Kulturmagazin

Lieber Leser!

Wir schreiben über unsere Lieblingsthemen aus der Welt der Literatur, Film, Kunst und Musik. Öfters gibt es auch mal Fotos, Anekdoten & Ansichten aus unserem geliebten Gastland: Andalusien, der südlichsten, manche würden sagen, schönsten Region Spaniens. Auf der Startseite finden Sie unsere aktuellen Blogbeiträge und Artikel. Falls Sie mal länger Zeit haben und mehr über unsere Themen lesen wollen, köinnen Sie auch unsere umfangreichen Feature-Artikel auschecken. Wir hoffen dass Sie unser Netzmagazin informativ und unterhaltsam finden. Ein Gruß von der Redaktion!

Tag: Thriller

A movie of The Girl in the Spider's Web, asequel to Stieg Larssen's Millennium trilogy is coming up, Trailer below. WI'm not in principle against the works of dead authors being continued. Bond movies for instance do it successfully

Die weltweit millionenfach verkaufte Roman-Serie erschien in Deutschland mit den Titeln Verblendung (2005), Verdammnis (2006) und Vergebung (2007). Stieg Larsson starb bevor die Bücher veröffentlicht wurden. Der Stoff wurde bisher zweimal verfilmt, zuletzt mit Bond-Darsteller Daniel Craig. Die Filme und Bücher haben auf Englisch den enigmatisch klingenden Namen The Girl with the Dragon Tattoo. Ende August erscheint beim schwedischen Norstedts Verlag, der auch die Originalreihe veröffentlichte, eine Roman-Sequel namens The Girl in the Spider’s Web (2015), geschrieben von dem schwedischen Autor David Lagercrantz. Man kann sich darüber streiten ob es gut ist, die Werke von verstorbenen Autoren fortzusetzten. Tatsache ist dass der neue 500 Seiten lange Roman simultan in
Continue reading…

There's a BBC radio dramatisation of Daphne du Maurier's story 'Don't Look Now' online. Link below. It's set in Venice, above a scene from the 1973 movie adaption. The radio play works good too and, yes, it has the scene with the dwarf in it

Originaltitel der Kurzgeschichte von Daphne du Maurier ist Don’t Look Now. Der Name wurde für das Hörspiel und die englische Verfilmung beibehalten. In Deutschland als Wenn die Gondeln Trauer tragen (1973) bekannt. Das Hörspiel ist gut gemacht, mit mysteriöser Musik untermalt. Es kann vier Wochen lang online gehört werden, Link am Ende des Artikels. Gleich zu Anfang erfährt man den Sinn des Titels. Die Eheleute John und Laura sitzen in einem Café in Venedig und John sagt zu seiner Frau: ’Dreh dich jetzt nicht um’ (don’t look now), aber hinter dir sitzen zwei ältere Damen und starren uns die ganze Zeit an’. Der Ton ist anfangs sehr jovial, John und Laura machen Witze über die Frauen. Wobei die Jovialität etwas gezwungen wirkt, denn das Ehepaar ist in Venedig um sich von dem Schock einer Familientragödie, dem Tod ihrer fünfjährigen Tochter, zu erholen. Das einstündige Hörspiel kommt schneller auf den Punkt als die Verfilmung. Von den zwei Frauen, von denen eine blind ist und hellseherische Fähigkeiten zu haben scheint, bekommt das Ehepaar mitgeteilt dass ihre verstorbene Tochter
Continue reading…

Birthday of Ruth Rendell who also wrote as Barbara Vine. The House of Stairs (1988) is set in late 60s early 70s London. The Portrait of Lucrezia Panciatichi (1545) plays a role. As does The Wings of the Dove (1902) by Henry James

