Kulturmagazin

Lieber Leser!

Wir schreiben über unsere Lieblingsthemen aus der Welt der Literatur, Film, Kunst und Musik. Öfters gibt es auch mal Fotos, Anekdoten & Ansichten aus unserem geliebten Gastland: Andalusien, der südlichsten, manche würden sagen, schönsten Region Spaniens. Auf der Startseite finden Sie unsere aktuellen Blogbeiträge und Artikel. Falls Sie mal länger Zeit haben und mehr über unsere Themen lesen wollen, köinnen Sie auch unsere umfangreichen Feature-Artikel auschecken. Wir hoffen dass Sie unser Netzmagazin informativ und unterhaltsam finden. Ein Gruß von der Redaktion!

Aktuelle Beiträge

Got a nice old 1950s Penguin edition of Evelyn Waugh's 'A Handful of Dust' (1934) and the movie 'A Handful of Dust' (1988) with Kristin Scott Thomas, James Wilby, Rupert Graves, Judi Dench, Alec Guinness, Stephen Fry, Anjelica Houston

‘Zwischen den Dörfern Hetton und Compton Last erstreckt sich der weitläufige Park von Hetton Abbey. Ehemals eins der beeindruckendsten Häuser der Grafschaft…’ – Der  Originaltitel ‘des Romans ist’ A Handful of Dust’ (1934). Im Bild ist meine DVD von der Verfilmung vom Jahr 1988 und eine schöne alte Penguin-Ausgabe von 1951. Die Bücher mit dem klassischen orange-weißen Design sind kultige Sammlerobjekte. Es gibt in England sogar Kaffeetassen mit diesem Look. Evelyn Waugh (1903-1966) ist am bekanntesten durch den Roman und die Verfilmungen von ‘Wiedersehen mit Brideshead’ (1945). Wer diese Art von desillusionierten Rückblicke auf ein vergangenes Zeitalter mag, wird vielleicht auch ‘Eine Handvoll Staub’ mögen. Neben dem Film ist jetzt auch die BBC-Hörspielfassung von 1996 online. Links folgen am Ende des Posts. Auf dem mehr…

US-Singer Diamante has a new song out called '1987' and it does sound good to me. Video looks good too. She was born Diamante Azzura Bovelli in 1996. People who didn't live in the 80s seem to find them cooler than I actually remember them!

‘Tonight I’m dancing like it’s 1987…’. Starker neuer Song namens ’1987′ von einer Sängerin, links im Bild, deren gebürtiger Name Diamante Azzura Bovelli ist. Jahrgang 1996. Leute, die die 80er Jahre nicht miterlebt haben, scheinen sie heute cool zu finden. Was mich – als jemand, der sich an die 80er erinnert – zum Schmunzeln bringt, denn als ich in den 80er Jahren lebte, war ich gar nicht mal so besonders begeistert davon. Aber so ist es nun mal: Alles wird irgendwann zur ‘Guten alten Zeit’. Der vor kurzem erschienene Song ’1987′ verwendet absichtlich einige 80er-Jahre-Rock-Klischees – z. B. die durchgängigen Achtelnoten auf Bass und Gitarre. Die Stimme von Diamante (sprich: diamanteh) erinnert mich an Laura Branigan (RIP) und dagegen ist nichts einzuwenden. Das Video für den Song ’1987′ ist ebenfalls gut. Ich wünsche Diamante viel Erfolg.

Not being American, I must admit that I needed a second - well, maybe even two or three seconds - to figure out what's shown on the poster for the upcoming movie 'Civil War' (2024) from Alex Garland. The trailer tries to look politically ambivalent

Ich muss gesenkten Hauptes zugeben, dass ich eine Sekunde, vielleicht sogar zwei oder drei Sekunden brauchte, um zu kapieren, was auf dem Filmposter von Civil War (2024) zu sehen ist. Bin halt kein Amerikaner. Der kommende Film von Alex Garland, britischer Regisseur & Dreh-buchautor von u. a. ‘Ex Machina’ (2014), spielt in der nahen Zukunft. Prämisse ist, dass sich unter der Führung von Texas und Kalifornien einige Bundesstaaten von der US-Bundesregierung abgespalten und ihre Unabhängigkeit verkünden. Daraufhin bricht ein neuer Bürgerkrieg aus – der letzte war bekanntlich 1861-1865. Anhand des Trailers (am Ende des Posts) ist der Film politisch ambivalent: Die hypothetische Partnerschaft des liberalen Kaliforniens und des konservativen Texas deutet an, dass der Film versucht zu vermeiden, die Rebellen zu sehr als Anhänger mehr…

I saw a good French family movie yesterday - that I hadn't heard a word about in English or German media. 'La Guerre des Lulus' (2022) is about five orphaned kids trying to make their way through war-torn France in times of the World War I

