Kulturmagazin

Lieber Leser!

Wir schreiben über unsere Lieblingsthemen aus der Welt der Literatur, Film, Kunst und Musik. Öfters gibt es auch mal Fotos, Anekdoten & Ansichten aus unserem geliebten Gastland: Andalusien, der südlichsten, manche würden sagen, schönsten Region Spaniens. Auf der Startseite finden Sie unsere aktuellen Blogbeiträge und Artikel. Falls Sie mal länger Zeit haben und mehr über unsere Themen lesen wollen, köinnen Sie auch unsere umfangreichen Feature-Artikel auschecken. Wir hoffen dass Sie unser Netzmagazin informativ und unterhaltsam finden. Ein Gruß von der Redaktion!

Tag: Literatur

A Room with a View: 1966 Penguin edition and a Spanish DVD with a nice pic of Helena Bonham Carter and Julian Sands. There is also a BBC radio dramatisation online. Link below

Links im Bild, der Roman der auf Englisch A Room with a View (1918) heißt. Die aufwendige Verfilmung Zimmer mit Aussicht (1985) ist ebenfalls empfehlenswert. Mit Schauspielern wie Daniel Day-Lewis, Judi Dench, Simon Callow und Denholm Elliott. Auf dem DVD-Cover sind Helena Bonham Carter und Julian Sands in den Hauptrollen als Lucy und George. Die Geschichte beginnt mit einem Italien-Urlaub in Florenz, wo die beiden sich erstmals treffen. Der Romantitel bezieht sich darauf, dass die junge Lucy Honeychurch und ihre ältere Cousine Charlotte Bartlett mit ihren Hotelzimmer unzufrieden sind. Der junge George Emerson und sein Vater bekommen das mit und bieten den Damen zum Tausch ihr Zimmer mit Aussicht an. Charlotte, die quasi als Aufpasserin für Lucy mit in den Urlaub gekommen ist, befürchtet dass sie dadurch den Emersons – die nicht der Upperclass angehören – gegenüber verpflichtet sind  Aber kann sie vermeiden, dass sich Lucy den strengen Gepflogenheiten ihres Zeitalters entzieht und dem leidenschaftlichen George Emerson näherkommt, sich womöglich in ihn verliebt? Da die Romanfigur Lucy Klavier spielt, und im Roman eine berühmte Komposition namentlich erwähnt wird, füge ich den entsprechenden Link hinzu. Ein Ausschnitt von der Klaviersonate Nr. 32 von Beethoven. Ich wünsche gute Unterhaltung beim Hörspiel.
.
.
Ads by Google

.

.
E. M. Forster: Zimmer mit Aussicht’ als Hörspiel online Das BBC-Hörspiel A Room with a View. Mit Cathy Sara (als Lucy Honeychurch), Sheila Hancock (als Charlotte Bartlett), John Moffatt (als Mr Emerson), Gary Cady (als George Emerson), Stephen Moore (als Mr Beebe), Nathaniel Parker (als Cecil Vyse),Julia McKenzie (als Mrs Honeychurch), Rober May (als Freddy Honeychurch), Derek Waring (als Sir Harry Otway), Pauline Letts (als Mrs Vyse), Jonathan Keeble (als Floyd), Terence Allbright (Musik) u. a. Produktion: 1995
.
Film  Kurzer Ausschnitt von der Verfilmung vom Erfolgsteam Ismail Merchant (Regisseur) und James Ivory (Produzent), die mit A Room with a View (1985) drei Oscars gewannen. Merchant & Ivory hatten auch Erfolg mit Verfilmungen von Forsters Romanen Wiedersehen in Howards End und Auf der Suche nach Indien.
.
Wussten Sie schon? Noël Coward veröffentlichte 1928 das charmante Lied A Room with a View, dessen Titel von Forsters Roman inspiriert wurde: ‘A room with a view – and you. And no one to worry us, no one to hurry us through this dream we found…Oh, will it ever come true – our room with a view’
.
Foto-Info  Schöne alte Taschenbuchausgabe vom Penguin-Verlag von 1966, und eine spanische DVD
.
Könnte Sie auch interessieren Thomas Mann: Buddenbrooks als Hörspiel online
.
Des Weiteren Thomas Hardy: ‘Am grünen Rand der Welt’ als Hörspiel online
.
Mehr W. Somerset Maugham: ‘Der bunte Schleier’ als Hörspiel online
.
Mehr Charlotte Brontë: ‘Der Professor’ als Hörspiel online
.
Avenita.net
.
.

