German radio feature online about the origins of the Sleeping Beauty fairy tale. Curiously, these in some cases ancient myths have become part of the culture wars. 'Sleeping Beauty' was voted 'the least feminist Disney Princess' by Bustle magazine

‘In alten Zeiten hat man das Jahr noch in 13 Mondmonate eingeteilt, und einem Mondmonat entspricht auch der 28-Tage-Rhythmus der Menstruation. Wenn also die Königstochter ihre Regel bekommt – wenn sie die Schwelle zum Erwachsensein überschreitet – soll der Fluch einsetzen.’ – Zeilen aus einem Radiofeature vom Bayerischen Rundfunk, das diverse interessante Deutungen der Dornröschen-Story erörtert. Link folgt am Ende des Posts. Dass die im Märchen erwähnten 13 weisen Frauen – von denen eine den Fluch ausspricht – die 13 Mondmonate symbolisieren, klingt plausibel. Aber dies ist nur ein Aspekt von einem vielschichtigen Märchen, das wie eine Traumvorlage für einen Fantasy-Film wirkt. In der Tat wurde das Märchen unter dem Titel ‘Maleficent: Mächte der Finsternis’ (2019) verfilmt. Bebe Rexha sang dazu den SongYou Can’t Stop The Girl‘. Im Video sind einige Filmszenen. Ich mag den Song, wobei der Girl-Power-Aspekt hier in mancher Hinsicht eine Umdeutung des Märchens ist. Aus feministischer Sicht wird Dornröschen oftmals als Figur interpretiert, die gewissermaßen ein antifeministisches, ultratraditionelles Frauenbild übermittelt. Nach dem Motto: ‘Das hilflose Mädchen wird vom männlichen Held mit einem Kuss zum Leben erweckt und gerettet’ etc. Das feministisch geprägte Magazin Bustle hat Dornröschen sogar zur ‘least feminist Disney Princess’ gewählt. Herzlichen Glückwunsch! Im Ernst, ich finde es cool, wenn Dinge hinterfragt werden und wenn Leute verschiedene Meinungen haben. Märchen, Mythen und Legenden sind ja im Prinzip Leinwände und Rahmen, auf die Menschen schon seit Hunderten – in manchen Fällen vielleicht seit Tausenden von Jahren – ihre Sichtweisen projizieren. Die mysteriösen, zum Teil unerklärlichen Aspekte von Märchen sind Mitgrund für ihre Anziehungskraft und Langlebigkeit. Unter jeder interpretativen Schicht, die enthüllt wird, scheint sich eine weitere, ältere Schicht zu verbergen. Im folgenden BR-Radiofeature werden mitunter Verbindungen des Dornröschen-Mythos zur griechischen und germanischen Mythologie erkundet. Ich weiß nicht genau, aus welchen Quellen Richard Wagner für diese Szene schöpfte, aber die Ähnlichkeit von seiner Brünnhilde – die von Siegfried mit einem Kuss zum Leben erweckt wird – zum Dornröschen-Mythos ist unübersehbar. Ich wünsche gute Unterhaltung beim folgenden BR-Radiofeature.

Die Motive sind nicht neu. Schon Zeus hat seine schwangere Geliebte Thaleia, die Tochter des Schmiedegottes Hephaistos, vor den Augen seiner eifersüchtigen Gattin Hera versteckt. In einer tiefen Höhle brachte Thaleia Zwillinge zur Welt. Thaleia verwandelt sich im Märchen in Thalia. (Zeilen aus dem BR-Radiofeature, die sich auf die Verbindung von dem italienischen Märchen ‘Sonne, Mond und Thalia’ – einer früheren Version von Dornröschen – zur griechischen Mythologie beziehen)
BR-Radiofeature über Dornröschen online Hier das BR- Radiofeature ‘Dornröschen – oder das Märchen vom rechten Zeitpunkt’. Eine Sendung aus der Reihe Radiowissen von Susanne Tölke. Länge: 19:13 Min.

 

Ads by Google

 

 

Woher stammt obiges Dornröschen-Gemälde? Ein Geheimnis, das zu schön ist, um es nur für mich zu behalten: Oben ist ein Ausschnitt aus dem Gemälde ‘The Sleeping Beauty’ (1921) von John Collier

Dornröschen-Legende in Rockmusik Das Lied Thalia (2019) von der Pagan-Folk-Gruppe Faun bezieht sich auf eine oben erwähnte frühere Fassung der Dornröschen-Legende namens Sonne, Mond und Thalia

Könnte Sie auch interessieren Die amerikanische Dichterin Emily Dickinson: DLF-Hörspiel & Feature

Des Weiteren Ian McEwans moderner Romanklassiker ‘Saturday‘ (2005) als deutsches Hörbuch

Geheimtipp Kate Elizabeth Russell: ‘Meine dunkle Vanessa’ als englisches Hörbuch online

Bestseller Anthony Doerr: ‘Alles Licht, das wir nicht sehen’ als WDR-Hörspiel von 2022

Literatur Kazuo Ishiguro: ‘Was vom Tage übrig blieb‘ als deutsches Hörbuch online

Feature Das Sachbuch ’Sacred River‘: Die Themse in Kunst, Musik und Literatur

Austen Der biografische Spielfilm & ‘Stolz & Vorurteil’ als WDR-Hörbuch online

Kinder Scott O’Dell: ‘Insel der blauen Delfine’ als Hörbuch und Hörspiel online

Kultig Edgar Wallace: ‘Der Rote Kreis’ Hörbuch & Deutschlandfunk-Feature

Musik BBC-Hörspiel ‘OK Computer‘ um Album-Klassiker von Radiohead

Epos Thomas Mann: ‘Der Zauberberg‘ als BBC-Hörspiel vom Jahr 2001

Und John le Carré: Spionagethriller ‘Die Libelle‘ als SWR-Hörspiel

Avenita Kulturmagazin