Ich habe gestern Abend im Kino, hier in Spanien, einen tollen Kinderfilm gesehen, der zu Zeiten des Ersten Weltkriegs in Frankreich spielt. Ich hatte zuvor weder in deutschen noch englischen Medien irgendetwas von dem Film gehört. Ging einfach auf gut Glück rein, um meinen Sohn zu begleiten, der von einem Freund davon gehört hatte. Der Kinosaal war gut besetzt, wohl wegen Mundpropaganda. Heute sah ich im Internet nach: Nichts auf Wikipedia, kein Wort auf Deutsch über den Film, der nicht in deutschen Kinos gezeigt oder als deutsche DVD veröffentlicht wurde. Schade. Es gibt jedoch auf YouTube einen französischen Trailer, der immerhin 740.000 Views hat. Link folgt am Ende des Posts. Der Film enthält auch traurige, nachdenklich stimmende Passagen – er spielt mitten im Krieg – ist aber insgesamt ein familientauglicher Feel-good-Film mehr…

My DVD of 'Reclaiming The Blade' (2009) about the sword as a cultural icon in art, film & literature. Also practical aspects of its manufacture. And rediscovery of long lost fighting techniques. Featuring Hollywood sword master Bob Anderson (1922-2012)

Es ist auf sympathische Weise idealistisch, ‘Schwerter zu Pflugscharen’ zu schmieden. Und vielleicht ist ohnehin ‘die Feder mächtiger als das Schwert’ – aber solche Sprichwörter bestätigen zugleich den Status als ikonisches Machtsymbol, den das Schwert fast 4000 Jahre innehatte. Siehe z. B. Excalibur, quasi britischer Gründungsmythos Ja, die Erfindung des Schießpulvers läutete den Niedergang der Schwerter ein, aber auf kultureller sowohl als auch auf praktischer Ebene, gibt es Bestrebungen, das Schwert nicht in Vergessen-heit geraten zu lassen. Davon handelt die Doku Reclaiming the Blade (2009), online auf YouTube. Link folgt. Im Bild ist meine DVD-Ausgabe. Im Industriezeitalter des 19. und frühen 20. Jh. kam die Rettung des Schwert-Mythos durch die Oper, durch Kunst und Romane. Später in Hollywood, in Rockmusik, und heutzutage in TV-Serien. Was mehr…

'Chain of Events' (2014) by Swedish author Fredrik T. Olsson, above my Sphere paperback, is a thriller about cryptography. Sumerian Cuneiform crops up. Might appeal to fans of Dan Brown, Michael Crichton...and Robert Harris' 'Enigma'

‘Von Nahem sah er, dass jede ausgedruckte Seite von einem dünnen Rahmen abgegrenzt wurde, als wäre sie eine eigene Einheit, ein individuelles Puzzlestück in dem großen Mosaik aus DIN A4 Seiten, die an den Wänden hingen.’ – Ich mag Thriller, in denen es um Entzifferungsarbeit geht. Fredrik T. Olssons ‘Der Code’ (2014), im Bild meine englische Ausgabe, ist jetzt als deutsches Hörbuch online. Link folgt am Ende des Posts. Die Story könnte Fans von Michael Crichton und Dan Brown gefallen. Wenn ich sage, dass der schwedische Autor Fredrik T. Olssons eher einen etwas anspruchsvolleren Schreibstil hat, ist das ein zweischneidiges Schwert: Crichton und Brown kommen viel schneller zur Sache. In ‘Der Code’ hingegen dauert es ca. 50 Seiten, bis man den geringsten Schimmer bekommt, worum es geht: Nämlich einen Code aus sumerischer Keilschrift. mehr…

The book that the movie is based on, above my Puffin edition, is actually a children's book. Nicolas Roeg made 'Walkabout' (1971) into a cult movie with amazing actors and landscape photography. Got the DVD but I'd love to see this in a cinema

Der britische Regisseur Nicolas Roeg wurde bekannt durch Filme wie ‘Wenn die Gondeln Trauer tragen’ (1973) und ‘Der Mann, der vom Himmel fiel’ (1976) mit David Bowie. Den größten Kultstatus hat jedoch sein in Australien gedrehter Spielfilm ‘Walkabout’ (1971), der in Deutschland den Untertitel ‘Der Traum vom Leben’ hat. Der Film kann momentan online gesehen werden. Link folgt am Ende des Posts. Im Bild, meine DVD und das Buch von James Vance Marshall, das Vorlage für den Film war. Dies ist im Prinzip ein Kinderbuch. Der Film hat die Story um einiges geändert, aber in beiden geht es um Kinder, die aufgrund von tragischen Ereignissen, gezwungen sind, alleine in der australischen Wildnis zu überleben. Bei diesem anfangs aussichtslos wirkenden Unterfangen werden die Kinder von einem jungen australischen Ureinwohner gerettet, mehr…

