We're not a religious website - but that's not a prerequisite to consider this movie - Paul, Apostle of Christ (2018) - a classy historical drama, including a good soundtrack and impressive performances, especially James Falconer, above, right, as Paul

Der Film kann momentan auf Englisch online gesehen werden. Relax – wir sind keine religiöse Website, aber das ist auch nicht nötig, um diesen Film als interessantes Historiendrama zu sehen. Ebenfalls online: Ein NDR-Radiofeature von 2023, das Paulus in einem modernen Kontext hinterfragt. Links folgen am Ende des Posts. Was den Film betrifft, vermeidet ‘Paulus, der Apostel Christi’ (2018) weitgehend klischeehafte religiöse Gefühlsduselei – entrückte Blicke gen Himmel etc. – und zeigt stattdessen eine Zeit und einen Ort – Neros Rom 67 n. Chr. – als eine brutale, abgewirtschaftete Welt, in der gnadenlos das Recht des Stärkeren regiert. Eine Gruppe von Leuten, frühe Christen, hat die Überzeugung, dass Liebe – mancher würde sagen: Empathie und Solidarität – die einzige Alternative ist. ‘Schreib es auf!’ – sagt Paulus in diesem Film des Öfteren zu Lukas. ‘Die Liebe ist der einzige Weg’ ‘Verstehst du?’ Im Prinzip, ja, aber selbst Lukas, gespielt von Jim Caviezel, muss – angesichts der unsäglichen Verbrechen des römischen Staates – immer wieder daran erinnert werden. Erstaunlicherweise kommt im Film stellenweise sogar ein gewisser trockener Humor in den Gesprächen zwischen Paulus und Lukas durch. Was vielleicht daran liegt, dass Paulus 1. In einer denkbar schlechten Lage für Optimismus ist – im römischen Kerker. Und 2. dass er eigentlich kein optimaler Kandidat ist, um Liebe zu predigen: Er war seinem früheren Leben, als Saulus von Tarsus, ein brutaler Menschenhasser, bis zu dem Zeitpunkt – bei einem Erlebnis auf dem Weg nach Damaskus – als er zum Christentum konvertierte. Der britische Schauspieler James Faulkner, bekannt u. a. aus Game of Thrones, ist ein Glücksfall für diesen Film. Er vermeidet unnötiges Pathos, spielt zurückhaltend, auch in Szenen, in denen er poetisch anmutende Zeilen spricht, die Paulus’ Worte, z. B. aus den Korintherbriefen, nicht unbedingt wörtlich zitieren, aber sinngemäß wiedergeben. Ich weiß nicht, wie folgende Filmszene mit Paulus und Lukas auf Deutsch übersetzt wurde – ich habe den Film nur auf Englisch:

Paul: ‘We cannot repay evil for evil. Evil can only be overcome with good. Luke: Well, considering all they’ve been through, can you really fault their response, Paul? Paul: What did you tell them? Luke: Love is the only way. Paul: And after all you’ve seen, you still don’t believe it? Luke: This isn’t anything I’ve seen. My God…this is a world in the grip of evil. This is Nero’s circus. It’s passionate hate. Blood washing down the street, widows, orphans starving to death. Babies born with the slightest defect are disposed, dispatched, discarded. This world doesn’t know a thing about love. Paul: And so you would give up on the world when Christ did not give up on us? Luke: Why not? Why not?’

Anmerkung: Als Lukas ihm erklärt, warum manche Christen Nero mit Gewalt stürzen wollen, antwortet Paulus mit folgenden Zeilen, die sinngemäß aus dem Hohelied der Liebe (1. Korinther 13) stammen:

Paul: ‘Love is the only way. Love that suffers long. Love that is kind, that does not envy, that is not proud. Love that does not dishonor, that does not seek for itself. Love that is not easily angered. Love that rejoices in truth. Love that never delights in evil. Love that protects, trusts, hopes, endures all things. That kind of love. Give me your hand. Do you understand? Then write it down.’

NDR-Radiofeature Die Sendung ‘Paulus – der neue Mann? Der Apostel im Spannungsfeld von Biographie und Deutung’ (2023). Von Prof. Dr. Claudia Janssen, Professorin für Feministische Theologie / Theologische Geschlechterforschung und Neues Testament an der Kirchlichen Hochschule Wuppertal. Eines der Themen, die besprochen werden, lautet: ‘Paulus wurden lange frauen- und sexualitätsfeindliche Überzeugungen zugeschrieben. Neue feministische Auslegungen entdecken aber einen Paulus, der sich kritisch mit herrschenden Geschlechterbildern auseinandersetzt.’ Redaktion: Florian Breitmeier. 20 Min.

 

Ads by Google

 

 

Spielfilm: ‘Paulus, der Apostel Christi’ (2018) online auf Englisch Der Spielfilm mit James Faulkner (als Paulus), Jim Caviezel (als Lukas),  Olivier Martinez (als Mauritius Gallas),  Joanne Whalley (als Priszilla),  John Lynch (als Aquila), Antonia Campbell-Hughes (als Irenica), Yorgos Karamihos (als junger Paulus) u. a. Musik: Jan A. P. Kaczmarek. Drehbuch: Terence Berden & Andrew Hyatt. Regie: Andrew Hyatt. 106 Min. Hinweis: Wer den Film auf Deutsch synchronisiert sehen will, findet ihn preisgünstig auf DVD und Blu-ray

Könnte Sie auch interessieren Die amerikanische Dichterin Emily Dickinson: DLF-Hörspiel & Feature

Des Weiteren Ian McEwans moderner Romanklassiker ‘Saturday‘ (2005) als deutsches Hörbuch

Geheimtipp Kate Elizabeth Russell: ‘Meine dunkle Vanessa’ als englisches Hörbuch online

Bestseller Anthony Doerr: ‘Alles Licht, das wir nicht sehen’ als WDR-Hörspiel von 2022

Literatur Kazuo Ishiguro: ‘Was vom Tage übrig blieb‘ als deutsches Hörbuch online

Feature Das Sachbuch ’Sacred River‘: Die Themse in Kunst, Musik und Literatur

Austen Der biografische Spielfilm & ‘Stolz & Vorurteil’ als WDR-Hörbuch online

Pasolini ‘Das Evangelium nach Matthäus’ als DLF-Hörspiel von 2016 online

Musik BBC-Hörspiel ‘OK Computer‘ um Album-Klassiker von Radiohead

Epos Thomas Mann: ‘Der Zauberberg‘ als BBC-Hörspiel vom Jahr 2001

Und John le Carré: Spionagethriller ‘Die Libelle‘ als SWR-Hörspiel

Avenita Kulturmagazin