Autumn 2020 Kenneth Branagh's movie adaptation of Agatha Christie's novel 'Death on the Nile' (1937) is coming out. In the meantime, check out the classy 1997 BBC radio dramatisation with John Moffatt as Poirot. I still got a lot of these on cassette

BBC-Hörspiel nach Agatha Christie ist online. Link folgt am Ende des Blogposts. Ich habe die Produktion von 1997 mit John Moffatt als Poirot und vielen anderen Sprechern als Kassetten-Set, siehe Foto. Weitere Neuigkeit für Christie-Fans ist dass Kenneth Branagh im Herbst 2020 eine neue Verfilmung des Romans ins Kino bringt. Eine gute Wahl, denn Der Tod auf dem Nil (1937) gehört zu Christies besten und beliebtesten. Branagh spielt wieder Poirot. Mit dabei sind Stars wie Gal Gadot. Der Nil, Ägypten und die antiken Monumente sind attraktive Drehorte. Christie schrieb den Krimi vor Ort, im legendären Old Cataract Hotel, mit Blick auf den Nil. Sie verbrachte 1937 den Großteil des Jahres hier. Der einfache Mahagonie-Sekretär an dem Christie den Roman schrieb, steht heute im Foyer. Das Hotel – zu dessen Gästen Winston Churchill, Margaret Thatcher und Prinzessin Diana zählten – kommt auch im Roman vor. Hier versammeln sich die Gäste bevor die Reise auf dem Nil-Dampfer beginnt. Unter den Gästen ist die 20-jährige Millionenerbin Linnet Ridgeway. Dies ist ihre Hochzeitsreise mit ihrem gutaussehenden Gatten Simon Doyle. Problematischerweise kommt auch Jacqueline de Bellefort, die verbitterte ehemalige Verlobte von Simon mit auf Reise. Wird die frischverheiratete Linnet diese Reise überleben? Neben Jacqueline haben mehrere andere Reisegäste problemträchtige Verbindungen mit Linnet. Der Roman ist im Prinzip ein klassisches locked-room mystery. Der Kern der Handlung spielt auf dem Schiff also, wie viele Christie-Romane, im begrenzten Raum, mit einer begrenzter Anzahl von Verdächtigen. Wobei Christie die Story mit vielen Details ausschmückt.

Am Montagmorgen erscholl Begeisterung an Deck der Karnak. Während der Dampfer am Ufer vertäut wurde, streifte die Morgensonne den Tempel Abu Simbel. Vier aus der Felswand gemeißelte kolossale Figuren sahen seit Ewigkeiten auf den Nil und in die aufgehende Sonne. Cornelia Robson verschlug es fast die Sprache: ‘Oh, Monsieur Poirot, ist das nicht wunderschön?’ Der Ruf zum Sammeln ertönte und der Dolmetscher übernahm die Führung der Gruppe die zur Besichtigung an Land ging. Es gab einen Vortrag über den Tempel, den Ramses der Große erbaut hatte; die vier kolossalen Ramsesskulpturen, ein Paar an jeder Seite des Eingangs aus dem Felsen gehauen, schauten hinab auf die Touristenschar. Im Innern des Tempels legte sich friedliches Halbdunkel über die Gruppe. Es gab Erläuterungen zu den Reliefs an einigen Wänden die immer noch lebhafte Farben hatten. Aber die Besucher fingen schon an, sich in kleinere Grüppchen aufzuspalten. (Gekürzte Romanpassage, Der Tod auf dem Nil, 1937)

Ja, man sollte allerdings vor Steinblöcken auf der Hut sein, die aus unerklärlichen Gründen über dem Kopf von reichen Damen in die Tiefe stürzen. Und dies wird nicht der einzige Mordversuch bleiben. In Zeiten vor dem Massentourismus, dem Internet und Wikipedia hatten Krimis mit einem exotischen Hintergrund zusätzlichen Reiz, einen gewissen Karl-May-Faktor. Mit dem Unterschied dass Christie die Orte über die sie schrieb, sehr gut kannte. Man hat bei Agatha Christie (1890-1976) immer das Gefühl, sich in kompetenter, wenn auch tödlicher Gesellschaft zu befinden. Ich wünsche gute Unterhaltung beim folgenden Hörspiel.

 

Ads by Google

 

 

Agatha Christie: ‘Der Tod auf dem Nil’ als BBC-Hörspiel von 1997 online Das BBC-Hörspiel ’Death on the Nile’ mit John Moffatt (als Hercule Poirot), Elaine Pyke (als Linnet Ridgeway), Robert Davis (als Simon Doyle), Amanda Barton-Chapple (als Jacqueline de Bellefort), Emma Woodvine (als Rosalie Otterbourne), Shirley Dixon (als Mrs Otterbourne), Irene Suttcliffe (als Miss Van Schuyler), Donald Sinden (als Colonel Race), Sean Baker (als Monsieur Blondin), Teresa Gallagher (als Cornelia), Rosemary Leach (als Mrs Allerton), Nicholas Boulton (als Tim Allerton), Startford Johns (als Pennington), Joanna Monro (als Joanna Southwood), Ed Bishop (als Rockford), Roger May (als Fanthorp), Keith Drinkel (als Dr Bessner), Robert Portal (als Chris Pavlo, Christopher Scott, Ben Thomas. Hörspielbearbeitung: Enyd Williams. Regie: Michael Bakewell.

Erster Trailer für neue Verfilmung ‘Tod auf dem Nil’ (2020) Siehe den Clip vom kommenden Spielfilm von Regisseur Kenneth Brannagh, der wieder die Rolle von Hercule Poirot übernimmt. Kinostart 23. Oktober 2020

Könnte Sie auch interessieren Agatha Christies Haus am Fluss: Spurensuche in Devon, mit Fotos

Des Weiteren Fred Vargas: Psychothriller ‘Die dritte Jungfrau’ als Hörspiel von 2007 online

Geheimtipp Carlos Ruiz Zafón: ’Der Schatten des Windes‘ als WDR-Hörspiel von 2005

Apropos Bram Stoker: ’Der Biss der Schlangenfrau’ als BBC-Hörspiel vom Jahr 2004

Bericht Unser Besuch von Agatha Christies Haus in Devon, mit exklusiven Fotos

Kultig Holmes: ‘Der Hund der Baskervilles‘ als WDR-Hörspiel von 2014 online

Mehr Hedwig Courths-Mahler: ‘Die Inselprinzessin‘ als Hörspiel von 2009

Und Ruth Rendell: ‘Die Brautjungfer’ als SWR-Hörspiel online

Avenita Kulturmagazin