The birthday of Wolfgang Amadeus Mozart (1756-1791). Above, a good book about the The Magic Flute by German Egyptologist Jan Assman. As for the music, we like the 2003 production with Sir Colin Davies & Diana Damrau. See clip

Es ist der Geburtstag von Wolfgang Amadeus Mozart (1756-1791). Zu seiner enigmatischen Oper Die Zauberflöte gibt es ein gutes Buch, links im Bild, von dem deutschen Ägyptologen und Religionswissenschaftler Jan Assmann. Hören wir erst etwas Musik. Wer braucht noch Symphonic-Metal wenn Diana Damrau wie eine Gothic-Göttin die Königin der Nacht spielt und gegen Die Eingeweihten wettert?

Aus dem 2. Akt von Mozarts Zauberflöte
Live DVD 2003 Royal Opera House
Leitung: Sir Colin Davies
Mit: Diana Damrau (Königin der Nacht)
Dorothea Röschmann (Pamina)
Will Hartmann (Tamino)
Franz-Josef Selig (Sarastro)
Simon Keenlyside (Papageno) u. a.
.

My beloved vinyl LP of The Magic Flute, with Dietrich Fischer-Dieskau (1925-2012) as Pagageno, and Roberta Peters (1930-2017) as Queen of the Night. Conducted by Karl Böhm

Die Eingeweihten um die es in der Zauberflöte geht, sind Freimaurer. Komponist Mozart und Textautor Emanuel Schikaneder gehörten Freimaurerlogen an. Die Zauberflöte war ein Versuch, einige Ideen der Freimaurerei künstlerisch darzustellen, so würde ich es beschreiben. Der Ägyptologe Jan Assmann erklärt diese Dinge auf umfassende Weise, inklusive der Rolle von ägyptischen Mysterienkulten in der Oper. Es vermeidet Klischees über Freimaurer, es ist ein Buch ohne Verschwörungtheorien und ohne plumpe Charmeoffensiven à la Dan Brown. Die Zauberflöte. Oper und Mysterium (2005) ist ein Sachbuch das gleichzeitig anspruchvoll und unterhaltsam ist. Der Autor hat eine positive Sichtweise von der Freimaurerei, beschreibt sie als eine Erkenntnisreligion. Diese unterscheidet sich, gemäß dem Autor, in mancher Hinsicht auf positive Weise von sog. Offenbarungsreligionen. Hier eine Passage die mitunter auf die Verbindung von Musik, Architektur und Freimauerertum eingeht:

Die Zauberflöte entstammt derselben Vorstellungswelt wie die ägyptisierenden Gärten der Zeit. Riten, magische Objekte, uralte labyrinthische Verirrungen, die in die Tiefe der Zeit führen und an den Ursprung des Wissens, zu dem man nur durch schwere Prüfungen gelangt, das sind die Ideen, die die Handlung der Zauberflöte gleichermaßen beseelen wie die Gartenarchitektur. Der gemeinsame Nenner ist die Freimaurerei. Besonders interessant ist der Park von Machern bei Leipzig, angelegt in den Jahren der Zauberflöte von einem prominenten Freimaurer, dem Grafen von Lindeau. Das Portal der sog. ‘Ritterburg‘ ist eine initiatorische Installation. Es führt in eine Grotte und dann in eine ‘Straße der Beschwerden’, einen engen, dunklen Gang, der schließlich zu einem Turm führt. Der Wahlspruch der Freimaurer, per aspera ad astra, ist hier architektonisch umgesetzt (Gekürzte Passage)

Sicherlich ist die Freimaurerer ein Thema zu dem es viele unterschiedliche Meinungen gibt, aber kontroverse Meinungen sind gut für Debatten. Meine persönliche Meinung? Ich sehe das Freimauerertum als genuin wohlmeinende Organisation die mittlerweile jedoch verspießert ist, sich nach dem Ende der Geschichte sehnt und Leute verpönt die daran nicht glauben. Zudem befindet es sich heute zwischen Fronten, einerseits dem revolutionären Geist von Silicon Valley, wo man wenig Interesse an ar­cha­ischen Freimaurerritualen hat. Andererseits, diverse reaktionär-religiöse Kräfte die das Freimaurertum  immer noch als Gegner sehen. Aber was immer das 21. Jahrhundert bringen wird, die Zauberflöte bleibt als künstlerisches Monument bestehen – obwohl Mozart selber kaum mehr als zwei Monate nach der Premiere im Alter von 35 Jahren starb.

 

Ads by Google

 

 

Mozart-Hörspiel ‘Amadeus’ online Das BBC-Hörspiel Amadeus. Mit Simon Callow (als Wolfgang Amadeus Mozart), Paul Scofield (als Antonio Salieri), Felicity Kendall (als Constanze Mozart), John Normington (als Kaiser Joseph II), Basil Henson (als Graf Johann von Strack), Willoughby Goddard (als Graf Orsini-Rosenberg), Nicholas Selby (als Baron Gottfried van Swieten), Dermot Crawley (als Venticelli) u. a. Anmerkung: Das Hörspiel beruht auf dem Theaterstück von Peter Shaffer, das wiederum Grundlage für den sehr erfolgreichen Spielfilm Amadeus (1984) war. Spieldauer ca. 2 St. 15 min.

Wussten Sie schon? Die oben erwähnte Szene aus der Zauberflöte mit der Königin der Nacht kommt auch in dem sehenswerten Mozart-Spielfilm Amadeus (1984) vor, gesungen von June Anderson. In diesem Film-Clip ist die Szene als Mozart nach Hause kommt und als ‘schlechter Ehemann’ von seiner Schwiegermutter angeschrien wird – die dann prompt, als Übergang zur Opernszene, zur Königin der Nacht mutiert.

Die Zauberflöte im Weltraum? Ja, obige Arie der Königin der Nacht ist eins von 27 Musikstücken auf der Voyager Golden Record, die als Botschaft der Menschheit an Außerirdische losgeschickt wurde.

Foto  Für das absichtlich mysteriös gestaltete Foto benutzten wir das Buch Die Zauberflöte: Oper und Mysterium, Hanser Verlag, 384 S. Hier ein Wiki-Artikel über den Buchautor Jan Assmann.

Mehr zum Thema Mozart  Mozart / Beaumarchais: ‘Die Hochzeit des Figaro’ als Hörspiel online

Könnte Sie auch interessieren Thomas Manns Buddenbrooks als Hörspiel online

Des Weiteren Wolfram von Eschenbach: ‘Parzival’ als Hörspiel online

Geheimtipp Mahler: ‘Das Lied von der Erde’ als Hörspiel online

Mehr Weltliteratur: Isländische ‘Gudrun’s Saga als Hörspiel online

Und Karl May: Der Orientzyklus als neues WDR-Hörspiel online

Avenita.net