Es ist der Geburtstag der Autorin Ruth Rendell, die auch unter dem Pseudonym Barbara Vine schreibt. Das war nie ein Geheimnis sondern hat damit zu tun dass die Autorin verschiedene Arten von Romanen unter den zwei Namen schreibt. Die Rendell-Romane sind eher traditionelle Krimis in denen Mordfálle systematisch von Detektiven wie Inspektor Wexford gelöst werden. Als Barbara Vine, würden wir sagen, schreibt sie eher psychologische Thriller in denen die Geschichte und die Persönlichkeit von Opfern und Tätern im Mittelpunkt steht. Das trifft jedenfalls auf Das Haus der Stufen (1988) zu, in dem zwar Morde vorkommen aber kein Detektiv. Interessanterweise sind die Barbara Vine Romane in Deutschland, zumindest anhand von Amazon-Rezensionen, deutlich beliebter als die Rendell-Romane. Im englischen Sprachraum hingegen hält sich das die Waage. Auf Deutsch erscheint Das Haus der Stufen beim Diogenes Verlag, den wir gut finden, obwohl deren Cover nicht sehr nach einem Thriller aussieht. Auch Diogenes verwendet Bronzinos Porträt von Lucrezia Panciatichi (1545) auf dem Cover. Aber auf unserer englischen Penguin Ausgabe. oben im Bild, wird das Gemälde etwas spannender ins Cover integriert und durch das Treppengeländer mit dem Titel des Romans in Verbindung gebracht.

Der Originaltitel ist The House of Stairs. Das Gemälde und das Haus der Stufen kommen beide im Roman vor. Ein großer Teil des Romans spielt im London der späten 60er und frühen
Continue reading…

Noticed how the friendly and considerate psychopath is scarier than guy with foam at the mouth? Proof, if it was needed, is definitely in Hitchcock's Strangers on a Train (1951). There's also a BBC radio play of the novel online. Link below

Mörder kann man überall treffen aber nirgends ist man ihnen so ausgeliefert wie im Zug. Das wusste Agatha Christie – und auch Patricia Highsmith. Ihr Roman diente als Vorlage für ein BBC-Hörspiel (Link folgt), er wurde auch erfolgreich von Hitchcock verfilmt. Hier die Szene in Hitchcocks Klassiker, als der psychopathische Killer und sein ahnungsloses Opfer auf der Kirmes fröhlich einen alten Schlager singen:

Casey would waltz with a strawberry blonde
And the band played on;
He’d glide ‘cross the floor with the girl he adored
And the band played on;
But his brain was so loaded it nearly exploded
The poor girl would shake with alarm;
He’d ne’er leave the girl with the strawberry curls
And the band played on.
.
Das Lied erscheint nicht in der Romanvorlage, Regisseur Hitchcock wählte den Schlager von anno 1895 selber, und der Kontext entspricht seinem makaberen Humor. Der Mord ist Teil eines verrückten Deals bei dem ein Psychopath namens Bruno davon ausgeht dass der Ehemann des Mordopfers im Gegenzug Brunos verhassten Vater umbringt. Guy Haines wurde von seiner Ehefrau betrogen und sie steht seiner erwünschten neuen Ehe im Weg, aber Haines hätte nicht im Traum an einen Mord gedacht um seine Probleme zu lösen. Wie er dennoch in diese bizarre Zwickmühle gerät, sieht man zu Beginn des Films bei einer
Continue reading…

The genre of alternate history has been explored before by the likes of P. K. Dick in 'The Man in the High Castle' (1962). But Fatherland (1992) by Robert Harris ranks among the best. There 's a BBC radio dramatisation online. Link below

Sein Debütroman Vaterland (1992) war ein Bestseller, wurde weltweit millionenfach verkauft, und im Jahr 1994 als Fernsehfilm gedreht. Das BBC-Hörspiel ist von 1997 ist gut, gefällt mir deutlich besser als die mittelprächtige Verfilmung. Link für die aufwendige BBC-Produktion folgt am Ende des Blogposts. Im Foto ist meine englische Taschenbuchausgabe, Originaltitel Fatherland. Das Brandenburger Tor auf dem Cover sieht von diesem Winkel tatsächlich etwas ominös aus. Zweifellos beabsichtigt, denn es geht im Roman um die Frage, was wäre wenn Deutschland den Zweiten Weltkrieg gewonnen hätte? Es gibt für das Genre den Begriff Alternativweltgeschichte. Robert Harris war nicht der erste. Sci-Fi-Autor Philip K. Dick kam ihm Jahrzehnte zuvor mit dem Roman Das Orakel vom Berge (1962) – zur Zeit sehr erfolgreich als
Continue reading…

