The genre of alternate history has been explored before by the likes of P. K. Dick in 'The Man in the High Castle' (1962). But Fatherland (1992) by Robert Harris ranks among the best. There 's a BBC radio dramatisation online. Link below

Sein Debütroman Vaterland (1992) war ein Bestseller, wurde weltweit millionenfach verkauft, und im Jahr 1994 als Fernsehfilm gedreht. Das BBC-Hörspiel ist von 1997 ist gut, gefällt mir deutlich besser als die mittelprächtige Verfilmung. Link für die aufwendige BBC-Produktion folgt am Ende des Blogposts. Im Foto ist meine englische Taschenbuchausgabe, Originaltitel Fatherland. Das Brandenburger Tor auf dem Cover sieht von diesem Winkel tatsächlich etwas ominös aus. Zweifellos beabsichtigt, denn es geht im Roman um die Frage, was wäre wenn Deutschland den Zweiten Weltkrieg gewonnen hätte? Es gibt für das Genre den Begriff Alternativweltgeschichte. Robert Harris war nicht der erste. Sci-Fi-Autor Philip K. Dick kam ihm Jahrzehnte zuvor mit dem Roman Das Orakel vom Berge (1962) – zur Zeit sehr erfolgreich als Amazon TV-Serie The Man in the High Castle. Mit einer ähnlichen Prämisse wie Vaterland. Gleichfalls, Len Deightons Roman SS-GB (1978). Aber Robert Harris, der früher als Journalist arbeitete, ist ein guter Schreiber, der öfters mit unerwarteten Wendungen überrascht, siehe auch seinen exzellenten Roman Ghost (2007), der sich kritisch mit Tony Blair auseinandersetzt. Der Roman Vaterland (1992) spielt im Jahr 1964, in den Wochen vor dem 75. Geburtstag des Führers, der in dieser alternativen Welt noch am Leben ist. Ein wichtiger Besuch von US-Präsident Joseph P. Kennedy steht bevor. Im Vorfeld geschehen jedoch mehrere mysteriöse Morde von hochrangigen deutschen Parteifunktionären. Berliner Kriminalpolizist Xaver März ermittelt und stößt auf eine Verschwörung deren Wurzeln Jahrzehnte zurückliegen. March fügt Spuren und Hinweise zusammen wie Puzzleteile die Anfangs keinen Sinn ergeben. Darunter eine Pralinenschachtel die ein Lied spielt wenn man sie öffnet, und die March anfangs für eine Bombe hält.

Die Schachtel war zu schwer, als dass sie nur Pralinen enthalten könnte. March holte sein Messer heraus und schnitt den Zellophanumschlag auf. Er setzte die Schachte vorsichtig auf den Stein. Mit abgwandtem Gesicht und ausgestrecktem Arm hob er den Deckel mit der Messerspitze hoch. Im Inneren begann ein Mechanismus zu surren. Dann: ‘Lippen schweigen, ‘s flüstern Geigen: Hab mich lieb! All die Schritte sagen bitte, hab mich lieb! Jeder Druck der Hände deutlich mir’s beschrieb Er sagt klar, ‘s ist wahr, ‘s ist wahr, Du hast mich lieb!’. Nur die Musik natürlich, nicht der Text, Aber den kannte er gut genug. Allein auf einem Hügel im Grunewald lauschte March der Melodie, während die Spieldose das Walzerduett aus dem 3. Akt der Lustigen Witwe spielte (Gekürzte Romanpassage, Vaterland)

Romane mit einer Vielzahl von Details zu füllen, ist ein Merkmal von Robert Harris. Interessanterweise spielt ‘Lippen schweigen, ‘s flüstern Geigen‘ aus Lehárs Operette Die lustige Witwe auch eine Rolle im Hitchcock-Film Im Schatten des Zweifels (1943). Was die Signifikanz des Musikstücks in Vaterland ist – und wessen Lieblingsoperette es angeblich war – müssen Sie im Roman und im folgenden Hörspiel selber herausfinden.

 

Ads by Google

 

 

Robert Harris: ‘Vaterland’ als Hörspiel online Das BBC-Hörspiel Fatherland. Mit Anton Lesser (als Detektiv Xavier March), Angeline Ball (als Charlotte ‘Charlie’ Maguire), Robert Portal (als Hermann Jost), (als Paul ‘Pili’ March), Peter Ellis (als Max Jaeger), Ian Gelder (als Walther Fiebes), Andrew Sachs (als Rudi Halder), William Scott Masson (als Karl Krebs), Stratford Johns (als Arthur Nebe), Michael Byrne (Odilo ‘Globus’ Globocnik), Michael Culver (als Wilhelm Stuckart), Eleanor Bron (Frau Luther), Graham Padden (Krause), Amanda Walker (Frau Trinkl),  Patrick Godfrey (Zaugg), Dan Fineman (Schweizer Detektiv) u. a. Produktion von 1997

Könnte Sie auch interessieren Henning Mankell: ‘Mörder ohne Gesicht’ als WDR-Hörspiel online

Des Weiteren Cixin Liu: Sci-Fi-Epos ’Die drei Sonnen’ als WDR-Hörspiel online

Mehr William Goldman: ’Der Marathon-Mann’ als Hörspiel online

Und Karl May: Orientzyklus als neues WDR-Hörspiel online

Avenita.net