2005 German radio dramatisation online of the novel Journey by Moonlight (1937) by Hungarian author Antal Szerb (1901-1945). The honeymoon of Mihály and wife Erzsi in Italy takes an unexpected turn when Mihály takes the wrong train

‘Und solange man lebt, weiß man nicht, was noch geschehen kann.’ Schönes Hörspiel online, nach dem gleichnamigen Roman des ungarischen Schriftstellers Antal Szerb aus dem Jahr 1937. Eine Produktion mit renommierten Sprechern wie Sebastian Rudolph und Irina Wanka. Link folgt am Ende des Posts. Hauptfigur der Story ist der 36-jährige Mihály, Sohn einer bürgerlichen Familie aus Budapest. Die Story beginnt in Venedig, wo er sich mit seiner Ehefrau Erzsi auf Hochzeitsreise befindet. Erzsi ist etwas älter als er. Sie war vorher mit einem wohlhabenden Bekannten von Mihály verheiratet. Erzsi ist von Mihálys unkonventioneller Persönlichkeit fasziniert. Und tatsächlich geschehen auf dieser Reise, die im Endeffekt Monate dauert, alle möglichen unvorhergesehenen Dinge. Auf einer weiteren Station der Hochzeitsreise steigt Mihály in den falschen Zug und die beiden verlieren sich. Daraufhin verbringt Mihály den Großteil der Geschichte alleine auf einer Reise durch Italien. Wobei dies auch zu einer Reise in Mihálys Vergangenheit wird, mit Erinnerungen an Figuren aus seiner Jugend. Die ‘Reise im Mondlicht’ wird zu einer Reise der Selbstfindung – oder zumindest Selbstsuche. Eine Story die mich etwas an Thomas Mann erinnert. Ich wünsche gute Unterhaltung bei der anspruchsvollen Hörspielproduktion.

Im Lauf seiner lang geratenen Wanderjahre war er weit herumgekommen, hatte in England und Frankreich gelebt, doch um Italien hatte er immer einen Bogen gemacht, im Gefühl, dass die Zeit dafür noch nicht reif, er noch nicht so weit sei. Italien gehörte für ihn zu den Erwachsenendingen, wie das Zeugen von Nachkommen, und heimlich hatte er Angst davor, so wie er auch vor starkem Sonnenschein, Blumenduft und sehr schönen Frauen Angst hatte. Wenn er nicht geheiratet und beschlossen hätte, ein geregeltes, mit einer italienischen Hochzeitsreise beginnendes Eheleben zu führen, hätte er diese Reise vielleicht bis zu seinem Lebensende aufgeschoben. (Romanpassage)

Antal Szerb: ‘Reise im Mondlicht’ als SWR-Hörspiel von 2005 online Das Hörspiel mit Sebastian Rudolph (als Mihály) und Irina Wanka (als Erzsi). In weiteren Rollen: Christoph Zapatka, Esther Hausmann, Felix von Manteuffel, Hanns-Jörg Krumpholz, Jens Wawrczeck, Ben Saad, Horst Mendroch, Sascha Icks, Odine Johne, Julian Trostorf, Christian Brey, Ernst Konarek, Charles Wirths, Johanna Hanke, Toni Mazzaro und Cesare Ghilardelli. Erzähler: Ulrich Noethen. Musik: Mario Schneider. Übersetzung: Christina Viragh  Ton & Technik: Rolf Knapp, Claudia Peycke. Regieassistenz: Felicitas Ott. Hörspielbearbeitung & Regie: Norbert Schaeffer

 

Ads by Google

 

 

Könnte Sie auch interessieren Carlos Ruiz Zafón: ’Der Schatten des Windes‘ als WDR-Hörspiel von 2005

Des Weiteren Michael Cunningham: The Hours ’Von Ewigkeit zu Ewigkeit’ BBC-Hörspiel um Virginia Woolf

Geheimtipp Marguerite Duras: ‘Der Liebhaber‘ als SWR-Hörspiel vom Jahr 2016 online

Klassiker Charlotte Brontë: ‘Jane Eyre’ deutsches Hörspiel und BBC-Hörspiel online

Apropos Thomas Mann: ‘Der Tod in Venedig’ BBC-Hörspiel vom Jahr 1997 online

Mehr Pink Floyd: ‘Darkside‘ BBC-Hörspiel von Tom Stoppard vom Jahr 2013

Und Hermann Hesse: ‘Demian‘ als SWR-Hörspiel vom Jahr 2002 online

Avenita Kulturmagazin