Kulturmagazin

Lieber Leser!

Wir schreiben über unsere Lieblingsthemen aus der Welt der Literatur, Film, Kunst und Musik. Öfters gibt es auch mal Fotos, Anekdoten & Ansichten aus unserem geliebten Gastland: Andalusien, der südlichsten, manche würden sagen, schönsten Region Spaniens. Auf der Startseite finden Sie unsere aktuellen Blogbeiträge und Artikel. Falls Sie mal länger Zeit haben und mehr über unsere Themen lesen wollen, köinnen Sie auch unsere umfangreichen Feature-Artikel auschecken. Wir hoffen dass Sie unser Netzmagazin informativ und unterhaltsam finden. Ein Gruß von der Redaktion!

Tag: Literatur

This post was actually meant for Jane Austen's birthday on December 16. But you could do worse than watching some Austen adaptions over Christmas. Also the biopic with Anne Hathaway and many other stars. Clips & infos in the blog

Die Schriftstellerin Jane Austen (1775-1817) wurde durch Romane wie Stolz und Vorurteil, und Sinn und Sinnlichkeit berühmt. Die Bücher erschienen vor ca. 200 Jahren, wurden dutzende Male verfilmt, haben bis heute eine große Fan-Gemeinde. In einer von der BBC veranstalteten Abstimmung über die 100 Lieblingsbücher der Briten, mit 750.000 Teilnehmern, kam Jane Austens Roman Stolz und Vorurteil auf den zweiten Platz, übertroffen nur von Tolkiens Der Herr der Ringe. Mittlerweile gibt es mit Becoming Jane (2007) auch einen Spielfilm über das Leben der Autorin, auf Deutsch als Geliebte Jane veröffentlicht. Nachfolgend ein Film-Clip. Anne Hathaway in der Titelrolle ist wundervoll, der Film wird Leuten gefallen die Bücher und Verfilmungen von den Brontë-Schwestern, Thomas Hardy, E. M. Forster, Daphne
Continue reading…

There's a BBC radio dramatisation of Moby Dick online, link below. If Moby Dick symbolizes destiny or even God, then his message is: Don't mess with nature. We also look at folk and rock music inspired by whales and whale song

Das Hörspiel nach Herman Melville ist ein paar Wochen online. Link folgt. Der geheimnisvolle Wal wird oft als die Macht des Schicksals oder sogar eine Art göttliche Macht interpretiert. Die Botschaft an den Menschen ist: Wenn du gegen die Natur kämpfst, wirst du verlieren. Kapitän Ahabs Jagd auf den Wal ist kein Job mehr um einen Lebensunterhalt zu verdienen, sondern ein Rachefeldzug. Es ist weitgehend bekannt wie der Roman endet. Die Verfimung Moby Dick (1956) mit Gregory Peck ist berühmt. Teile davon wurden in Wales gedreht, in dem kleinen Hafenstädtchen Fishguard das wir gut kennen. Nachfolgend auch einen Blick darauf wie der Wal zum Thema in Folk und Rockmusik wurde, wobei für Musiker oftmals Schutz und Rettung dieser grandiosen Lebewesen eine Rolle spielte. Links im Bild ist  unsere englische Romanausgabe vom Penguin Verlag. Das Taschenbuch von 1972 ist eine Schatzgrube. Welche Verlage bieten Lesern heute noch Ausgaben mir sechzig Seiten an Einführungen, dokumentarischen Fotos zum Thema, plus weiteren dreihundert Seiten an Nachwörtern und Kommentaren? Deutsche Verlage laufen bei der Ausstattung von Büchern leider auf Sparflamme, aber das nur nebenbei. Was das Thema Musik anbelangt, ist einer der faszinierendsten Aspekte von Walen dass sie selber eine Art von Musik, nämlich den Walgesang als Kommunikationsmittel haben. Dies ist, wie wir erstaunt feststellten, von Menschen erst vor kurzer Zeit erkannt und erforscht worden. Ende der 1950er Jahre, zu Zeiten des Kalten Krieges, hatte die US-Navy geheime Unterwasserstationen an der Küste der Bermudainseln um mit hochsensiblen akustischen Geräten etwaige Bewegungen von sowjetischen U-Booten zu identifizieren. Dabei wurden erstmals auch Töne von Walen aufgenommen, aber nicht weiter analysiert. Erst im Jahr 1967 entdeckte der amerikanische Biologe Dr. Roger Payne anhand dieser Aufnahmen dass Wale komplexe Klänge produzieren die aufgrund ihrer präzisen Art, mit Variationen und Wiederholungen von Tonfolgen, tatsächlich als Lieder bezeichnet werden können.

 ’Queequeg kam von der Insel Rokovoko, die auf keiner Karte verzeichnet ist. Die wahren Orte sind das nie’ (Romanpassage, Herman Melville, Moby Dick, 1851)

Wer sich für Moby Dick interessiert, wird das Buch 'Im Herzen der See' von Nathaniel Philbrick interessant finden. Die wahre Geschichte des Walfängers Essex, der 1820 von einem Pottwal gerammt und versunken wurden, inspirierte den Roman von Melville. Siehe auch Trailer von Ron Howards Verfilming

Dies war in den 60er Jahren eine Sensation, sowohl für Wissenschaftler, als auch für Künstler. Roger Payne machte weitere Aufnahmen von Walgesängen und produzierte ein Album namens Songs of the Humpback Whale (1970), siehe LP-Cover, das mithilfe des National Geographic Magazins zum Bestseller wurde. Es dauerte nicht lange bis Musiker begannen, Samples vom Walgesang des Album zu verwenden. Im selben Jahr veröffentlichte Folksängerin Judy Collins auf dem Album Whales & Nightingales (1970) das Lied Farewell to Tarwathie das a cappella, also nur Collins’ Stimme ohne Begleitung anderer Musikinstrumente, den Walgesang besonders gut zur Geltung kommen lässt. Eine weitere Künstlerin die Samples von dem Wal-Album verwendete ist Kate Bush. Auf ihrem Debütalbum The Kick Inside (1978) beginnt das erste Lied Moving mit Walgesang, hier ein Clip. Das Lied war eine Hommage an ihren Tanzlehrer. Sie sagte, dass Wale für sie die Essenz des Begriffs Bewegung verkörpern weil sie sich trotz ihres enormen Gewichts so anmutig im Wasser bewegen. Walgesang inspirierte auch Gitarristen dazu, den Klang zu imitieren, wie David Gilmour im Floyd-Lied Echoes, siehe Clip in dem der Gitarren-Effekt vorgeführt wird. Ein Lied das spezifisch vom Wal und seiner Bedrohung durch den Menschen handelt, ist Don’t Kill the Whale von der Hippie-Band Yes, hier ein Live-Clip, zudem mit der Gelegenheit den kürzlich verstorbenen Yes-Bassisten Chris Squire in Aktion zu sehen. Das Lied sagt, dass wir uns über den Wal-Gesang freuen sollen, denn Wale beten für ihre Umwelt und nehmen in Kauf, für ihre Anmut und Liebe zu sterben. Wenn uns noch genug Zeit bleiben sollte, singt Jon Anderson, werden wir zukünftig Menschen danach bewerten ob sie sich für die Schwachen einsetzen. Ah…die guten alten Hippies bringen es mal wieder auf den Punkt. Der Mythos des Wals hat auch Metal-Bands inspiriert, die US-Band Mastodon hat mit Leviathan (2004), siehe Clip, ein starkes von Moby Dick inspiriertes Konzeptalbum aufgenommen. Die Gitarren klingen hier wie Black & Decker Kreissägen, was vielleicht etwas vom Kampf mit den Elementen auf dem Meer vermittelt. Es ist klar dass die Menschen im 19. Jahrhundert, so wie auch die meisten Romanfiguren von Herman Melvilles Moby Dick (1851) nicht aus sportlichem Vergnügen sondern als Lebensgrundlage Wale jagten. Es gab und gibt heute noch Kulturen und Regionen für die der Walfang ein tradioneller und integraler Teil ihres Lebens ist. Aber man sollte schleunigst nach Alternativen suchen, bevor es zu spät ist.

 

Ads by Google

 

 

Moby Dick als Hörspiel online Das BBC-Hörspiel Moby Dick nach Herman Melville. Mit Trevor White (als Ishmael), Garrick Hagon (Captain Ahab), Richard Laing (als Starbuck), Mark Meadows (als Peleg), Simon Lee Phillips (als Stubb), Kobna Holdbrook-Smith (als Daggoo), Sani Muliaumaseali’i (als Queequeg) u. a. Musik komponiert von Stuart Gordon. Produktion von 2010.

Spielfilm: Im Herzen der See  Ein deutscher Trailer von der Verfilmung des oben erwähnten Buchs von Nathaniel Philbrick über die wahren Ereignisse die den Roman Moby Dick inspirierte

Dokumentarfilm  Arte-Doku Der Aufstand der Wale: Moby Dicks wahre Geschichte auf YouTube

Deutschland-Connection  Es gibt eine zeitgeschichtliche Verbindung von Moby Dick zur RAF (Rote Armee Fraktion). Mehrere RAF-Mitglieder benutzten den Roman als Quelle von Decknamen. So stand Starbuck für Holger Meins, Zimmermann für Jan-Carl Raspe, Smutje für Gudrun Ensslin und Ahab für Andreas Baader. Der Roman Moby Dick wurde auch in mehreren Gefängniszellen in Stammheim gefunden.

Anekdote über Filmdreh von Moby Dick Noch heute ranken sich in den Pubs des Küstendorfs Fishguard in Wales die Geschichten davon wie die riesige Plastikattrappe des Wals beim Filmdreh 1955 sprichwörtlich vom Winde verweht und nie mehr gesehen wurde. Es existieren auch Fotos von Gregory Peck in Fishguard

Könnte Sie auch interessieren J. Fenimore Cooper: Der letzte Mohikaner als Hörspiel online

Avenita Kulturmagazin
.
.

