Kulturmagazin

Lieber Leser!

Wir schreiben über unsere Lieblingsthemen aus der Welt der Literatur, Film, Kunst und Musik. Öfters gibt es auch mal Fotos, Anekdoten & Ansichten aus unserem geliebten Gastland: Andalusien, der südlichsten, manche würden sagen, schönsten Region Spaniens. Auf der Startseite finden Sie unsere aktuellen Blogbeiträge und Artikel. Falls Sie mal länger Zeit haben und mehr über unsere Themen lesen wollen, köinnen Sie auch unsere umfangreichen Feature-Artikel auschecken. Wir hoffen dass Sie unser Netzmagazin informativ und unterhaltsam finden. Ein Gruß von der Redaktion!

Tag: Musik

An excellent way to remember Dietrich Fischer-Dieskau (1925- 2012). The set 'An die Musik' gives a good overview, including his work with pianist Gerald Moore, see photo above

Ich habe mich nach etwas umgesehen, das man zum kennenlernen oder zur Erinnerung an den Sänger Dietrich Fischer-Dieskau (1925-2012) empfehlen kann. Es gibt viele gute CDs von ihm zur Auswahl, aber ich wollte etwas, das einen Ûberblick gibt und den Mann, über seine legendären Lieder-Darbietungen hinaus, auch von einigen anderen Seiten zeigt. Der Set An die Musik (2005) mit zwei CDs und einer DVD, ist für diesen Zweck kaum zu überbieten. Ich habe viele schöne Stunden damit verbracht, zuhause und im Auto. Mit dabei, ein 50-seitiges Booklet mit Essays, Fotos und detaillierten Angaben zu den Musikstücken. Auf der DVD sind Fischer-Dieskau und der Pianist Swiatoslaw Richter im Jahr 1978 in Schloss Ismaning mit acht Schubert-Liedern zu hören und zu sehen, zum Beispiel mit der
Continue reading…

Rick Wakeman, whose birthday ist today, here on the cover of his solo album classic The Six Wives of Henry VIII (1973). I got it as vinyl LP. Great analog synth sounds. Also a whole bunch of guest musicians from the progressive rock band Yes

Rick Wakeman, der heute Geburtstag hat, spielte auf meinen drei Lieblingsalben von Yes: Fragile (1971), Close to the Edge (1972) und Tales from Topographic Oceans (1973), für mich das ultimative Progrock-Album – obwohl ich weiß, dass dies nicht Rick Wakemans persönlicher Favorit ist. Er mag er Edge und Going For The One (1975) am liebsten. Und tatsächlich ist dessen Lied Awaken, ein Yes-Klassiker mit einem Piano-Intro das Rick Wakemans flüssige, melodische Spielweise vorführt. Das Rick Wakeman Soloalbum auf dem Foto, The Six Wives of Henry VIII (1973) ist eins das ich durch meine Eltern kennenlernten. Die hatten und haben einen ziemlich coolen Musikgeschmack, gingen früher zu Genesis Konzerten etc. Soweit ich mich erinnere, hörte ich Rick Wakemans Konzept-Album über die Sechs Frauen von
Continue reading…

I've literally never met anyone who didn't like Rory Gallagher. He had just it all: Good voice, good songs and that amazing guitar sound - that sounded even better live than in the studio. First player I heard using a technique called 'pinch harmonics'

Das fast einstündige BBC-Radiofeature, mit Kommentaren von Leuten wie Brian May, Johnny Marr, Gary Moore und Rorys Bruder Donal, ist ein absolutes Muss für Fans. Die Deutschlandfunk-Sendung ist nur 5 Min. aber immerhin etwas. Der irische Gitarrist Rory Gallagher (1948-1995) hat eine gigantische Fan-Gemeinde, in der Tat, ich habe sprichwörtlich noch nie jemanden getroffen der Rory nicht mochte. Vermutlich weil er, außer seinem umwerfenden Gitarren-Sound, auch eine sympathische, unangeberische Persönlichkeit hatte. Eine Seltenheit in der Rockmusik. Darüber hinaus hatte er eine starke, bluesige Stimme und schrieb gute Lieder. Rory hatte einfach alles…und machte keinen großen Trubel daraus. Im Bild ist das einzige Gallagher-Album das ich als Vinyl-LP habe: Photo-Finish (1978) ist gut, wurde übrigens in Deutschland aufgenommen. Im Prinzip klingen
Continue reading…

Martin Scorsese's Jesus movie wasn't really my cup of tea, but the soundtrack 'Passion' is one of the best things Peter Gabriel has done. We wish our readers & families a happy Easter

Martin Scorseses Jesus-Film war nicht so ganz mein Fall, aber die Filmmusik die Peter Gabriel später als eigenständiges Album Passion (1989) veröffentlichte, mit zusätzlicher Musik die nicht in den Film eingefügt werden konnte, gehört zu seinen besten Werken: Mit mystischen Klängen, und der handfesten Bereicherung, dass hier ein erforschender, musikgeschichtlicher Ansatz vorhanden ist. So macht es zum Beispiel Sinn, bei einem Thema das, wie das Leben von Jesus, einen mittelöstlichen Hintergrund hat, neben modernen elektronischen Instrumenten auch traditionelle mittelöstliche Instrumente zu verwenden. Ich finde es interessant, mal zu hören wie ein Kamancheh klingt. Auf Passion (1989) hört man auch alte Streichinstrumente wie die Tanbur, Blasinstrumente wie die Nay-Flöte, den
Continue reading…