Jules Verne is most famous for proto-Sci-Fi and fantasy novels like 'Journey to the Center of the Earth' (1864) and 'Twenty Thousand Leagues Under the Sea (1870)' but his secret agent thriller 'Michael Strogoff' (1876), set in Russia, is my favourite

‘Er ist dreißig Jahre alt und gebürtiger Sibirier. Wir wissen, dass er kaltblütig, hochintelligent und sehr mutig ist. Bei seiner Konstitution könnte er erfolgreich sein, wo die meisten anderen Männer aufgeben.’ ‘Sein Name?’ – ‘Michael Strogoff.’ Der Mann im Dienste seiner Majestät ist ein Vorläufer von modernen Thriller-Figuren wie James Bond. Der Kurier des Zaren (1876) ist inkognito auf einer geheimen Mission, bei der er von diversen Bösewichtern gejagt wird, und bei der die Zukunft seines Landes auf dem Spiel steht. Mit der schönen Nadia, die Strogoff unterwegs trifft, hat die Story auch einen romantischen Aspekt. Gut für Verfilmungen geeignet. In 1976 beeindruckte Raimund Harmstorf in der Titelrolle. Auch Dagmar von Kurmins Hörspiel (Polydor 1973) mit vielen guten Sprechern ist sympathisch und kann online gehört werden. Link folgt am Ende des Posts. Die mehr…

A look at 'Blood Wedding' by Federico García Lorca (1898-1936) and a superb 2015 movie adaptation. Connections to the western The Good, the Bad and the Ugly (1966). And songs by Leonard Cohen and The Clash with connections to Lorca

Im Artikel ist Info über den andalusischen Dichter Federico García Lorca (1898-1936) und eine starke neue Verfilmung von Bluthochzeit, einem seiner berühmtesten Werke – das übrigens eine Verbindung zu Sergio Leones Filmklassiker Zwei glorreiche Halunken (1966) hat, dem Western der mit Clint Eastwood in Andalusien gedreht wurde. Gleich mehr dazu. Ebenfalls Info über das BBC-Hörspiel ‘Blood Wedding’ mit Alan Rickman. Auch meine Fotos von Lorcas Haus in Granada, und seinem nahe Granada gelegenen Geburtshaus in Fuente Vaqueros, das ebenfalls ein Museum ist. Die Lieder, Theaterstücke und Gedichte von Lorca sind sehr in der andalusischen Kultur verwurzelt, enthalten Bezüge zur Musik, zur Folklore und zum Landleben von Andalusien. Lorca sagte: ‘Ich liebe das Land und habe eine emotionale Verbindung dazu. Das Dorf mehr…

'Decades later I held photos of soldiers' graves in my hand and saw that many, if not most of the crosses behind the front were made from the young branches of birch trees.' - Lines from the 2015 German novel 'Im Frühling sterben' (To die in the spring)

‘Jahrzehnte später hielt ich Fotos von Soldaten-gräbern in der Hand und sah, dass viele, wenn nicht die meisten Kreuze hinter der Front aus jungen Birkenstämmen gemacht waren.’ – Zeilen aus dem brandneuen HR-Hörspiel, das online gehört werden kann. Eine eindrucksvoll klingende Produktion mit renommierten Sprechern. Link folgt am Ende des Posts. Obige Hörspielzeilen sind fast identisch mit den Romanzeilen. Die ‘jungen Birkenstämme’ sind auch auf dem Cover der Suhrkamp-Ausgabe zu sehen. Der Roman handelt von zwei siebzehnjährigen Freunden namens Walter und Fiete, die am Ende des Zweiten Weltkriegs, Frühling 1945, zwangsweise von der Waffen-SS eingezogen und nach Ungarn geschickt werden. Zu Beginn der Story, in der Ralf Rothmann Kriegserlebnisse seines Vaters verarbeitet, ist Walter Urban, Jahrgang 1927, ein mehr…

My Vintage Books edition of the novel 'The Prague Cemetery' (2010). Italian author Umberto Eco (1932-2016) often deal with conspiracy theories, but this one is a darker read, being about the notorious so called 'Protocols of the Elders of Zion'

’24. März 1897 – Es bereitet mir eine gewisse Verlegenheit, mich ans Schreiben zu machen, als würde ich meine Seele entblößen, auf Anordnung – nein, Gott bewahre, sagen wir: auf Anraten – eines deutschen Juden…’ – Mit diesen Worten stellt sich der Ich-Erzähler in Umberto Ecos Roman ‘Der Friedhof in Prag’ (2010) vor. Die Story handelt von der Entstehung eines der berüchtigtsten Werke der Verschwörungsliteratur, dem antijüdischen Pamphlet ‘Die Protokolle der Weisen von Zion‘. Obwohl der 1903 erschienene Text ausgiebig erforscht wurde, ist der Autor – für den es viele Kandidaten gibt – bis heute ungeklärt Mit der Romanfigur Simonini versucht Umberto Eco, sich die Lebensgeschichte vom Autor der ‘Protokolle’ und deren Entstehung vorzustellen. Der Roman, im Bild ist meine englische Ausgabe, ist momentan als deutsches Hörbuch online. mehr…