It's the birthday of Emily Brontë (1818-1848), author of Wuthering Heights. No photos of her exist. Isabelle Adjani, above, portrayed her impressively in the biographical movie The Brontë Sisters (1979) by French director André Téchiné

Es ist der Geburtstag der Dichterin und Romanautorin Emily Brontë (1818-1848). Sie starb mit 30, hinterließ nur den einen Roman Sturmhöhe (1847) der zu Lebzeiten kein Erfolg war aber im Laufe der Zeit zum Weltklassiker wurde. Es gibt kein Foto von ihr, links im Bild ist Isabelle Adjani als Emily im biografischen Spielfilm Die Schwestern Brontë (1979). Einer von mehreren sehenswerten Filmen die von Emily und ihren Schwestern Anne und Charlotte inspiriert wurden. Auch sie schrieben einflussreiche Romane. Aber Emily Brontës Wuthering Heights, so der Originaltitel, ist auf unvergleichliche Weise Teil der Popkultur, taucht auf in Werken so unterschiedlich wie Stephenie Meyers Twilight, in einem Film von Luis Buñuel und einem Album der Progrockband Genesis. Es folgen Clips und weitere Beispiele
Continue reading…

The 1969 novel by John Fowles was read by many people, including Grace Kelly who cried when she read it. The move adaption with Meryl Streep was excellent and the 2009 BBC radio adaption with John Hurt is good too. Link below

Der Roman wurde 1969 veröffentlicht, kam bei Lesern und Literaturkritikern gleichermaßen gut an, wurde im Jahr 2005 von Time Magazin auf die Liste der 100 besten Romane des 20. Jhr. gesetzt. Von Grace Kelly ist bekannt dass sie viel weinte als sie den Roman las. Fred Zinnemann, der mit Kelly den Klassiker Zwölf Uhr Mittags (1952) gedreht hatte, war schon in den frühen 70er Jahren an einer Verfilmung interessiert, wollte Robert Redford & Charlotte Rampling in Hauptrollen. Es war schwierig, ein Drehbuch für die Story zu entwickeln. Im Endeffekt sollten ein Drehbuch von Harold Pinter und Schauspielerin Meryl Streep Die Geliebte des französischen Leutnants (1981) auf die Leinwand bringen. Ein starker Film. Auch das Hörspiel mit John Hurt aus dem Jahr 2009 ist gut. Link folgt. Plus Infos über den Roman von John Fowles
Continue reading…

There's a BBC radio dramatisation of Daphne du Maurier's 'Rebecca' online, link below. We've got a nice old Penguin paperback, take a closer look at the cover. Also above: Joan Fontaine & Laurence Olivier in the Hitchcock movie

Der Roman wurde 1940 von Hitchcock verfilmt und gewann zwei Oscars. Der psychologische Thriller kann jetzt als modernes Hörspiel online gehört werden. Link am Ende des Artikels. Wir haben eine schöne Romanausgabe vom Penguin-Verlag, siehe Foto. Die über fünfzig Jahre alte Ausgabe hat ein Coverdesign das lohnt, sich genauer anzusehen. Es kann durch Anklinken vergrößert werden. Durch die knorrigen Bäume schimmert ein Gesicht das die geisterhafte Präsenz der Titelfigur Rebecca darstellen soll. Obwohl sie tot ist, dominiert sie die Handlung und das Leben der Ich-Erzählerin die den früheren Ehemann von Rebecca geheiratet hat. Links im Bild, Joan Fontaine als die neue Ehefrau von Maxim de Winter. Er wird im Hitchcock-Film von Laurence Olivier gespielt. Ein Remake von Steven Spielberg ist
Continue reading…

This year's Hay Festival is from 21 - 31 May 2015. A good line-up of events. Among them very successful YA authors like Angie Sage of 'Septimus Heap' fame and Moira Young who wrote the Dust Lands trilogy, to be filmed by Ridley Scott

Angie Sage und Moira Young sind zwei von vielen Autoren die an dem Literaturfestival teilnehmen das Bill Clinton ‘the Woodstock of the mind‘ nannte. Das Hay Festival ist jeden Mai im walisischen Städtchen Hay-on-Wye. Hunderte Events, inkl. Musik, Film, Comedy, Technologie, Gastronomie…und viel Literatur für Jugendliche, Kinder und Erwachsene. Da vermutlich wenige deutsche Leser spontan für zehn Tage nach Wales fahren können, haben wir nachfolgend einige Infos, Musik-Clips und Buch-Trailer mit Highlights zusammengestellt. Hauptsächlich englischsprachige Sachen, aber anhand der hohen Zahl von Rezensionen beim deutschen Amazon sind Bücherreihen wie Septimus Heap und Dustlands international bekannt – zudem als Kinofilme in Arbeit. Ridley Scott verfilmt die SciFi-Saga namens
Continue reading…

A BBC radio dramatisation of Cervantes' novel Don Quixote is online. Link below. Above, our Penguin edition with painting by Honoré Daumier on the cover. Talking of windmills...

Der Roman von Miguel de Cervantes ist eins der berühmtesten Bücher aller Zeiten, das dreistündige Hörspiel Don Quixote ist eine aufwendige, schön gemachte Produktion mit spanischer Musik. Online für drei Wochen. Link am Ende des Blogposts. Im Foto, links, unsere englische Penguin-Ausgabe vom Roman. Es gibt modernere Übersetzungen als diese aus den 1940er Jahren aber das Cover ist eins der besten, mit dem Don Quijote Gemälde von Honoré Daumier, das von 1868 stammt aber moderner aussieht. Nicht nur die spanische, auch die deutsche Sprache hat Elemente von Cervantes aufgenommen, wie den Ausdruck Gegen Windmühlen zu kämpfen, als Sinnbild für den hoffnungslosen Kampf eines Idealisten. Die Figur ist komödienhaft und tragisch zugleich, hat etwas sympathisches das Künstler, Abenteurer und Schriftsteller über die Jahrhunderte angesprochen hat: Goethe, Flaubert, Mark Twain… und William Faulkner, der den Cervantes-Roman einmal pro Jahr las (‘Don Quixote – I read that every year, as some do the Bible.’) und Dostojewski der in Don Quijote fast eine Art Jesus-Figur sah. Es gibt auch Verbindungen zur Popkultur, eine davon lag genau vor unserer Nase. Wir hatten in unserem vorherigen Blogpost u. a. den Pink Floyd Soundtrack für den Film More (1969) erwähnt. Die LP lag noch auf dem Tisch und als wir sie wegpacken wollten, fiel uns auf dass auf dem LP-Cover ein Mann ist der gegen eine Windmühle kämpft, was auf Anhieb nicht so leicht zu erkennen ist weil das Cover mit psychedelischen
Continue reading…

Mia Wasikowska plays the title role in a new cinema adaption of the novel Madame Bovary, trailer below. Above, our Penguin edtion, cover image from Claude Monet. See music link for the visit of a famous opera described by Flaubert

Die Schauspielerin Mia Wasikowska gefiel mir in der Brontë-Verfilmung Jane Eyre (2011), jetzt spielt die Australierin die Titelrolle in der neuen Literaturverfilmung Madame Bovary, Trailer am Ende des Blogposts. Emma Bovary ist eine junge Frau aus einfachen Verhältnissen die mit allen Mitteln versucht, ihre Träume auszuleben und in die Welt der Bourgeoisie aufzusteigen. Der Roman von Gustave Flaubert aus dem Jahr 1856 ist ein Klassiker den man oft in Listen der besten Bücher aller Zeiten findet, zum Beispiel in der ZEIT-Bibliothek der 100 Bücher und The 100 Greatest Novels of all Time von der britischen Zeitung The Guardian. Links im Bild, unsere Penguin-Ausgabe mit einem Cover-Motiv von Claude Monet. Das Buch liest sich gut, der Autor war Perfektionist, arbeitete fünf Jahre an dem Roman und legte Wert auf guten Stil. Schauplatz ist die Normandie, Flauberts Heimat, reale Orte wie die Stadt Rouen kommen vor. Hier ein Ausschnitt von der Passage über einen Opernbesuch im alten Théâtre des Arts de Rouen (das im Zweiten Weltkrieg zerstört wurde). Im fünfzehnten Kapitel beschreibt Flaubert wie sich Emma Bovary in eine Aufführung von Donizetts Lucia di Lammermoor (1835) vertieft, eine Oper die von Walter Scotts Roman Die Braut von Lammermoor inspiriert wurde
Continue reading…

There's a new BBC radio dramatisation of Tolstoy's epic novel War and Peace online. Link below. For the photo I took a nice old Penguin edition. On the cover is a detail of the painting 'Natasha's First Ball' by Leonid Pasternak. The artist was the father of Boris Pasternak, author of Doctor Zhivago

Frohes neues Jahr! Das neue BBC-Hörspiel kann ab sofort online gehört werden, Link am Ende des Posts. Eine aufwendige Produktion mit Stars wie John Hurt. Die Romanvorlage Krieg und Frieden (1869) ist ein Epos, ein Klassiker der Literaturgeschichte. Historischer Hintergrund ist der Krieg zwischen Russland und Napoleon in den Jahren von 1805 bis 1813. Es ist ein vielschichtiger Roman mit einer Vielzahl von Figuren, aber im Mittelpunkt stehen drei Familien deren Schicksale durch Freundschaften, Intrigen und Liebesbeziehungen miteinander verbunden sind. Zwei der Schlüsselfiguren sind Natascha und Andrei. Links im Bild, auf dem DVD-Cover der TV-Verfilmung von 2007, werden sie von Alessio Boni und Clémence Poésy dargestellt. Wir wählten das Bild weil diese recht gut gelungene Verfilmung komplett auf YouTube ausgecheckt werden kann. Links dafür folgen ebenfalls. Natascha wurde in früheren Verfilmungen von Megastars wie Audrey Hepburn dargestellt, aber die Französin Clémence Poésy, die einige Leser als Fleur Delacour Harry Potter Verfilmungen kennen werden, gefiel uns gut. Es ist zur Zeit auch eine neue BBC-Verfilmung in Arbeit, mit einem Drehbuch von Andrew Davies, der mit großem Erfolg Romane wie Stolz und Vorurteil von Jane Austen adaptierte. Deutscher Trailer folgt am Ende des Blogposts.

