It's the birthday of singer and songwriter James Taylor. He's playing Europe in 2014, dates below. Sweet Baby James (1970) was his breakthrough album. The song Fire and Rain was a hit and is beautiful. Taylor Swift is a fan too and even sang it live, together with James Taylor. Check YouTube clips

Es ist der Geburtstag des Sängers und Liederschreibers James Taylor. Sein Album Sweet Baby James (1970), links, brachte ihm den Durchbruch. Das Lied Fire and Rain war ein Hit und wurde zum Klassiker. Country Superstar Taylor Swift ist ebenfalls ein Fan und spielte Fire and Rain sogar live. Zusammen mit James Taylor. Link folgt. Soweit wir wissen, begann James Taylor das Lied im Jahr 1968 auf der spanischen Insel Formentera zu schreiben. Das war damals, zusammen mit der Nachbarinsel Ibiza, ein Geheimtipp für Hippies. Und der damals zwanzigjährige James Taylor hatte auch einige hippietypische Probleme, zum Beispiel mit Drogen. Er hatte zudem mit Depressionen zu kämpfen und alle möglichen Therapien durchgemacht. Damals gab es Behandlungen die für Laien beim Thema Psychiatrie erschütternd klingen. Das Wort fire im Liedtitel und Refrain bezieht sich auf Elektroschockbehandlung und das Wort rain auf kalte Duschen.

I’ve seen fire and I’ve seen rain
I’ve seen sunny days that I thought would never end
I’ve seen lonely times when I could not find a friend
But I always thought that I’d see you again

Delighted to see James Taylor's acoustic guitar, a Takamine, in the Hard Rock Cafe of Málaga harbour, here on the Costa del Sol, Spain. Next to a fringed jacket of Jimi Hendrix

Andere Textstellen beziehen sich auf den Tod von Taylors Freundin Susan, die Selbstmord begangen hatte. Die Nachricht davon hatte man James Taylor vorenthalten um ihn nicht noch tiefer in Depressionen zu stürzen. Daher die Anfangszeile ‘Just yesterday morning the let me know you were gone…‘. Erst gestern morgen sagte man mir was mit dir passiert war. Wie tragische Ereignisse in so schöne, bittersüße Lieder umgewandelt werden, das ist wohl das große Geheimnis vom künstlerischen Entstehungsprozess. Hier ist die Originalversion von James Taylor und hier die Liveversion von Taylor Swift. Sie erzählt eingangs dem Publikum dass ihre Eltern ihr den Vornamen Taylor als Hommage and den Sänger gaben und das Fire and Rain eins ihrer Lieblingslieder ist. Auf ihrem Album Red (2012) wird der Sänger ebenfalls erwähnt, im Lied Begin Again singt sie: ‘You said you never met one girl who had as many James Taylor records as you, but I do‘. Mit Taylor Swifts Albumsammlung können wir wahrscheinlich nicht mithalten, aber wir haben zumindest ein James Taylor Album auf CD. Und das hat sich über die Jahre als treuer Begleiter erwiesen.

 

Ads by Google

 

Foto-Info Links oben, das CD-Cover vom Album Sweet Baby James (1970), rechts ein Foto von James Taylor 1969 in einer Hippie-Kommune in den Hollywood Hills, LA. Ein weiteres Foto von dieser Session wurde für das LP-Cover verwendet und offenbar koloriert

Gitarren-Info Oben im Bild, eine von James Taylors Gitarren, eine Takamine Akustikgitarre die ich im Hard Rock Cafe von Málaga an der Costa del Sol von Spanien sah. Daneben übrigens, eine Jacke von Jimi Hendrix

Könnte Sie auch interessieren Unser Blogpost Taylor Swift wird 30: Coverstory Elle Magazin 2019

Avenita Kulturmagazin