I've been a fan ever since her debut novel 'Postmortem' (1990). Her latest thriller featuring Dr Kay Scarpetta is called 'Unnatural Death' (2023) and guess what? The legend of Bigfoot crops up in the story. Check out the new article in The Guardian, below

In der englischen Zeitung The Guardian ist gerade ein interessanter neuer Artikel über Patricia Cornwell erschienen. Die Journalistin Emine Saner hat ein längeres Gespräch mit der Krimiautorin geführt, in dem sie sehr offen über ihr Leben und ihre Ansichten spricht. Natürlich auch über ihre Romanfigur, Gerichtsmedizinerin Dr. Kay Scarpetta. Link für den Artikel folgt am Ende des Posts. Thema ist hier auch Cornwells neuer Scarpetta-Thriller ‘Unnatural Death’ (2023), der in Deutschland unter dem Titel ‘Leichenblass’ erst im Februar 2024 veröffentlicht wird. Wobei ich vermute, dass gar nicht so wenige deutsche Fans gut genug Englisch sprechen, um den Krimi schon vorher auszuchecken. Interessanterweise spielt in diesem 27. Scarpetta-Roman der Mythos um die geheimnisumwitterte folkloristische Figur Bigfoot eine gewisse Rolle. Dass Frau Cornwell mehr…

There's a wonderful 2017 BBC radio dramatisation of Elizabeth Barrett Browning's 'Aurora Leigh' (1856) online. Link below. The novel in the form of unrhymed blank verse is the story of two women going their own way in a male-dominated world

‘Shine on, Aurora, dearest light of souls,
which rules for evermore both day and night!’ – Der Versroman ‘Aurora Leigh’ (1856) von der viktorianischen Dichterin Elizabeth Barrett Browning hat hier und da Parallelen zu dem Roman ‘Jane Eyre’ (1847) von Charlotte Brontë. Die anspruchsvolle BBC-Hörspielproduktion ‘Aurora Leigh’ (2017) kann jetzt online gehört werden. Link folgt am Ende des Posts. Ebenfalls ein aufschlussreiches BBC-Feature, in dem die Hintergründe von ‘Aurora Leigh’ erörtert werden. Die zentralen Figuren der Story sind zwei sehr verschiedene Frauen, Aurora und Marian, die in einer von Männern dominierten Welt ihren eigenen Weg gehen. Weil das umfangreiche Gedicht in sog. Blankvers geschrieben ist – also reimlos – klingen die Stimmen der Hauptfiguren nicht gestelzt sondern ziemlich natürlich, wenn mehr…

Lily Collins in Paris, looking great in a Prada coat on the cover of Vogue, French edition December 2022, which I bought here in Spain. Since 'Emily in Paris' - which I quite like - she's more famous, certainly among young people, than her dad Phil

Die 33-jährige Tochter von Genesis-Rockstar Phil Collins ist auf dem Cover von Vogue France von Dezember 2022  / Januar 2023. Im Bild ist die Ausgabe, die ich hier in Spanien am Zeitungs-kiosk gekauft habe. Schönes Foto, gut gestaltetes Cover. Nicht so überladen. Amerikanische und englische Cover von Modemagazinen sind oft mit zu vielen Überschriften von anderen Themen zugekleistert. Lily Collins ist spätestens seit der Netflix-Serie ‘Emily in Paris’ – die ich ganz gerne mag – zum Megastar geworden. Unter jungen Leuten ist sie mittlerweile sicherlich berühmter als ihr Vater. Und ich glaube auch nicht, dass er bei ihrem Erfolg eine wesentliche Rolle gespielt hat. Sie kommt als Schauspielerin sehr kompetent und sympathisch rüber. Und das sind Dinge, die selbst reiche Eltern nicht kaufen können. Was die Vogue France betrifft, sind in diesem Magazin, mehr…

My English edition of the French classic 'The Water of the Hills (1963) by Marcel Pagnol. The two parts of the novel, 1. Jean de Florette and 2. Manon of the Springs, were adapted beautifully in 1986 by Claude Berri. Featuring, above, Emmanuelle Béart

‘Wasser gab es in einer Quelle, die zwei Stunden Fußmarsch vom Hof entfernt war.’ – Die in der Provence spielende Familien-Saga wurde 1986 mit Stars Yves Montand, Gérard Depardieu und Emmanuelle Béart verfilmt. Sie ist als Titelfigur Manon des Sources – das Quellenmädchen – im Bild zu sehen. Meine englische Romanausgabe enthält wie üblich beide Teile der Story 1. Jean de Florette und 2. Manon des Sources. Zusammen als ‘Die Wasser der Hügel’ (1963) veröffentlicht. Jetzt kann ein deutschsprachiges SRF-Hörspiel (Schweizer Radio und Fernsehen) online gehört werden. Link folgt am Ende des Blogposts. Das Hörspiel heißt ‘Manon des Sources’, bezieht aber beide Teile der Story mit ein, indem die Ereignisse des 1. Teils im Rückblick erzählt werden. Es gibt also kein vorheriges Hörspiel und in der Tat keine andere deutschsprachige mehr…

While mentioning a 1949 German radio production of Romeo & Juliet, I pondered how Shakespeare's ideas of love - romantic or tragic - have become a cultural currency not only in art but also in commerce: Advertising, RealityTV, tabloids etc.

