National Trust pic of Roman ring that may have a connection to Tolkien's books. He did research on this ring - which even has a curse. It's is on exhibition at The Vyne in Hampshire

Ein Foto von dem römischen Goldring der möglicherweise eine Verbindung zu den Büchern und dem Ring-Mythos von J. R. R. Tolkien hat. Der massive zwölf Gramm schwere Goldring wurde im 18. Jahrhundert von einem Bauer beim Pflügen eines Feldes nahe Silchester gefunden und ist, Inskriptionen gemäß, sogar mit einem Fluch verbunden. Zudem hat Tolkien über diesen Ring tatsächlich Nachforschungen unternommen, und zwar Jahre bevor Der Hobbit (1937) veröffentlichte wurde. Der Ring kann in einer Ausstellung besichtigt werden die gerade in dem Tudorhaus The Vyne in Hampshire beginnt. Infos zu dieser Ausstellung, organisiert von Englands National Trust (von dem auch das Foto stammt) folgen gleich auf unserer Info-Leiste. Auf dem Ring ist ein Bildnis von der Göttin Venus und eine lateinische Inskription die ‘Senicianus lebe wohl in Gott’ bedeutet. Dies ist natürlich nicht der Fluch mit dem der Ring verbunden ist, aber in Lydney, einer Stadt die 160 km von Silchester entfernt ist, wurde an einem ehemaligen römischen Standort, der den Namen Dwarfs Hill, also Zwergenhügel hat, eine Tafel gefunden die den Diebstahl von genau jenem Ring von Silchester zu beklagen scheint und den Dieb verflucht: ‘Denen die den Namen des Senicianus bei sich tragen, soll keine Gesundheit vergönnt sein bis sie den Ring zum Tempel des Nodens zurück bringen‘. Dem Archäologen Sir Mortimer Wheeler, der die Tafel 1929 fand, war der Name des Gottes Nodens unbekannt und er wendetet sich an keinen anderen als den renommierten Professor J. R. R. Tolkien um diesbezüglich Rat zu bekommen. Er beschäftigte sich mit der Etymologie des Namens Nodens. Tolkien war es auch der die Verbindung der Tafel mit dem Fluch zu dem Goldring in Silchester erkannte. Was den Fluch anbelangt: Die Diebe, wer immer sie waren, kamen tatsächlich nicht all zu weit mit ihrer Beute. Vielleicht der Ursprung von Tolkiens Büchern Der Hobbit und Der Herr der Ringe, zumindest die Inspiration, Ring-Mythen zu erforschen und literarisch zu verwenden.

Info  Die National Trust Ausstellung in The Vyne wird heute, am 2. April 2013 eröffnet.