The US movie adaptation The Ring (2002) with Naomi Watts is well known. The Japanese novel Ring (1991) by Koji Suzuki, (above) and Japanese adaptations like Ringu (1998) are good too. There's also a BBC radio dramatisation online. Link below

Die Hollywood-Verfilmung Ring (2002) mit Naomi Watts ist berühmt. Es gibt auch ein gutes Hörspiel online. Link am Ende des Blogposts. Im Foto ist meine englische Ausgabe von der Romanvorlage Ring (1991) von Koji Suzuki. Ich habe auch ein Foto von ihm beigefügt. Ich glaube, das mit dem Video muss ich nicht weiter erklären, oder? Die Story um das Mädchen Sadako ist ziemlich komplex, und das berüchtigte Video-Tape ist nur ein Teil des Puzzles – aber es spielt eine zentrale Rolle. In früheren Horrorfilmen dienten meist  irgendwelche archaischen Sachen wie Amulette als Aufhänger für den Plot. In Der Exorzist (1973) war es eine kleine irakische Statue, in Das Omen (1976) war es ein Muttermal im Form von 666. Koji Suzuki hingegen wählte etwas das seinerzeit sehr modern war. Bevor das Internet Teil des Alltags wurde, waren Videos ein spannendes neues Portal: Filmklassiker von denen man gehört hatte aber die man nie im Kino oder Fernsehen gesehen hatte. Merkwürdige B-Filme die nie im Kino oder Fernsehen gezeigt wurden. Es war eine neue Welt. In den 80er und frühen 90er Jahren standen Leute in Videoläden regelrecht Schlange. Der Science-Fiction-Film Videodrome (1983) beschäftigte sich mit der düsteren Seite der Video-Kultur. Bei David Cronenberg war das Video-Tape eine Droge die sprichwörtlich Teil des eigenen Körpers wurde. Koji Suzuki hat sich für das Grauen das dem Video entschlüpft etwas völlig neues ausgedacht. Hier die erste Begegnung die der Journalist Asakawa mit dem ominösen Video-Tape macht.
Asakawa wollte gerade aufstehen als er das Videogerät sah. Er erinnerte sich an die Videosammlung die er im Büro des Managers gesehen hatte. Er ging von der Blockhütte die Treppe hoch zum Büro. ‘Ich glaube, ich leihe mir doch ein Video aus’ Der Manager grinste,‘Gerne, was immer Sie möchten. Kostet 300 Yen.’ Asakawa durchsuchte die Videos nach Horrorfilmen: Tanz der Totenköpfe, Der Exorzist, Das Omen. Er kannte sie alle aus seiner Studienzeit. Dann sah er auf dem untersten Regal ein Video ohne Cover oder Label. ‘Was ist das?’, fragte er den Manager. ‘Keinen blassen Schimmer, es lag in einer der Blockhütten herum.’ Asakawa fragte nachdenklich, ‘Nicht etwa in Hütte B-4? ’Keine Ahnung, es war vor zwei Monaten’, sagte der Manager. ‘Ich will es mir ausleihen’, sagte Asakawa und griff nach seinem Portemonnaie. Als er zurück in der Blockhütte war, sah er sich die Videokassette genauer an. Sie war komplett zurückgespult. Ein normales 120 min. Tape von der Art wie man es überall kaufen konnte. Asakawa schaltete das Abspielgerät an und schob das Video in den Schlitz. (Gekürzte Romanpassage)
Das hätte er mal lieber nicht tun sollen! Interessant an der Passage sind auch die Horrorfilme die er zitiert. Horrorautoren sind fast unvermeidlicherweise Fans von anderen Werken. Für meine Begriffe hat Suzuki mit seiner Ring-Saga einen Klassiker geschaffen der Werken von Autoren wie Stephen King ebenbürtig ist. Obwohl Suzuki dem Leser Angst macht, kommt er ohne die blutrünstige Effekthascherei aus. Sollte tatsächlich jemand noch nichts vom Ring gehört haben, füge ich hinzu dass es sich nicht um einen Ring handelt den man auf den Finger steckt. Der Ring ist der Ort eines Verbrechens, oder besser gesagt, das Erscheinungsbild von diesem Ort. Den Rest müssen Sie selber herausfinden. Ich wünsche spannende Unterhaltung beim Hörspiel.
.
.

Ads by Google

.

.
Koji Suzuki: Horrorklassiker ‘Ring’ als Hörspiel online Das BBC-Hörspiel Ring. Mit Naoko Mori (als Erzählerin / Sadako), Matthew Gravelle (als Journalist Mitchell Hooper), Akira Koieyama (als Ryugi), Eve Myles (als Toni), Masashi Fujimoto (als Doktor Nagao), Heather Emmanuel (als Yuna), Yuriri Naka (als Tomoko) u. a. Bearbeitung: Anita Sullivan. Regie James Robinson. Produktion von 2015
.
Könnte Sie auch interessieren William Peter Blatty: ‘Der Exorzist’ als Hörspiel online
.
Des Weiteren Stephen King: ‘Friedhof der Kuscheltiere’ als WDR-Hörspiel online
.
Mehr James Herbert: ‘Das Haus auf dem Land’ als Hörspiel online
.
Und  William Goldman: Der Marathon-Mann als Hörspiel online
.
Avenita.net