Kulturmagazin

Lieber Leser!

Wir schreiben über unsere Lieblingsthemen aus der Welt der Literatur, Film, Kunst und Musik. Öfters gibt es auch mal Fotos, Anekdoten & Ansichten aus unserem geliebten Gastland: Andalusien, der südlichsten, manche würden sagen, schönsten Region Spaniens. Auf der Startseite finden Sie unsere aktuellen Blogbeiträge und Artikel. Falls Sie mal länger Zeit haben und mehr über unsere Themen lesen wollen, köinnen Sie auch unsere umfangreichen Feature-Artikel auschecken. Wir hoffen dass Sie unser Netzmagazin informativ und unterhaltsam finden. Ein Gruß von der Redaktion!

Archive for 'Books'

Greek composer Mikis Theodorakis (1925-2021) has recently died at age of 96. He leaves a large number of compositions, among them his soundtrack for ‘Zorba the Greek’ (1964) with Anthony Quinn and Alan Bates, above my Spanish vinyl single

‘Zeig mir. wie man tanzt!‘ Anspruchsvolles, zwei-teiliges Hörspiel mit guten Sprechern online. Link folgt am Ende des Posts. Weltbekannt durch die Verfilmung mit Anthony Quinn in der Titelrolle, und auch der Soundtrack von Mikis Theodorakis (1925-2021) hat ikonischen Status. Deshalb ist meine Vinyl-Schallplatte, mit spanischem Titel, im Bild. Neben dem Hörspiel, gibt es nachfolgend auch deutsche Radiofeatures über Theodorakis und den Autor Nikos Kazantzakis (1883-1957), der die Verfilmung ‘Alexis Sorbas’ (1964) nicht mehr miterlebte. Die Story handelt davon, dass ein reservierter, intellektueller Schriftsteller auf Kreta die Bekanntschaft mit dem einfachen aber lebensfrohen Griechen namens Sorbas macht. Der Film hat in Deutschland fast mehr Kultstatus als in England. Das deutsche Wirtschaftswunder war damals voll im Gang, aber insgeheim sehnte
Continue reading…

It's the birthday of the composer Robert Schumann (1810-1856). We look at the background of one of our favourite songs of his. There's a hint in the photo above. The song also appears in a movie with Katherine Hepburn. Film clip below

Es ist der Geburtstag von Robert Schumann (1810-1856). Da wir in Andalusien leben, wollten wir auf eine kulturelle Verbindung von unserem schönen wenn auch verarmten Mittelmeerraum zu den nordischen Gefilden unserer Leser hinweisen. In Form einer Komposition die zu unseren Lieblingsliedern von Schumann gehört. Da hat man bei jemandem der Gedichte von Goethe, Heine, Byron und Eichendorff vertonte, die Qual der Wahl. In obiger Titelzeile ist ein Hinweis auf den Liederkreis aus dem die Komposition stammt. Das Lied hat eine sehr persönliche Verbindung zu Schumanns Leben. Es taucht auch in einem Hollywood-Spielfilm auf, in dem keine andere als Katherine Hepburn die Rolle von Schumanns zukünftiger Ehefrau Clara spielte. Nachfolgend das Lied, ein Filmclip und Infos. Zuerst ein YouTube-Clip mit einer renommierten bayerischen Sängerin.

Vom Liederkreis: Myrthen (1840)
Musik: R. Schumann, Text: F. Rückert
Gesungen von: Diana Damrau

‘Du meine Seele, du mein Herz,
Du meine Wonn’, O du mein Schmerz,
Du meine Welt, in der ich lebe,
Mein Himmel du, darein ich schwebe,
O du mein Grab, in das hinab
Ich ewig meinen Kummer gab.
.
Du bist die Ruh, du bist der Frieden,
Du bist vom Himmel mir beschieden.
Dass du mich liebst, macht mich mir wert,
Dein Blick hat mich vor mir verklärt,
Du hebst mich liebend über mich,
Mein guter Geist, mein besseres Ich…’
.

Myrtle was revered by the Greek as the plant of love goddess Aphrodite. Used through centuries in wedding rituals, bridal crowns etc. The one above is from Casa Las Flores, a good garden center on the A-7053 to Alhaurin El Grande

Die Worte von Friedrich Rückert sind schön an sich, aber Schumanns Melodie verleiht ihnen die sprichwörtlichen Flügel. Mit dieser Widmung beginnt sein 26-teiliger Liederkreis namens Myrthen. Es gibt einen kurzen Wiki-Eintrag dazu, Link folgt. Daraus geht allerdings die Bedeutung des Titels nicht klar hervor. Wir fanden mehr in der Biografie Robert Schumann und seine Zeit (2002) von Arnfried Edler. Das Buch ist oben im Bild, umgeben von Myrtenzweigen. Wir holten uns die Pflanze gestern in einem Garten-Center hier an der Costa del Sol. Bild links. Übrigens einen Besuch wert. Das Casa Las Flores auf der A-7053 Richtung Alhaurin El Grande ist zehn Minuten von der Küste entfernt, Sonntags offen, mit der größten Pflanzen-Auswahl an der Küste. Sogar ein eigenes Cafë. Wir dachten, wenn wir Myrte als Aufhänger für den Blogpost nehmen, sollten wir uns ansehen worum es geht. Es ist eine schöne, wohlriechende Pflanze mit weißen Blüten. Sie wächst hier im Mittelmeerraum auch wild aber um diese Jahreszeiten hat der Wind schon die Blüten weggepustet und außerdem hatten wir keine Lust, mit dem Spaten loszuziehen. Arnfried Edler schreibt dass der Titel Myrthen symbolisch als Brautgabe zu verstehen ist. Das bezieht sich auf eine Geschenk-Tradition die in Deutschland im 17 -18. Jhr. begann, aber ihre Wurzeln in der Antike hat. Myrtenkränze wurden von Brautjungfern getragen. Bei den Griechen galt Myrte als Pflanze der Göttin Aphrodite und symbolisierte Liebe und Ehe. Hier ist die Verbindung zu Schumann. Die Widmung galt seiner Liebsten, Clara Wieck. Die damals 21-jährige Pianistin liebte ihn ebenfalls, aber es gab große Probleme mit ihrem Vater. Der wollte die Ehe mit allen Mitteln verhindern und hatte alle möglichen Gerüchte über Schumann verbreitet. Zum Beispiel dass er Alkoholiker sei. Schumann wehrte sich gerichtlich dagegen und sollte nach einem langen, kraftraubenden Streit sein Recht – und Clara bekommen. Die Geschichte wurde von Hollywood verfilmt. Nachfolgend ein Clip in dem Robert Schumann, gespielt von Paul Henreid, obiges Lied Widmung oder Dedication für Clara spielt. Dargestellt von Katherine Hepburn. Interessant ist dass der Komponist in dieser Szene die Worte vom Rückert-Gedicht nicht singt sondern spricht – als ob er dabei ist, die Melodie aus den Worten heraus zu entwickeln: ”You’re my soul, you’re my heart, my grief, my joy, my counterpart. You’re my dream, my reality, my life’s mirror of heaven, earth, and eternity”. Der Komponist sagte zu Lebzeiten über den Liederkreis Myrthen: ”Die Lieder selbst, da glaub’ ich mich nicht zu täuschen, werden sich rasch verbreiten und viel gesungen werden”. Damit sollte Robert Schumann Recht behalten.

.
Ads by Google

.

.

Radio-Dokumentation Eine WDR-Sendung über Robert Schumann vom Jahr 2020. Von Christoph Vratz
.
Weitere Infos  YouTube-Clip vom Spielfilm Song of Love (1947) mit Katherine Hepburn als Clara Schumann
.
Mehr von uns über Klassik  Unser Artikel Franz Schubert und die Insel Eilean Molach: Ellens Gesang
.
Könnte Sie auch interessieren  Die Zauberflöte…und das Hörspiel Amadeus über Mozart
.
Des Weiteren Wolfram von Eschenbach: ‘Parzival’ als Hörspiel online
.
.
Und Lewis Wallace: ‘Ben Hur’ als Hörspiel online
.
Avenita Kulturmagazin

 

My DVD-set of 'Heima' (2007) from the Icelandic band Sigur Rós. Among my fave music films. Good concert footage and also great documentary stuff visiting unusual places in Iceland

Bei einigen der 10 Filme die ich Ihnen im Laufe dieser Serie vorstelle, steht die Musik sehr im Mittelpunkt, bei anderen Filmen spielt das Publikum oder der zeitgeschichtliche Kontext eine starke Rolle. Bei meiner ersten Filmvorstellung könnte man fast sagen, der Star ist das Land in dem der Film spielt. Heima (2007) von der isländischen Band Sigur Rós ist eine Mischung von Konzertausschnitten, Interviews und Einblicken in Land und Leben der isländisches Leute. Das Publikum wirkt, anders als es bei vielen Rockfestivals heute üblich ist, auf sympathische Weise natürlich und gelassen. Die Band kommentiert, dass sie bei Auftritten hier nervöser sind als sonstwo, weil die Isländer ein ziemlich kritisches Publikum seien. Apropos Island: Die Naturaufnahmen der Filmcrew sind
Continue reading…

Tess Gerritsen studied anthropology and medicine. The medical thriller 'Harvest' (2012) was her breakthrough as an author. Being a bit squeamish about medical topics, I actually prefer her series of thrillers about Jane Rizzoli & Maura Isles

‘Maura war schon drauf und dran umzukehren, als die Straße unvermittelt an einem Tor endete. Auf dem Bogen darüber prangte ein einzelnes Wort, geformt aus kunstvoll verschlungenen Lettern: ‘Abendruh‘. Der Romantitel bezieht sich auf ein abgelegene Internatsschule im ländlichen Maine. Dort sollen Teenager vor einem Killer geschützt werden, der erst ihre Eltern, dann ihre Pflegeeltern ermordete…und es jetzt auf die Kinder abgesehen hat, die den Mordanschlag überlebten. So die Prämisse eines spannenden Thrillers der als deutsches Hörbuch online gehört werden kann. Link folgt am Ende des Posts. Wer die Autorin Tess Gerritsen kennt, weiß dass oben-erwähnte Maura Teil des weiblichen Ermittler-Duos Jane Rizzoli und Maura Isles ist. ‘Abendruh’ (2012) ist der zehnte Band der sog. Rizzoli & Isles-Serie, und einer der besten. Rätselhaft an
Continue reading…