Some people think ‘messy lipstick’ looks sexy. Some people think it looks...like trouble. Whatever school of thought you follow: The Bridesmaid (1989) is one of Rendell’s best. Claude Chabrol filmed it. There’s also a German radio play online

Es ist einer der besten Romane von Ruth Rendell (1930-2015). Das SWR-Hörspiel ist eine aufwendige Produktion mit guten Sprechern und atmosphärischer Musik. Link am Ende des Blogposts. Auf dem Foto ist meine englische Ausgabe mit Originaltitel The Bridesmaid (1989). Ich mag es, wenn Bücher markante Cover mit einen gewissen Bezug zur Story haben. Leser können selber entscheiden, ob sie die Lady mit dem verwischten Lippenstift sexy finden…oder besorgniserregend. Die Brautjungfer namens Senta Pelham ist eine der düstersten Figuren von Rendell. Ein junger Mann namens Philip Wardman trifft sie bei der Hochzeit seiner Schwester. Die zierliche, silberblonde Senta fasziniert ihn, erinnert ihn an eine römische Statue. Philip ist, wenn auch beruflich recht erfolgreich, etwas naiv und lebt
Continue reading…

Val McDermid's thriller The Distant Echo (2003) is online as a BBC radio dramatisation. Link below. One of her best. There's a bit of a David Bowie connection to the story, and also a Bowie song in the radio play. Which one? You'll have to listen!

Starker, düsterer Thriller, einer der besten von Val McDermid. Der Originaltitel ist The Distant Echo (2003), links im Bild meine Taschenbuchausgabe. Link für das Hörspiel ist am Ende des Blogposts. Es geht um vier Studenten an der schottischen Uni St. Andrews. Als sie 1978 nach einer durchgezechten Nacht betrunken durch den Schnee gehen, finden sie bei einem Friedhof die ermordete Leiche einer jungen Frau namens Rosie Duff. Die Studenten werden Verdächtige in einem Mordfall der 25 Jahre später, im Jahr 2003, immer noch ungelöst ist. Dann gibt es auf einmal dramatische neue Entwicklungen. ‘Echo einer Winternacht’ ist ein richtiges Whodunnit, mit mehreren Verdächtigen und einer ziemlich überraschenden Lösung. Ein interessantes kleines Detail in der Story ist eine David Bowie Connection. Die Studenten sind
Continue reading…

The old Pan paperbacks are good. And so was Russian agent Tatiana Romanova. Above, seen in the 1963 movie. Book and film are rated as one of the best by Bond fans. There's also a BBC radio dramatisation from 2012 online. Link below

Lieber Genosse Leser! Das im Kalten Krieg spielende Hörspiel nach Ian Flemings Roman From Russia with Love ist ziemlich neu, vom Jahr 2012, und kann ab sofort online gehört werden. Link am Ende des Blogposts. Das Hörspiel gehört zu einer Reihe die vom BBC anlässlich des 50. Jubiläums der Bond-Filme – beginnend mit Dr. No in 1962 - produziert wurde. Ich beziehe mich auf Liebesgrüße aus Moskau (1957) weil ich den Roman parat habe: Ein echtes Sammlerstück aus den frühen 60er Jahren vom Pan Verlag, dessen Cover meist mit einem wundervoll schamlosen pulp oder Groschenroman-Stil beeindrucken. So wurden die Bücher halt vermarktet. Was wohl auch das Image von Flemings Büchern als Trivialliteratur bekräftigte. Aber ich vermute, das stört heute kaum noch jemanden. Leute lesen was ihnen Spaß macht.
Continue reading…

Is it safe...to say this a strong thriller? It's very safe, its so safe you won't believe it. Furthermore William Goldman's Marathon Man is online as a BBC radio dramatisation. Link below