Gemma Arterton in the title role of Tess of the D'Urbervilles (2008). On the whole I find this the best adaptation of the Thomas Hardy novel so far. Though Nastassja Kinski as Tess the 1979 movie version with was pretty good too

Vor 120 Jahren wurde der ländliche Romanklassiker Tess von Thomas Hardy veröffentlicht. Für mich einer der besten Romane des 19. Jahrhunderts, mit vielen interessanten Aspekten, einer davon ist die Beschreibung Viktorianischer Doppelmoral, was Hardy damals harsche Kritik und sogar Zensur seitens seiner Verleger bescherte. Das Mädchen Tess, die für Hardy die Unschuld vom Lande darstellt, wird von zwei sehr verschiedenen Männern in den Abgrund getrieben. Eigentlich ein archetypisches Thema das schon zu Hardys Zeiten der Stoff von Volksliedern war. Aber seine Darstellung geht über Klischees hinaus, mitunter dadurch dass er als Auslöser der Katastrophe nicht nur den fiesen Landbesitzer Alec zeigt sondern auch den liberalen Pfarrerssohn Angel Clare, der mit seinem vermeintlich gutem Menschentum ebenfalls viel Schaden anrichtet. Er ist kein Vergewaltiger wie Alec, punktet aber in Sachen Doppemoral reichlich. Ein anderer Aspekt der mir an Tess (1891) gefällt, ist die Fülle an Beschreibungen von Landleben und Folklore des 19. Jahrhunderts. Damit kannte Hardy sich gut aus. Er schrieb über das ländliche Dorset in dem er aufwachsen war. Ob er selber viele Kühe gemolken hat, ist mir nicht bekannt, er hatte ja Architekt gelernt. Aber Hardy hat das Landleben genau beobachtet und Tess damit einen zeitgeschichtlich-dokumentarischen Aspekt gegeben. Zu den Orten die Hardy als Vorbild nahm und im Roman umbenannte, machte er genaue Angaben. Die ca. 50 km Reise die Tess auf Arbeitssuche zu einem Viktorianischen Großbauernhof unternimmt, kann man heute noch machen.

Nice Penguin paperback edition of Tess, with some 70 pages of extra material, an introduction by Margaret R. Higonnet etc. Cover: The Farmer's Daughter by John Everett Millais

Empfehlenswert, denn das südenglische Dorset ist idyllisch, und eigens organisierte Studienreisen sind ein guter Vorwand für Urlaub. Zu den Schauplätzen des Romans gehören mystische Orte wie Stonehenge. Aber Tess fährt erstmal per Pferdewagen von ihrem Heimatdorf Marlott (Vorbild war das echte Dorf Marnhull) südlich nach Stourcastle (das echte Sturminster Newton). Von da aus nimnt ein Bauer sie mit nach Weatherbury (das echte Puddletown). Die restlichen 12 km nach Kingsbere (in echt Bere Regis) geht Tess zu Fuß. Für Leute vom Land bedeuteten 50 km Entfernung damals meist, dass man einen Ort zwar vom Namen her kannte, aber noch nie da war. Tess ist überrascht, wie grün die Felder aufgrund der besseren Bewässerung durch den Fluss Froom (in echt: Frome) sind. Es gibt hier viel mehr Kühe, und Tess staunt über die polierten Messingkugeln auf ihren Hornspitzen. Auch die Felder und Höfe sind viel größer. Der Hof Talbothays auf  dem Tess ankommt, gerade als um 16 Uhr 30 die Kühe zum Melken in den Hof gerufen werden, ist mit 100 Kühen für damalige Verhältnisse riesig. Das Melk-Team besteht aus einem Dutzend Männern und Frauen plus einen Vorarbeiter. Wenn meine Milchmädchenrechnung aufgeht, musste also jeder damals um die 7 Kühe melken, zweimal am Tag.  Es gibt Ställe aber viele Kühe werden einfach im Hof gemolken. Die Frauen tragen hölzerne Trippen um ihre Schuhe vor Matsch zu schützen. Vorarbeiter Mr.Crick ist kein Tyrann sondern recht humorvoll und fleißig dabei, er melkt die schwierigeren Kühe selber. In Thomas Hardys Roman, aus dessen Originalfassung ich hier nur ein paar Seiten nacherzählt haben, stecken viele Geschichten, viel Zeitgeschichte. Ein Buch auf das ich noch öfters eingehen werden. Der Originaltext ist gemeinfrei und online. Wobei ich Buchausgaben zum Lesen bevorzuge, denn hier ist oft umfangreiches Zusatzmaterial, Kommentare etc. mit dabei, z. B. bei der Penguin Classics Ausgabe. Neben dem Roman, der auch in deutscher Übersetzung erhältlich ist, gibt es verschiedene Lesungen (eine sehen Sie im obigen Foto) und eine englische BBC-Hörspielfassung die online ist und zu der gleich ein Link folgt.

