Great to see Emma Watson (33) on the cover of Vogue UK January 2024 edition. I always liked her. My impression is that she's more or less parting ways with movies for the time being. Well done - there's so much more to life than Hollywood

‘Und jetzt, wenn es euch nichts ausmacht, gehe ich zu Bett, bevor jemand von euch beiden wieder so eine Idee hat, bei der wir alle sterben könnten oder, schlimmer noch – von der Schule verwiesen werden!’ -  Eine von vielen wundervollen Zeilen und Filmszenen mit Emma Watson als Hermine Granger. Ich fand sie als Schauspielerin und auch wie sie als Privatperson rüberkam immer super. Jetzt ist sie auf dem Cover der britischen Vogue, Januar 2024. Links im Bild, die Ausgabe, die ich hier in Marbella gekauft habe. Poste ich immer mal gerne, weil ich weiß, dass die deutsche Vogue immer völlig andere Cover und Storys hat. Emma Watson, Jahrgang 1990, ist mittlerweile 33 Jahre alt. Davon über zwei Jahrzehnte lang im Filmgeschäft. Sie war 10, als mit den Harry-Potter-Filmen anfing. Ich glaube, sie will sich aus Hollywood zurückziehen. So ist zumindest mein Eindruck aus diesem Vogue-Artikel. Obwohl sie nach Harry Potter in ‘Die Schöne und das Biest’ (2017) die Titelrolle in einem der erfolgreichsten Filme aller Zeiten hatte, möchte sich anderen Dingen zuwenden, und tut dies im Prinzip schon seit einiger Zeit. Sie engagiert sich schon seit Jahren für Initiativen und Philosophien wie Fair Trade und Sustainability. Ich sehe jetzt schon, wie einige Leser mit den Augen rollen und murmeln: ‘Wer ein Vermögen von 70 Mio. Euro hat, kann es sich leisten, solche Dinge zu predigen.’ Aber ich persönlich finde es gut, wenn auf dem Marktplatz der Ideen verschiedene Sichtweisen und Philosophien zu Wort kommen. Was sich in Zukunft als besser erweist, kann im Voraus niemand genau wissen. Was Mode betrifft, ist die Herstellung von Kleidung – von der jährlich Milliarden von Teilen hergestellt werden – tatsächlich eine beträchtliche Belastung der  Umwelt. Das Vogue-Team hat bei seiner Auswahl von Klamotten für die Fotos mit Emma eine Ethical Fashion App namens Good On You verwendet. Damit werden Marken danach bewertet, wie stark sie Umwelt, Menschen & Tiere belasten. Vogue fragt Emma, ob es nicht vielleicht illusorisch ist, in der Modewelt ein ‘perfect environmentalist’ zu sein? Darauf antwortet sie, praktisch und bodenständig, wie man es auch immer von Hermine gewohnt war: ‘Perfection is the enemy of almost everything that’s important’. Ich fand sie immer schon sympatisch!

.
.

Ads by Google

 

 

Info über Vogue-Cover & Klamotten Auf dem Cover (Foto von Charlotte Wales) trägt Emma Watson ein upcycled spliced T-shirt von Maison Margiela, Ohrringe von Otiumberg. Der Begriff Upcycling bei Wikipedia

Könnte Sie auch interessieren Die amerikanische Dichterin Emily Dickinson: DLF-Hörspiel & Feature

Des Weiteren Ian McEwans moderner Romanklassiker ‘Saturday‘ (2005) als deutsches Hörbuch

Geheimtipp Kate Elizabeth Russell: ‘Meine dunkle Vanessa’ als englisches Hörbuch online

Bestseller Anthony Doerr: ‘Alles Licht, das wir nicht sehen’ als WDR-Hörspiel von 2022

Literatur Kazuo Ishiguro: ‘Was vom Tage übrig blieb‘ als deutsches Hörbuch online

Feature Das Sachbuch ’Sacred River‘: Die Themse in Kunst, Musik und Literatur

Austen Der biografische Spielfilm & ‘Stolz & Vorurteil’ als WDR-Hörbuch online

Kultig Edgar Wallace: ‘Der Rote Kreis’ Hörbuch & Deutschlandfunk-Feature

Musik BBC-Hörspiel ‘OK Computer‘ um Album-Klassiker von Radiohead

Epos Thomas Mann: ‘Der Zauberberg‘ als BBC-Hörspiel vom Jahr 2001

Und John le Carré: Spionagethriller ‘Die Libelle‘ als SWR-Hörspiel

Avenita Kulturmagazin