Legendäre Gitarren & Gitarristen

Als Gitarren LP-Cover eroberten: Chronologie 1930-2017

Still playing G major? Yes. Slowhand came out 40 years ago. In the blog are plenty of other LP covers with guitars: From Robert Johnson's Gibson L-1 to James Hetfield's ESP...from Nick Drake's Guild M-20 to Al Di Meola's PRS and lots more

Slowhand (1977) erschien vor 40 Jahren. Eine von Eric Claptons besten LPs, mit Liedern wie Wonderful Tonight und Cocaine. Auf dem Cover ist die Fender Stratocaster die Clapton ‘Blackie‘ nannte. Sie wurde in 2004 für $959.500 verkauft. Was den Kultstatus von Gitarren veranschaulicht. Dass es viele LP-Cover mit Gitarren gibt, ist klar, es ist ein zentrales Instrument der Rockmusik. Nachfolgend ein chronologischer Überblick: Von Robert Johnsons Gibson L-1 vor 80 Jahren, bis zu James Hetfields ESP. Von John Lee Hookers Guild Aristocrat zu Al Di Meolas PRS. Infos und Anekdoten über Gitarren wie Jerry Garcias Tiger, Bob Dylans Harmony, Kurt Cobains Univox, Steve Hacketts Fernandes, Bob Marleys Les Paul Special, Nick Drakes Guild M-20, die Di Giorgio des brasilianischen Gitarristen Baden Powell…und viele andere Gitarren-Storys.

Gitarren auf LPs der 30er, 40er & 50er Jahre Charlie Patton – The Best Of (1929-1930) Der ‘Vater des Delta Blues’ mit einer akustischen Gitarre von Stromberg-Voisinet. Die Firma brachte 1928 eine der ersten E-Gitarren, die Stromberg Electro heraus.

Robert Johnson – The Complete Recordings (1936-1937) Mit einer Gibson L-1 auf dem Cover sieht man den geheimnisumwitterten Mann dessen Lieder u. a. von den Stones, Zeppelin & Clapton gecovert wurden.

Bukka White – The Complete Recordings (1930-1940) Auf Dylans Debüt-LP ist ein Cover von Bukka-Whites ‘Fixin’ To Die Blues’. Depeche Mode benutzten ein Bukka-Sample. Er spielte eine National Steel-Gitarre.

Lead Belly – Leadbelly Sings Folk Songs (1941-1947) Auf dem Cover, ein Blick auf die Stella 12-string von Huddie ‘Lead Belly’ Ledbetter, dem US-Blues- und Folkmusiker der ‘King of the 12-String’ genannt wurde.

John Lee Hooker – The Legendary Modern Recordings (1948-1954) Schönes Foto von ihm mit einer selten gesehenen Guild M-75 Aristocrat E-Gitarre, 1959 in Detroit, in Hastings Street vor Joe’s Record Shop.

Django Reinhardt – Nuages (1953) Der belgische Jazz-Gitarrist mit seiner Selmer, eine französische Firma die auch für Saxofone berühmt ist. Auf dem Foto ist ein Gitarren-Pickup zu sehen. Hier ein Song von der LP.

Elvis Presley (1956) Auf der Debüt-LP: Elvis mit Martin D-28 Akustikgitarre. Martin, eine der berühmtesten Gitarren-Marken der Welt, wurde 1833 vom deutschen Auswanderer Christian Frederick Martin gegründet.

Buddy Holly & The Chirping Crickets (1957) Für viele Leute seinerzeit wohl der erste Blick auf eine Fender Stratocaster (rechts) auf Buddys Debüt-LP. Niki Sullivans Gitarre (links) ist eine Gibson ES-225TD.

Johnny Cash – The Fabulous Johnny Cash (1958) Eine Gibson J-200. Griffbrett mit seinem Namen verziert. Er hatte zwei davon. Eine befindet sich heute im Johnny Cash Museum in Hendersonville, Tennessee

For Clapton fans the autobiography, above, is a must. Slowhand was a happy time, being successful and having got off heroin. Though soon alcohol started to take over. On this book cover (they vary) he's got a Guild F-50 acoustic

Gitarren auf LPs der 60er Jahre: Three Kings Er spielte Telecaster, aber auf dem Cover von Muddy Waters at Newport (1960) ist eine Gitarre Marke Harmony die John Lee Hooker gehörte.

Wes Montgomery – Movin’ Wes (1964) Diese Gibson L-5 des einflussreichen Jazz-Gitarristen erzielte 41.125 Dollar bei einer Auktion in 2007.

Joe Pass – For Django (1964) Die Gibson ES-175 war die Hauptgitarre von Joe, hier auf der LP die von Django Reinhardt inspiriert wurde.

Baden Powell – Le Monde Musical (1964) Der brasilianische Jazz-Gitarrist, siehe LP und Live Clip, spielte Klassik-Gitarren Marke Di Giorgio.

B. B. King – Live at the  Regal (1965) Auf der Rückseite des LP-Klassikers besser zu sehen: Lucille war eine modifizierte Gibson ES-355.

Elvis Presley – Spinout (1966) Die Doubleneck Gibson EBS-1250 ist auf dem Filmplakat zu sehen, und dem später veröffentlichten Album Elvis at the Movies. Diese Gitarre ist auch in Presleys Anwesen und Museum Graceland ausgestellt, zusammen mit vielen anderen seiner Gitarren, inkl. oben erwähnter Martin D-28.

John Fahey - Requia (1967) Er kam im Jahr 2003 im Rolling Stone Magazin auf Platz 35 der 100 besten Gitarristen aller Zeiten. Auf dem LP-Cover ist seine Gitarre von der Marke Recording King, Baujahr 1939.

Albert King – Years Gone By (1969) Vor Bands wie Wishbone Ash, machte Blues-Gitarrist Albert King die Gibson Flying V bekannt. Hier ist seine Lucy, Baujahr ’58 oder ’59 aus Korina-Holz, in einem Live-Clip.

Rolling Stones – Let it Bleed (1969) Auf dem LP-Cover ist des Livealbums ist Schlagzeuger Charlie Watts mit Keith Richards ’59 Gibson Les Paul, Mick Taylors Gibson SG und Bill Wymans Fender Mustang Bass.

Slowhand (1977): A look at inner gatefold (right side). At the top, Clapton's crashed Ferrari 365 GT4 BB. Click to enlarge. Guitar-shaped pool on postcard is from country singer Webb Pierce. Also, Clapton's missing head from front cover

Gitarren auf LPs der 70er: Wired & Burnin’ Auf Bob Dylan – New Morning (1970) ist ein seltenes Foto auf Rückseite: 19-jähriger Bob bei erster Studio-Session 1961, Harmonika für Big Joe Williams dem auch die Harmony Gitarre gehörte

Neil Young – After the Goldrush (1970) Eine Goldgrube im Gatefold: Les Paul, Fender Bass, Gretsch White Falcon, zwei Martin acoustics

Ten Years After – A Space in Time (1971) Auf der LP-Rückseite ist Alvin Lees rote Gibson ES-335 die er 1969 live beim Woodstock-Festival spielte.

Nick Drake – Bryter Layter (1971) Mit einer Guild M-20 von Clapton! – der sie in der Wohnung ließ in der das Fotos entstand. Schönes Lied von LP.

Roxy Music – For your Pleasure (1973) Wieder Goldgrube im Gatefold: Eno mit Teisco Starway, Phil Manzanera mit Gibson Firebird, Bryan Ferry mit Hagström Goya, Andy Mackay mit alter Weissenborn Slide-Gitarre, Paul Thompson mit Gibson Les Paul.

Frank Zappa – Roxy & Elsewhere (1974) Franks Gibson SG aus solidem Mahagoni, mit Maestro Vibrola Tremolo, ist auch auf vorne auf der LP aber kleiner. Filmmaterial: Hier Trailer von Roxy The Movie (2015).

AC/DC – ’74 Jailbreak Gitarrist Angus Young mit einer 1969 Gibson SG. Die 5 Songs der EP wurden 74-76 aufgenommen, erst 1984 veröffentlicht, mit Cover vom Bluesklassiker Baby, Please Don’t Go siehe Live-Clip.

Bob Marley – Live ! (1975) Die Gibson Les Paul Special die Bob am häufigsten benutzte, Mahagoni mit P-90 Pickups, kaufte er Anfang der 70er in London. Heute ist sie im Bob Marley Museum in Kingston, Jamaika.

Rory Gallagher – Against the Grain (1975) Die stark abgenutzte 1961 Fender Stratocaster, frühere Farbe Sunburst, wurde Markenzeichen. Rory kaufte sie 1963 secondhand in Crowley’s Music Shop, Cork für £100.

Jeff Beck – Wired (1976) Die weiße Fender Stratocaster, von 1974, war ein Geschenk von John McLaughlin und ist eine von Jeffs Lieblingsgitarren: ‘My Strat is another arm, it’s part of me’. Es gibt ein Signature Model.

John McLaughlin – Shakti (1976) Inspiration für diese Gitarre, bei der unter den üblichen 6 Saiten weitere 7 Saiten harmonische Resonanzen erzeugen, bekam McLaughlin von der traditionellen indischen Vina.

Johnny Winters – Captured Live! (1976) Seine Polaris White 1964 Gibson Firebird V. Johnny sagte: ‘The Firebird is the best of all worlds. It feels like a Gibson, but sounds closer to a Fender than most other Gibsons’

Van Halen (1978) Oben links auf dem Debütalbum ist Eddie mit der Frankenstrat die er aus verschiedenen Teilen zusammenbaute. Damals noch schwarz-weiß, später rot-weiß. Damit spielte er das Solo Eruption und schockte mit dem ultra-flüssigen Sound seiner tapping genannten Anschlagtechnik, speziell ab 0:57 min.