 

Ads by Google

 

 

Reisen Für literarisch inspirierte Urlauber ist Dorchester in Dorset ein guter Startpunkt. Hier, am Stadtrand, lebte Hardy für Jahrzehnte in seinem Haus Max Gate und schrieb mehrere  Romane, auch Tess. Sein Arbeitstisch ist im Dorset County Museum zu sehen. Am idyllischsten ist jedoch dein Geburtshaus in Higher Bockhampton, 3 km außerhalb von Dorchester. Hier lebte Thomas Hardy (1840-1928) bis er 34 war und schrieb Am Grünen Rand der Welt (1874), ein Roman der wie Tess (1891) ebenfalls ein lesenswerter und verfilmter Klassiker ist. In der  Nähe von Higher Bockhampton, ca. 3 km. Richtung West Stafford, ist auch Lower Lewell Farm, das Vorbild für den Bauernhof Talbothays in Tess.

Verfilmungen Von den Verfilmungen mag ich am liebsten die BBC-Fassung Thomas Hardy’s Tess of the D’Urbervilles (2008), die es auch als synchronisierte deutsche Fassung gibt. Mit Gemma Arterton (obiges Foto) als Tess und authentischen Drehorten in Südengland, u. a. starke Szenen bei Stonehenge. Die Szene in diesem YouTube-Clip basiert auf dem Maitanz von dem Hardy in Tess eine regionale Variante beschrieb

Thomas Hardys ‘Tess’ als Hörspiel online Das BBC-Hörspiel Tess Of The d’Urbervilles. Mit Claire Rushbrook (als Tess), James D’Arcy (als Angel Clare), Adam Godley (als Alec D’Urbeville), Keith Barron (als Mr Durbeyfield), Lyndsey Marshal (Liza), Sean Baker (Mr Crick), Robert East (als Reverend Clare), David Thorpe (als Felix), Jennie Stoller (als Mrs d’Urberville), Kenny Blyth (Cuthbert), Annette Badland (als Mrs Crick), Alison Pettitt (Izzy), Amelda Brown (als Mrs Durbeyfield), Rachel Gleaves (Retty), Joanna Wake (Mrs Clare), Ian Masters (Parson Tringham), Sylvia Hallett (Musik), Isabel Watson (Geige) u. a. Produktion: 2001.

Könnte Sie auch interessieren Thomas Hardys ‘Am grünen Rand der Welt‘ als Hörspiel online

Des Weiteren Emily Brontë: ‘Sturmhöhe’ als Hörspiel online

Mehr E. M. Forster: ‘Zimmer mit Aussicht’ als Hörspiel online

Und Charlotte Brontë: ‘Jane Eyre’ als Hörspiel online

Avenita.net

 

Wordsworth edition and DVD of the BBC TV adaptation. This might just be the best role I've seen Ben Kingsley play. The story could be transfered to the present - the orphan child of a junkie making the life of an embittered man worthwhile