‘Und er wird das Antlitz des Himmels so schön machen, dass alle Welt sich in die Nacht verliebt und niemand mehr der grellen Sonne huldigt’ – Bei solchen Zeilen denke ich mir immer: Ach, muss Liebe schön sein! Falls es Ihnen auch so geht, können Sie Shakespeares berühmtestes Theaterstück ‘Romeo und Julia’ (1597) jetzt als deutschen Hörspielklassiker von 1949 mit Klaus Kinski online hören. Link am Ende des Posts. Es ist erstaunlich, wie sehr die Story von Romeo und Julia über einen Zeitraum von 400 Jahren immer wieder ein Teil der jeweils aktuellen Kultur und Popkultur geworden ist: Filme, Opern, Gemälde, Popsongs, Musicals etc. Man wird schnell fündig. So wurde zum Beispiel ‘West Side Story’ von Leonard Bernstein – demnächst Thema des biografischen Spielfilms ‘Maestro’ (2023) – von Shakespeares Romeo und Julia inspiriert. Die mehr…

Movie release of 'The Hunger Games: The Ballad of Songbirds and Snakes' (2023) is scheduled for November. Featuring Rachel Zegler, Tom Blyth and Hunter Schafer. An adaptation of Suzanne Collins' 2020 prequel to the Hunger Games trilogy

US-Autorin Suzanne Collins hatte großen Erfolg mit ihrer Trilogie ‘Die Tribute von Panem – The Hunger Games’. Der vierte Band ‘Das Lied von Vogel und Schlange’ (2020) ist ein Prequel, also die Vorgeschichte von den Hunger Games und spielt 64 Jahre vor dem ersten Buch. Die Ver-filmung kommt Ende dieses Jahres, November 2023 in die Kinos. Wer die Romanvorlage im voraus kennenlernen will oder seine Erinnerung auffrischen möchte, kann den Roman jetzt als englisches Hörbuch auschecken. Link folgt am Ende des Posts. Ebenfalls ein kurzer Teasertrailer für den Film, mit dem Spruch: ‘In 2023 wird die Welt entdecken, wer ein Vogel ist – und wer eine Schlange’. Die zwei Tiere, die auch auf dem Filmposter und dem Romancover zu sehen sind, symbolisieren offensichtlich Kontrahenten. Eine der Hauptfiguren der Story ist der damals erst 18 mehr…

In this article is info about her autobiography 'The Despair of Monkeys and other Trifles' (2018), about her friendships and acquaintances with people like Dylan, Stockhausen, Nick Drake and Michel Houellebecq...and my Top-10 favourite songs by Françoise Hardy, who is 75 and still making good music

Bonjour! Ich berichte über das lesenswerte Buch The Despair of Monkeys and other Trifles (2018), das es auf Englisch, Französisch, Holländisch, Spanisch gibt, aber nicht auf Deutsch. Im Artikel ist Info über Françoise Hardys Freundschaft mit dem Autor Michel Houellebecq, über das Gedicht das Dylan für sie schrieb. Ihre Bekanntschaft mit Musikern wie Nick Drake und Stockhausen. Ein Lied das von dem Roman Die Geschichte der O (1954) inspiriert wurde. Hardys Vertonung von einem Victor Hugo Gedicht, ihre Hommage an einen Film von Ingmar Bergman. Zudem meine Top-10 Lieblingslieder von Françoise Hardy, und die Erklärung des Titels ihrer Autobiografie. Den Sinn erfährt man erst auf der letzten Seite. Es ist nichts albernes sondern etwas bewegendes, und bezieht sich auf einen Ort in Paris an dem man die Sängerin gelegentlich antreffen kann. Aber sagen Sie das bitte nicht weiter! mehr…

Looking back, one of the interesting aspects of High Fidelity, book and film, is a memory of the time before Google, Amazon, YouTube, social media and streaming played a role in people's lives. Record shops, on the other hand, were a go-to place