Other than the autobiography, Michael Schumacher's 'Crossroads' is the best book about Clapton. I added the 4 CD set 'Live in the Seventies' because of many nice photos of the 'Blackie' strat on the cover and in 44 page booklet

Gitarren auf LPs der 80er & 90er: Amps to 11 Eine eher seltene Gibson Melody Maker ist auf Joan Jett – Reputation (1980) Die Gitarre wurde auch von Schauspielerin Kristen Stewart im Film The Runaways (2010) verwendet. Guter Film

Volker Kriegel (1982) Auf der Compilation vom DDR-Label Amiga mit guter Musik von 1973 bis 1977 hat er eine Framus SL-600 Semi-Akustik.

Yngwie Malmsteen’s Rising Force (1984) Eine Olympic White Stratocaster von 1971, die er 1978 in Schweden kaufte und The Duck nennt.

George Harrison – Cloud Nine (1987) Seine ‘old black’ Gretsch 6128 die er 1961 in Liverpool kaufte, mitunter im Star-Club, Hamburg spielte.

Paul McCartney – All the Best! (1987) Mit dem Rickenbacker 4001S Bass (dieser speziell für  Linkshänder) den er etwa ab Sgt Pepper spielte.

Nirvana – Blew EP (1989) Kurt Cobain mit einer Univox Hi-Flyer, eine Gitarre die auch in dem Video Heart-Shaped Box zu sehen ist. Eine der ersten E-Gitarren die Kurt hatte, war ebenfalls von Univox

Steve Vai – Passion & Warfare (1990) Die Ibanez Universe UV7 war die erste fabrikmäßig hergestellte 7-string E-Gitarre. Steve war an der Entwicklung beteiligt, trug dazu bei, sie bei Metalbands beliebt zu machen.

Steve Howe – The Grand Scheme of Things (1993) Mit Gibson ES-175 die er schon zu Zeiten der Progrock-Band Yes spielte. Er kaufte sie 1964 als 17-jähriger in Selmer’s Music Shop, London. Hier Live-Solo mit Yes.

John Martyn – Sweet Little Mysteries: The Island Anthology (1994) John mit einer Guild D-55. Kompilation von einem der besten Akustik-Gitarristen der 70er. Clapton coverte ein Lied von ihm. Gleich mehr dazu.

Vicente Amigo – Vivencias Imaginadas (1995) Der Flamenco-Musiker aus dem andalusischen Córdoba spielt Gitarren von Manuel Reyes. Gitarrensaiten: D’ Addario Pro Arte EJ46. Hier das Titellied vom Album.

Jerry Garcia – How Sweet It Is (1997) Jerry mit Tiger, 10 Jahre sein Hauptinstrument bei Grateful Dead. Das handgebaute Unikat erzielte 2002 bei einer Auktion $850.000, war die letzte Gitarre die er 1995 live spielte.

Joe Satriani – Crystal Planet (1998) Seine Ibanez Chrome Boy. Joe hatte zwei. Eine wurde 2002 bei einem Konzert in Florida geklaut. Joe bot $500 Finderlohn – ‘No questions asked‘ – aber sie tauchte nicht mehr auf.

Stevie Ray Vaughan – The Real Deal Vol.2  (1999) Er nannte diese ’63 Stratocaster Number One oder auch First Wife. Seine Lieblingsgitarre, gekauft im Jahr 1974 in Ray Hennig’s Heart of Texas Music Laden, Austin.

Jimi Hendrix – Live at Woodstock (1999) Zu Lebzeiten keine LP-Cover mit Gitarre. Auf dieser posthumen LP ist die weiße Stratocaster die er 1969 auf Woodstock und seinem letzten Konzert 1970 auf der Ostseeinsel Fehmarn spielte. Gitarre wurde von Microsoft-Milliardär Paul Allen gekauft. Heute im EMP Museum, Seattle.

Slowhand, inner gatefold (left): Clapton in dark green 1955 Connaught racecar, and in 1936 Lancia Astura Pinin Farina Cabriolet. Also, photo of the Antoni Gaudi's Sagrada Familia, Barcelona. Inside LP design by Pattie & Eric personally

Gitarren auf LPs 2000 – 2017: Trigger-happy Es gibt Gitarren mit Namen & Gesichtern, siehe Willie Nelson – The Great Divide (2002) mit der Martin N-20 die Willie ‘Trigger’ nennt. Mit Nylon-Saiten statt der in Country üblichen Stahlsaiten.

John Lennon – Acoustic (2004) John mit einer Balladeer von Ovation, die Firma pionierte den ‘built in’ Pickup und Kunstharz-Contour-Body.

Lenny Kravitz – Baptism (2004) Spielt oft Gibson Flying V (es gibt ein Signature Model). Diese hier wird, wie der LP-Titel andeutet, gerade getauft.

Mark Knopfler – The Trawlerman’s Song (2005) Früher Sultans of Swing mit Fender Stratocaster. Heute spielt er meist diese ’58 Gibson Les Paul

Al Di Meola – Consequence of Chaos (2006) Mit einer PRS. Die Firma existiert erst seit 1985 aber zählt auch andere renommierte Gitarristen wie Mike Oldfield, Santana, Steven Wilson (Porcupine Tree) zu ihren Kunden. Hier Al Di Meola live mit der PRS

Johnny Hallyday - Le Coeur d’un homme (2007) Der französischer Star hat eine große Gitarrensammlung. Hier mit einer coolen Dobro Angelus Resonanator-Gitarre aus den 30er Jahren. Auch Johnnys Musik ist gut.

Orianthi – Violet Journey (2007) Die junge Gitarristin wurde von Carlos Santana entdeckt und spielte auf Eric Claptons Crossroads Festival. Auf dem LP-Cover ist eine PRS, ich glaube eine PRS Custom 22

Sheryl Crow – Detours (2008) Neben ihr steht die 1964 Gibson Country Western mit ’3 point pickguard’ die Sheryl ‘the old money-maker‘ nennt weil sie damit alle Lieder schrieb an denen sie jemals Geld verdiente.

David Bowie – A Reality Tour (2010) Auf seiner letzten Tour 2003-2004, spielte David eine Supro Dual Tone, eine seltene Gitarre aus den 50ern. Siehe auch im Lied New Killer Star live in 2004 bei David Letterman.

Larry Coryell – The Lift (2013) Mit Gibson Super 400. Seine zweite. Die erste wurde ihm 1967 von Velvet Underground aus einem N. Y. Proberaum geklaut. Echt? Die machten immer so einen netten Eindruck!

Metallica – Lords of Summer (2014) Auf dem Cover der Single ist James Hetfields ESP Snakebyte mit EMG Pickups, hier ein Foto mit mehr Überblick. Live ist die Snakebyte in letzter Zeit eine seiner Hauptgitarren.

David Gilmour – Rattle that Lock (2015) Seine Fender Black Strat, die er seit Jahrzehnten solo und mit Pink Floyd benutzt, ist auf der LP-Rückseite. Siehe Interview mit David Gilmour auf Youtube über die Black Strat.

Badi Assad – Hatched (2015) Brasilianische Gitarristin mit TH5C Hirade von Takamine, eine japanische Firma deren Gitarren u. a. von Springsteen gespielt werden. Hier ein paar schöne Klänge von Badi Assad.

Steve Hackett – The Total Experience Live in Liverpool (2016) Sieht auf ersten Blick aus wie seine Les Paul Goldtop, aber er spielt schon seit längerer Zeit eine Goldtop von Fernandes, siehe Interview dazu mit Steve.

Chuck Berry – Chuck (2017) Platz 7 in Rolling Stone Magazins Liste der 100 besten Gitarristen. Auf dem für 2017 angekündigten Album ist er mit seiner Gibson ES-335. Hier ein Film-Clip mit Chuck und der Gitarre.

 

Ads by Google

 

 

Filmmaterial von Clapton live 1977 mit Blackie  Diese BBC-Liveaufnahme ist fälschlicherweise als 1974 angegeben, wurde aber am 26. April 1977 im Londoner BBC TV Theatre in Shepherds Bush gemacht. Hier sind sämtliche Musiker vom Slowhand-Album zu sehen, inklusive Bassist Carl Radle und Backing-Singer  Yvonne Elliman und Marcy Levy. Clapton trägt sogar die gleichen Klamotten wie auf dem LP-Cover. Auf diesem und ein paar anderen Konzerten spielte sich die Band warm – hier mit einer Version von dem Cream-Song Badge - um kurz darauf im Mai 1977 in Londons Olympic Studios Slowhand aufzunehmen

Wussten Sie schon? Um auf Clapton zurückzukommen, und auch Gitarrist John Martyn der oben erwähnt wird: Auf Slowhand (1977) covert Clapton das Lied May You Never von John Martyns LP-Klassiker Solid Air. John Martyn (1948-2009) sagte dass er durch Claptons Cover und die dadurch resultierenden Sonwriter-Tantiemen mehr Geld verdient hat, als an all seinen eigenen Veröffentlichungen zusammen.

Haben wir nicht jemanden vergessen? Sorry, einige Gitarristen wie Springsteen, Renbourn, Jansch, Paco de Lucía etc. kamen in früheren Artikeln vor. Von einigen anderen gibt es leider keine LP-Cover mit Gitarren, oder gut sichtbaren Gitarren, z. B. Duane Allman, den ich gerne einbezogen hätte. Maybe next time!