BBC-Radioproduktion nach dem Romanklassiker Silas Marner: Der Weber von Raveloe (1861) von Autorin George Eliot kann online angehört werden. Mit atmospärischer Geräuschkulisse, inkl. den melancholischen Tönen eines einsamen Cellos und Hörspielsprechern mit (den der Geschichte entsprechenden) Akzenten von Nordengland und den Midlands. Es beginnt mit dem Diebstahl in der Kirchengemeinde für den Silas Marner zu unrecht verantwortlich gemacht wird. Und endet damit dass Silas in der einsamen Hütte in die er sich zurückgezogen hat, ein Kind findet dessen drogenumnebelte Mutter im Schnee gestorben ist. Der Stoff hat etwas märchenhaften an sich. Und zugleich etwas dokumentarisches über die Zeit der industriellen Revolution. Unsere Buchausgabe, Penguin-Verlag, mit einer 50 Seiten Einführung der Literaturkritikerin Q. D. Leavis (die so gut ist dass sie schon den Preis des Buches wert ist) hat kein besonders spannend aussehendes Cover, aber Religion spielt nun mal eine Rolle in der Geschichte. George Eliot (Pseudonym von Mary Anne Evans) stand den Kirchen kritisch gegenüber. Sie war für ein entmythologisiertes Christentum, also christliche Werte ohne die übersinnlichen Elemente der organisierten Religionen. Die Autorin, die von dem deutschen Philosophen Ludig Feuerbach beeinflusst war, in der Tat, sein Buch Das Wesen des Christentums (1841) ins Englische übersetzte, wird wahrscheinlich Lesern gefallen die Thomas Hardy, Henry James und die Brontës mögen. Die Geschichte von Silas Marner hat auf Deutsch übersetzt einen Ton, der mich an Das kalte Herz von Wilhelm Hauff erinnert.

‘ Zu Anfang dieses Jahrhunderts ging ein Leinweber mit Namen Silas Marner seinem Beruf in der Nähe des Dorfes Raveloe nach, in einer von Haselbüschen umringten Steinhütte am Rande eines stillgelegten Steinbruchs. Das befremdliche Geräusch von Silas’ Webstuhl, das so völlig anders klang als der einfachere Rhythmus des Dreschflegels, übte eine Faszination auf die Jungen von Raveloe aus, die beim Pflücken der Haselnüsse öfters eine Pause machten, um durch das Fenster der Steinhütte zu spähen – wobei sie die geheimnisvollen Bewegungen des Webstuhls und die gebückte Haltung des Webers am Tretwerk nachahmten, was ihnen ein wohltuendes Gefühl verachtungsvoller Überlegenheit gab.’ (Gekürzte Romanpassage aus ‘ Silas Marner’ von George Eliot)

 

Ads by Google

 

 

George Eliot: ‘Silas Marner’ als Hörspiel online Das BBC-Hörspiel Silas Marner. Mit Michael Williams (als Silas Marner), Jenny Agutter (als Dolly Winthrop), Finty Williams (als Eppie), Alex Jennings (als Godfrey Cass), Cathy Sara (als Nancy Lammeter), Edward Woodward (Squire Cass), Timothy Bateson (Mr. Macey), Tenniel Evans (Dr Kimble), Peter Morton (als Jem Rodney), Howard Attfield (als Mr Snell), Christopher Nayler (als Dunstan Cass), Robert Young (als Mr Bryce), Anthony Bate (als Minister Lantern Yard), Justin Butcher (als William Dane), Eleanor Tremain (als Molly Cass), Richard Syms (Vicar von Raveloe), Gyuri Sarossy (als Aaron), Nancy Nevinson (Mrs Marsh), Evangeline Banks (Mrs Kimble), Kennedy Pearman (Eppie mit 3), Peter Moreton (Brother Jacob), Audrey Palmer (als Aggie), Joe Gunn (Aaron mit 7), Philip Sherlock (Geigenspieler).

Verfilmung Als Alternative kann man die BBC-Verfilmung Silas Marner (1985) auf YouTube auschecken. Ich habe den Film auf DVD, und finde es ist die beste Rolle in der ich Ben Kingsley gesehen habe. Auf der DVD ist auch ein längeres und interessantes Doku über die Autorin – George Eliot: A Scandalous Life

Foto-Info  Die BBC-DVD und meine englische Taschenbuchausgabe von Wordsworth Classics

Mehr über George Eliot Unser Artikel über den George Eliot Klassiker ‘Middlemarch’ als Film und Hörspiel

Könnte Sie auch interessieren Peter Høeg: ‘Fräulein Smillas Gespür für Schnee’ als Hörspiel online

Des Weiteren E. M. Forster: ‘Zimmer mit Aussicht’ als Hörspiel online

Mehr F. Scott Fitzgerald: Der Große Gatsby als Hörspiel online

Und  Hermann Hesse: Demian als SWR-Hörspiel online

Avenita.net