Für Natascha war es der erste große Ball in ihrem Leben….Sie hatte nur den einen Gedanken: Kommt denn wirklich keiner zu mir? Soll ich wirklich diesen ersten Tanz nicht mittanzen? Da ertönte von der Galerie noch vorsichtig, aber streng im Takt eine lockend langsame Walzermelodie. Fürst Andrej, in der weißen Uniform eines Kavallerieobersten, stand in den vordersten Reihen, nicht weit von den Rostows entfernt. Er erkannte Natascha und erriet ihre Gefühle. Er trat auf sie zu, bat sie um einen Walzer und hob, ehe er diese Aufforderung noch zu Ende gesprochen hatte, schon den Arm, um ihre Taille zu umfassen. Nataschas Gesicht überstrahlte plötzlich ein glückliches Lächeln. Wie lang habe ich schon auf dich gewartet! schien dieses Mädchen zu sagen. Kaum hatte Andrej diesen schlanken Körper umfasst, der sich so dicht neben ihm bewegte, als ihm ihre Reize wie feuriger Wein zu Kopf stiegen, und als er sie losließ, um Atem zu schöpfen, und stehenblieb und den Tanzenden zuschaute, fühlte er sich verjüngt und wie neugeboren. (Gekürzte Romanpassage, Krieg und Frieden)

Pic from the TV series War and Peace (2007), which I liked. Especially Alessio Boni as Andrei Bolkonsky and as Clémence Poésy as Natasha Rostova, who both were excellent. I added a Youtube clip of this and also of the 2016 BBC adaptation

Hier die obige Romanszene als Filmauschnitt. Die Musik von Aram Chatschaturjan ist zwar aus dem 20. Jahrhundert, passt aber gut. Austen und Tolstoi haben gemeinsam dass aristokratische Figuren im Mittelpunkt stehen, wobei Tolstoi seine Familiengeschichten viel stärker in den Kontext von geschichtlichen Ereignissen setzt, wie die Schlacht bei Austerlitz im heutigen Tschechien, und die Schlacht bei Borodino ca. hundert Kilometer westlich von Moskau. Ebenso Napoleons Besetzung von Moskau und der extrem verlustreiche französische Rückzug aus Russland. Tolstoi verbindet diese Ereignisse mit Geschichten von Menschen die sich verändern, über sich hinauswachsen, sich versöhnen…und Menschen die den Konsequenzen ihrer Intrigen ins Auge sehen müssen. Darüber hinaus versucht Tolstoi zu ergründen, zu welchem Grad einzelne Menschenleben geschichtliche Ereignisse beeinflussen. Obwohl Napoleon eine große Rolle im Roman spielt, auch persönlich darin vorkommt, glaubt Leo Tolstoi (1828-1910) nicht daran dass geschichtliche Desaster hauptsächlich auf einzelnen Persönlichkeiten beruhen. Für Tolstoi spielt  jeder Mensch eine Rolle in der Geschichte, und sei es eine noch so kleine. Auch Zuhörern beim folgenden Hörspiel-Marathon wird etwas Engagement abverlangt, aber wenn sie nach dem gestrigen Silvester schon wieder auf den Beinen stehen, werden sie ohne mit der Wimper zu zucken auch noch ein zehnstündiges Hörspiel wegstecken. Ich wünsche gute Unterhaltung.

 

Ads by Google

 

 

Tolstoi: Krieg und Frieden als Hörspiel online  Das BBC-Hörspiel Teil 1+2  War and Peace. Mit John Hurt (als Fürst Bolkónski), Stephen Campbell Moore (als Fürst Andrej Bolkonski), Paterson Joseph (als Pierre Besúchow), Alun Armstrong (als Graf Rostow), Lesley Manville (als Gräfin Rostowa), Sam Reid (als Nikolai Rostow), Phoebe Fox (als Natascha Postowa), Tamzin Merchant (als Sonja Rostow), Tom Goodman-Hill (als Fedja Dolochow), Joel MacCormack (als Boris Drubezkoi), Roger Allam (als General Kutusow), Simon Russell Beale (als Napoleon) u.v.a. Hier Links für Teil 3+4, und Teil 5+6, und Teil 7+8, und Teil 9+10. Produktion: 2015

Hinweis: Vor Beginn der Hörspiel-Episoden ist aus irgendwelchen Gründen ca. 15-20 Sekunden Stille 

Foto-Info  Ich nahm eine schöne alte Penguin-Ausgabe, auf dem Cover ein Ausschnitt von dem Gemälde ‘Nataschas erster Ball’ von Leonid Pasternak. Der Maler war der Vater von Boris Pasternak.

Verfilmung 2007  Clip von der TV-Serie Krieg und Frieden, mit Alessio Boni & Clémence Poésy (obiges Foto)

Verfilmung 2016  Ein Trailer für die BBC-Verfilmung Krieg und Frieden (2016). Als 3-DVD-Set erhältlich

Könnte Sie auch interessieren Thomas Mann: ‘Buddenbrooks’ als Hörspiel online

Mehr E. M. Forster: ‘Zimmer mit Aussicht’ als Hörspiel online

Avenita.net

 

Good to hear that the Mary Shelley biopic A Storm in the Stars will be directed by the female director Haifaa al-Mansour. Our blogpost is largely inspired by Maurice Hindle's lengthy introduction in the Penguin Classics edition of Frankenstein (1818), looking at influences like the French Revolution

Die junge Schauspielerin Elle Fanning, bekannt als Dornröschen in Maleficent (2014), wird demnächst Mary Shelley in dem biografischen Spielfilm A Storm in the Stars darstellen. Die Autorin war 19 Jahre alt als sie den Roman begann, der das Sci-Fi Genre begründete. Ihre eigene Lebensgeschichte, inklusive ihrer Bekanntschaft mit dem Dichter Lord Byron und ihrer Ehe mit dem Dichter Percy Shelley ist ebenso interessant wie ihre Romanfiguren. Mary Shelleys Ideen waren visionär. Selbst ihr weniger bekannter Roman The Last Man (1826), der im 21. Jahrhundert spielt und von einer Virusepidemie handelt die fast die gesamte Menschheit auslöscht, hat Resonanz mit aktuellen Themen. Heute sind wir durch Sci-Fi Klassiker wie Blade Runner an Geschichten gewohnt, die von Androiden und anderen künstlichen Wesen handeln die in Konflikt mit ihren menschlichen Erfindern geraten. Aber vor zweihundert Jahren war das ein neues Konzept – auch wenn Mary Shelley mythologische Elemente wie die Sage von Prometheus einbezog. Aber auch hier kam sie Ridley Scott und seinem Film Prometheus – Dunkle Zeichen (2012) um fast zweihundert Jahre zuvor. Woher kamen diese Konzepte, etwa zur gleichen Zeit als jemand wie Jane Austen noch über Brautwerbung unter dem britischen Landadel schrieb? Ich las zur Vorbereitung für diesen Blogpost die umfangreiche Einführung (36 Seiten) von Maurice Hindle für die englische Penguin Classics Ausgabe. Er hat mehrere interessante Ansätze: Er bringt die Entstehung von Frankenstein (1818) mit den Nachwirkungen der Französischen Revolution in Verbindung. Mary Shelley beschäftigte sich mit der Frage warum diese Revolution, die aus idealistischen Ideen entstanden war, zu einem napoleonischen Despotismus geführt hatte, quasi zu einem Monster geworden war?

Als ich siebzehn Jahre alt war, entschlossen sich meine Eltern, mich auf die Universität Ingolstadt zu schicken. Ich wäre gern auf der Genfer Hochschule geblieben, aber mein Vater hielt es für nützlicher, mich auch mit den Sitten und Gebräuchen anderer Länder vertraut zu machen. Mein Professor in Ingolstadt, ein etwa fünfzig Jahre alter Mann namens Waldmann, war eindrucksvoll. Er begann seine Vorlesung mit einer Rekapitulation der Geschichte der Chemie und ihrer Entwickelung, indem er von den berühmtesten Entdeckern sprach. Dann kam er auf den gegenwärtigen Stand der Wissenschaft zu sprechen: ‘Die Alten versprachen Unmögliches und leisteten nichts. Heutige Gelehrten versprechen nichts, denn sie wissen, dass die Metalle nicht ineinander verwandelt werden können. Aber diese Philosophen deren Augen über Schmelztiegeln und Mikroskopen trüb werden, haben wahre Wunder vollbracht. Sie haben den Kreislauf des Blutes entdeckt und die Natur der Luft, die wir atmen, dargelegt. Sie haben neue, fast unbegrenzte Kräfte entfesselt.’ So die schicksalhaften Worte des Professors. Als er wegging, hatte ich nur noch einen Gedanken: Ich wollte unbekannte Kräfte entdecken und vor der Welt die tiefsten Geheimnisse der Schöpfung ausbreiten. (Gekürzte Romanpassage, Frankenstein)

Elle Fanning in the title role of the biopic Mary Shelley (2017). Above, Mary leaning at the grave of her mother Mary Wollstonecraft. Percy Bysshe Shelley is played by Douglas Booth, and Lord Byron by Tom Sturridge. Trailer below

Es bewegte sie, weil die ursprünglichen Ideale dieser Revolution, und denen von Leuten wie Jean-Jacques Rousseau, ihren eigenen Idealen ähnelten. Hindle erwähnt auch eine marxistische Interpretation des Monsters, als Repräsentant des damals enstandenen industriellen Proletariats. Er zieht sogar Parallelen zur heutigen Zeit indem er fragt ob wir nicht selber, zu einem gewissen Grad, Kreaturen oder manipulierte Wesen sind die den Interessen von Wirtschaft und Technologie dienen? Das Essay stammt zwar von 1991 aber seit der Entstehung von allgegenwärtigen Technologie-Konzernen die im Netz unsere Existenz definieren, hat diese Sichtweise mehr Prägnanz bekommen. Was die Interpretation vom Erfinder des Monsters anbelangt, stimmt Hindle der weitgehend anerkannten Interpretation zu, dass Viktor Frankenstein zu einem großen Teil auf Marys eigenem Ehemann Percy Shelley beruht. Sie liebte den Dichter über alles, hatte aber, gemäß Hindle, auch eine gewisse Skepsis gegenüber seinem uneingeschränkten Idealismus und Fortschrittsglauben. Der Roman Frankenstein gibt also kein simples, einseitiges Bild von der Moderne, sondern erkundet gleichermaßen die Faszination und die Problematik einer Epoche die sich zu Mary Shelley Zeiten ankündigte und in der heute noch leben. Wir sind gespannt auf den neuen Spielfilm. Der Stoff wurde ansatzweise schon mal von Ken Russell als Horrorfilm namens Gothic (1986) gedreht, gefiel mir in seiner effekthascherischen Art allerdings nicht sehr. Die Tatsache dass die kommende Produktion A Storm in the Stars von Haifaa al-Mansour, einer Regisseurin aus Saudi-Arabien gedreht wird, verleiht dem Projekt einen begrüßenswerten neuen Blickwinkel.