‘Ich bin nie über Charlie weggekommen. Das war die Zeit, in der sich die Dinge abspielten, die mich prägten.’ – Dann zählt die Romanfigur Rob eine Reihe von Liedern auf: ‘Only Love Can Break Your Heart’ von Neil Young, ‘Last Night I Dreamed That Somebody Loved Me’ von den Smiths etc. Roman und Verfilmung zeigen auf unterhaltsame, humorvolle Weise jemanden, dessen Leben und Identität hauptsächlich von Rock und Popmusik geprägt wurde. Dadurch lebt er mit Mitte Dreißig noch in einer Art permanenten Adoleszenz und hat Schwierigkeiten, feste Beziehungen mit Frauen aufzubauen. Das Ordnen der Platten-sammlung und die Aufnahmen von Kassetten mit Lieblingssongs nehmen leider sehr viel Zeit in Anspruch! Kommt Ihnen das bekannt vor? Eine gekürzte Hörbuchfassung vom SWR kann jetzt online gehört werden. Link am Ende des Posts. mehr…

My DVD of 'Onegin' (1999) with Ralph Fiennes and Liv Tyler. Adaptation of Alexander Pushkin's 'Eugene Onegin' (1833), a novel written in verse - though the movie uses normal dialog to tell the story of a love doomed by misunderstandings

‘Tatjana glaubte all dem Wesen, wie es altersher im Volke wohnt: Traumdeuterei und Kartenlesen, und Prophezeiung aus dem Mond…’ Versromane wie Alexander Puschkins ‘Eugen Onegin’ (1833) sind in der Moderne ziemlich selten. Man denkt dabei eher an Werke wie Homers Odyssee oder Wolfram von Eschenbachs Parzival. Die schöne Verfilmung Onegin – Eine Liebe in St. Petersburg (1999) mit Stars wie Liv Tyler, Ralph Fiennes und Toby Stephens, erzählt die Geschichte wiederum mit filmüblichen Dialogen, was gut funktioniert und im Endeffekt zugänglicher ist. Im Bild, meine DVD-Ausgabe. Link für den Spielfilm, der zur Zeit kostenlos online gesehen werden kann, folgt am Ende des Posts. Story: Der Lebemann Yevgeny Onegin ist des gesellschaftlichen Lebens und der Liebesabenteuer in St. Petersburg überdrüssig, und zieht sich auf ein geerbtes Landgut zurück. mehr…

In 1980 I saw 'The Empire Strikes Back' in a British cinema, coupled with a short film called 'Black Angel' (1980) by Star Wars art director Roger Christian. It was good. It got lost and found in the following decades but can be seen online now

Obwohl in Deutschland so gut wie unbekannt, war ‘Black Angel’ (1980) einflussreich, zumindest unter Filmemachern. Er gilt als einer der Auslöser für den Boom des Fantasy-Genres in den 1980er Jahren: Filme wie John Boormans ‘Excalibur’ (1981), Conan der Barbar (1982), Krull (1983), Der Tag des Falken (1985), Willow (1988) etc. Filme, die wiederum den Weg bereiteten für spätere Fantasy-Produktionen wie ‘Der Herr der Ringe’ (2001) und ‘Game of Thrones’ (2011). Der Kultfilm ‘Black Angel’ (1980), der nach seinem Erscheinen sprichwörtlich für Jahrzehnte verloren ging (wegen Pleite & Auflösung des Filmstudios), hat eine Verbindung mit George Lucas und Star Wars: Als ich 1980 in einem englischen Kino ‘Das Imperium schlägt zurück’ sah, lief als Vorfilm der 25 Min. lange Kurzfilm ‘Black Angel’. Der war in deutschen Kino, so weit ich weiß, nicht mit dabei. mehr…

James S. A. Corey's novel 'Leviathan Wakes' (2011) and the TV series 'The Expanse' rank among the best sci-fi stories in recent years. The theme of space travel with intent of exploiting minerals from the asteroid belt in the solar system is realistic

‘Hundertfünfzig Jahre früher, als der Konflikt zwischen Erde und Mars fast zu einem Krieg ausgeartet wäre, hatte sich der Asteroidengürtel weit entfernt am Horizont befunden’ – Mittlerweile hat man, so die Ausgangslage des Romans, Mittel und Wege gefunden, um den enormen Schatz an Mineralien zu bergen, der sich im Asteroidengürtel unseres Sonnensystems befindet. Zu diesem Zweck leben im sog. ‘Gürtel’ und auf den Monden von Saturn und Jupiter über 100 Millionen Menschen Hauptsächlich Malocher, die unter gesundheitsschädlichen Bedingungen ihr Dasein fristen. Brutstätte für Klassenkampf und Terrorismus. Die Verfilmung von James Coreys Roman ‘Leviathan erwacht’ (2011) war gut. Die TV-Serie, mit dem Titel ‘The Expanse’, ist momentan immer noch auf Amazon Prime. Jetzt ist auch das englische Hörbuch online. Link folgt mehr…

In hindsight a photo with a tragic context: John Wayne and his sons with a geiger counter on the filmset of 'The Conqueror' (1956), filmed on a desert nuclear test site. A disproportionate number of cast and crew died of cancer in later years

