Interesting German radio feature online about how humans - in different times and cultures - have projected various positive and negative images onto the wolf. From she-wolf suckling the founders of Rome to fairytales like Little Red Ridinghood etc.

Hörenswerte Deutschlandfunk-Sendung zum Thema Wolf online. Link folgt am Ende des Posts. Ein Gespräch mit dem österreichischen Biologen und Verhaltensforscher Prof. Kurt Kotrschal. Autor von erfolgreichen Büchern wie ’Hund & Mensch: Das Geheimnis unserer Seelenverwandtschaft’ (2016). Das klingt etwas esoterisch, bezieht sich aber auf die tatsächlich zum Teil irrationale Rolle, oder die verschiedenen Rollen, die der Wolf im Laufe von Zehntausenden von Jahren in der Wahrnehmung der Menschen hatte – und bis heute hat. Beispiel: Wie rational ist es wirklich, dass sich (keineswegs nur konservative) Politiker zur Zeit gegenseitig dabei überbieten, lauthals dazu aufzurufen, den Wolf wieder zum Abschuss freizugeben? Im obigen Bild sind zwei Exemplare aus meiner Sammlung von Kinderbüchern, die zwei ikonische Wolf-Mythen darstellen: Der Wolf  als schlauer Verführer und als heimtückischer Verwandlungskünstler…und im Endeffekt gnadenloser Killer in Märchen wie ‘Der Wolf und die sieben Geißlein’ und ‘Rotkäppchen’. Die Moral der Geschicht’: ‘Letztendlich kann und muss der böse Wolf besiegt und getötet werden.’ Interessanterweise hatten Wölfe zu früheren Zeiten eher positive Konnotationen, man denke daran wie Romulus und Remus, die mythologischen Gründer von Rom 753 v. Chr. von einer Wölfin gesäugt wurden. Auch in der Moderne gibt es viele positive Wolfsgeschichten, man denke an Mowgli und die Wölfe in Rudyard Kiplings Megaklassiker ‘Das Dschungelbuch’ (1894). Auch im Internet, und in Social Media, ist der Wolf ein weitverbreitetes Meme in Fotos und Avataren. In Rock- und Popkultur – mitunter auf Single- und LP-Covers repräsentiert der Wolf, wie hier, den ewigen Außenseiter. Schöner Song übrigens: ’It’s time to leave this town, it’s time to steal away…’ Aber vor allem dieses Cover bringt meine persönliche Einstellung zum Wolf, fernab vom Bierzelt, bestens auf den Punkt. Zumal der Staat jährlich insgesamt ca. 600.000 Euro Entschädigung für gerissene Tiere an Landwirte zahlt. Ich wünsche spannendes Zuhören bei der folgenden DLF-Sendung.

 

Ads by Google

 

 

Radiofeature Deutschlandfunk-Sendung von 2023 über den Wolf als Projektionsfigur Wolf in Kultur, Politik & Geschichte. Im Gespräch: Der österreichische Biologe und Verhaltensforscher Prof. Kurt Kotrschal. 10:19 Min.

Filmtipp Prähistorischer Abenteuerfilm ‘Alpha’ (2018). Trailer. Wie der Mensch vom Wolf auf den Hund kam

Könnte Sie auch interessieren Die amerikanische Dichterin Emily Dickinson: DLF-Hörspiel & Feature

Des Weiteren Ian McEwans moderner Romanklassiker ‘Saturday‘ (2005) als deutsches Hörbuch

Geheimtipp Kate Elizabeth Russell: ‘Meine dunkle Vanessa’ als englisches Hörbuch online

Bestseller Anthony Doerr: ‘Alles Licht, das wir nicht sehen’ als WDR-Hörspiel von 2022

Klassiker Emily Brontë: ‘Sturmhöhe’ als NDR / SWR-Hörspiel vom Jahr 2012 online

Literatur Kazuo Ishiguro: ‘Was vom Tage übrig blieb‘ als deutsches Hörbuch online

Austen Der biografische Spielfilm & ‘Stolz & Vorurteil’ als WDR-Hörbuch online

Kinder Scott O’Dell: ‘Insel der blauen Delfine’ als Hörbuch und Hörspiel online

Kultig Edgar Wallace: ‘Der Rote Kreis’ Hörbuch & Deutschlandfunk-Feature

Musik BBC-Hörspiel ‘OK Computer‘ um Album-Klassiker von Radiohead

Epos Thomas Mann: ‘Der Zauberberg‘ als BBC-Hörspiel vom Jahr 2001

Und John le Carré: Spionagethriller ‘Die Libelle‘ als SWR-Hörspiel

Avenita Kulturmagazin