Lesertipps & Updates Wir kriegen gutes Feedback für diesen Artikel und auch Tipps für andere LP-Cover mit Gitarren, z. B. Bonnie Raitt – Souls Alike (2005), hier ist die Lady mit ihrer Brown Strat die sie 1969 für $120 kaufte und seitdem auf jedem Konzert gespielt hat, hier ein paar starke Slide-Guitar-Klänge & Infos

Könnte Sie auch interessieren Hippies auf Natur-Trip: Als Bäume LP-Cover eroberten

Des Weiteren  Boston (1976): Als Sci-Fi-Themen LP-Cover eroberten

Avenita.net

Got a nice old cassette of 'Five on Finniston Farm' (1960). Cool Land Rover! Set in Dorset, and my fave book in the series. Some serious undertones - like the rich American buying up old English artifacts. An Enid Blyton novel with movie potential

Online als Europa-Hörspielklassiker von 1978, mit altbekannten Sprechern. Muss ich kaum erläutern Link folgt am Ende des Posts. Die Romanvorlage ist mein persönliches Lieblingsbuch von Blyton. Im Bild ist meine Kassette von dem englischen Hörbuch ‘Five on Finniston Farm’ (1960), so der Originaltitel. Übrigens mit einer der besten Cover-Illustrationen die ich kenne. Es zeigt Enid Blytons ländliche Welt, mit einem coolen Land-Rover, auf eine Art, die mehr auf junge Teenager als auf Acht- oder Neunjährige zugeschnitten ist. Für meine Begriffe hat der Roman ‘Fünf Freunde und das Burgverlies’ das Zeug für ernstere Themen. Historische Aspekte, wie der Bauernhof, unter dem die Grundmauern einer Tausend Jahre alten normannischen Burg liegen. Sogar sozialkritische Ansätze, in der Figur des reichen Amerikaners der historische Artefakte Englands aufkaufen will
Continue reading…

Of all the British Raj novels - like 'The Jewel in the Crown' and 'A Passage to India' - M. M. Kaye's 'The Far Pavilions' (1978) is the most romantic. Above, my Bantam edition and DVD of the TV adaptation with the late, great Ben Cross (1947-2020)

‘Wir machen uns auf die Suche nach unserem eigenen Königreich, unserem Palast der Winde…’ Das Indien-Epos von der britischen Autorin M. M. Kaye ist als Hörspiel online. Eine anspruchsvolle Produktion mit guten Sprechern. Link folgt am Ende des Posts. Im Bild, meine Romanausgabe ‘The Far Pavilions’ (1978), so der englische Titel, und eine DVD von der Verfilmung. Toll gemacht. Romantik, Tragik und Abenteuer mit historischem Hintergrund. Film & Roman wird Leuten gefallen, die Dr. Schiwago mögen. ‘Palast der Winde’ spielt im Indien des 19. Jahrhunderts während der britischen Kolonialzeit. Im Mittelpunkt steht ein englischer Junge namens Ashton, der nach dem Tod seiner Eltern von einer Inderin aufgenommen und, Ashok genannt, als Hindu großgezogen wird Obwohl er in einfachen Verhältnissen aufwächst, lernt als Kind die junge indische Prinzessin Anjuli
Continue reading…

Waldrausch

Als Bäume LP-Cover eroberten

Trees are among the most frequent images on LP covers, especially in the 60s and 70s, inspired by the 'back to nature' zeitgeist. In the blogpost: 25 examples incl. Dylan, Stones, Krautrock, Metal. Plus 2016 tour dates for Wishbone Ash

Links im Bild das Album Pilgrimage (1971) von Wishbone Ash. Ein einfaches aber originelles Design von der Firma Hipgnosis, die auch viele Cover für Bands wie Pink Floyd und Zeppelin gestaltet hat. Nachfolgend im Artikel ist die aufgeklappte Gatefold-LP und die These dass Bäume das häufigste Motiv von Plattenhüllen der 60er und 70er Jahre sind. Es gibt Hunderte. Nachfolgend eine Auswahl von 25 LPs von Leuten wie Dylan, Neil Young, Stones, Beatles, Jethro Tull, Tangerine Dream etc. Außerdem Infos über Wishbone Ash, die zur Zeit auf Tour in Europa sind. Die Häufigkeit von Bäumen auf LPs fällt auf Anhieb nicht unbedingt auf, weil sie oft nur Hintergrund oder Rahmen für Fotos von den Musikern sind. Die Baum-Motive könnten etwas mit dem Back to Nature Zeitgeist der Hippie-Epoche zu tun haben, jedenfalls sind sie nicht zufällig. Davor, in den 50er Jahren, wurden die meisten LP-Cover in Studios vor einer Leinwand gemacht und danach grafisch bearbeitet, hier ein typisches 50er JahreLP-Cover aus dem Fotostudio. Im ähnlichen Stil waren auch die meisten LPs von Stars wie Elvis Presley, Johnny Cash, Little Richard etc. Der Stil hatte optisch viel für sich und war schneller und billiger als Außenaufnahmen, für die Fotografen bekanntlich durch die Landschaft fahren, und unter unkontrollierbaren Licht- und Wetterbedingungen arbeiten müssen. Aber davon ließ sich die frühe Generation von Folk-und Hippie-Musikern nicht abhalten, sie wollten sich auch vom Design her neu, anders und irgendwie natürlich präsentieren. Die Musiker wollten auch Kontrolle über ihr Image haben, anstatt von Plattenfirmen wie eine Packung Cornflakes vermarktet zu werden. Eins der frühsten alternativen LP-Cover mit Baum-Motiv ist von Joan Baez (1964), ein erfolgreiches Album das Nummer 12 in den US-Charts erreichte. Das Cover wirkt fast wie ein romantisches Gemälde von Caspar David Friedrich: Natur pur. Nur Joan…und ihr Freund der Baum.

Fans of Wishbone Ash might want to have a closer look at the inside gatefold with 68 pics. Click to enlarge. The tree from the cover is in there too, seemingly a coloured b/w photo

Wer einen näheren Blick auf die 68 Fotos in der Wishbone Ash Gatefold-LP will, kann das Foto zum Vergrößern anklicken. Darunter ist auch der Baum vom Cover, scheinbar ein koloriertes Schwarzweiß-Foto. Bei einer chronologischen Reihenfolge von LPs mit Bäumen kommt man nach Joan Baez jedoch erst zu den Beatles und Rubber Soul (1965), mit einem Blätterwald im Hintergrund, aufgenommen im Garten von Lennons Haus in Weybridge, Surrey. Ein starkes Foto auch auf Between the Buttons (1967) von den Rolling Stones, aufgenommen nach einer allnight Recording-Session, an einem kalten Morgen auf Londons Primrose Hill. Ist das Baum-Motiv Zufall? Nein, wir hätten auch das Cover für Paint in Black wählen können. Um den Baum auf John Wesley Harding (1967) von Bob Dylan gibt es sogar eine kleine Verschwörungstheorie, nämlich dass die Gesichter der vier Beatles darin versteckt sind, vage zu erkennen nahe dem Schriftzug wenn man die LP umdreht. Auf dem LP-Klassiker Astral Weeks (1968) sieht man den damals 23-jährigen Iren Van Morrison verträumt, mit geschlossenen Augen durch Äste und Blätter hindurchschimmern. Fotograf Ed Thresher machte 1968 auch für Françoise Hardy ein schönes Foto mit Baum-Thematik und Herbstlaub. Wundervoll auch das Baum-Cover der Incredible String Band die auf The Hangman’s Beautiful Daughter (1968) aussehen wie eine staatlich anerkannte Hobbit-Famile. Die Creedence Clearwater Album Green River (1969) zeigt das attraktive Lichterspiel von Blättern und Sonnenlicht. Auch hier sind Bäumen nicht ”zufällig im Hintergrund”. Siehe auch das CCR-Debütalbum. Den Baum auf dem Album Everybody Knows this is Nowhere (1969) von Neil Youngin Topanga Canyon gibt es angeblich immer noch. Dann wäre es ein schöner Foto-Spot für Fans. Auch Bäume auf deutschen Alben, siehe Phallus Dei (1969) von Amon Düül II, beim genauen Hinsehen sieht man Bilder von der Band hinter dem Baum. Eine ebenfalls enigmatische Atmosphäre verleihen Bäume dem Cover von Black Sabbath (1970). Verträumt und glücklich wirkt das Baum-Idyll auf der Debüt-LP von John Lennon (1970), ein Foto mit Yoko auf dem Wohnsitz Tittenhurst Park.

Wishbone Ash gatefold LP designed by Hipgnosis, who also did covers for bands like Floyd and Zeppelin. It's only when you open it, that you really get the perspective of the photo

Ziemlich idyllisch präsentiert sich auch Joni Mitchell am baumumsäumten Seeufer auf dem Album For the Roses (1972). Melancholisch dagegen Fleetwood Mac auf Bare Trees (1972) mit kahlen aber schön fotografierten Bäumen im Nebel. Ein Junge steht in einem Meer von Blätterm auf der LP Brothers and Sisters (1973) von der Allman Brothers Band, es ist der Sohn des Schlagzeugers Butch Trucks, während auf der Rückseite die Tochter des Gitarristen Dickey Betts zu sehen ist. Viel Wald und Bäume auch auf den Progrock-LPs der 70er Jahre: Yes mit der Hippie-Version vom Förster im Silberwald auf der Innenseite von Yessongs (1973), mit Hirschen und Bäumen auf nebeligen Sci-Fi-Inseln. Und die Electro-Zauberer Tangerine Dream zeigen auf Ricochet (1975) dass selbst tote Bäume noch eindrucksvoll sind. Die Briten Genesis waren mit Winds and Wuthering (1976) noch einmal ganz bäumlich pastoral. Aber Ende der 70er machten städtische Punk-Bands dem Naturtreiben einen Strich durch die Rechnung, präsentierten sich musikalisch und auch visuell anders. Vielleicht war eine Abwechslung nötig. Ian Anderson von Jethro Tull sah auf Songs from the Wood (1977) schon etwas wie ein gestresster Wilderer aus. In den Musik-Genres der 80er und 90er Jahre, wie New Wave, New Romantics, Hip-Hop, Techno, House etc. waren LP-Cover mit Bäumen nicht sehr nicht angesagt. Eine gewisse Baum-Renaissance ist erst wieder im 21. Jahrhundert bemerkbar, schöne Beispiele wären Hymns of the 49th Parallel (2004) von k. d. lang und das Album Manofon (2009) von David Sylvian. Gute Cover auch von Indie-Bands wie Efterklang aus Dänemark, hier mit der EP Under Giant Trees (2007) und Metal-Bands wie Amorphis aus Finnland, siehe ihr Album Skyforger (2009) auf dem auch die Baumwurzeln zur Geltung kommen. Hat Skandinavien jetzt das Baum-Monopol? Nein, die Briten lassen sich nicht so leicht unterkriegen, siehe schön gestaltete und auch gut klingende Album wie Deadwing (2005) von Porcupine Tree, und Weather Systems (2012) von Anathema. Soweit 25 Beispiele für LP-Cover mit Baum-Motiven. Es gibt viele mehr aber diese Beispiele reichen um zu zeigen wie sehr Bäume – vielleicht als kulturelles Wahrzeichen für Naturverbundenheit – ein Teil der Popkultur sind.

