A photo of Forth Bridge during construction. It was completed in 1890. It was in Hitchcock's The 39 Steps (1935). For its 125th anniversary, it's been announced, it will be on £5 notes

Die weltberühmte schottische Brücke wurde von Hitchcock im Thriller Die 39 Stufen (1935) verewigt, war damals schon ein Monument das die Genialität eines vergangenen viktorianischen Zeitalters verkörperte. Der Bau begann 1883, wurde 1890 fertig. Links, ein altes Foto aus der Konstruktionszeit, und hier ein modernes Foto. Zum 125. Jubiläum der Brücke werden nächstes Jahr zwei Millionen £5 Banknoten mit einem Bild der Forth Bridge herausgegeben. Schotten und Eisenbahn-Fans überall werden sich über die Hommage freuen. Die Brücke die bis zum heutigen Tag Edinburgh und die Fife-Region verbindet, wurde zudem als UNESCO-Weltkulturerbe nominiert. Die Forth Bridge Banknote wird zugleich das Debüt von Kunststoffgeldscheinen aus Polymer auf den Britischen Inseln sein. Ein Design das sich schon in Ländern wie Australien, Kanada, Neuseeland und Rumänien durchgesetzt hat. Die Forth Bridge ist beliebt weil sie zuverlässige Funktionaltät und ästhetisches Design verbindet. Die 2,5 km lange Brücke spart Reisenden ca. 50 Kilometer Fahrt über Land – oder ein Fähre über den Fluss Forth. Seinerzeit arbeiteten sieben Jahre lang täglich bis zu 4600 Arbeiter am Bau der Brücke. 57 Menschen starben dabei. Die aus Stahl gebaute Forth Bridge war ursprünglich für 120 Jahre Nutzung gedacht. Aber aufgrund umfangreicher Wartung, geht man heute davon aus dass sie weitere hundert Jahre ihre Dienste tun wird.

Ads by Google

 

Weitere Infos  Die Forth Bridge erscheint in zwei Verfilmungen des Spionage-Thrillers Die 39 Stufen, hier entsprechende Ausschnitte vom 1959 Farbfilm und vom 1935 Schwarzweißfilm von Hitchcock  Pic We used a photo from the book Fire & Steam. How the Railways transformed Britain (2007) by Christian Wolmar

Avenita Kulturmagazin