 

Ads by Google

 

 

Biografischer Spielfilm Ein Trailer für Mary Shelley (2017. Mit Elle Fanning (als Mary Shelley), Douglas Booth (als Percy Shelley), Tom Sturridge (als Lord Byron), Ben Hardy (als John William Polidori) u. a

Stones-Connection Da Mary Shelleys Ehemann Percy Bysshe Shelley eine der Hauptrollen in dem Film spielt, wollte ich kurz daran erinnern dass der Dichter auch in der modernen Popkultur auftaucht. Beim Hyde Park Festival, am 5 Juli 1969, auch bekannt als The Stones in the Park, las Mick Jagger vor 250.000 Konzertbesuchern Shelleys Gedicht Adonais vor, in Andenken an den verstorbenen Brian Jones

Mary Shelley: Frankenstein als deutsches Hörspiel online Das WDR-Hörspiel Frankenstein oder Der moderne Prometheus. Mit Hansa Czypionka (als Viktor Frankenstein), Peter Liek (als Frankensteins Geschöpf), Jens Wawrczeck (als Kapitän Robert Walton), Sylvie Rohrer (als Elisabeth Lavenza), Christian Redl (als Lieutenant), Eva Maron (als Justine Moritz), Ernst August Schepmann (als Vater), Marianne Rogee (als Mutter), Werner Wölbern (als Henri Clerval), Hanns Jörg Krumpholz (als Professor Krempe), Mike Hoffmann (als William Frankenstein), Alf Marholm (als Priester) u. a. Produktion von 1999

Foto-Info Meine Special Edition von der klassischen Verfilmung mit Boris Karloff und ein Hörbuch vom Roman

Könnte Sie auch interessieren Hermann Hesse: Demian als SWR-Hörspiel online

Des Weiteren Susan Hills ‘Die Frau in Schwarz’ als Hörspiel online

Mehr James Herbert: ‘The Magic Cottage’ als Hörspiel online

Avenita Kulturmagazin

 

Got a nice paperback edition from Picador. There is a German radio dramatisation online. Link below. There's also an 8-part TV-Series 'The Name of the Rose (2019) in the works, with John Turturro as William, and Rupert Everett as Inquisitor

‘Am 16. August 1968 fand ich ein Buch das sich als getreue Wiedergabe der Handschrift von einem Mönch aus dem 14. Jahrhundert präsentierte…’ Der Roman beginnt mit einer ‘found footage‘ oder besser gesagt ‘found bookage‘ Rahmengeschichte. Umberto Eco (1932-2016) zeigt von Anfang dass es um die Sichtweise oder Interpretation von Dingen geht. Er war Professor der Semiologie in Bologna. Die ‘Wissenschaft der Zeichen’, auch Semiotik genannt, beschäftigt sich mit kulturellen Codes. Beispiel: Man kann man eine Kathedrale als architektonisches Meisterwerk oder Haus Gottes sehen. Oder beides. Oder keins von beiden. Modern life is complicated, right? Aber wenn man Eco Glauben schenken will, war das Leben schon im Mittelalter ziemlich kompliziert. Mittelpunkt der Story ist ein Franziskanermönch namens William von Baskerville. Sein Name ist eine Anspielung auf den Detektiv Sherlock Holmes. Sein Begleiter ist der Novize Adson von Melk, dessen Name ebenfalls kein Zufall ist: Adson = Watson. Die beiden kommen im Jahr 1327 in ein Benediktinerkloster in Norditalien. Dort werden reihenweise Mönche ermordet. William von Baskerville versucht, den Mörder ausfindig zu machen und stößt dabei auf ein komplexes Netz von Intrigen. Es geht mitunter um ein legendäres, verschollenes Buch von Aristoteles. Schlüsselort der Ereignisse ist eine ungewöhnliche Bibliothek im Turm des Klosters.

‘Die Bibliothek ist ein großes Labyrinth, ein Symbol für das Labyrinth der Welt. Trittst du ein, weißt du nicht, wie du wieder herauskommst. Man soll die Säulen des Herkules nicht antasten’, sagte Alinardus. ‘Also wisst Ihr nicht, wie man in die Bibliothek hineingelangt?’, fragte William. ‘Oh, doch’, kicherte der Alte. ‘ Viele wissen es. Du musst durchs Ossarium unter dem Friedhof. Hast du nicht den Altar in der Seitenkapelle gesehen? Sein Sockel ist aus Skeletten. Vierter Schädel von rechts, drück in die Augen und du bist im Ossarium. Aber geh nicht hin. Ich bin nie hingegangen. Der Abt will es nicht.’ Wir überließen den Greis seinen Gedanken und gingen zum Refektorium. Adson wandte sich an William: ‘Was haltet Ihr von seinen Worten?’ ‘Er genießt den göttlichen Wahn der Hundertjährigen’, sagte William. ‘Es ist schwer zu sagen, was an seinen Worten richtig ist und was falsch. Doch ich glaube, er hat uns einen Wink gegeben, wie man ins Aedificium gelangt. Ich habe mir die Seitenkapelle angesehen, aus der Malachias gestern abend kam. Es gibt da wirklich einen Altar, dessen Sockel mit Skulpturen von Totenköpfen bedeckt ist. Wir werden es nachher prüfen.’ (Gekürzte Romanpassage)

Ich habe auch die Verfilmung Der Name der Rose (1986) mit Sean Connery gut in Erinnerung. Trailer folgt. Momentan ist auch die 8-teilige TV-Serie Der Name der Rose (2019) in Produktion, mit John Turturro als William of Baskerville, und Rupert Everett als der Inquisitor Bernardo Gui. Umberto Ecos Debütroman Der Name der Rose (1980) wurde weltweit mittlerweile 50 Mio. mal verkauft. Was zeigt dass man den Geschmack der Öffentlichkeit nicht unterschätzen sollte, so wie es Boulevardjournalismus oftmals tut. Dass sich die Radiosender SWR / NDR und BR die Mühe gemacht haben, ein mehrstûndiges Hörspiel nach dem Roman zu produzieren, zeigt dass man für die Existenz öffentlich-rechtlicher Medien dankbar sein sollte.

 

Ads by Google

 

 

Umberto Eco: ‘Der Name der Rose’ als Hörspiel online Das Hörspiel Teil 1 (SWR / NDR / BR) mit Heinz Moog (als Erzähler, der alte Adson von Melk), Pinkas Braun (als William von Baskerville), Christian Schulz (als junger Adson), Peter Lieck (als Venantius von Salvemec), Rolf Boysen (als Malachias von Hildesheim), Paul Hoffmann (als Jorge von Burgos), Martin Umbach (als Benno von Uppsala), Marcus Boysen (als Berengar von Arundel), Wolfgang Reichmann (als Salvatore), Wolfgang Reichmann (Severin von Sankt Emmeran), Helmut Stange (Remigius von Varagine), Richard Münch (als Bernardo Gui), Stefan Wigger (Nicolas von Morimond), Elektra de Salvo (Bauernmädchen in das sich Adson verliebt) u. a. Link für Teil 2. und Teil 3. Produktion: 1986

Verfilmung Ein Trailer für Jean-Jacques Annauds Spielfilm Der Name der Rose (1986) mit Sean Connery (als William von Baskerville), Christian Slater (als Adson von Melk), Ron Perlman (als Salvatore) u. a.

Reisen auf den Spuren des Romans ‘Der Name der Rose’ Als Inspiration für das Kloster diente die eindrucksvolle, über 1000 Jahre alte Abtei Sacra di San Michele in Norditalien. Besucher willkommen.

Könnte Sie auch interessieren Peter Høeg: ‘Fräulein Smillas Gespür für Schnee’ als Hörspiel online

Des Weiteren  Thomas Mann: ’Buddenbrooks’ als Hörspiel online

Mehr Hermann Hesse: Kultroman Demian als Hörspiel online

Foto: Meine englische Ausgabe vom Picador Verlag

Avenita.net

.

Miss Smilla's Feeling for Snow (1992) fron Peter Høeg was a big success and also a real cult novel, I know people who named their daughter Smilla. I also like the movie with Julia Ormond. There's a German radio play online. Link below

Exzellenter Roman vom dänischen Autor Peter Høeg. Das Hörspiel (NDR / SWF) ist ebenfalls gut und kann ab sofort online gehört werden. Link am Ende des Blogposts. Links im Bild, meine engl. Romanausgabe Miss Smilla’s Feeling for Snow (1992). Auf dem Cover ist ein Foto von der Verfilmung. Mit Julia Ormond in der Titelrolle von Smilla, die den mysteriösen Tod eines Inuit-Jungen erforscht und dabei auf die Spur einer erstaunlichen Verschwörung kommt. Auch diesen Spielfilm von Bille August, produziert von Bernd Eichinger (1949-2011), halte ich für sehenswert. Ich habe auch ein Foto vom Romanautor begefügt. Er wirkt etwas geheimnisumwittert, scheint keine persönliche Social Media Präsenz zu haben. Eine angenehme Abwechslung in Zeiten wo manche berühmte Autoren online zu allem ihren Senf geben. Høeg spart sich seine Weltsicht für seine Bücher. Diese Weltsicht ist vielschichtig. Einerseits ist der Roman ein spannender Thriller. Andererseits tauchen philosophische Betrachtungen zwischen den Action-Szenen auf. Mitunter Themen wie kulturelle Identität, veranschaulicht zum Beispiel dadurch dass Smilla Qaaviqaaq Jaspersen sowohl dänischer als auch inuitischer Herkunft ist – was früher mal mit dem Klischee-Begriff Eskimo bezeichnet wurde. Die Inuit-Kultur spielt eine beträchtliche Rolle, aus ihr stammt auch der sechsjährige Junge namens Jesaja, dessen Tod Smilla untersucht.
Ich dusche unter eiskaltem Wasser. Ziehe Leggings an, einen dicken Pullover, graue Stiefel und eine Pelzmütze von Jane Eberlein. Die ist in einer Art grönländischem Stil gemacht. Meine kulturelle Identität habe ich für immer verloren, das sage ich mir oft. Und wenn ich es oft genug gesagt habe, wache ich, wie heute morgen, mit einer sicheren Identität auf. Smilla Jaspersen – die Luxusgrönländerin (Romanpassage, Fräulein Smillas Gespür für Schnee)
Peter Høeg: ‘Fräulein Smillas Gespür für Schnee’ als Hörspiel online Das NDR / SWF Hörspiel. Mit Krista Posch (als Smilla Jaspersen), Holger Rapp (als Jesaja), Matthias Habich (als ‘Der Mechaniker’ Peter Føjl), Peter Fricke (als Dr. Andreas Fine Licht), Heinz Meier (als Kommissar Telling),  – Lothar Blumhagen (als Prof. Johannes Loyen), Dieter Eppler (als Kapitän Siegmund Lukas), Jürgen Thormann (als Moritz Jaspersen), Rolf Schult (als Kommissar Ravn), Rosemarie Fendel (als Elsa Lübing), Walter Renneisen (als Birgo Lander), Hans-Peter Hallwachs (als Tørk Hviid),  Berthold Toetzke (als Dr. Lagermann), Peter Zwetkoff (Musik) u. a.
.
.

Ads by Google

.

.

