeanie (1965). ‘Meine Braut ist übersinnlich’ gehört zur letztgenannten Kategorie. Wobei man den Eindruck bekommt dass der Autor
Continue reading…

2017 BBC radio dramatisation of Louisa May Alcott's classic 'Little Women' is online. Link below. I got various editions, the one from Puffin Classics is one of my faves. Also, a trailer for the new 2019 movie with Emma Watson & Saoirse Ronan

Heute am 29. November ist der Geburtstag von Louisa May Alcott (1832 – 1888) und es ist schön dass ihr Klassiker  Betty und ihre Schwestern (1868) auch in Deutschland eine beträchtliche Fan-Gemeinde hat. Jedenfalls anhand der enthusiastischen Rezensionen bei Amazon. Die Geschichte der March-Schwestern Meg, Jo, Beth und Amy die zu Zeiten des amerikanischen Bürgerkriegs mit wenig Geld und viel Kreativität um die Runden kommen, beruht auf eigenen Erfahrungen der Autorin. In mancher Hinsicht war das echte Leben von Louisa M. Alcott fast noch ereignisreicher als ihre Bücher. Durch ihren Vater kam Louisa schon als Kind in Kontakt mit einflussreichen Philosophen und Schriftstellern wie Henry David Thoreau und Ralph Waldo Emerson. Wobei die junge Autorin die Erfahrung machte dass
Continue reading…