My DVD of 'Reclaiming The Blade' (2009) about the sword as a cultural icon in art, film & literature. Also practical aspects of its manufacture. And rediscovery of long lost fighting techniques. Featuring Hollywood sword master Bob Anderson (1922-2012)

Es ist auf sympathische Weise idealistisch, ‘Schwerter zu Pflugscharen’ zu schmieden. Und vielleicht ist ohnehin ‘die Feder mächtiger als das Schwert’ – aber solche Sprichwörter bestätigen zugleich den Status als ikonisches Machtsymbol, den das Schwert fast 4000 Jahre innehatte. Siehe z. B. Excalibur, quasi britischer Gründungsmythos Ja, die Erfindung des Schießpulvers läutete den Niedergang der Schwerter ein, aber auf kultureller sowohl als auch auf praktischer Ebene, gibt es Bestrebungen, das Schwert nicht in Vergessen-heit geraten zu lassen. Davon handelt die Doku Reclaiming the Blade (2009), online auf YouTube. Link folgt. Im Bild ist meine DVD-Ausgabe. Im Industriezeitalter des 19. und frühen 20. Jh. kam die Rettung des Schwert-Mythos durch die Oper, durch Kunst und Romane. Später in Hollywood, in Rockmusik, und heutzutage in TV-Serien. Was will man mehr? Man könnte aus dem Stehgreif ein Dutzend weitere Beispiele für jede der obigen Rubriken aufzählen. Aber was bei all diesen kulturellen Huldigungen vielleicht etwas zu kurz kommt, sind die über Jahrtausende entwickelten Künste der Herstellung und der Kampftechnik von Schwertern. Wer sich für diese Dinge interessiert, wird erfreut feststellen, dass mindestens die Hälfte von ‘Reclaiming the Blade’ sich mit diesen praktischen Themen beschäftigt. Zu Wort kommen – neben Schauspielern wie Viggo Mortensen, der Schwertkampf für Filme trainieren musste – vor allem Profis wie der legendäre Fechter Bob Anderson (1922-2012), der für zahlreiche Spielfilme als Trainer fungierte. Für einige Lichtschwertkämpfe in Star Wars schlüpfte Anderson sogar selbst in die Kutte von Darth Vader. Ebenfalls interessant an der Doku fand ich, wie heute zunehmend alte, so gut wie verloren gegangene Schwertkampftechniken, genannt Hema (Historische Kampfkünste Europas) wiederentdeckt und wiederbelebt werden – vorrangig durch jahrhundertealte Bücher, wie zum Beispiel von Hans Talhoffer (1420-1490). Anhand solcher oftmals erschreckend detaillierter Bücher wird klar, dass der heutige Fechtsport – den übrigens eines unserer Kinder gelernt hat – nur noch eine blasse, wenn auch viel zivilisiertere Variante von einer Kampfkunst ist, bei der es einst unendlich viel härter zuging. Es ging, wenn sich Männer mit gezückten Schwertern gegenübertraten, um Leben und Tod – meist eher in Sekunden als in Minuten. Ich wünsche spannende Unterhaltung beim folgenden TV-Feature und einem ebenfalls guten SWR-Radiofeature zum Thema.

 

Ads by Google

 

 

TV-Doku ‘Reclaiming The Blade’ (2009) online Hier die Sendung auf YouTube, etwas anderer Titel aber ansonsten genau wie die DVD. Mit Bob Anderson (1922-2012). Ebenfalls Viggo Mortensen, Karl Urban, John Howe, Richard Taylor u. a. Erzähler: John Rhys-Davies. Regie: Daniel McNicoll. Länge ca. 1 Stunde 13 Min.

Wussten Sie schon? Schwertkampf wird in Filmen oft historisch ungenau dargestellt, aber einige werden in ‘Reclaiming The Sword’ als recht realistisch eingestuft, z. B. Königreich der Himmel (2005) und Alatriste (2006)

SWR-Radiofeature Das hörenswerte Radiofeature ‘Das Schwert – Waffe und Mythos’ (2018) von Almut Ochsmann. Mitwirkende ist u. a. die Archäologin Nina Willburger. Redaktion: Sonja Striegl. Länge: 26 Min.

Könnte Sie auch interessieren Boudicca: BBC-Hörspiel ‘Green Hill’ um britannische Heerführerin

Des Weiteren Römisches Britannien:  ‘Der Adler der neunten Legion’ als BBC-Hörspiel von 1996

Geheimtipp BBC-Hörspiel The Snow Goose: Inspiration für den LP-Klassiker von Camel

Klassiker Emily Brontë: ‘Die Sturmhöhe‘ als deutsches Hörspiel vom Jahr 2012 online

Fantasy Walisische Sagen: Alan Garners ‘Eulenzauber’ als BBC-Hörspiel 1987

Kultig Edgar Wallace: ‘Der Rote Kreis’ Hörbuch & Deutschlandfunk-Feature

Musik BBC-Hörspiel ‘OK Computer‘ um Album-Klassiker von Radiohead

Epos Thomas Mann: ‘Der Zauberberg‘ als BBC-Hörspiel vom Jahr 2001

Und John le Carré: Spionagethriller ‘Die Libelle‘ als SWR-Hörspiel

Avenita Kulturmagazin