Im Rolling Stone Magazine ist ein interessanter Artikel namens ‘The 50 Worst Decisions in Movie History’: Was die schlechtesten Entscheidungen waren, ist in manchen Fällen Ansichtssache: Ob dieser oder jener Schauspieler eine gute Wahl für einen Film war etc. Aber manche Desaster haben messbaren, sogar zutiefst tragischen Charakter. Dies war definitiv der Fall bei dem Spielfilm ‘Der Eroberer’ (1956), auf Nummer Eins der Liste vom Rolling Stone. Das Magazin kritisiert einiges am Film, aber ein unbestreitbares Desaster war, dass der Spielfilm auf einem Atombomben-Testgelände in Utah gedreht wurde, woraufhin 41 Prozent der Leute, die am Film arbeiteten, Krebs bekamen, und 21 Prozent der Leute an Krebs starben. John Wayne war einer davon. Auf dem Foto sieht man Wayne und seine Söhne mit einem Geigerzähler am Drehort des Films. Eine düstere Story. Die mehr…

If you're also one of the people who work on the internet without actually loving the internet, you might like this project: The newspaper 'County Highway - retro-look but current topics - is only available on paper. Check out Guardian article below

Falls es Ihnen auch so geht, dass Sie im Internet arbeiten, aber das Internet an sich gar nicht so bezaubernd finden – hier ist eine Story über ein neues Projekt, das Ihnen Spaß machen könnte: Die 20-seitige Zeitung – im Retro-Look aber mit modernen aktuellen Themen – links im Bild, erscheint sechsmal im Jahr, kostet $8.50 pro Ausgabe und ist garantiert nur auf Papier erhältlich. ‘OMG‘ – wird mancher sagen – die machen ja genau das, wovor die Roland Berger Unternehmensberatung mich ausdrücklich gewarnt hat. Keine Online-Präsenz zu haben, ist heutztage Selbstmord! Na ja, zum Glück leben Totgesagte länger. In diesem Fall, hoffentlich für viele kommende Jahrzehnte. Es ist nämlich nicht altmodisch, handfeste Produkte – Bücher, Bilder, Zeitungen, Musikträger etc. – besitzen zu wollen, sondern cool und gelegentlich sogar unerlässlich. mehr…

My HarperCollins edition of Val McDermid's 'The Mermaids Singing' (1995). This first book of the Tony Hill & Carol Jordan series is very dark and heavy. Not for fans of 'Cozy Mystery'. Instead veering towards horror à la 'Silence of the Lambs'

‘Carol schaute sich um. Sie waren im Stadtteil Temple Fields, im Hinterhof eines Pubs, der seine Kundschaft vornehmlich in der Homosexuellen-szene hatte und im Obergeschoss dreimal in der Woche eine Bar für Lesbierinnen betrieb…’ Falls ich Sie jetzt auf diesen Psychothriller neugierig gemacht habe, entschuldige ich mich! Im Ernst, die Story ist harter Tobak, mit Gewaltszenen, die ich nicht mal ansatzweise beschreiben werde. Der Roman war kontrovers, wurde mitunter dafür kritisiert, dass die Morde im Roman von einer Person ausgeführt werden, die einer sexuellen Minderheit angehört. Wobei ich, um Spoiler zu vermeiden, nicht sage, dass es sich dabei um eine Lesbierin handeln muss. Allgemein bekannt hingegen ist, dass die Autorin Val McDermid bekennende Lesbierin ist. Wie auch immer. Die Romanverfilmung ist momentan online. Ab 18. mehr…

My Granta edition of the internationally renowned novel 'The Radetzky March' (1932) by Austrian author Joseph Roth (1894-1939) about the splendour and decline of the Austro-Hungarian empire. There is a 1994 film adaptation with Max von Sydow

‘Alles, was unterging, brauchte lange Zeit, um vergessen zu werden. Aber alles, was einmal vorhanden war, hatte seine Spuren hinterlassen’. Der Roman ist eine Jahrzehnte umfassende Familiensaga und ein Requiem auf das alte Österreich. Im Bild ist meine englische Ausgabe. Das Hörbuch ist auf Deutsch, gelesen von Gert Westphal. Eine SWR-Produktion von 1978. Link folgt am Ende des Posts. Der Roman genießt außerordentliches Ansehen im englischen Sprachraum. Im Vorwort nennt Jeremy Paxman ‘Radetzkymarsch’ (1932) ‘one of the great novels of the twentieth century’. Der Übersetzer Michael Hofmann sagt – als interessante Erläuterung zum Romantitel – dass Joseph Roth (1894-1939) den namensgebenden Armeemarsch von Johann Strauss als so etwas wie ‘die Marseillaise des Konservatismus’ betrachtete. Im Roman, der mehr…

Eduard von Keyserling (1855-1918) is an underrated German author - a little bit in the vein of John Galsworthy or Thomas Hardy. Above, a movie adaptation of his novel 'Dumala' (1908). I think only his novel 'Waves' (1911) is available in English

