2013 German radio dramatisation online of 'The Devotion of Suspect X' (2005) by Keigo Higashino, who has been called The Japanese Stieg Larsson. Production from public broadcasters WDR. Above, my Abacus paperback

Japanischer Krimi-Bestseller als Hörspiel von 2013 online, mit renommierten Sprechern wie Ulrich Matthes, Meriam Abbas und Sylvester Groth. Link folgt am Ende des Posts. Im Foto ist meine englische Romanausgabe The Devotion of Suspect X (2005), die wörtliche Übersetzung des japanischen Titels. Der deutsche Titel verdreht meines Erachtens den Sinn. Dies war der erste Roman der sog. Physikprofessor-Yukawa-Reihe. Der Krimi gewann in Japan und international mehrere Preise. Wie auch im Horror-Genre, haben japanische Krimis ihren eigenen Stil. Titelfigur, im Sinne des Originaltitels, ist ein einsamer, hochtalentierter Mathematiklehrer namens Ishigami. Er bekommt eines Tages mit, wie seine Nachbarin, eine alleinerziehende Frau namens Yasuko, ihren Ex-Ehemann Togashi in Notwehr umbringt. Der Mann hatte sie und ihre Tochter Misato mal wieder körperlich bedroht und versucht um Geld zu erpressen. Ishigami  ist heimlich in sie verliebt und hilft ihr, den Toten wegzuschaffen. Der tüftlerische Mathelehrer hilft Yasuko auch dabei, ein mehr oder weniger perfektes Alibi zu konstruieren. Als die Leiche des Manns gefunden wird, ist seine Ex-Frau eine Verdachtsperson. Aber der ermittelnde Detektiv Kusanagi kann keine Lücke in Yasukos Alibi finden. Weil er jedoch das Gefühl hat, dass etwas nicht stimmt, wendet er sich an den Physikprofessor Yukawa, der öfters von der Polizei konsultiert wird. Yukawa kennt den Mathematiker Ishigami aus Schulzeiten. Als er ihn im Laufe der Nachforschungen wiedertrifft, bekommt er den Verdacht, dass Ishigami etwas mit dem Fall zu tun hat. So beginnt ein Katz-und-Maus-Spiel zwischen zwei sehr cleveren Leuten. Denn Ishigami will Yasuko davor schützen, überführt zu werden. Wie weit wird er dabei gehen, mit seiner Ergebenheit – auf Englisch devotion, auf Japanisch 献 sprich mitsugu – für die Täterin? Ich wünsche spannende Unterhaltung beim folgenden Hörspiel dessen Handlungsort Tokio ist.

Wie jeden Morgen verließ Ishigami um 7 Uhr 35 das Haus. Es war bereits März, aber es wehte noch ein kalter Wind, und so zog er sich den Schal über das Kinn. Bevor er auf die Straße trat, warf er einen Blick auf die Fahrräder in dem Ständer vor dem Haus, aber das grüne war nicht dabei. Ging man etwa 20 Meter nach Süden, gelangte man an die breite Shin-Ohashi-Straße. Links von dort, das heißt in östlicher Richtung, lag der Bezirk Edogawa. Wandte man sich nach Westen, kam man in Nihonbashi heraus. Kurz vor Nihonbashi traf die Straße auf den Fluss Sumida und überquerte ihn auf der Shin-Ohashi-Brücke. Um auf dem kürzesten Weg zu seinem Arbeitsplatz zu gelangen, musste Ishigami nach Süden gehen, wo er nach wenigen hundert Metern auf den Seicho-Garten stieß. Die private Oberschule an der er Mathematik unterrichtete, lag direkt an diesem Park. (Gekürzte Romanpassage)

Keigo Higashino: ‘Verdächtige Geliebte’ WDR-Hörspiel von 2013 online Das WDR-Hörspiel mit Sylvester Groth (als Mathematiklehrer Ishigami), Meriam Abbas (als Yasuko, die alleinerziehende Mutter), Ingo Hülsmann (als Detektiv Kusanagi), Ulrich Matthes (als Physikprofessor Yukawa, der der Polizei bei den Ermittlungen hilft und Ishigami aus Schulzeiten kennt). In weiteren Rollen: Fine Berger, Johann von Bülow, László Kish, Matti Krause, Frauke Poolman, Axel Wandtke. Ton: Peter Kainz. Regieassistenz: Nadine Schmid. Aus dem Japanischen von Ursula Gräfe. Bearbeitung & Regie: Steffen Moratz.

 

Ads by Google

 

 

Verfilmung von ‘Verdächtige Geliebte’ Es gibt den chinesischen Spielfilm The Devotion of Suspect X (2017) mit den chinesischen Filmstars Wang Kai und Zhang Luyi. Hier ein Trailer mit englischen Untertiteln

Könnte Sie auch interessieren Henning Mankell: ‘Die Rückkehr des Tanzlehrers‘ als WDR-Hörspiel 2003

Des Weiteren Carlos Ruiz Zafón: ’Der Schatten des Windes‘ als WDR-Hörspiel von 2005 online

Geheimtipp Leonardo Padura: ‘Havanna-Quartett‘ als BBC-Hörspiel vom Jahr 2014 online

Klassiker Stieg Larsson: Kriminalroman ‘Verblendung’ als WDR-Hörspiel vom Jahr 2014

Shetland Ann Cleeves: ‘Die Nacht der Raben‘ als SWR-Hörspiel vom Jahr 2008 online

Düster Fred Vargas: Psychothriller  ‘Die dritte Jungfrau’ als WDR-Hörspiel von 2007

Kultig Edgar Wallace: ‘Der Hexer’ als BBC-Hörspiel vom Jahr 1973 online

Mehr Qiu Xiaolong: ‘Tod einer roten Heldin’ als BBC-Hörspiel online

Und Robert Harris: ‘Vaterland’ als BBC-Hörspiel online

Avenita Kulturmagazin