Wussten Sie schon? Musik spielt für den Autor Peter Høeg eine wichtige Rolle. Fachwissen darüber schimmert durch die Zeilen. In ‘Fräulein Smillas Gespür für Schnee’ werden mitunter die Jazzmusiker Miles Davis, John Coltrane, Stan Getz und Louis Armstrong erwähnt und in einen Kontext gesetzt. Er erwähnt auch die Popgruppe The Eurythmics, inklusive dem Hit There Must Be An Angel. In der Verfilmung kommt ein eindrucksvolles klassisches Musikstück vor, nämlich Quis est homo von G. B. Pergolesis Stabat Mater.
.
Verfilmung Hier ein deutscher Trailer für den Spielfilm Fräulein Smillas Gespür für Schnee (1997) von Regisseur Bille August. Mit vielen Stars, darunter Julia Ormond, Gabriel Byrne, Richard Harris, Vanessa Redgrave, Mario Adorf u. a. Fazit: Guter Film, interessante Drehorte wie Kopenhagen…und Grönland
.
Könnte Sie auche interessieren Hermann Hesse: Demian als SWR-Hörspiel online
.
Des Weiteren Val McDermids Thriller ‘Echo einer Winternacht’ als BBC-Hörspiel online
.

Mehr Robert M. Pirsig: ‘Zen und die Kunst ein Motorrad zu warten’ als Hörspiel online

Avenita Kulturmagazin

 

There's a BBC radio dramatisation of Moby Dick online, link below. If Moby Dick symbolizes destiny or even God, then his message is: Don't mess with nature. We also look at folk and rock music inspired by whales and whale song

Das Hörspiel nach Herman Melville ist ein paar Wochen online. Link folgt. Der geheimnisvollle Wal wird oft als die Macht des Schicksals oder sogar eine Art göttliche Macht interpretiert. Die Botschaft an den Menschen ist: Wenn du gegen die Natur kämpfst, wirst du verlieren. Kapitän Ahabs Jagd auf den Wal ist kein Job mehr um einen Lebensunterhalt zu verdienen, sondern ein Rachefeldzug. Es ist weitgehend bekannt wie der Roman endet. Die Verfimung Moby Dick (1956) mit Gregory Peck ist berühmt. Teile davon wurden in Wales gedreht, in dem Hafenstädtchen namens Fishguard das wir gut kennen. Nachfolgend auch einen Blick darauf wie der Wal zum Thema in Folk und Rockmusik wurde, wobei für Musiker oftmals Schutz und Rettung dieser grandiosen Lebewesen eine Rolle spielte. Links im Bild ist unsere englische Romanausgabe vom Penguin Verlag. Das Taschenbuch von 1972 ist eine Schatzgrube. Welche Verlage bieten Lesern heute noch Ausgaben mir sechzig Seiten an Einführungen, dokumentarischen Fotos zum Thema, plus weiteren dreihundert Seiten an Nachwörtern und Kommentaren? Deutsche Verlage laufen bei der Ausstattung von Büchern leider auf Sparflamme, aber das nur nebenbei. Was das Thema Musik anbelangt, ist einer der faszinierendsten Aspekte von Walen dass sie selber eine Art von Musik, nämlich den Walgesang als Kommunikationsmittel haben. Dies ist, wie wir erstaunt feststellten, von Menschen erst vor kurzer Zeit erkannt und erforscht worden. Ende der 1950er Jahre, zu Zeiten des Kalten Krieges, hatte die US-Navy geheime Unterwasserstationen an der Küste der Bermudainseln um mit hochsensiblen akustischen Geräten etwaige Bewegungen von sowjetischen U-Booten zu identifizieren. Dabei wurden erstmals auch Töne von Walen aufgenommen, aber nicht weiter analysiert. Erst im Jahr 1967 entdeckte der amerikanische Biologe Dr. Roger Payne anhand dieser Aufnahmen dass Wale komplexe Klänge produzieren die aufgrund ihrer präzisen Art, mit Variationen und Wiederholungen von Tonfolgen, tatsächlich als Lieder bezeichnet werden können.

‘Queequeg kam von der Insel Rokovoko, die auf keiner Karte verzeichnet ist. Die wahren Orte sind das nie’ (Romanpassage, Herman Melville, Moby Dick, 1851)

Wer sich für Moby Dick interessiert, wird das Buch 'Im Herzen der See' von Nathaniel Philbrick interessant finden. Die wahre Geschichte des Walfängers Essex, der 1820 von einem Pottwal gerammt und versunken wurden, inspirierte den Roman von Melville. Siehe auch Trailer von Ron Howards Verfilming

Dies war in den 60er Jahren eine Sensation, sowohl für Wissenschaftler, als auch für Künstler. Roger Payne machte weitere Aufnahmen von Walgesängen und produzierte ein Album namens Songs of the Humpback Whale (1970), siehe LP-Cover, das mithilfe des National Geographic Magazins zum Bestseller wurde. Es dauerte nicht lange bis Musiker begannen, Samples vom Walgesang des Album zu verwenden. Im selben Jahr veröffentlichte Folksängerin Judy Collins auf dem Album Whales & Nightingales (1970) das Lied Farewell to Tarwathie das a cappella, also nur Collins’ Stimme ohne Begleitung anderer Musikinstrumente, den Walgesang besonders gut zur Geltung kommen lässt. Eine weitere Künstlerin die Samples von dem Wal-Album verwendete ist Kate Bush. Auf ihrem Debütalbum The Kick Inside (1978) beginnt das erste Lied Moving mit Walgesang, hier ein Clip. Das Lied war eine Hommage an ihren Tanzlehrer. Sie sagte, dass Wale für sie die Essenz des Begriffs Bewegungverkörpern weil sie sich trotz ihres enormen Gewichts so anmutig im Wasser bewegen. Walgesang inspirierte auch Gitarristen dazu, den Klang zu imitieren, wie David Gilmour im Floyd-Lied Echoes, siehe Clip in dem der Gitarren-Effekt vorgeführt wird. Ein Lied das spezifisch vom Wal und seiner Bedrohung durch den Menschen handelt, ist Don’t Kill the Whale von der Hippie-Band Yes, hier ein Live-Clip, zudem mit der Gelegenheit den kürzlich verstorbenen Yes-Bassisten Chris Squire in Aktion zu sehen. Das Lied sagt, dass wir uns über den Wal-Gesang freuen sollen, denn Wale beten für ihre Umwelt und nehmen in Kauf, für ihre Anmut und Liebe zu sterben. Wenn uns noch genug Zeit bleiben sollte, singt Jon Anderson, werden wir zukünftig Menschen danach bewerten ob sie sich für die Schwachen einsetzen. Ah…die guten alten Hippies bringen es mal wieder auf den Punkt. Der Mythos des Wals hat auch Metal-Bands inspiriert, die US-Band Mastodon hat mit Leviathan (2004), siehe Clip, ein starkes von Moby Dick inspiriertes Konzeptalbum aufgenommen. Die Gitarren klingen hier wie Black & Decker Kreissägen, was vielleicht etwas vom Kampf mit den Elementen auf dem Meer vermittelt. Es ist klar dass die Menschen im 19. Jahrhundert, so wie auch die meisten Romanfiguren von Herman Melvilles Moby Dick (1851) nicht aus sportlichem Vergnügen sondern als Lebensgrundlage Wale jagten. Es gab und gibt heute noch Kulturen und Regionen für die der Walfang ein tradioneller und integraler Teil ihres Lebens ist. Aber man sollte schleunigst nach Alternativen suchen, bevor es zu spät ist.

.
Ads by Google

.

 

Moby Dick als Hörspiel online Das BBC-Hörspiel Moby Dick nach Herman Melville. Mit Trevor White (als Ishmael), Garrick Hagon (Captain Ahab), Richard Laing (als Starbuck), Mark Meadows (als Peleg), Simon Lee Phillips (als Stubb), Kobna Holdbrook-Smith (als Daggoo), Sani Muliaumaseali’i (als Queequeg) u. a. Musik komponiert von Stuart Gordon. Produktion von 2010.

Spielfilm: Im Herzen der See  Ein deutscher Trailer von der Verfilmung des oben erwähnten Buchs von Nathaniel Philbrick über die wahren Ereignisse die den Roman Moby Dick inspirierte

Dokumentarfilm  Arte-Doku Der Aufstand der Wale: Moby Dicks wahre Geschichte auf YouTube

Deutschland-Connection  Es gibt eine zeitgeschichtliche Verbindung von Moby Dick zur RAF (Rote Armee Fraktion). Mehrere RAF-Mitglieder benutzten den Roman als Quelle von Decknamen. So stand Starbuck für Holger Meins, Zimmermann für Jan-Carl Raspe, Smutje für Gudrun Ensslin und Ahab für Andreas Baader. Der Roman Moby Dick wurde auch in mehreren Gefängniszellen in Stammheim gefunden.

Anekdote über Filmdreh von Moby Dick Noch heute ranken sich in den Pubs des Küstendorfs Fishguard in Wales die Geschichten davon wie die riesige Plastikattrappe des Wals beim Filmdreh 1955 sprichwörtlich vom Winde verweht und nie mehr gesehen wurde. Es existieren auch Fotos von Gregory Peck in Fishguard

Könnte Sie auch interessieren J. Fenimore Cooper: Der letzte Mohikaner als Hörspiel online

Avenita.net

.
.

Hermann Hesse's classic novel Demian (1919) is online as a radio dramatisation in German. A 2002 production from public service broadcasters SWR. Link below. The book is a Panther edition from the 70s, incl. quotes from Timothy Leary