 

Ads by Google

 

 

Wussten Sie schon? Wishbone Ash erlangte nicht den kommerziellen Status von Bands wie Floyd und Genesis, war aber einflussreich, z. B. Steve Harris von Iron Maiden erwähnt Wishbone Ash als Inspiration. Wobei Maiden die Gitarren mehr aufdreht. Siehe auch das Lied Ljusalfheim der Metalband Therion, das die gleiche Melodie & Akkordfolge hat wie der Wishbone Ash Song Valediction von der obigen LP Pilgrimage

Könnte Sie auch interessieren Hörspiel um Pink Floyd-LP ‘Darkside‘ als BBC-Hörspiel von 2013 online

Des Weiteren Das Hörspiel ‘The Snow Goose‘: Inspiration für LP-Klassiker von Camel

Geheimtipp Cixin Liu: Sci-Fi-Epos ’Die drei Sonnen’ als WDR-Hörspiel online

Klassiker John le Carré: ‘Die Libelle’ als SWR-Hörspiel von 1992 online

Apropos  Arthur C Clarke: ‘Die letzte Generation‘ als Hörspiel online

Mehr Gustav Mahler: Hörspiel über ‘Das Lied von der Erde’ online

Und David Bowie: WDR-Hörspiel ‘Bowie in Berlin‘ (2015) online

Avenita Kulturmagazin

My Puffin edition of 'King Arthur and His Knights of the Round Table' (1953) by Roger Lancelyn Green who, with C. S. Lewis and Tolkien, was part of The Inklings. DVD is an excellent BBC documentary about King Arthur, presented by Richard Harris

Deutsches und englisches Hörspiel um die Artus-Sage online. Beides aufwendige Produktionen mit vielen guten Sprechern. Links folgen am Ende des Posts. Im Foto ist meine englische Ausgabe ‘King Arthur and His Knights of the Round Table’ (1953) nacherzählt von Roger Lancelyn Green, der übrigens, zusammen mit C. S. Lewis und Tolkien, zu dem literarischen Diskussionskreis The Inklings gehörte. Das Cover und die Bilder im Buch stammen von der renommierten deutschen Illustratorin Lotte Reiniger. Mein größter Geheim-tipp ist jedoch der Dokumentarfilm ‘Arthur, King of the Britons’ (1996) präsentiert von Richard Harris. Ebenfalls online. Ohne Esoterik, stattdessen mit wissenschaftlichen Nachforschungen, die zeigen, dass vieles von der Legende auf geschichtlichen Begebenheiten beruht. Es gibt Gründe für die Legende um das ’Schwert im Stein’ um nur mal
Continue reading…

I liked the movie with Morgan Freeman as Alex Cross. But James Patterson's novel 'Along Came A Spider' (1993) is even better, more detailled...though I always thought that someone who likes Springsteen's 'Nebraska' (1982) couldn't be all bad

‘Das Lösegeld überbringt Detective Alex Cross’.  Aber warum gerade er? Psychothriller um eine spektakuläre Entführung und den mysteriösen Drahtzieher. Jetzt als englisches Hörbuch online. Link folgt am Ende des Posts. Erfolgreich verfilmt unter dem Titel ‘Im Netz der Spinne’. Der Roman wurde auf Deutsch mit dem weniger markanten Titel ‘Morgen, Kinder, wird’s was geben’ (1993) veröffentlicht. Nicht optimal. Bei der Suche im Netz stieß ich erst auf ‘Morgen, Findus, wird’s was geben’ aus der Reihe ‘Pettersson & Findus’. Im Bild ist meine englische Ausgabe. Warum müssen deutsche Verlage Originaltitel oftmals bis zur Unkenntlichkeit verändern? Das kann zum Nachteil werden, wenn Romane verfilmt werden und ihre englischen Titel zum Markenzeichen werden – siehe Twilight Saga, Hunger Games, Ready Player One etc. Was James Patterson
Continue reading…

Science-Fiction

Sci-Fi – Arthur C. Clarke: ‘Die letzte Generation’ als Hörspiel online

The novel ist about the last children of a dying planet Earth. It also inspired songs by Genesis and Pink Floyd. See clips in the blogpost. Plus a trailer for an upcoming TV adaption. And we reveal who's the lady in the photo, above, on the left

Ein paar Hintergrund-Infos über Houses of the Holy (1973), speziell das Albumcover. Es gibt eine Verbindung zum Roman Childhood’s End (1953), auf Deutsch als Die letzte Generation veröffentlicht. Ein Sci-Fi-Klassiker vom Autor der auch die Story für den Film 2001: Odyssee im Weltraum schrieb. Das Zeppelin-Cover bezieht sich auf eine spezifische Romanszene. Gleich mehr dazu. Wir benutzten für dieses Foto eine CD-Ausgabe des Albums. Auf nachfolgendem Foto ist unsere Vinyl-LP mit Gatefold-Cover. Auf dessen Innenseite ist eine spektakuläre Burg zu sehen. Auch dazu folgen Infos. Album-Designer Aubrey Powell von der Firma Hipgnosis machte die Fotos in Irland. Was die erwachsene Lady links im Bild anbelangt: Ahnt der eine oder andere Leser schon, wer das sein könnte? Sie war 1973 mit ihrem Bruder in Nordirland bei der spektakulären Felsformation namens Giant’s Causeway an der Küste von County Antrim. Die heutige Touristenattraktion besteht aus Tausenden von hexagonalen Basaltsäulen die vor Millionen von Jahren durch vulkanische Vorgänge entstanden. Naturwunder haben oft mythologische Konnotationen. Legenden gemäß wurden die Stufen von Riesen gebaut. An diesen Ort kamen seinerzeit die Geschwister Stefan und Samantha Gates – oben ein Bild von ihr als Erwachsene. Beide waren vorher schon mehrfach in Werbe-Spots aufgetreten, nach dem Zeppelin-Cover folgten weitere. Samantha, die auch auf der Rückseite der Zeppelin-LP Presence (1976) zu sehen ist, machte später an der Warwick Universität ein Filmstudium und wurde Marketing Managerin für eine TV-Produktionsfirma. Sie ist verheiratet und hat eine Tochter. Ihr Bruder Stefan Gates, der auf dem LP-Cover die Haare lang, aber etwas kürzer als seine Schwester hat, wurde später Produktionsleiter für Popvideos, und dann zu einem in England bekannten TV-Koch in der BBC-Serie Cooking in the Danger Zone. In dem Sci-Fi Roman von Arthur C. Clarke geht es sprichwörtlich um Die Letzte Generation von Kindern auf der Erde.

We got the album as vinyl-LP, but also wanted to feature the new 2-CD edtion, which is nicely designed. The medieval ruin pictured on the inside of the gatefold is Dunluce Castle in Northern Irleand. See link for modern photo in blogpost

Außerirdische die den Menschen technisch und mental überlegen sind, haben eine friedliche Übernahme der Erde vollzogen. Sie sind am Ende ihrer eigenen Entwicklung, quasi in einer evolutionären Sackgasse angelangt und, als ultra-rationale Wesen, von den intuitiven Fähigkeiten fasziniert die sich in manchen Menschen, besonders in Kindern manifestieren. Es stellt sich heraus dass die Menschheit auf ihr Ende zugeht weil keinen neuen Kinder geboren werden. Im Laufe der Jahre vollzieht sich in Millionen von Kindern eine Art Metamorphose zu trancehaften Wesen die über den gesamten Kontinent ziehen und immense geistige Kräfte entwickeln, wobei sie jedoch ihre Individualität verlieren, die Erde verlassen – das ist die Szene auf dem Zeppelin-Cover – und Teil einer kollektiven kosmischen Intelligenz namens Overmind werden. Hier die Romanszene:

‘Sie wirkten wie Wilde in einem komplexen rituellen Tanz. Sie waren nackt, und verfilzte Haare verdeckten ihre Augen. Sie waren im Alter von fünf bis fünfzehn Jahren, aber alle bewegten sich mit der selben Geschwindigkeit, Präzision und kompleter Indifferenz gegenüber ihrer Umgebung”. (Frei und auszugsweise übersetzt aus Kapitel 23, Childhood’s End, 1953 von Arthur C. Clarke)

Led Zeppelin waren nicht die Ersten die auf den Roman Bezug nahmen. Das Pink Floyd Lied Childhood’s End erschien auf ihrem Album Obscured by Clouds (1972), dem Soundtrack zu dem Hippie-Film La Vallée (1972) von Barbet Schroeder. Auch das Genesis-Lied Watchers of the Skies vom Album Foxtrot (1972) wurde von dem Roman inspiriert. Im Songtext (‘…creatures shaped this planet’s soil, now their reign has come to an end…’) geht es spezifisch um das Ende der menschlichen Herrschaft über die Erde. Um auf das Design der Zeppelin-LP zurück zu kommen: Im Inneren des Gatefold-Covers von Houses of the Holy (1973), siehe obiges zweites Foto, ist ebenfalls ein irisches Monument zu sehen, nämlich die mittelalterliche Burg Dunluce Castle, auf steilen Klippen an der Küste von Antrim gelegen und strategisch durch eine Brücke mit dem Festland verbunden. Diese eindrucksvolle Burg inspirierte übrigens den aus Nordirland stammenden Autor C. S. Lewis als Vorbild für Schloss Cair Paravel in den Chroniken von Narnia. Die Festung war auch Inspiration für das Gary Moore Lied Dunluce, ein Instrumentalstück vom Album After the War (1989). Es gibt also auf dem Cover von Led Zeppelins Houses of the Holy (1973) einige interessante Verbindungen zu entdecken. Und die Musik ist auch nicht schlecht, nachfolgend unser Lieblingslied vom Album.