‘Seltsam; da glaubt man, man sei mit einem anderen schmerzhaft fest verbunden, sei ihm ganz nah, und dann geht ein jeder seinen Weg und weiß nicht, was in dem anderen vorgegangen ist. Höchstens grüßt einer den anderen aus seiner Einsamkeit.’ – Zeilen des Autors Eduard von Keyserling (1855-1918), die das Thema seines Romans ‘Dumala’ (1908) auf den Punkt bringen: Einsamkeit – speziell die Einsamkeit jener, deren Welt und Weltbild sich im Niedergang befindet – ist Kern dieser Story, die Lesern von Fontane und Thomas Mann gefallen könnte. Momentan ist eine Verfilmung von 1988 und ein Hörspiel von 2011 online. Darüber hinaus, ein DLF-Radiofeature über den Autor. Links folgen am Ende des Posts. Im Bild, zwei Hauptfiguren der Story: Die schöne junge Baronin Karola, Bewohnerin von Schloss Dumala, und Pastor mehr…

'My Life had stood - a Loaded Gun' - America's very own Lady of Shalott. Influenced by Victorian authors like Tennyson, the Brontë sisters and George Eliot. Above, my Virago edition of Lyndall Gordon's biography of Emily Dickinson (1830-1886)

‘Nur dieses Leben besitze ich, zu leben hier. Keinen anderen Tod, nur diesen. Vertrieben werden von hier, keine Brücken zu künftigen Welten. Kein Beginnen neu, außer durch dieses Ausmaß der Liebe von dir’ – Hörspiel von 2021 online über die ikonische amerikanische Dichterin Emily Dickinson (1830-1886). Die anspruchsvolle 58 Min. lange Sendung, mit musikalischer Unter-malung und einer guten Sprecherin, wird Fans von Autorinnen wie George Eliot und den Brontë Schwestern gefallen. In der Tat, genau diese Autorinnen inspirierten Dickinson maßgeblich. Im Bild, meine Taschenbuchausgabe von Lyndall Gordons Biographie ‘Lives Like Loaded Guns’ (2010) über Emily Dickinson. Hinzugefügt habe ich das einzige authentifizierte Foto, das Emily Dickinson als Erwachsene zeigt. Zu Lebzeiten waren ihre Gedichte so gut wie unbekannt. Das mehr…

Some girls...just want a really good friend: Released 40 years ago it became their biggest selling album. In the blog is info about the making of it in Paris, a court case that could have ended the Stones, and the blind girl who saved Keith

Das meistverkaufte Stones-Album aller Zeiten? Ja, tatsächlich. Links, meine Vinyl-LP von Some Girls (1978). Ich hätte auf Let it Bleed (1969) oder Sticky Fingers (1971) getippt. Aber Some Girls war mit damals ca. 6 Mio. Verkäufen kommerziell erfolgreicher. Auch im Vergleich zur vorherigen LP Black and Blue (1976) die mit ca. 1 Million immerhin Platinum-Status hatte. Ein erstaunliches Comeback in Zeiten die für die Stones nicht so einfach waren. Als Mittdreißiger war man damals altes Holz. In den Charts waren Leute wie die 19-jährige Kate Bush. Kult-DJs wie John Peel und Magazine wie NME favorisierten Punk. Und im Mainstream regierte Disco, ein Phänomen das langhaarige Typen mit Jeans und Akustikgitarren teils verbittert zur Kenntnis nahmen. Die Stones gingen jedoch – nach der Devise Angriff ist die beste Verteidigung – in die Offensive. Die mehr…

Bonjour Tristesse (1954) is darker than the romantic book cover suggests. More like a Patricia Highsmith thriller, say, The Talented Mr. Ripley. The blogpost also looks at the 1958 movie, and a 2008 biopic about Françoise Sagan (1935-2004)

‘In jenem Sommer war ich siebzehn Jahre alt und vollkommen glücklich’. Bonjour Tristesse (1954) ist düsterer als das romantische Cover suggeriert. Der in Saint-Tropez spielende Roman erinnert mich etwas an die psychologischen Thriller von Patricia Highsmith, speziell Der talentierte Mr. Ripley (1955). Bei beiden Romanen ertappt man sich, unmoralisches Verhalten faszinierend zu finden. Françoise Sagan (1935-2004) war 18 als ihr Debütroman erschien. Er wurde schnell zum Erfolg, machte sie auch international bekannt. Im Artikel ist Info über die Entstehung des Romans, über die Verfilmung von 1958, den biografischen Spielfilm Sagan (2008) und ein deutsches Hör-buch online. Infos über Kultorte der Bohème in Paris und Saint-Tropez, und über Françoise Sagans Liebe für Sportwagen und Jazz, speziell Billie Holiday. Und ein Lied das sie für Johnny mehr…

Google+