Adele on the English cover of Vogue November 2021 issue. Please don't stare at it too long, you might get hypnotised or walk into a lamppost. In the magazine there are more amazing photos and a longish article by Giles Hattersley, who met Adele

Bitte nicht zu lange anstarren, sonst werden sie hypnotisiert und zu willenlosen Konsumenten von Adeles Songs, Videos und Alben. Die November 2021 Ausgabe von der englischen Vogue konnte ich jedenfalls nicht im Zeitungsgeschäft liegen lassen. Im Magazin sind weitere starke Fotos und ein längerer Artikel von Giles Hattersley, der die Sängerin getroffen und mit ihr gesprochen hat. Also viel besser als die üblichen Vermutungs- und Meinungsartikel die in Medien überwiegen. Das lass ich mir etwas kosten, zumal diese Ausgabe ein Sammlerobjekt wird – oder schon ist. Ich glaube, auf der deutschen Vogue ist Adele nicht auf dem Cover. Apropos Songs und Videos: Das Lied Easy On Me, vom kommenden Album 30 (2021), ist die beste neue Musik, die ich seit langem gehört habe. Hauptsächlich Piano und Gesang. Dadurch kommt ihre Stimme gut zur
Continue reading…

Unsere Taschenbuchausgabe von 'Inside Out' (2004). Autor Nick Mason, zweiter v. links, auf 'Meddle' (1971) Innencover

Ich fand Inside Out: A Personal History of Pink Floyd (2004) ein interessantes und gut geschriebenes Buch. Ich nahm Nick Masons heutigen Geburtstag zum Anlass, nochmal reinzuschauen und ein paar Zeilen über das Buch zu schreiben. Nick Mason kommt als recht offenherziger, entspannter Typ mit einem trockenen Humor rüber. Gut möglich, dass der Schlagzeuger der beste Kandidat ist um über die Band zu schreiben. Gitarrist David Gilmour und der verstorbene Keyboarder Richard Wright wirkten immer sehr introvertiert. Bassist und Textschreiber Roger Waters hingegen schien zwar nie schüchtern oder um Worte verlegen, aber ich bin nicht sicher, ob er Lust hätte, so detailliert auf die Vergangenheit von Pink Floyd
Continue reading…

Unser Foto von Pattie Boyds 'Wonderful Today' (2007) und der Rückseite der LP Layla and Other Assorted Love Songs (1970)

Man ist geneigt, Büchern die über das Privatleben von Rockstars erzählen, mit Zynik zu begegnen. Aber Pattie Boyds ‘Wonderful Today‘ (2007) hat meine Erwartungen übertroffen und ist in der Tat eins der aufschlußreichsten Bücher über die Popkultur der 60er und 70er Jahre das ich gelesen haben. Ich habe einiges dieser Art, inklusive der Autobiografie von Boyds früherem Ehemann Eric Clapton. Die Tatsache dass Clapton trotz der Scheidung eine hohe Meinung von Pattie zu haben scheint, bekräftigt den Eindruck dass ‘Wonderful Today‘ ein ehrliches aber kein revanchistisches Buch ist. Eine der für mich überraschendsten Erkenntnisse aus dem Buch ist dass Pattie es rückblickend bereut, nicht intensiver versucht zu haben, ihre vorherige Ehe
Continue reading…

The cover of Floyd's album Ummagumma (1969) features the so called Droste effect, the picture within the picture. We look at it's occurrence in art, advertising...and other Floyd LPs

Das Doppelalbum Ummagumma (1969) ist musikalisch sehr experimentell, hat Elemente von Musique concrète und Stockhausen. Pink Floyd waren damals fast noch ein Geheimtipp, nicht die Stars die sie mit Dark Side of the Moon (1973) werden sollten. Wir haben endlich eine Vinyl-LP gefunden und werfen einen genaueren Blick auf das Design das im LP-Format viel besser zur Geltung kommt als auf CD. Es ist ein aufklappbares Gatefold-Album. Auf Innen- und Rückseite sind viele interessante Sachen zu entdecken, so wie Pink Floyds gesamtes Musik-Equipment, die Roadcrew…und Roger Waters’ damalige Ehefrau. Anhand von Band-Biografien, haben wir auch Infos über die Foto-Location und die Entstehung des Albums. Die LP-Vorderseite basiert auf dem Droste-Effekt, so nennt man das
Continue reading…

My vinyl LP of 'The Köln Concert' (1975). Is it just me...or do old albums, like antiques, look better than brand-new ones? As for downloads and streaming - It reduces works of art to an ever present commodity destined to become background noise

Gute Sendung online über die Entstehung des legendären Albums ‘The Köln Concert’ (1975). Link folgt am Ende des Posts. In der Sendung spricht u. a. die damalige Konzertveranstalterin Vera Brandes, die damals erst 18 Jahre alt war. Ebenfalls zu Wort kommt Wolfgang Sandner, ein Musikjournalist der Jarrett persönlich kennt und das Buch ‘Keith Jarrett. Eine Biografie’ (2015) geschrieben hat. Im Foto ist meine Vinyl-Doppel-LP von dem Album das, mit Verkaufszahlen von etwa 4 Millionen, eins der erfolgreichsten Jazz-Alben aller Zeiten ist. Und das obwohl – oder weil? – Jarretts damaliges Konzert in der Kölner Oper unter schwierigen Umständen stattfand. In der Tat, aufgrund von Problemen mit einem nur bedingt funktionsfähigen Piano, stand das Konzert kurz davor, abgesagt zu werden. Vera Brandes bewegte Himmel und Erde um Keith
Continue reading…