Ich vermute dass so gut wie jeder Leser die Verfilmung Der Marathon-Mann (1976) gesehen hat und sich nur zu gut an die Szene mit Dustin Hoffman und Sir Laurence Olivier mit dem rotierenden zahnärztlichen Instrument erinnert. Muss ich mehr sagen? Die Szene kommt auch im folgenden Hörspiel vor, das insgesamt ziemlich werkgetreu ist. Es endet wie die Romanvorlage, also etwas anders als der Film. Der in New York spielende Action- und Spionage-Thriller von Regisseur John Schlesinger war ein großer Erfolg, mit eindrucksvollen Szenen in Manhattans 47th Street, dem sog. Diamond District, und vor allem in New Yorks Central Park, wo Thomas Babington Levy für sein Leben gern joggen geht. Nicht ahnend dass er bald sprichwörtlich um sein Leben rennen muss. Hier ein Passage aus
Continue reading…

Pan edition from the 1960s. I collect these things and a nice catch would be the glorious 1955 Perma Books edition, see link in the blogpost. Actress Jane Seymour as Solitaire, above, made the movie Live and Let Die (1973) something special

Das Buch erschien 1954 und war der zweite Bond-Roman von Ian Fleming. Die Verfilmung vom Jahr 1973 der erste Film mit Roger Moore als James Bond. Das BBC-Hörspiel Live and Let Die (2019) mit Toby Jones ist brandneu und gut gemacht. Link am Ende des Blogposts. Im Foto ist die Schauspielerin Jane Seymour in der Rolle der Wahrsagerin Solitaire, die mit Tarotkarten die Zukunft voraussagt. Das Pan-Taschenbuch ist eine Ausgabe aus den 60er Jahren. Auf dem Cover greift die Hand eines Skeletts nach alten Goldmünzen, die im Roman eine Rolle spielen. Ich sammle solchen alten Ausgaben und hoffe, eines Tages die 1955 Perma Books Ausgabe im glorreichen Schundroman-Stil aufzugabeln. Oh Mann, darüber könnte man ein paar böse Witze reißen. Die Verfilmung war  erfolgreich. Roger Moore sagt in der Autobiografie
Continue reading…

A German radio dramatisation of 'The Spiral Staircase' (1933) is online. Link below. The novel by Ethel Lina White is pretty good, The 1946 movie adaptation by Robert Siodmak is better known - and a bit of a noir classic, in the style of Hitchcock

Guter englischer Thriller, der besonders durch die Hollywood-Verfilmung The Spiral Staircase (1946) von Robert Siodmak bekannt wurde. Auch mit dem folgenden Hörspiel bekommt die Story eine neue Dimension, nämlich Kunstkopfstereofonie, was besonders mit Kopfhörern zur Geltung kommt. Link für die deutsche Produktion vom RBB, mit Stars wie Michael Mendl, folgt am Ende des Blogposts. Mittelpunkt der Geschichte ist eine 19-jährige Frau namens Helen Capel, Daher auch der Titel ‘Helen oder Die Wendeltreppe’ auf meiner Taschenbuchausgabe vom guten alten Diogenes Verlag. Wie immer, mit dem markanten gelben Cover-Design. Die junge Helen sucht einen Job und findet eine Anstellung in einem abgelegenen Landhaus. Bald findet sie heraus, dass in der Umgebung mehrere junge Frauen umgebracht wurden. Der Mörder lauert
Continue reading…

For me Fatal Inversion (1987) is one of the best novels of Barbara Vine, aka Ruth Rendell (1930-2015). I got it as an audiobook, above. But there's also a BBC radio dramatisation with many different speakers online. Link below

Für mich einer ihrer besten Romane, eine Story mit einer erstaunlichen Wendung. Deutscher Titel: Es scheint die Sonne noch so schön (1987). Ich habe die englische  Originalversion als Hörbuch, also Lesung, auf Kassette. Links im Bild. Aber momentan ist ein richtiges Hörspiel mit verschiedenen Sprechern online. Der Roman wurde auch verfilmt, mit dem mittlerweile berühmten englischen Schauspieler Jeremy Northam in einer der Hauptrollen. Er spielte Rufus, der mit seinem Freund Adam den heißen Sommer von 1976 in einem alten Landhaus in der Grafschaft Suffolk verbringt. Adam hat das Haus unerwartet von einem Onkel geerbt. Bald bildet sich um die beiden – und diverse Freunde und Freundinnen – eine Art Kommune. Der Sommer auf dem Land erscheint anfangs wie das Paradies auf Erden. Es wird vie
Continue reading…