Ein aufwendiges Hörspiel vom Südwest Rundfunk mit vielen Sprechern kann ab sofort online gehört werden. Die Produktion Demian vom Jahr 2002 ist hörenswert. Link am Ende des Blogposts. Auf dem Foto ist meine Taschenbuchausgabe. Ich habe es leider nur auf Englisch. Aber diese Ausgabe hat auch etwas für sich. Bei englischen und amerikanischen Büchern sind die Cover meist spektakulärer gestaltet als in Deutschland. Man denke an die einfarbigen Cover vom guten alten Suhrkamp Verlag, der Hermann Hesse seit über fünfzig Jahren veröffentlicht. Aber ich kann auch dem visuellen Understatement von Suhrkamp durchaus etwas abgewinnen. Im Kontrast dazu war der englische Pamther Verlag bekannt dafür, altbekannten Klassikern neue, aufsehenerregende Cover zu geben. Diese Ausgabe aus den frühen 70er Jahren zieht alle Register, sieht aus wie ein LP-Cover von dem Konzeptalbum einer Progrock-Band. Obendrein sind vorne und hinten auf dem Buch Zitate von dem LSD-Guru Dr. Timothy Leary (1920-1996). Über Hermann Hesse sagt er: ‘Few writers have chronicled with such dispassionate lucidity and fearless honesty the progress of the soul through the states of life’. Timothy Leary wiederum wurde vom ehemaligen US-Präsidenten Richard Nixon ‘der gefährlichste Mann Amerikas’ genannt. Go figure. Hermann Hesse wurde von der Hippie-Generation der 60er und 70er Jahre quasi wiederentdeckt und posthum zum literarischen Superstar gemacht. Wie sehr Hesse Popkultur wurde, verdeutlicht u. a. die Tatsache dass ein Zitat von genau diesem Roman Demian (1919) auf einem LP-Cover landete, nämlich dem legendären Album Abraxas (1970) von der Woodstock-Band Santana. Auch der Albumtitel stammt von Hesse:
‘We stood before it and began to freeze inside from the exertion. We questioned the painting, berated it, made love to it, prayed to it: We called it mother, called it whore and slut, called it our beloved, called it Abraxas….’ (Hermann Hesse, Demian)
Damals war das Buch fünfzig, mittlerweile ist es hundert Jahre alt – und immer noch im Gespräch. Einer der Aspekte von Hesses Werken die noch nicht besonders ausgeschöpft wurden, sind Verfilmungen. Bei berühmten Büchern ist es schwer, den hohen Erwartungen der Leser gerecht zu werden. Was eine aufwendige Verfilmung wiederum zu einem finanziellen Risiko macht. So hat es über siebzig Jahre gedauert bis eine angemessene Verfilmung von Tolkiens Hobbit zustande kam. Bei Hermann Hesse kommt noch hinzu, dass seine Romane im Gegensatz zu Tolkien wenig Action und viel inneren Dialog enthalten. Das ist visuell nicht leicht darzustellen. Hier kommt das Radio ins Spiel, denn genau auf diesem Gebiet können Hörspiele auftrumpfen. Ich wünsche gute Unterhaltung bei der folgenden Produktion vom Südwest Rundfunk.
.
.
Ads by Google
.
.
.
Hermann Hesse: Demian als Hörspiel online  Das SWR-Hörspiel Demian. Mit Valentin Stroh (als Emil Sinclair), Martin Engler (als Franz Kromer), Ingo Hülsmann  (als Max Demian), Karin Schröder (als Mutter), Wolfgang Höper (als Vater), Sebastian Schulz (als Alfons Beck), Sven Plate (als Knauer), Uta Hallant (als Frau Eva), Hans Diehl (als Pistorius), Ulrich Matthes (als Erzähler), Gerd Bessler (Musik) u. a. Produktion: 2002. Hinweis: Obwohl es auf Youtube Hörbuch genannt wird, ist es ein Hörspiel das zudem als CD-Set erhältlich ist
.
Könnte Sie auch interessieren D. H. Lawrence: ‘Lady Chatterleys Liebhaber’ als MDR-Hörspiel online
.
.
Mehr Thomas Manns Buddenbrooks als Hörspiel online
.
Avenita.net
.
.

A new BBC radio play of Mary Shelley's Frankenstein (1818) is online, link below. The novel, to me, is pretty well the daddy of the Sci-Fi genre. It's subtitle 'The Modern Prometheus' being one hint - and surely an influence on Ridley Scott

Die junge Schauspielerin Elle Fanning, bekannt als Dornröschen in Maleficent (2014), wird demnächst Mary Shelley in dem biografischen Spielfilm A Storm in the Starsdarstellen. Die Autorin war 19 Jahre alt als sie den Roman begann der das Sci-Fi Genre begründete. Ihre eigene Lebensgeschichte, inklusive ihrer Bekanntschaft mit dem Dichter Lord Byron und ihrer Ehe mit dem Dichter Percy Shelley ist ebenso interessant wie ihre Romanfiguren. Mary Shelleys Ideen waren visionär. Selbst ihr weniger bekannter Roman The Last Man (1826), der im 21. Jahrhundert spielt und von einer Virusepidemie handelt die fast die gesamte Menschheit auslöscht, hat Resonanz mit aktuellen Themen. Heute sind wir durch Sci-Fi Klassiker wie Blade Runner an Geschichten gewohnt, die von Androiden und anderen künstlichen Wesen handeln die in Konflikt mit ihren menschlichen Erfindern geraten. Aber vor zweihundert Jahren war das ein neues Konzept – auch wenn Shelley mythologische Elemente wie die Sage von Prometheus einbezog. Aber auch hier kam sie Ridley Scott und seinem Film Prometheus – Dunkle Zeichen (2012) um fast zweihundert Jahre zuvor. Woher kamen diese Konzepte, etwa zur gleichen Zeit als jemand wie Jane Austen noch über Brautwerbung unter dem britischen Landadel schrieb? Ich las zur Vorbereitung für diesen Blogpost die umfangreiche Einführung (36 Seiten) von Maurice Hindle für die englische Penguin Classics Ausgabe. Er hat mehrere interessante Ansätze: Er bringt die Entstehung von Frankenstein (1818) mit den Nachwirkungen der Französischen Revolution in Verbindung. Mary Shelley beschäftigte sich mit der Frage warum diese Revolution, die aus idealistischen Ideen entstanden war, zu einem napoleonischen Despotismus geführt hatte, quasi zu einem Monster geworden war?

Als ich siebzehn Jahre alt war, entschlossen sich meine Eltern, mich auf die Universität Ingolstadt zu schicken. Ich wäre gern auf der Genfer Hochschule geblieben, aber mein Vater hielt es für nützlicher, mich auch mit den Sitten und Gebräuchen anderer Länder vertraut zu machen. Mein Professor in Ingolstadt, ein etwa fünfzig Jahre alter Mann namens Waldmann, war eindrucksvoll. Er begann seine Vorlesung mit einer Rekapitulation der Geschichte der Chemie und ihrer Entwickelung, indem er von den berühmtesten Entdeckern sprach. Dann kam er auf den gegenwärtigen Stand der Wissenschaft zu sprechen: ‘Die Alten versprachen Unmögliches und leisteten nichts. Heutige Gelehrten versprechen nichts, denn sie wissen, dass die Metalle nicht ineinander verwandelt werden können. Aber diese Philosophen deren Augen über Schmelztiegeln und Mikroskopen trüb werden, haben wahre Wunder vollbracht. Sie haben den Kreislauf des Blutes entdeckt und die Natur der Luft, die wir atmen, dargelegt. Sie haben neue, fast unbegrenzte Kräfte entfesselt.’ So die schicksalhaften Worte des Professors. Als er wegging, hatte ich nur noch einen Gedanken: Ich wollte unbekannte Kräfte entdecken und vor der Welt die tiefsten Geheimnisse der Schöpfung ausbreiten. (Gekürzte Romanpassage, Frankenstein)

Elle Fanning in the title role of the biopic Mary Shelley (2017). Above, Mary leaning at the grave of her mother Mary Wollstonecraft. Percy Bysshe Shelley is played by Douglas Booth, and Lord Byron by Tom Sturridge. Trailer below

Es bewegte sie, weil die ursprünglichen Ideale dieser Revolution, und denen von Leuten wie Jean-Jacques Rousseau, ihren eigenen Idealen ähnelten. Hindle erwähnt auch eine marxistische Interpretation des Monsters, als Repräsentant des damals enstandenen industriellen Proletariats. Er zieht sogar Parallelen zur heutigen Zeit indem er fragt ob wir nicht selber, zu einem gewissen Grad, Kreaturen oder manipulierte Wesen sind die den Interessen von Wirtschaft und Technologie dienen? Das Essay stammt zwar von 1991 aber seit der Entstehung von allgegenwärtigen Technologie-Konzernen die im Netz unsere Existenz definieren, hat diese Sichtweise mehr Prägnanz bekommen. Was die Interpretation vom Erfinder des Monsters anbelangt, stimmt Hindle der weitgehend anerkannten Interpretation zu, dass Viktor Frankenstein zu einem großen Teil auf Marys eigenem Ehemann Percy Shelley beruht. Sie liebte den Dichter über alles, hatte aber, gemäß Hindle, auch eine gewisse Skepsis gegenüber seinem uneingeschränkten Idealismus und Fortschrittsglauben. Der Roman Frankenstein gibt also kein simples, einseitiges Bild von der Moderne, sondern erkundet gleichermaßen die Faszination und die Problematik einer Epoche die sich zu Mary Shelley Zeiten ankündigte und in der heute noch leben. Ich bin gespannt auf den neuen Spielfilm. Der Stoff wurde ansatzweise schon mal von Ken Russell als Horrorfilm namens Gothic (1986) gedreht, gefiel mir in seiner effekthascherischen Art allerdings nicht sehr. Die Tatsache, dass die kommende Produktion A Storm in the Stars von Haifaa al-Mansour, einer Regisseurin aus Saudi-Arabien gedreht wird, verleiht dem Projekt einen begrüßenswerten neuen Blickwinkel.

 

Ads by Google

 

 

Biografischer Spielfilm Ein Trailer für Mary Shelley (2017. Mit Elle Fanning (als Mary Shelley), Douglas Booth (als Percy Shelley), Tom Sturridge (als Lord Byron), Ben Hardy (als John William Polidori) u. a

Stones-Connection Da Mary Shelleys Ehemann Percy Bysshe Shelley eine der Hauptrollen in dem Film spielt, wollte ich kurz daran erinnern dass der Dichter auch in der modernen Popkultur auftaucht. Beim Hyde Park Festival, am 5 Juli 1969, auch bekannt als The Stones in the Park, las Mick Jagger vor 250.000 Konzertbesuchern Shelleys Gedicht Adonais vor, in Andenken an den verstorbenen Brian Jones

Mary Shelley: Frankenstein als deutsches Hörspiel online Das WDR-Hörspiel Frankenstein oder Der moderne Prometheus. Mit Hansa Czypionka (als Viktor Frankenstein), Peter Liek (als Frankensteins Geschöpf), Jens Wawrczeck (als Kapitän Robert Walton), Sylvie Rohrer (als Elisabeth Lavenza), Christian Redl (als Lieutenant), Eva Maron (als Justine Moritz), Ernst August Schepmann (als Vater), Marianne Rogee (als Mutter), Werner Wölbern (als Henri Clerval), Hanns Jörg Krumpholz (als Professor Krempe), Mike Hoffmann (als William Frankenstein), Alf Marholm (als Priester)  u. a. Produktion von 1999

Foto-Info Meine Special Edition von der klassischen Verfilmung mit Boris Karloff und ein Hörbuch vom Roman

Könnte Sie auch interessieren Hermann Hesse: Demian als SWR-Hörspiel online

Des Weiteren Susan Hills ‘Die Frau in Schwarz’ als Hörspiel online

Mehr James Herbert: ‘The Magic Cottage’ als Hörspiel online

Avenita Kulturmagazin

 

Thomas Mann: Two radio adaptations online: Buddenbrooks, above, in German, and The Magic Mountain in English

Der Hörspielklassiker vom Hessischen Rundfunk aus dem Jahr 1965 ist komplett online. Mit Gert Westphal und Horst Tappert u.v.a. Sprechern. Link am Ende des Blogposts. So weit ich weiß, ist es die bisher einzige deutsche Hörspielfassung Thomas Manns Roman Buddenbrooks: Verfall einer Familie (1901). Es gab 2012 ein englisches BBC-Hörspiel aber das ist momentan leider nicht online. Apropos Englisch. Fällt Ihnen etwas am Foto auf? Ja, es ist eine englische Ausgabe. Eine schöne Ausgabe vom Penguin Verlag, der den Roman erstmals 1957 herausgab. Auf dem Cover ist ein Ausschnitt von einem Gemälde von Edvard Munch, namens The Linder Children (1903). Wer sich dafür interessiert, wie Thomas Mann auf Englisch klingt, kann auch eine englische Hörspielfassung von seinem Roman Der Zauberberg (1924) auschecken, Link dazu folgt ebenfalls. Da Musik bei Mann eine beträchtliche Rolle spielt, zitiere ich eine Romanpassage in der ein spezifisches Stück erwähnt wird, und wünsche gute Unterhaltung.

