It's the 94th birthday of PD James. We looked for a background story to one of her novels. She first visited Dorset's 19th century Clavell Tower in spring 1971 when it already seemed destined to fall victim to the sea. it inspired her novel The Black Tower (1975) and she was pleased when in 2008 the tower was saved by the Landmark Trust

Schriftstellerin P. D. James ist Jahrgang 1920, heute ist ihr 94. Geburtstag. So langsam fangen wir an an die Hundert zu glauben! Wir suchten eine kleine Hintergrund-Story zu einem ihrer Romane. Fanden ein Interview in dem sie sagte dass sie den Clavell Tower an der Küste der südenglischen Grafschaft Dorset zum ersten Mal an einem windigen Tag im Frühling 1971 sah. Die Wellen peitschten gegen die Klippen in deren unmittelbarer Nähe der Turm aus dem Jahr 1830 stand. Ihr wurde klar dass es nur eine Frage der Zeit sei bis das Meer die Stabilität des Turms gefährden und letztendlich zerstören würde. Im Interview weist sie daraufhin dass der Landmark Trust, der sich für die Erhaltung von historischen Bauten einsetzt, den Turm im Jahr 2008 um 25 Meter weiter landeinwärts versetzte und somit rettete. Das Resultat eines jahrlangen Jobs bei dem sämtliche 16.000 Steine durch die Hände von Restaurateuren gingen. Oben ein Foto davon. Typisch PD James, dass sie lieber über britisches Kulturerbe redet als über sich selbst. Ihr Besuch in 1971 war die Inspiration für einen ihrer Krimis. Der backsteinfarbene Turm heißt darin, passend zu düsteren Machenschaften, Der schwarze Turm (1975). Im Foto ist unsere englische Penguin-Ausgabe. Gemäß Rezensionen bei Amazon, scheint es in Deutschland nicht unbedingt der beliebteste PD James Krimi zu sein. Ein Ermittler der einen Gedichtband von Thomas Hardy in der Tasche trägt, wirkt heute unzeitgemäß. Aber kein geringerer als Kingsley Amis verglich sie aufgrund dieses Romans mit einer der größten Schriftstellerinnen aus dem englischen Sprachraum, Iris Murdoch. Wie dem auch sei, Commander Adam Dalgliesh geht diesmal zu einem Pflegeheim in Dorset um einen alten Freund zu besuchen. Der segnet jedoch schon das Zeitliche als Dalgliesh ankommt. Wie bald darauf auch einige andere Leute im Umfeld von Toynton Grange. Der Turm spielt eine Schlüsselrolle in diesem psychologischen Thriller, auch im dramatischen Finale. PD James hat im Roman nicht nur die Farbe des Turms verändert sondern auch seine Geschichte ausgeschmückt aber vieles was sie schreibt, zum Beispiel wenn Dalgliesh durch Dorset fährt, beruht auf Fakten. Krimi-Fans können auf Dalglieshs Spuren reisen, durch Wimborne Minster, nach Wareham, bei Corfe Castle vorbeischauen und die Halbinsel Isle of Purbeck in Dorset erkunden. Man kann, wie Dalgliesh, auch das eisenzeitliche Hillfort Maiden Castle besuchen. Wer Lust hat, kann sogar die Hymne aus dem 18. Jahrhundert auschecken die im Roman vorkommt oder das Auto ansehen mit dem Dalgliesh durch Dorset fährt. Wir finden ihre

Romane unterhaltsam und hoffen dass uns PD James noch lange erhalten bleibt.

 

Ads by Google

 

Könnte Sie auch interessieren P D James Krimi ’Ende einer Karriere’ als Hörspiel online

Des Weiteren Barbara Vine: ‘A Fatal Inversion’ als Hörspiel online

Mehr Agatha Christie: ‘Tod in den Wolken’ als Hörspiel online

Avenita Kulturmagazin