 

Ads by Google

 

 

Arthur C Clarke: ‘Die letzte Generation’ als Hörspiel online Das BBC-Hörspiel Childhood’s End. Mit Steven Pacey (als Astrophysiker Jan Rodricks), Philip Voss (als UN-Generalsekretär Rikki Stormgren), Peter Jeffrey (Overlord Karellen),  Bernard Lloyd (Wainwright, Anführer der Freiheitsliga), Alison Pettitt (als Katerina), Lynn Farleigh (als Katya), Paul Webster (als Sir Kenneth), Paul Birchard (als Luther), Jonathan Owen (als Kircher), Yana Weinstein (junge Katerina), Patricia Perry (Doctor),  Gerard McDermott (als Sullivan), Kim Durham (als Vindarten), Graham Padden (als Thanthalteresco) , Sunny Ormonde (als Rashaverak), Katherine Messenger (The Terrorist), Leon Tanner (als Mark), Jonathan Owen (als Kircher), Sarah-Jane Holm (als Katie), James Richards (als Jeffrey), Christian Rodska (als George), Suzanne Hitchmough (als Mia), Cornelius Garrett (als Rupert), Sue Kimberley (Thai President) u. a. Teil 2. Bearbeitung: Tony Mulholland. Regie: Brian Lighthill. 1997

Mein Lieblingslied  Das ganze Album ist hörenswert aber für The Rain Song gibt es ein Video vom Film The Song Remains the Same (1976), ein Mix aus Live- und Fantasie-Szenen die in Wales gedreht wurden. Im obigen LP-Foto ist auch die neue 2-CD Ausgabe zu sehen, mit alternativen Takes und Foto-Booklet

Zeppelin-Anekdote  Ich habe die Gruppe nie live gesehen, aber zwei Leute getroffen die Kontakt zur Band hatten. 1. Ein Mann der sich jahrelang um die Autos von Robert Plant kümmerte. 2. Ein ehemaliger SAS-Soldat der in den 70er Jahren von Zep-Manager Peter Grant als Bodyguard für Jimmy Page engagiert wurde

Roman als englisches Hörbuch online Die Lesung von ‘Childhood’s End’. Sprecher: Eric Michael Summerer

Film-Info Hier ein Trailer für TV-Verfilmung Childhood’s End (2015) mit wie Colm Meaney, Charles Dance u. a.

Radio-Dokumentation WDR-Sendung von 2017 über Sci-Fi-Autor Arthur C. Clarke. Von Wolgang Burgmer

Könnte Sie auch interessieren Cixin Liu: Sci-Fi-Epos ’Die drei Sonnen’ als WDR-Hörspiel online

Des Weiteren William Gibson: ‘Neuromancer’ als Hörspiel online

Mehr Isaac Asimov: ‘I, Robot’ als Hörspiel online

Und Frank Herbert: ‘Dune’ als Hörspiel online

Avenita Kulturmagazin

My DVD edition of ‘Vanity Fair (2004), a movie adaptation of William Makepeace Thackeray's novel from 1848. The movie, with Reese Witherspoon, Romola Garai, James Purefoy, Bob Hoskins, Jonathan Rhys-Meyers is on Netflix. I recommend it

‘Die Welt ist ein Spiegel, aus dem jedem sein eigenes Bild entgegenblickt’. Hörspiel online mit Stephen Fry und anderen guten Sprechern. Nach dem Romanklassiker von William Makepeace Thackeray. Link folgt am Ende des Posts. Im Bild, meine DVD von der Verfilmung Vanity Fair (2004) mit Reese Witherspoon in der Hauptrolle. Der Film ist zur Zeit auch auf Netflix. Ein Muss. Die Story wird Leuten gefallen, die Jane Austen mögen. Sie spielt in Austens Epoche, zu Zeiten der Napoleonischen Kriege. Obwohl der Roman ‘Jahrmarkt der Eitelkeit’ (1848) später entstand und somit ein Rückblick auf die Regency-Epoche ist. Ein kritischer Rückblick, der die Heuchelei, das Standesdünkel, die Oberflächlichkeit, die Eitelkeit der Menschen vorführt. Zentrale Figur ist Becky Sparp, die aus einfachen Verhältnissen stammt, früh verwaist ist
Continue reading…

Known in England and America as 'Seacrow Island' (1964) this classic children's novel by Astrid Lindgren is about a family who are on holiday on a small island in the Stockholm archipelago. There's a German radio dramatisation online. Link below

Manchmal sagen Bilder mehr als Worte. Ich wollte das Buch für Lindgren-Fans schön in Szene setzen. Roman und TV-Serie, auch bekannt als Ferien auf der Kräheninsel (1964), sind Klassiker. Das Hörspiel vom Jahr 1973 ist ebenfalls gut. Link folgt am Ende des Blogposts. Es ist die Geschichte von einer Familie die Urlaub auf einer kleinen schwedischen Schäreninsel macht. Der verwitwete Vater, ein Schriftsteller namens Melcher Melcherson, mietet ein Haus für sich und seine vier Kinder Pelle (7), Niklas (12), Johan (13) und die 19-jährige Malin die quasi die Mutterrolle für ihre Geschwister übernommen hat. Auf dem Buchcover ist die 6-jährige Tjorven zu sehen, eine der etwa zwanzig einheimischen Inselbewohner, mit ihrem Bernardiner namens Bootsmann. Sie freundet sich mit den Besuchern aus Stockholm an. Im Hintergrund ist das rote
Continue reading…

That's how Goethe looked in middle age. If ever there were a British made biopic, we'd suggest Colin Firth to play him. Until then it's worth checking out the 2010 BBC radio production of Faust with superb music and Samuel West in the title role

Die zwei Hörspielklassiker können nachfolgend online gehört werden. Link am Ende des Artikels. Mit Samuel West und Horst Caspar respektive in der Titelrolle. England hat eine Beziehung zu Goethes Stoff. Faust (1808) beeinflusste Werke wie Mary Shelleys Frankenstein (1818) und Oscar Wildes Das Bildnis des Dorian Gray (1890) Wie ist Faust auf Englisch? Als Beispiel hier die Anfangszeilen von Prolog und Nacht. Wer nicht ganz perfekt Englisch spricht, sollte das Hörspiel trotzdem auschecken. Atmosphärisch mit speziell komponierter Musik und Stars wie Derek Jacobi.

Prologue in Heaven – Raphael
‘The chanting sun, as ever, rivals
The chanting of his brother spheres
And marches round his destined circuit
A march that thunders in our ears…’
Continue reading…

Landleben

Landwirtschaft als Inspiration für Musik, Film, Kunst & Literatur

Tending the land is called agriculture, a good word because it reminds us of the connection between farming and culture. This Andalusian field of straw bales inspired us to look at examples of music, art and movies inspired by farming

Wir fuhren gestern Morgen ein paar Kilometer von der Küste landeinwärts, da ist man hier in Andalusien schnell in ländlichen und auch landwirtschaftlichen Gegenden. Hier werden nicht nur typisch mediterrane Gewächse wie Olivenbäume angebaut sondern auch Getreide. Die im Feld gestapelten Ballen aus Gerstenstroh zeigen dass Erntezeiten hier viel früher sind als in Deutschland, wo das erst im Herbst passiert. Wir fanden den Anblick schön, und obwohl wir etwas anderes vorhatten, holten wir uns von einem verduzten Bekannten in der Nähe eine Gitarre und hielten die Szene fest – denn bald werden die Strohballen in Scheunen gebracht und dienen als Futter und Einstreu für Tiere. Wir nahmen die Gitarre als Symbol für die etwas in Vergessenheit geratene Verbindung von Landwirtschaft zu Kunst, Musik und vielem mehr. Nachfolgend Beispiele. Was Musik anbelangt, hat das Country Genre die ländliche Verbindung schon im Namen, ebenso wie die Vorläufer Bluegrass, Hillbilly und Mountain music. Sprichwörtlich die Musik von Leuten auf dem Land, umgeben von Gras und Bergen. Man muss in diesen Genres nicht lange suchen um ländliche Motive in der Musik und auf LP-Covers zu finden. Da wir gerade von Strohballen sprachen, wäre das Cover von Willie Nelsons Album Country Music (2010) ein Beispiel, mit einer schönen, alten Scheune die darauf wartet dass die Jungs mit Traktor und vollbeladenen Anhängern kommen. Übrigens nicht nur Jungs. Unserer Erfahrung nach, arbeitet zur Erntezeit die ganze Familie, wobei oft eine Tochter des Bauern den Traktor fährt und den Jungs das Aufstapeln der Ballen überlässt. Es dauerte nicht lange bis Landromantik von Country auf Rockmusik übergriff. Ein LP-Cover wie Wake of the Flood (1973) von Grateful Dead ist ein schönes Beispiel, ein Mann mit Sichel und Korn. Die Hippie-Band Traffic nahmen einen alten englischen Folk Song, der vom Lebenszyklus des Korns handelt, als Titellied ihres Albums John Barleycorn Must Die (1970), hier ein Blick auf die LP, mit einer Garbe, also bebündeltem Korn auf dem Cover. Dass die Garbe einst ein starkes Sinnbild war, zeigt die Tatsache dass sie bis zum heutigen Tag in den Wappen vieler Städte auftaucht, wie Berlin-Heiligensee, um nur ein Beispiel zu geben. Garben machte man bis Maschinen erfunden wurden die Stroh und Heu automatisch zu Ballen pressen können, wie im obigen Bild. Allerdings verwenden die meisten Bauern heute die größeren Rundballenpressen, siehe GIF. Die runden Ballen sehen gut im Feld aus, können allerdings nicht mehr bei Hand sondern nur noch mit Maschinen bewegt werden.

