'Det var en felringning som var början till alltihop..' My Swedish edition of the New York Trilogy by Paul Auster (1947-2024). A kind of postmodern detective story, in which the investigations turn out to be a search for the investigator's own identity

‘Mit einer falschen Nummer fing es an, mitten in der Nacht läutete das Telefon dreimal, und die Stimme am anderen Ende fragte nach jemandem, der er nicht war.’ – Die Anfangszeilen der ‘New York-Trilogie’ von Paul Auster (1947-2024). Die drei Romane ‘Stadt aus Glas’, ‘Schlagschatten’ und ‘Hinter verschlossenen Türen’ können, mit insgesamt ca. 400 Seiten, durchaus an einem Stück gelesen werden. Wer die Originalversion kennenlernen will, kann sie jetzt als englisches Hörbuch online hören. Ebenfalls: Eine Sendung vom Deutschlandfunk über den verstorbenen Autor. Links folgen am Ende des Posts. Im Bild ist übrigens meine schwedische Ausgabe und ein Foto von dem Autor als junger Mann. Der erste Roman der Reihe erschien vor fast 40 Jahren, 1985. Die Story ist im Prinzip ein Krimi, der – sehr postmodern – das Krimi-Genre in Frage stellt. Der Autor baut sich selber in die Story ein. Handlung: Der Krimiautor Daniel Quinn wird unter dem Namen Paul Auster als Beschützer auf einen Mann angesetzt, der ermordet werden soll. Der Streifzug durch New York wird für Quinn quasi zu einer Suche nach sich selbst. Für den Leser lassen die drei Geschichten, mitunter aufgrund von falschen Fährten, die Rollen von Autor, Tätern und Opfern verschwimmen. Für die drei Hauptfiguren Daniel Quinn, Blue und den Ich-Erzähler aus ‘Hinter verschlossenen Türen’ entpuppt sich die Realität als zufällig, chaotisch und nicht eindeutig interpretierbar. Das New York des Autors wirkt wie ein Sinnbild für eine Welt, in der Werte wie Freundschaft, Gemeinschaft und Vertrauen schwer zu finden sind. Ich wünsche gute Unterhaltung beim Hörbuch und beim Radiofeature.

‘Viel später, als er in der Lage war, darüber nachzudenken, was mit ihm geschah, sollte er zu dem Schluss kommen, nichts ist wirklich außer dem Zufall. Aber das war viel später.’ (Aus New York-Trilogie)

Paul Auster: ‘New  York Trilogy’ als englisches Hörbuch Hier die ungekürzte Lesung der Romantrilogie in 13 Teilen. Gesamtlänge 12 Stunden und 41 Min.  Sprecher: Joe Barrett. Hier Teil 2 und Teil 3 und Teil 4 und Teil 5 und Teil 6 und Teil 7 und Teil 8 und Teil 9 und Teil 10 und Teil 11 und Teil 12 und Teil 13. Produktion: 2009 Hinweis: Originaltitel der Trilogie sind 1. City of Glass (1-5), 2. Ghosts (6-8), 3. The Locked Room (9-13)

 

Ads by Google

 

 

Deutsches Radiofeature über Paul Auster Eine Deutschlandfunk-Sendung von der Literaturkritikerin Sigrid Löffler über den US-Autor, der vor Kurzem im Alter von 77 Jahren verstorben ist. Sendedauer: 9 Min.

Deutsches Hörspiel von 1999 nach der New York-Trilogie Das WDR-Hörspiel ‘Hinter verschlossenen Türen’ mit Christian Berkel, Sophie von Kessel u.v.a. Sprechern. Regie: Norbert Schaeffer

Könnte Sie auch interessieren Die amerikanische Dichterin Emily Dickinson: DLF-Hörspiel & Feature

Des Weiteren Ian McEwans moderner Romanklassiker ‘Saturday‘ (2005) als deutsches Hörbuch

Geheimtipp Kate Elizabeth Russell: ‘Meine dunkle Vanessa’ als englisches Hörbuch online

Bestseller Anthony Doerr: ‘Alles Licht, das wir nicht sehen’ als WDR-Hörspiel von 2022

Literatur Kazuo Ishiguro: ‘Was vom Tage übrig blieb‘ als deutsches Hörbuch online

Feature Das Sachbuch ’Sacred River‘: Die Themse in Kunst, Musik und Literatur

Austen Der biografische Spielfilm & ‘Stolz & Vorurteil’ als WDR-Hörbuch online

Kultig Edgar Wallace: ‘Der Rote Kreis’ Hörbuch & Deutschlandfunk-Feature

Musik BBC-Hörspiel ‘OK Computer‘ um Album-Klassiker von Radiohead

Epos Thomas Mann: ‘Der Zauberberg‘ als BBC-Hörspiel vom Jahr 2001

Und John le Carré: Spionagethriller ‘Die Libelle‘ als SWR-Hörspiel

Avenita Kulturmagazin