A new movie of Thomas Hardy's novel Far From The Madding Crowd is coming up. The role of Bathsheba played by Carey Mulligan, above. In it she sings a version of the old folk song Let No man Steal Your Thyme, see link in blogpost. We look at the symbolism of thyme and other plants in the song

Frühling 2015 kommt eine neue Verfilmung vom Roman Am grünen Rand der Welt in die Kinos. Eine der Hauptfiguren ist die schöne Bathsheba Everdene die einen Bauernhof übernimmt und sich gegen die Vorurteile der Männerwelt durchsetzt. Im Film erscheint ein alter Folksong der einen gewissen Bezug zur Handlung hat. Gesungen von Schauspielerin Carey Mulligan, links. Siehe folgenden Trailer mit dem Lied.

Come all you fair and tender girls
That flourish in your prime.
Beware, beware keep your garden fair.
Let no man steal your thyme
.
For when your thyme is past and gone,
He’ll care no more for you,
But all the world may plainly see
How my love slighted me
.
Soweit der Text der im Trailer erscheint. Das Lied ist über 300 Jahre alt, wurde erstmals 1689 dokumentiert. Die Melodie ist so stark dass sie sogar ohne musikalische Begleitung auskommt, siehe erste Strophe. Wie es bei Folksongs oft der Fall ist, existieren viele verschiedenen Textfassungen, meist mit mehr Strophen als obiger kurzer Ausschnitt. Eine Besonderheit von Let No Man Steal Your Thyme ist die Metaphorik von Pflanzen- und Blumen im Lied. Das ist schon im Titel des Lieds der Fall aber neben thyme oder Thymian kommen in weiteren Strophen noch vier andere Pflanzenmetaphern zur Geltung.
.
The gardener’s son was standing by,
Three gifts he gave to me:
The bitter rue, the violet blue,
And the red rose it was three.
.
Now, I’ll cut off the red rose top,
And I’ll plant on the willow tree,
That this whole world will plainly see,
How my love slighted me.
.
Folksongs sind oftmals  vielschichtiger als beim ersten Blick auffällt. Das Wort thyme ist in diesem Lied doppelsinnig, bedeutet dass junge Frauen nicht ihre Zeit (time) aber auch nicht ihre Jugend an falsche Männer verschwenden sollen. In England symbolisiert die Pflanze Thymian, die schon von den Römern benutzt wurde um Zimmerluft zu purifizieren, mitunter Jungfräulichkeit. Pflanzen- und Blumensymbolik hat eine lange Tradition in der Dichtung, taucht zum Beispiel oft bei Shakespeare auf. Der Grund dafür war nicht unbedingt der Wunsch nach einer bunten Ausdrucksweise sondern vor allem dass man früher viele Dinge ungerne offen aussprach sondern sie lieber ‘durch die Blume‘ mitteilte, was ja auch der Ursprung der Redewendung ist. Die zweite Pflanze die im Lied erwähnt wird ist rue, auf Deutsch Weinraute genannt. Der bittere Geschmack dieser als Heilmittel verwendeten Pflanze führte dazu dass sie im englischen Sprachgebrauch schon seit Jahrhunderten als Symbol für Bedauern oder sprichwörtlich Verbitterung gilt. Im Lied gibt der Sohn des Gärtners der Frau noch zwei weitere Pflanzen als Geschenk: The violet, auf Deutsch Veilchen, symbolisierte in der sog. Blumensprache einst Tugenden wie Anstand und Bescheidenheit. Und drittens erscheint die Symbolik der Rose, die schon so lange existiert dass sie zum tausendfachen Klischee geworden ist.
.
Die letzte Pflanze, quasi die Endstation die im Lied erwähnt wird, ist die Weide, die seit Jahrtausenden Traurigkeit symbolisiert. Schon in der Bibel heißt es: An den Strömen von Babel, da saßen wir und weinten und hängten unsere Harfen an die Weiden in jenem Land. Kurz zusammengefasst, beschreiben die fünf Pflanzen in dem alten Volkslied Let no man steal your thyme die Geschichte von einer jungen Frau die an einen falschen Mann gerät, auf seine romantischen Versprechen und Annäherungen reinfällt. Dies ist, um die Verbindung zu Thomas Hardy herzustellen, im Roman und in den verschiedenen Verfilmungen genau die Situation der gutgläubigen Fanny Robin und dem fiesen Sergeant Troy. Hardys Romane  sind oft von einem tiefen Mitgefühl für die Situation von Frauen im 19. Jahrhundert geprägt. Dennoch ist Am grünen Rand der Welt (1874) wahrscheinlich sein optimistischster Roman, seine formidable weibliche Hauptfigur Bathsheba Everdene lässt sich von Männern nicht allzu viel vormachen. Unsere Lieblingsverfilmung ist bis jetzt die TV-Produktion Far from the Madding Crowd (1998) von ITV, die trotz des beibehaltenen englischen Titels auch mit deutscher Synchronisierung erhältlich ist. Aber der neue Trailer sieht ebenfalls gut aus und wir freuen uns darauf, den Film zu sehen.
.

Ads by Google

.

Über obiges Foto  Schauspielerin Carey Mulligan in der Rolle von Bathsheba auf den Stufen einer shepherd’s hut, eine Art Wohnwagen der damals von Schäfern benutzt wurde um während der Lämmerzeit rund um die Uhr draußen bei den Schafen sein zu können. In Thomas Hardys Romanvorlage wird der Schäfer Gabriel Oak in seiner shepherd’s hut von Bathsheba besucht. Der Hund im Foto sieht aus wie ein Welsh Sheepdog, ein traditioneller Hütehund aus Wales.

Thomas Hardys ‘Am grünen Rand der Welt’ als Hörspiel online Das BBC-Hörspiel Far from the Madding Crowd. Mit David Burke (als Gabriel Oak), Janet Maw (Bathsheba Everdene), Michael N. Harbour (William Boldwood), Tim McInnerny (Sgt. Troy), Hetty Baynes (Fanny), Maurice Cambridge (Flötenspiel) u. a.

Könnte Sie auch interessieren Unser Post über den Viktorianischen Blumencode in Musik, Kunst & Literatur

Avenita.net