A Perfect Spy (1986) is considered one of his best, maybe even his masterpiece. With biographical elements of le Carré's own life. There's a BBC radio dramatisation online, link below

Das Buch mit dem Originaltiitel A Perfect Spy (1986) wird öfters als John le Carrés Meisterwerk bezeichnet. Nicht zuletzt der amerikanische Autor Philip Roth (1933-2018) nannte es sogar ‘den besten Roman der Nachkriegszeit’. Wow, ich bin froh dass ich eine schöne alte Hardback-Ausgabe von dem Buch habe. Foto links. Ich habe ein Foto von Le Carré hinzugefügt, mitunter weil der Roman starke autobiografische Züge hat. Im Mittelpunkt steht der desillusionierte Spion Magnus Pym, der seine Lebensgeschichte erzählt. Als seine Tätigkeit als Doppelagent auffliegt, flüchtet sich in ein verschlafenes Küstenstädtchen und schreibt ein Buch mit seinen Erinnerungen. Handlungsorte sind Schweiz, Prag, Berlin, Washington, Korfu…und natürlich good old England. Obligatorischerweise
Continue reading…

On the birthday of Daphne du Maurier (1907 - 1989) we take a look at the Role Cornwall played in her writing

Der 13. Mai ist der Geburtstag von Daphne du Maurier (1907 – 1989), eine unserer Lieblingsschriftstellerinnen. Viele ihrer Romane und Geschichten wurden zu erfolgreichen Kinoverfilmungen. Die bekanntesten und vielleicht besten sind die beiden Hitchcock-Filme Rebecca (1940) und Die Vögel (1963). Interessanterweise wurden beide Romanvorlagen von der Grafschaft Cornwall an der Westküste Englands inspiriert. Du Maurier, in London geboren, zog mit ihrer Familie zwar erst im Jahr 1942 permanent dorthin, besuchte aber das kleine Hafenstädtchen Fowey schon seit ihrem 19. Lebensjahr. Die Idee für ihre Geschichte Die Vögel (1952) kam ihr als sie bei einem Spaziergang im ländlichen Umkreis on Fowey einen Bauern beim Pflügen sah, der
Continue reading…

Excellent film & cast: Harry Andrews, Anthony Quayle, Sylvia Syms & John Mills (1908 - 2005) whose birthday is today

Heute ist der Geburtstag des britischen Schauspielers Sir John Mills (22. Feb. 1908 – 2005), und einer unserer Lieblingsfilme mit ihm ist ‘Eiskalt in Alexandrien’ (1958), Originaltitel Ice Cold in Alex. Der Nordafrika-Krieg im Jahr 1942 ist Rahmen der Handlung. Aber dies ist kein typischer Kriegsfilm mit Schlachtszenen. Eher ein psychologischer Thriller á la Lohn der Angst. Für den Großteil des Films sieht man hier nur vier, fünf Personen auf einer abenteuerlichen Reise durch die Wüste. Als ein Fremder zu ihnen stößt, ist die Frage ob dieser Mann, der ihnen sehr hilft und wahrscheinlich sogar das Leben rettet, ein Spion ist – und wie man, beim gemeinsamen Überlebenskampf in der Wüste, damit umgehen soll? Der Film unterscheidet sich von den
Continue reading…

Die Kinoversion von Tinker, Tailor, Soldier, Spy (2011) deren auf einem Kinderreim beruhende Originaltitel spannender klingt als die deutsche Fassung, ist mit guten Kritiken in England angelaufen. Wie so oft, muss man sich in Deutschland und bei uns Spanien noch monatelang gedulden, hier ist der Filmstart anscheinend erst im Februar 2012. Das ist mir ebenso rätselhaft wie der späte deutsche Kinostart der neuen Jane Eyre (2011) Verfilmung: Bis die Sachen ins Kino kommen werden viele deutsche Fans englische DVD-Versionen mit viel Extramaterial bevorzugen oder vielleicht sogar schon besitzen. Aber Schwamm drüber. Ich habe mir stattdessen
Continue reading…