This field a mile further along demonstrates the eternal cycle of agriculture: The heaps under the olive trees are spread and used as fertilizer. They consist of cow manure and...straw, which goes back into the earth where it came from

In der Kunst ist Ackerbau und Viehzucht seit Jahrtausenden Inspiration für Maler. Schon die alten Ägypter malten Bilder die zeigen wie man Kühe mekt. Wer Kühe hat, braucht Gras, Heu, Stroh und Korn. Gerste für die Kühe, und Weizen, Roggen und Hafer für die Menschen. Deshalb sind Ernteszenen die häufigsten in der Kunst. Zumindest bis zum Beginn des 20. Jahrhunderts. Van Gogh malte Korngarben im Feld bei der Ernte in der Provénce (1888). Der Impressionist Camille Pissarro malte die Heuernte in Éragny (1901), die zeigt wie sehr Frauen damals in landwirtschaftliche Arbeiten einbezogen waren. Der englische Maler Samuel Palmer zeigt wie man damals das Licht des herbstichen Vollmonds nutzte um auch Nachts zu arbeiten, siehe The Harvest Moon (1833). Bei der Ernte in nordeuropäischen Ländern ist man besonders unter Zeitdruck die Ernte trocken in die Scheune zu bringen weil Regen viel Schaden an Korn, Stoh und Heu anrichtet, es zum Beispiel verschimmeln lässt. Landwirtschaftliche Gemälde können auch sozialen Kommentar liefern, wie zum Beispiel Die Ährenleserinnen (1857) von Jean-François Millet. Es zeigt wie die ärmsten von den Armen nach der Ernte im Feld nach Resten von Korn suchen. Das Bild weigert sich, eine romantische Darstellung vom Landleben zu präsentieren und war deshalb bei Establishment unbeliebt. Symbolik auch bei dem amerikanischen Maler Winslow Homer dessen The Veteran in a New Field (1865) einen Veteranen des Bürgerkriegs zeigt der nach geschlagenen Schlachten ein neues Feld in Angriff nimmt. Man nannte den Tod nicht grundlos den Sensenmann. In der Tat waren damals viele Bauern als Soldaten rekrutiert worden, die nach dem Krieg zu ihrer Höfen zurückkehrten. Der Kreis von Kunst, Landwirtschaft und Musik schließt sich in diesem Fall denn Winslow Homers Gemälde wurde von Rockstar Tom Petty auf dem Album Southern Accents (1985) verwendet. Das Titellied wiederum wurde eindrucksvoll von Johnny Cash gecovert, der auf dem Albumcover mit seinem Gitarrenkoffer vor – wo sonst – einer alten Scheune steht. Das Thema Landwirtschaft in der Literatur ist umfangreich und verdient einen längeren Artikel. Autoren wie Ganghofer, Gotthelf, Gulbranssen, Thoma, Halldór Laxness, Marcel Pagnol, Laurie Lee und viele andere schrieben über Landleben. Unser Favorit ist wahrscheinlich immer noch Thomas Hardy, dessen Roman Am grünen Rand der Welt (1874) gerade unter dem Originaltitel Far from the Madding Crowd (2015) neu fürs Kino verfilmt wurde, hier ein Trailer, der somit etwas zum Thema Film beiträgt. Weitere Filme mit Landthematik werden zukünftig besprochen. Zum Abschluss für heute eine Kommentar zu unserem zweiten Foto. Dieses Feld war nur ein paar Kilometer vom obigen Strohballenfeld entfernt und verdeutlicht ganz gut den ewigen Kreislauf der Landwirtschaft: Die Haufen die unter den Olivenbäumen liegen, werden verteilt und zum Düngen benutzt. Sie bestehen aus einer Mischung von Kuhmist und….Stroh, das somit wieder zurück in die Erde kommt wo es anfangs herkam. Es mag kompliziertere Dinge auf der Welt geben, aber kaum etwas hat der Menschheit über Jahrtausende so einen guten Dienst getan.

 

Ads by Google

 

 

Weitere Infos YouTube Clip vom oben erwähnten alten englischen Folk Song John Barleycorn Must Die von der Band Traffic. Wenige Lieder haben eine tiefere Verbindung zum Thema Landwirtschaft: Es beschreibt das Schicksal von John Barleycorn, der personifizierten Form einer Getreidepflanze, nämlich Gerste (engl. barley) und die Arbeiten (schneiden, binden, aufgabeln, dreschen etc.) bei ihrer Ernte

Mehr Könnte Sie auch interessieren Thomas Hardy: ‘Am grünen Rand der Welt’ als Hörspiel online

Des Weiteren Jugendbuchklassiker: ‘Die Rote Zora’ als Hörspiel online

Mehr Karl May: Der Orientzyklus als neues WDR-Hörspiel online

Und Paulo Coelho: ‘Der Alchimist’ als Hörspiel online

Avenita Kulturmagazin

 

Sprachwelt

BBC-Radiotipp Sprache & Abstraktion: Von Menschen zu Göttern

'Sapiens: A Brief History of Humankind' by historian Yuval Noah Harari is on BBC radio as audiobook. He mentions the Hohlenstein lion figure from ca. 35.000 BC as early sign of the ability to create fictional entities. The start, not just of gods and legends but also abstract ideas like states & money

Das Buch Eine kurze Geschichte der Menschheit (2011) von dem Historiker Yuval Noah Harari kann momentan online als Audiobook gehört werden. Link am Ende des Posts. Es beschäftigt sich mit der Frage warum die Menschheit, die vor 70.000 Jahren noch eine relativ unbedeutende Gruppe von Lebewesen auf der Erde war, innerhalb von nur wenigen Zehntausenden von Jahren zur dominanten Spezies wurde. Viele Tierarten sind uns körperlich weit überlegen. Die entscheidenden Stärken der Menschheit haben hauptsächlich etwas mit der Entstehung und Entwicklung von Sprache zu tun. Tiere haben ebenfalls Kommunikationssysteme, was Menschen und menschliche Sprachen unterscheidet ist ihre Abstraktionsfähigkeit. Kurz gesagt: Wir können über Dinge sprechen die nicht existieren, die wir erfunden haben oder zukünftig erfinden werden. Seien es Mythen, Legenden und Religionen oder moderne Konzepte wie Soziale Netzwerke. Vieles was wir als handfeste Fakten ansehen, ist ein imaginäres Konstrukt, wie zum Beispiel Geld oder Staaten. Diese Dinge beruhen auf Ideen und Regeln auf die sich Menschen im Laufe der Zeit geeinigt haben. Vorläufer von der menschlichen Bereitschaft, sich auf spätere Konzepte wie Menschenrechte zu einigen, bestimmte Regeln zu respektieren und mit anderen Menschen zu kooperieren, waren einst die Mythen und Religionen. Menschen, mit ihrer Fähigkeit zur Abstraktion, konnten Geschichten und Figuren erfinden, die bestimmte Ideen verkörperten. Erfindung heißt in diesem Sinne nicht Lüge denn Legenden und Religionen sind im Prinzip eine Art, die Welt zu erklären, mit den jeweiligen Worten und Bildern zu denen Menschen eines bestimmten Zeitalters einen Bezug haben.

Wie gelang es Homo Sapiens, Städte mit Zehntausenden Einwohnern und Riesenreiche mit Millionen von Untertanen zu gründen? Sein Erfolgsgeheimnis war die fiktive Sprache. Eine große Zahl von wildfremden Menschen kann effektiv zusammenarbeiten, wenn alle an gemeinsame Mythen glauben. Jede großangelegte menschliche Unternehmung ist fest in gemeinsamen Geschichten verwurzelt, die nur in den Köpfen der Menschen existieren. (Aus ‘Eine kurze Geschichte der Menschheit’ 2011)

Der Unterschied zwischen Kunst und Religion ist nicht so groß wie es auf Anhieb erscheint. Heutzutage hat die millionenfache Verehrung von bestimmten Künstlern, Musikern, Büchern, TV-Serien, Filmstars etc. in der Tat quasi-religiöse Züge. Soweit mein Versuch, einige Ideen von Yuval Noah Harari in einem Post zusammen-zufassen. Ich wählte obiges Bild, eine künstlerische Darstellung vom Löwenmensch vom Hohlenstein-Stadel, weil Harari diese Figur erwähnt. Obwohl nicht feststeht, ob die Figur männlich oder weiblich ist, sieht Harari die ca. 35.000 Jahre alte Figur aus einer Höhle in Baden-Württemberg als einen der frühesten Artefakte die menschliche Abstraktionsfähigkeit zeigen. Es ist die Erfindung eines Wesens das nicht in der Welt exisitert aber das dennoch einen hohen Stellenwert gehabt haben muss. Solche Figuren verkörpern einen ideellen Wert, möglicherweise den Anfang der Menschheit, von der seltsamen Art wie wir sie heute mit allen ihren guten und schlechten Seiten kennen. Ich wünsche gute Unterhaltung beim folgenden Hörbuch.

