The photo, which I took among Andalusian dunes with view across to Africa, is a little homage to Paulo Coelho's The Alchemist (1988), which was first published 30 years ago. There's a German radio dramatisation online. Link below

Erstmals vor 30 Jahren veröffentlicht, wurde Der Alchimist (1988) zu einem der erfolgreichsten Romanen aller Zeiten, mit Verkaufszahlen über 65 Millionen. Das Hörspiel vom Saarländischen Rundfunk ist gut und kann online gehört werden. Link am Ende des Blogposts. Auf dem Foto ist meine englische Ausgabe, in andalusischen Dünen mit Blick auf Afrika fotografiert. Eine kleine Hommage an die Story, die von einem jungen Schafhirten handelt der von Andalusien nach Afrika reist um nach einem Schatz zu suchen. Diese Ausgabe von HarperCollins hat einige Extras die es vielleicht nicht in deutschen Ausgaben gibt. Am Ende des Romans, den man mit seinen 161 Seiten an einem Wochenende lesen kann, gibt es ein 5-seitiges Interview mit dem Autor, eine Landkarte von der Reise des Schafhirten, und auch zwei Seiten mit recht interessanten biografischen Details. Paulo Coelho sagt, die Entstehung des Romans geht zurück auf die Begegnung mit einem Fremden den er in einem Café in Amsterdam traf. Der gab ihm den Rat, auf dem spanischen Pilgerweg Camino de Santiago (Jakobsweg) zu wandern. Was er auch tat. Eine offensichtliche Verbindung zum Roman ist dass der junge Hirte Santiago heißt. Und natürlich sind seine Abenteuer eine Art Pilgerreise, wenn auch eine die nicht im konventionelle Sinn katholisch ist, sondern eher esoterische Züge hat. Vor allem jedoch ist Paulo Coelho ein guter Erzähler.

‘Ich wusste ja gar nicht, dass Hirten lesen können’, bemerkte eine weibliche Stimme an seiner Seite. Das Mädchen sah wie eine typische Andalusierin aus mit langen schwarzen Haaren und Augen, die vage an die maurischen Eroberer erinnerten. ‘Weil Schafe mehr lehren können als Bücher’, erwiderte der Jüngling. Sie unterhielten sich angeregt während mehr als zwei Stunden. Das Mädchen sagte, dass sie die Tochter des Händlers sei, und erzählte vom Leben in ihrem Ort, wo ein Tag dem anderen glich. Der Schäfer seinerseits berichtete über die Landschaft Andalusiens und die Neuigkeiten aus den Ortschaften, die er besucht hatte. Er war glücklich, einen Zuhörer gefunden zu haben. ‘Wie hast du denn lesen gelernt?’ wollte das Mädchen wissen. ‘In der Schule, wie alle anderen auch’, erwiderte der junge Mann. ‘Aber wenn du lesen kannst, weshalb bist du dann nur ein einfacher Schafhirte geworden?’, fragte sie ihn. (Romanpassage, Der Alchimist)

Könnte bitte jemand der jungen Dame erklären, dass Schafe hüten ein sehr ehrenwerter Beruf ist! Auch wenn es so aussieht als ob man nichts tut. Im Ernst, es gibt wundervolle Romane die von Schafhirten handeln und deren vielfáltige Aufgaben ausgiebig erláutern, zum Beispiel Thomas Hardys Am grünen Rand der Welt. Hier in Andalusien, wo wir leben, trifft man auf Landstraßen bis zum heutigen Tag Schafherden. Da muss man etwas Geduld haben und dankbar sein dass sie das Auto polieren wenn sich links und rechts vorbeidrängeln. Was den Roman Der Alchimist anbelangt, könnte man zynisch sein. Man könnte Coelho den Dale Carnegie der Hippiegeneration nennen, das Buch im Regal unter C wie Castaneda einsortieren und zur Tagesordnung übergehen: James Joyce lesen und dergleichen. Aber vielleicht verpasst man dann etwas. Vielleicht gehört Der Alchimist eher neben Bücher wie Der kleine Prinz von Saint-Exupéry, oder Die unendliche Geschichte von Michael Ende, oder Siddhartha von Hesse. Und das ist keine schlechte Gesellschaft. Viel Spaß beim Hörspiel.

 

 

Ads by Google

 

 

Paulo Coelho: ‘Der Alchimist’ als Hörspiel online Das SR-Hörspiel Der Alchimist. Mit Philipp Schepmann (als Santiago, der Schafhirte aus Andalusien), Siegrid Schnückel (als Fatima), Peter Dirschauer (als der Kristallglashändler), Hüseyin Cirpici (als der Kameltreiber), Berthold Toetzke (als der Alchimist / Erzähler), Alois Garg (als Melquisedek ‘der König von Salem’), Thessy Kuhls (als ‘die Zigeunerin’), Peter Lieck (als ‘der Engländer’), Hubertus Gertzen (als der Karawanenführer) u. a. Produktion: Saarländischer Rundfunk 1997

Reisen auf den Spuren des Romans ‘Der Alchimist’ Ein Teil des Romans spielt im spanischen Andalusien, speziell der Küstenstadt Tarifa, die von römischen, sowohl als arabischen und christlichen Epochen geprägt wurde. Da wir nicht allzu weit davon entfernt leben und die Stadt oft besucht haben, kann ich einen Besuch in Tarifa empfehlen. Der Stadtkern liegt innerhalb der Mauern einer alten Burg. Voll mit kleinen Straßen, Cafés und Boutiquen. In naher Umgebung der Stadt sind Traumstrände für Surfer. Im nahen Küstendorf Bolonia sind die eindrucksvollen Ruinen der über 2000 Jahre alten römischen Stadt Baelo Claudia, inklusive Museum

Könnte Sie auch interessieren Umberto Eco: ‘Der Name der Rose’ als Hörspiel online

Des Weiteren Hermann Hesses Kultroman Demian als Hörspiel online

Mehr Hermann Hesse: ‘Das Glasperlenspiel‘ als Hörspiel online

Und D. H. Lawrence: ‘Lady Chatterley’ als Hörspiel online

Avenita.net