‘Um vier Uhr wurde zu Mittag gegessen. Gerda Buddenbrook, der kleine Johann und Fräulein Clementine waren allein. Später traf Hanno im Salon die Vorbereitungen zum Musizieren und erwartete am Flügel seine Mutter. Sie spielten die Sonate Opus 24 von Beethoven. Bei dem Adagio sang die Geige wie ein Engel; …’ (Gekürzte Passage aus dem Roman ‘Buddenbrooks’ von Thomas Mann)

Hörspiel nach Thomas Mann Das HR-Hörspiel Die Buddenbrooks. Mit Gert Westphal (Erzähler), Dieter Borsche (als Johann Buddenbrook), Lil Dagover (Elisabeth Buddenbrook), Lotte Brackebusch (Madame Antoinette), Hans Tügel (Johann Buddenbrook sen.), Gisela Peltzer (Tony Buddenbrook), Wolfgang Liebeneiner (Senator Thomas Buddenbrook), Gisela Zoch-Westphal (Gerda Buddenbrook), Fritz Straßner (Alois Permaneder), Christine Born (Hanno Buddenbrook), Peter Schmitz (Hugo Weinschenk), Horst Tappert (Christian Buddenbrook), Kurt Ebbinghaus (Lebrecht Kröger), Joachim Böse (Justus Kröger), Gert Tellkampf (Konsul Justus Kröger), Claus Biederstaedt (Morten Schwarzkopf) u. a. Produktion von 1965.
.
.

Ads by Google

.

 

Thomas Mann: Der Zauberberg als Hörspiel online Das BBC-Hörspiel The Magic Mountain. Mit Paul Scofield (als Erzähler / Thomas Mann), Robert Whitelock (als Hans Castorp), Clive Merrison (als Settembrini), Sian Thomas (als Clawdia Chauchat), Simon Ludders (als Joachim Ziemßen), John Hartley (als Dr Behrens), Richard Elfyn (als Dr Krokowski),  Norman Rodway  (als Mynheer Peeperkorn), Rhodrl Hugh (als Naphta), Christine Pritchard (als Frau Stohr),  Manon Edwards (als Fräulein Englhardt), Tim Klrkus (Ferdinand Wehsal), Jennifer Vaughan (Hermine Kleefeld), Claire Cage (Veronique) und Colin Sell (Musik). Produktion von 2001.

Kinofilm  Ein Trailer für den Kinofilm Buddenbrooks (2008), die unterbewertete Verfilmung von Heinrich Breloer. Mit Armin Müller-Stahl, Jessica Schwarz, Mark Waschke, August Diehl u. a. Darstellern

Doku über den Autor  Der englische Dokumentarfilm Thomas Mann: His Life and Work

Literaturreisen Das Buddenbrookhaus, Lübeck, inkl. Ausstellung Die Buddenbrooks – Ein Jahrhundertroman

Könnte Sie auch interessieren Peter Høeg: Fräulein Smillas Gespür für Schnee’ als Hörspiel online

Des Weiteren E. M. Forster: ‘Zimmer mit Aussicht’ als Hörspiel online

Mehr Hermann Hesse: Demian als Hörspiel online

 

Avenita.net 

 

Got a nice Wordsworth edition of The Professor by Charlotte Brontë. There's a radio dramatisation of the novel online. Also available as part of CD-box-set ‘The Bronte BBC Radio Drama Collection: Seven full-cast dramatisations’. Hint: Christmas!

Bevor ihr weltberühmtes Buch Jane Eyre (1847) veröffentlicht wurde, schrieb Charlotte Brontë den weniger bekannten Roman Der Professor, in dem es um einen jungen Lehrer geht. Im Foto, meine englische Ausgabe von Wordsworth Classics. Sehr romantisches Cover, mit einem Gemälde von Edmund Blair Leighton. Das Hörspiel ist eine aufwendige BBC-Produktion von 2005. Link am Ende des Artikels. Es geht um einen jungen Mann namens William der es trotz seiner soliden Erziehung in Eton schwierig findet, in England eine glückliche Existenz aufzubauen. Nicht zuletzt weil sein älterer Bruder, der Geschäftsmann und Mühlenbesitzer Edward, für den er anfangs arbeitet, sich als tyrannischer Boss entpuppt, der neidisch auf seinen intelligenten Bruder ist. Ein freundlicher Mann namens Mr. Hunsden hilft William, einen Job als Lehrer in einem Internat in Belgien zu bekommen. In Brüssel arbeitet er unter der Leitung des französischen Schuldirektors Monsieur Pelet, der zufrieden mit William ist. Sein Erfolg macht Mademoiselle Zoraïde Reuter, die Leiterin eines benachbarten Mädcheninternats, auf William aufmerksam. Sie bietet ihm eine Position als Lehrer an und er willigt ein. Zwischen den beiden scheint sich eine Liebesbeziehung anzubahnen. Bis William merkt dass Mlle. Reuter nur mit ihm spielt. In Wirklichkeit plant sie, Monsieur Pelet zu heiraten. Aber an ihrer Schule trifft William auf die intelligente junge Lehrerin Frances Evans Henri. Die beiden verlieben sich und wollen heiraten. Was dazu führt dass die manipulative Mlle. Reuter eifersüchtig wird und intrigiert. Als Frances die Schule verlässt, macht sich William auf die Suche nach ihr:

Sie hat wahrscheinlich Brüssel verlassen – ist vielleicht nach England gegangen, wie sie sagte dass es ihre Absicht sei. Ich hatte die Rue de Louvain erreicht, eine alte und ruhige Straße. Sehr bald war ich aus der Stadt. Kein Bewohner Brüssels muss lange wandern, um Einsamkeit zu suchen. Ich schlug einen Fußpfad zur Rechten ein. Er brachte mich auf die Felder, wo sich vor mir eine lange, hohe Mauer ausstreckte. Ich kam zu einem eisernen Gittertor das offen stand. Kreuze und Monumente kündigten den Protestantischen Friedhof vor dem Tor von Louvain an. Ich näherte mich einem Eichenhain, denn ich hatte eine Bewegung unter den Stämmen bemerkt. Ich dachte zuerst es wäre ein abgebrochener Zweig. Doch bald erkannte ich, es war ein lebendes Wesen, und bemerkte näher tretend, es war eine Frau, die langsam auf und ab ging. Dann ging sie in eine Ecke der Friedhofsmauer die von einer Baumgruppe geschützt war. Hier war ein kleiner Stein gegen die Mauer aufgerichtet, und am Fuße des Steins, ein neu gemachtes Grab. Ich setzte meine Brille auf, trat leise hinter sie und las: Julienne Henri. Es war das Grab ihrer Tante. Nachdem ich die Inschrift gelesen hatte, sah ich wieder auf die Gestalt die vorgebeugt und nachdenklich vor mir saß. Es war eine schlanke, jugendliche Figur im Trauergewand. Ich hatte sie einen Monat gesucht und nie eine Spur von ihr entdeckt. Frances saß sehr ruhig, mit dem Ellbogen auf dem Knie. Ich legte sanft meine Hand auf ihre Schulter. (Gekürzte Romanpassage)

Pensionnat Héger in Brussels, where Charlotte & Emily Brontë stayed. It served as inspiration for the novels The Professor and Villette. The building, left of center, no longer exists

Der Roman beruht auf Charlotte Brontës eigenem Aufenthalt in Belgien. Im Jahr 1842 war sie und anfangs auch ihre Schwester Emily Brontë – die Autorin des Romans Sturmhöhe (1847) – in einem Mädchen-Internat in Brüssel als Lehrerinnen tätig. Charlotte verliebte sich in den Schuldirektor Constantin Héger, der jedoch verheiratet war. Seine streng katholische Ehefrau Zoe war wohl in mancher Hinsicht das Vorbild für Mademoiselle Zoraïde Reuter im Roman, den Charlotte zwischen 1845 und 1846 schrieb. Dass sie darin ein paar Seitenhiebe gegen die katholische Kirche austeilt, finde ich eher eine Schwäche als eine Stärke des Romans. Aber sie war nun mal eine evangelische Pfarrerstochter. Zudem eine, die die Angewohnheit hatte, ihre Meinung zu sagen. Seinerzeit fand sie keinen Verlag für ihr Romandebüt. Obwohl der Verlag Smith, Elder & Co. sich positiv zu dem, mit knapp zweihundert Seiten, relativ kurzen Manuskript äußerte und sie ermutigte, ein längeren Roman vorzulegen. Somit folgte der zum Klassiker gewordene Roman Jane Eyre (1847). Der Professor wurde erst posthum 1855 veröffentlicht, als Charlotte Brontë (1816-1855) im Alter von 38 Jahren gestorben war. Aber viele Elemente der Geschichte tauchten später in ihrem Roman Villette (1853) auf, in dem die Geschichte aus der Sicht einer weiblichen Hauptperson erzählt wird. Ich fragte mich beim Schreiben dieses Posts, was wohl mit dem Protestantischen Friedhof in der obigen Romanpassage passiert ist? Es gibt ihn nicht mehr. An seiner Stelle steht heute ein moderner Apartmentblock in Brüssel. Nothing last forever. Außer vielleicht die Romane der drei Schwestern Emily, Anne und Charlotte Brontë.

