If you like Scandinavian investigators, I found a good one: Swedish attorney Rebecka Martinsson, played by Ida Engvoll, above, in the TV adaptation, investigates the death, allegedly by accident, of a woman she knew in her rural childhood town

‘Rebecka Martinsson saß in dem gemieteten Saab und war unterwegs nach Jukkasjärvi. Neben ihr saß Torsten Karlsson und döste vor sich hin. ‘Sag Bescheid, wenn wir etwas Sehenswertes passieren’, bat er. Alles hier muss man sich ansehen, dachte Rebecka.’ – Das Hörbuch von Åsa Larssons Schwedenkrimi ‘Weiße Nacht’ und die gleichnamige Verfilmung sind zur Zeit online. Link folgt am Ende des Posts. Story: Rebecka Martinsson, junge Anwältin einer Stockholmer Kanzlei ist nach langer Abwesenheit auf dem Weg zurück an ihren ländlichen Heimatort im nordschwedischen Lappland. Rebecka, die in der TV-Serie von Ida Engvoll, links im Bild, gespielt wird, soll den angeblichen Unfalltod der örtlichen Pastorin untersuchen. Die Hintergrundinfos, die Rebecka von der örtlichen Polizei bekommt – bei der auch ihre ehemalige Schulfreundin, die mittlerweile schwangere Polizeinspektorin Anna-Maria Mella arbeitet – sind anscheinend nicht sehr gründlich erforscht worden. Rebecka findet Ungereimtheiten und Beweisstücke, die nicht auf einen Unfall, sondern einen Mord hindeuten. Auch die Tatsache, dass die progressiv angehauchte Pastorin, die Rebecka als Kind kannte, viele Feinde hatte  – u. a. in einem örtlichen Jagdverein – scheint von der Polizei nicht ausreichend untersucht worden zu sein. Vielleicht weil man den Dorffrieden bewahren und zur Normalität zurückkehren will?

Mal nebenbei: Auf Englisch wurde der Originaltitel ‘Det blod som spillts’ wörtlich als ‘The Blood Spilt’ übersetzt. Und in der Tat wird ‘Blut’ schon im Epigraph des Romans erwähnt. Deutsche Verlage hingegen tendieren dazu, Originaltitel völlig zu reframen: ‘Weiße Nacht’ klingt OK, aber wäre die wörtlich übersetzte Alternative ‘Das Blut, das vergossen wurde’ wirklich so schlecht gewesen?

Brits tend to stick close to original titles: 'The Blood spilt' is a literal translation of 'Det blod som spillts'. German translators, who named it 'Weiße Nacht' (White Night) often reframe titles

Eine der wenigen Personen in der Gemeinde, mit denen Rebecka Martinsson vertrauensvoll und entspannt reden kann, ist ein behinderter Junge im Teenageralter namens Teddy (bzw. Nalle im Film, in dem einiges anders ist als im Roman). Spielt er vielleicht eine Schlüsselrolle? Im englischen Sprachraum wurde die Autorin Åsa Larsson, zu Werbezwecken, als ‘der neue Stieg Larsson’ bezeichnet. Aber für mich hat sie mehr mit dem literarischen Ansatz der britischen Autorin P. D. James gemeinsam. Es geht hier weniger um Action und Horror, und mehr um die psychologischen Hintergründe der Täter. Und die psychologischen Hintergründe der Ermittlerin: Rebeckas eigene tragische Familiengeschichte, ihr Liebesleben und die Beziehung zu ihrer ländlichen Heimat – im totalen Kontrast zu ihrer mittlerweile sehr kosmopolitanen Existenz in Stockholm – spielen eine Rolle. Auch in der Verfilmung sind die Landschaften, Wälder und Seen ein integraler und attraktiver Aspekt der Krimis um Rebecka Martinsson. Ich wünsche gute Unterhaltung beim folgenden Hörbuch von Åsa Larssons Romanvorlage und der ebenfalls verfügbaren Verfilmung ‘Weiße Nacht’ (2017)

Plötzlich fiel ihr ihre Kindheit ein. Diese Sehnsucht, wie eine Indianerin durch die Unendlichkeit zu streifen. Der Bussard, der über ihrem Kopf segelte. In ihren Träumen hatte sie einen Rucksack auf dem Rücken und schlief unter freiem Himmel. Immer war Jussi dabei, der Hund der Großmutter. Manchmal war sie mit dem Kanu unterwegs. Sie dachte daran, wie sie im Wald gestanden hatte. Und ihren Vater gefragt hatte: ‘Wenn ich dahin gehe, wohin komme ich dann?’ Und der Vater antwortete. Immer neue Poesie, abhängig davon, wohin der Finger zeigte und wo sie sich befanden. Tjålme. Latteluokta. Über den Rautasälv. Durch Vistasvagge über den Drachenrücken. Sie musste stehen bleiben. Glaubte fast, sie sehen zu können. Es fiel ihr schwer, sich an das wirkliche Gesicht ihres Vaters zu erinnern. Weil sie zu viele Fotos von ihm gesehen hat.’ (Aus Åsa Larssons Roman ‘Weiße Nacht’ 2006 )

Romanverfilmung ‘Weiße Nacht’ (2017) online auf Deutsch Die TV-Verfilmung mit Ida Engvoll (als Rebecka Martinsson), Jonas Wiman (als Nalle, der im Roman Teddy heißt), Eva Melander (als Anna-Maria Mella), Jacob Öhrma (als Krister Eriksson), Gunilla Röör (als Alva Björnfot) Jonas Inde (als Fredrik Ohlsson) u. a. Drehbuch: Henrik Engström, Mattias Grosin. Regie: Fredrik Edfeldt. Hinweis: Film online bis 26.Mai 2024

 

Ads by Google

 

 

Roman als deutsches Hörbuch online Die Lesung von Åsa Larssons ‘Weiße Nacht’ (2006). Übersetzung: Gabriele Haefs. Sprecherin: Nina Petri. Spieldauer: 6 Stunden und 24 Minuten. Hinweis: Das Hörbuch ist komplett, es ist jedoch, wie es oft bei Hörbüchern der Fall ist, eine gekürzte Fassung vom Roman

Könnte Sie auch interessieren Die amerikanische Dichterin Emily Dickinson: DLF-Hörspiel & Feature

Des Weiteren Ian McEwans moderner Romanklassiker ‘Saturday‘ (2005) als deutsches Hörbuch

Geheimtipp Kate Elizabeth Russell: ‘Meine dunkle Vanessa’ als englisches Hörbuch online

Bestseller Anthony Doerr: ‘Alles Licht, das wir nicht sehen’ als WDR-Hörspiel von 2022

Literatur Kazuo Ishiguro: ‘Was vom Tage übrig blieb‘ als deutsches Hörbuch online

Feature Das Sachbuch ’Sacred River‘: Die Themse in Kunst, Musik und Literatur

Austen Der biografische Spielfilm & ‘Stolz & Vorurteil’ als WDR-Hörbuch online

Kultig Edgar Wallace: ‘Der Rote Kreis’ Hörbuch & Deutschlandfunk-Feature

Musik BBC-Hörspiel ‘OK Computer‘ um Album-Klassiker von Radiohead

Epos Thomas Mann: ‘Der Zauberberg‘ als BBC-Hörspiel vom Jahr 2001

Und John le Carré: Spionagethriller ‘Die Libelle‘ als SWR-Hörspiel

Avenita Kulturmagazin