 

Ads by Google

 

 

Hörbuch online Yuval Noah Harari: ‘Eine kurze Geschichte der Menschheit’ (2011) Hier die Lesung. Sprecher ist Jürgen Holdorf. Übersetzung: Jürgen Neubauer. Gesamtlänge ca. 17 Stunden

Könnte Sie auch interessieren Das DLF-Feature ‘Metaphysische Revolte‘: Der Dichter William Blake

Des Weiteren Hörspiel um Maria Callas: Helmut Kraussers ‘Der große Bagarozy‘ als NDR-Hörspiel

Geheimtipp Liu Cixin : SciFi-Epos ‘Die drei Sonnen’ als WDR-Hörspiel von 2017 online

Apropos Kurt Tucholsky: ‘Schloss Gripsholm‘ als Hörspiel vom Jahr 1964 online

Kultig Tom Stoppard: ‘Darkside‘: Hörspiel um Pink Floyd LP-Klassiker online

Mehr Carlos Ruiz Zafón: ’Der Schatten des Windes‘ als WDR-Hörspiel online

Und Heinrich Böll: ‘Irisches Tagebuch‘ Radio Bremen Feature von 2007

Avenita Kulturmagazin

My Pan Books edition of Kate Morton's novel 'The Lake House' (2015). Cornwall is, as also Daphne du Maurier found, a good setting for a mystery. Here, a modern-day police woman called Sadie Sparrow investigates a missing child case from 1933

Cornwall, 2003 – ‘Sadie stand auf und wollte gerade nach den Hunden rufen, als am anderen Ufer etwas ihre Aufmerksamkeit erregte. In der Mitte einer großen, von der Sonne beschienenen Lichtung stand ein Haus…’ Gute Story um ein vermisstes Kind. Die Handlung spielt teils in der heutigen Zeit, teils siebzig Jahre früher im Jahr 1933. Im Bild, meine englische Romanausgabe ‘The Lake House’ (2015). Das deutsche Hörbuch mit Sprecherin Esther Schweins kann jetzt online gehört werde. Link folgt am Ende des Posts. Die moderne Romanfigur Sadie Sparrow, eine junge Detektivin aus London, wird nach einem nerven-aufreibenden Fall von der Polizei beurlaubt und soll sich erholen. Sie fährt nach Cornwall, an die idyllische Westküste von England. Auf das See-haus und seine geheimnisumwitterte Geschichte trifft Sadie durch Zufall als einer ihrer Hunde beim
Continue reading…

This post was actually meant for Jane Austen's birthday on December 16. But you could do worse than watching some Austen adaptions over Christmas. Also the biopic with Anne Hathaway and many other stars. Clips & infos in the blog

Jane Austens Klassiker Stolz und Vorurteil als deutsche Hörbuch-Produktion von 2020 online. Sehr schön gelesen von Regina Münch. Link folgt am Ende des Posts. Ebenfalls ein aufwendiges neues HR-Hörspiel von 2022. Im Bild sind ein paar meiner Bücher von Austen, und eine DVD von dem exzellenten autobiografischen Spielfilm ‘Geliebte Jane’ (2007). Nachfolgend ein Film-Clip. Anne Hathaway in der Titelrolle ist wundervoll, der Film wird Leuten gefallen die Thomas Hardy, George Eliot und die Brontë-Schwestern mögen. Obwohl Jane Austen ihren ganz eigenen Stil und zeitgeschichtlichen Hintergrund hat. Zu ihren Zeiten, vor ca. 200 Jahren, waren Frauen deutlich benachteiligt. Das Erbrecht sorgte dafür dass selbst Frauen aus stabilen Verhältnissen in Armut geraten konnten wenn sie nicht heirateten. Man brauchte viel Mut, um die Ehe mit einem Mann
Continue reading…

Akustikgitarren

Von Markneukirchen nach Woodstock

We took a pic of Dylan's Martin D-28 acoustic guitar at the Hard Rock Cafe, Barcelona. Played on the 1974 tour with The Band. There were solo spots with acoustic guitar, songs like Just Like A Woman, to be heard on the LP Before the Flood

Bier ist nicht billig in diesen Restaurants aber wir gleichen das mit Fotos von coolen Gitarren aus. Das Modell D-28 von der Marke Martin ist ohnehin ein Mega-Klassiker aber die Dylan-Connection macht die Gitarre links im Bild sehr wertvoll. Um eine Vorstellung zu geben: Eine Stratocaster die Dylan 1965 in Newport spielte wurde für $965,000 versteigert und war somit bis dato die teuerste E-Gitarre der Welt. Wir haben Dylan zweimal im Konzert gesehen, er ist nebst Legende und Liederschreiber par exellence auch ein guter Gitarrist. Heute sieht man ihn live eher mit E-Gitarren aber seine Karriere begann mit Akustikgitarren, sie sind auf mehreren seiner LP-Cover zu sehen. Beispiele folgen. Bob Dylan spielte verschiedene Marken aber eine Martin war, wie wir seinem Buch Chronicles (2004) entnehmen, seine erste Akustikgitarre, eine Martin die er 1959 in Minneapolis kaufte. Sie steht heute in Seattle, im EMP-Musikmuseum von Microsoft-Mitgründer Paul Allen. Die Martin 00-17, hier ein Foto von einer anderen aber optisch identischen Gitarre vom gleichen Modell, ist rundum aus dunklem Mahagoni. Wir kommen gleich zu der Martin D-28 in unserem obigen Foto – die Gitarre hat eine Verbindung zu einem spezifischen Event – aber kurz zuvor ein chronologischer Blick auf andere Akustikgitarren die Dylan spielte. Auf dem LP-Cover des Debütalbums Bob Dylan (1962) ist er mit einer Gibson J-50 zu sehen. Die nächste Gitarre die auf einem Dylan-LP-Cover auftaucht ist eine Gibson J-200 auf Nashville Skyline (1969). Dylan hatte diese Gitarre von Beatle George Harrison bekommen und spielte sie auch auf dem Isle of Wight Festival. Es wäre klischeehaft, andauernd Fotos von Dylan mit Gitarre auf LPs zu haben, das nächste Cover mit Gitarre kam tatsächlich erst Jahre später auf dem Livealbum Real Live (1984), hier ist Dylan mit einer Washburn EA-20 zu sehen. Wie Gibson und Martin, ist Washburn eine amerikanische Firma mit Wurzeln im 19. Jahrhundert. Das nächste und bis dato letzte Studioalbum auf dem man Bob Dylan mit Akustikgitarre sieht ist Time Out Of Mind (1997), weitgehend als eins seiner besten späteren Alben bewertet. Die Gitarre ist auch interessant, eine Gibson L-00, ein kleines, schwarzes Modell aus den 1930er Jahren.

Soweit ein Überblick auf einige seiner anderen Akustikgitarren, jetzt zu Dylans Martin D-28 im Hard Rock Cafe von Barcelona. Auf der Infotafel rechts im Foto steht dass Dylan diese Gitarre am 30. und 31. Januar 1974 in Madison Square Garden, New York spielte. Dies waren Konzerte von einer Tour die als Comeback gefeiert wurde weil Dylan über 7 Jahre lang nicht auf Tour gewesen war. Er war in diesem Zeitraum nur zwei, drei mal aufgetreten, wie bei George Harrisons Concert for Bangladesh in 1971. Dylans Comeback-Tour von 1974 war ein großer Erfolg und wurde auf der Live-Doppel-LP Before the Flood (1974) verewigt. Auf dem Cover ist keine Gitarre sondern ein Lichtermeer aus Feuerzeugen, aber dies eine seiner besten Liveaufnahmen, nicht zuletzt weil er zusammen mit der legendären Rockgruppe The Band spielte. Bei diesen Konzerten gab es auch einen Dylan-Solospot bei dem er nur mit Akustikgitarre und Mundharmonika fünf Lieder spielte, nämlich Don’t Think Twice, It’s All Right, Just Like a Woman und It’s Alright, Ma (I’m Only Bleeding), drei Lieder die auf dem Album sind. Plus The Times They Are A-Changin’ und Gates of Eden, die nicht aufs Album kamen. Vom dem Livealbum Before the Flood (1974) ist leider so gut wie nichts auf YouTube, nur ein paar Bootleg-Sachen und Privataufnahmen von geringer Bild- und Tonqualität, wie hier bei einem Clip von Dylans 1974-Solospot mit Gates of Eden und Just Like A Woman. Einen besseren Blick auf Dylan mit seiner Martin D-28 Akustikgitarre bekommt man beim Concert for Bangladesh, hier Dylan & George Harrison live mit dem Lied If Not For You. Dylans Verbindung mit diesem Gitarrenmodell wurde auch in späteren Jahrzehnten fortgesetzt, er spielte es auf dem Album Bob Dylan Unplugged (1995) auf dessen Cover etwas von der D-28 zu erkennen ist, aber man sieht die Gitarre viel besser im MTV Live-Clip von Dylan mit dem Lied Like A Rolling Stone. Insgesamt gibt es kaum ein Gitarrenmodell das auf mehr Rock, Folk und Country-Alben zu hören ist als die Martin D-28, denn sie wurde auch von anderen Musikern wie Jimmy Page, Neil Young, Stephen Stills, Johnny Cash, Elvis Presley und Hank Williams gespielt.

 

Ads by Google

 

 

Vielleicht wird es den einen oder anderen Leser erfreuen dass der Mann nach dem die legendäre Martin D-28 Gitarre benannt ist, aus dem Freistaat Sachsen stammte. Der Gitarrenbauer Christian Frederick Martin (1796-1873) wurde in Markneukirchen im sächsischen Vogtland geboren und wanderte, wie viele Deutsche im 19. Jahrhundert nach Amerika aus. Er war damals um die 37 Jahre alt und eröffnete in New York eine Gitarrenwerkstatt. Sein Ur-Ur-Ur-Enkel CF Martin IV leitet heute eine Firma deren Gitarren auf vielen LP-Klassikern, Festivals wie Woodstock – und auf Konzerten und Alben von Bob Dylan zu hören sind.

Mehr von uns über Gitarren Unser Artikel über David Gilmours schwarze Stratocaster: The Black Strat

Könnte Sie auch interessieren Als Gitarren LP-Cover eroberten: Chronologie 1930-2017

Des Weiteren Fund von Gibson Explorer auf Dachboden halbe Million Dollar wert

Mehr Carlos Santanas Gibson SG Junior im Hard Rock Cafe Marbella

Und 70 Jahre Ritchie Blackmore: Seine Fender in Marbella

Avenita Kulturmagazin