 

Ads by Google

 

 

Charlotte Brontë: ‘ Der Professor’ als Hörspiel online Das BBC-Hörspiel The Professor. Mit Paul Venebles (als Lehrer William Crimsworth), Jack Miller (als junger Crimsworth), Jonathan Keeble (als sein Bruder Edward), Ruth Sillers (als Mrs Crimsworth), Shaun Dooley (als Mr Hunsden), Claire Price (als Frances Evans Henri), Roger May (als Schuldirektor Monsieur Pelet), Natasha Pyne (als Madame Pelet), Niamh Cusack (als Mademoiselle Zoraide), Harry Myers (Brown), Penelope Rawlins (Sylvie), Gerard McDermott (Lord Tynedale)

Hinweis  Dieses Hörspiel gibt es auch als Teil ein CD-Box-Sets mit sieben Hörspielen nach Romanen der Brontë-Schwestern: Wuthering Heights, Jane Eyre, Villette, Agnes Gray, Shirley, The Tenant of Wildfell Hall, The Professor.  Suchbegriff: The Bronte BBC Radio Drama Collection: Seven full-cast dramatisations

Könnte Sie auch interessieren Emily Brontë: ‘Sturmhöhe’ als Hörspiel online

Des Weiteren Thomas Hardy: ‘Am grünen Rand der Welt’ als Hörspiel online

Mehr E. M. Forster: ‘Zimmer mit Aussicht’ als Hörspiel online

Avenita.net

 

Beautifully written book. Makes you want to write better blog posts. The BBC radio play 'The Great Gatsby' is good. Check out also A & E docu about F. Scott Fitzgerald. Links below

Gutes Hörspiel nach dem amerikanischen Romanklassiker der zur Zeit mit Leonardo DiCaprio neu verfilmt wurde. Die bisher bekannteste Verfilmung von Der Große Gatsby (1974) mit Robert Redford war ziemlich gut, könnte aber vielleicht verbessert oder etwas up to date gebracht werden. Denn die Thematik von einer Zeit in der Geld, Einfluss und Celebrity-Status die höchsten Ideale sind – oder zumindest von den Medien täglich so suggeriert werden – ist immer noch aktuell. Auch die Tatsache dass sich damals, im Laufe der 1920er Jahre, eine gigantische Wirtschaftskrise entwickelte die den sog Goldenen Zwanzigern ein Ende machte, hat heute Prägnanz. Aber das Interessante an F. Scott Fitzgerald (1896 – 1940) ist dass er nicht mit einem erhobenen, moralisierenden  Zeigefinger schreibt. Er überlässt es dem Leser, sich über den mysteriösen Multimillionär Jay Gatsby eine Meinung zu bilden. Der Erzähler, Nick Carraway, ein junger Mann aus relativ einfachen Verhältnissen im Mittleren Westen Amerikas, kommt nach Long Island, New York, lernt Gatsby kennen und findet langsam heraus, wer Gatsby wirklich ist und wie er zu dem Reichtum kam. Erzähler Nick Carraway hat ein gewisses Verständnis, sogar Sympathie für Gatsby, denn dieser Mann, Anfang dreißig, dessen Reichtum nach heutigem Maßstab wohl im Bereich von Hunderten von Millionen wäre, hat eigentlich nur das gemacht was in einer get-rich-quick Gesellschaft erfordert ist. Zudem ist Gatsby im Kern ein freundlicher, großzügiger Typ, eigentlich ein Träumer, dem es weniger um das Geld geht, als um die gesellschaftliche
Continue reading…

Kann eine Woche lang im Netz und danach auf Youtube angehört werden. Ich habe gerade den ersten Teil dieser Hörspielproduktion gehört: Gut gemacht, mit exzellenten Sprechern. Speziell Clare Lawrence Moody beeindruckt in der Rolle von Maria Gostrey. So ungefähr das erste Mal dass ich eine britische Schauspielerin mit einem überzeugenden amerikanischen Akzent gehört habe, dazu mit sehr attraktiver Stimme. Das Hörspiel ist mit schöner Pianomusik untermalt, was beiträgt, die Atmosphäre des frühen 20. Jahrhunderts in Paris nachzuempfinden. Die Ausgangssituation der Geschichte ist dass Lambert Strether, ein eher konservativer Mann in seinen Fünfzigern, nach Paris geschickt wird um den jungen Lebemann Chad Newsome aufzugabeln und zurück nach Amerika, zur wohlhabenden Mutter und dem lukrativen Familienunternehmen zu bringen. Aber der gute Mr. Strether bleibt selber in Paris hängen…und Mutti schickt einen weiteren ‘Botschafter‘. Eine gute Geschichte die in Deutschland als Die Gesandten veröffentlicht wurde und von vielen Leuten, inklusive Henry James (1843 -1916) selber, als eins seiner besten Werke angesehen wurde. Hier eine Romanpassage vom ersten Treffen zwischen Mr. Strethers und Maria Gosfrey:

Er hatte das absolut sichere Gefühl, sie wisse Dinge, die ihm verborgen waren. Er merkte, wie sie davon profitiert hatte, dass er in den eben erwähnten Momenten so ihrem Scharfblick ausgeliefert gewesen war. Sie wusste sogar intime Details über ihn, die er ihr nicht erzählt hatte und vielleicht auch nie erzählen würde. Es war ihm durchaus klar, dass er ihr in der kurzen Zeit bemerkenswert viel erzählt hatte, aber nichts Wesentliches. Doch ausgerechnet über einige der wesentlichen Dinge wusste sie genau Bescheid. Um auf die Straße zu gelangen, mussten sie erneut die Hotelhalle durchqueren, und hier zügelte sie ihn gleich mit einer Frage.  ’Haben Sie sich nach meinem Namen erkundigt?’ Er blieb unwillkürlich stehen und lachte. ‘Haben Sie sich denn nach meinem erkundigt? (Gekürzte Romanpassage, ’Die Gesandten’ von Henry James. Originaltitel: The Ambassadors)

The Ambassadors (1903) inspirierte auch Krimiautorin Patricia Highsmith zu einem ihrer besten Romane: Der Talentierte Mr. Ripley. In Deutschland ist Henry James berühmter für seine Spukgeschichte The Turn of the Screw, die mehrfach verfilmt wurde, z. B. als Hammer-Klassiker The Innocents (1961), dessen Soundtrack wiederum für den Horrorfilm The Ring (2002) gesampelt wurde. The Ambassadors ist jedoch völlig horrorfrei und wird Leuten gefallen die Autoren wie Jane Austen und Edith Wharton mögen.

 

Ads by Google

 

 

Henry James Roman ‘Die Gesandten’ als Hörspiel online DaBBC-Hörspiel The Ambassadors nach Henry James. Mit Henry Goodman (als Lambert Strether), Orlando Seale (Chad als Newsome), Clare Lawrence-Moody (als Maria Gostrey), Joanna Bergin (als Madame Marie De Vionnet), Rikki Lawton (als John Little Bilham), Paul Moriarty (als Waymarsh), Adjoa Andoh (als Sarah Pocock) u. a. Produktion von 2011

Könnte Sie auch interessieren E. M. Forster: ‘Zimmer mit Aussicht’ als Hörspiel online

Des Weiteren Thomas Hardy: ‘Am grünen Rand der Welt’ als Hörspiel online

Mehr Jane Austen: Mansfield Park als Hörspiel online

 

Avenita.net

 

A Room with a View: 1966 Penguin edition and a Spanish DVD with a nice pic of Helena Bonham Carter and Julian Sands. There is also a BBC radio dramatisation online. Link below

Links im Bild, der Roman der auf Englisch A Room with a View (1918) heißt. Die aufwendige Verfilmung Zimmer mit Aussicht (1985) ist ebenfalls empfehlenswert. Mit Schauspielern wie Daniel Day-Lewis, Judi Dench, Simon Callow und Denholm Elliott. Auf dem DVD-Cover sind Helena Bonham Carter und Julian Sands in den Hauptrollen als Lucy und George. Die Geschichte beginnt mit einem Italien-Urlaub in Florenz, wo die beiden sich erstmals treffen. Der Romantitel bezieht sich darauf, dass die junge Lucy Honeychurch und ihre ältere Cousine Charlotte Bartlett mit ihren Hotelzimmer unzufrieden sind. Der junge George Emerson und sein Vater bekommen das mit und bieten den Damen zum Tausch ihr Zimmer mit Aussicht an. Charlotte, die quasi als Aufpasserin für Lucy mit in den Urlaub gekommen ist, befürchtet dass sie dadurch den Emersons – die nicht der Upperclass angehören – gegenüber verpflichtet sind  Aber kann sie vermeiden, dass sich Lucy den strengen Gepflogenheiten ihres Zeitalters entzieht und dem leidenschaftlichen George Emerson näherkommt, sich womöglich in ihn verliebt? Da die Romanfigur Lucy Klavier spielt, und im Roman eine berühmte Komposition namentlich erwähnt wird, füge ich den entsprechenden Link hinzu. Ein Ausschnitt von der Klaviersonate Nr. 32 von Beethoven. Ich wünsche gute Unterhaltung beim Hörspiel.
.
.
Ads by Google

.

.
E. M. Forster: Zimmer mit Aussicht’ als Hörspiel online Das BBC-Hörspiel A Room with a View. Mit Cathy Sara (als Lucy Honeychurch), Sheila Hancock (als Charlotte Bartlett), John Moffatt (als Mr Emerson), Gary Cady (als George Emerson), Stephen Moore (als Mr Beebe), Nathaniel Parker (als Cecil Vyse),Julia McKenzie (als Mrs Honeychurch), Rober May (als Freddy Honeychurch), Derek Waring (als Sir Harry Otway), Pauline Letts (als Mrs Vyse), Jonathan Keeble (als Floyd), Terence Allbright (Musik) u. a. Produktion: 1995
.
Film  Kurzer Ausschnitt von der Verfilmung vom Erfolgsteam Ismail Merchant (Regisseur) und James Ivory (Produzent), die mit A Room with a View (1985) drei Oscars gewannen. Merchant & Ivory hatten auch Erfolg mit Verfilmungen von Forsters Romanen Wiedersehen in Howards End und Auf der Suche nach Indien.
.
Wussten Sie schon? Noël Coward veröffentlichte 1928 das charmante Lied A Room with a View, dessen Titel von Forsters Roman inspiriert wurde: ‘A room with a view – and you. And no one to worry us, no one to hurry us through this dream we found…Oh, will it ever come true – our room with a view’
.
Foto-Info  Schöne alte Taschenbuchausgabe vom Penguin-Verlag von 1966, und eine spanische DVD
.
Könnte Sie auch interessieren Thomas Mann: Buddenbrooks als Hörspiel online
.
Des Weiteren Thomas Hardy: ‘Am grünen Rand der Welt’ als Hörspiel online
.
Mehr Charlotte Brontë: ‘Der Professor’ als Hörspiel online
.
Avenita.net
.
.