My HarperCollins edition of 'The Wire in the Blood' (1997), Val McDermid's novel about a serial killer. Yes, the lonely old chapel on the cover crops up in the story. The TV adaptation, called 'Shadows Rising' (2002), is currently on Youtube

‘Mord ist wie Magie, dachte er. Die Geschick-lichkeit seiner Hand hatte das Auge bisher noch immer getäuscht, und dabei sollte es bleiben.’ Düsterer Thriller um einen Serienmörder online als deutsches Hörbuch, gelesen von Stefan Wilkening. Ebenfalls online ist eine gut gemachte englische Verfilmung des Romans. Links folgen am Ende des Posts. Im Bild ist meine englische Taschenbuchausgabe mit dem Originaltitel ‘The Wire in the Blood’ (1997). Auf dem Cover sind lobende Worte von Ruth Rendell, eine nebelige Moorlandschaft und eine alte Kirche, die in der Story eine Rolle spielt. Ermittler in diesem Fall: Polizeipsychologe Tony Hill und die die Detektivin DCI Carol Jordan. Fans der schottischen Autorin Val McDermid dürften die beiden gut bekannt sein. Es gibt mittlerweile elf Romane, von denen ‘Schlussblende’ der zweite ist. Der erste war mir ehrlich gesagt zu brutal. Und Schlussblende ist auch nicht weit von meiner Schmerzgrenze entfernt. Val McDermid hat, es muss gesagt sein, eine ureigene, um nicht zu sagen beunruhigende Art, ihren Mordfällen eine sexuelle Komponente zu verleihen. Der erste Roman, Das Lied der Sirenen, hatte etwas mit Transsexualität zu tun. Während Schlussblende mitunter eine lesbische Thematik hat. Autorin Val McDermid macht kein Geheimnis daraus, dass sie selber lesbisch ist. Die Mordserie um die es in Schlussblende geht, reicht Jahre zurück. Aber die Ermittler stoßen erst langsam auf die Verbindungen zwischen den zahlreichen Morden von Mädchen im Teenageralter. Der Fall bekommt eine persönliche Komponente für Tony und Carol, als jemand von den Ermittlern die sie ausbilden selber Mordopfer wird. War die junge Sharon ‘Shaz’ Bowman zu nah dran an der Wahrheit, mit ihrer bizarren Theorie über Verbindungen des Falls zu einem landesweit bekannten TV-Presenter? Ohne zu viel verraten zu wollen, würde ich sagen dass der Spannungsbogen der Verfilmung geheimnisvoller ist als im Roman. Ich bin mir nicht sicher ob ich eher das Hörbuch, die Verfilmung oder beides empfehlen soll, und überlasse Ihnen die Qual der Wahl
Betroffene Gesichter, gewölbte Augenbrauen, leises Gemurmel, bis Tony anfing, die Papierstapel zu verteilen. ‘Wir machen also fürs erste eine Art Trockenlauf. Es geht um dreißig vermisste Teenager. Alles echte Fälle, die im Lauf der letzten sieben Jahre bekannt geworden sind. Alle in verschiedenen Landesteilen. Sie haben eine Woche Zeit, die Fälle in Ihrer Freizeit zu untersuchen. Dann sagen Sie mir, ob Sie genug Anhaltspunkte für den Verdacht sehen, dass ein Serientäter am Werk war. Ich möchte betonen, dass es sich nur um eine Übungsaufgabe handelt. Es gibt keinen Grund zur Annahme, dass eines der Kids entführt oder ermordet wurde. Falls inzwischen einige von ihnen tot sind, hat das vermutlich eher etwas mit den Lebensbedingungen auf der Straße zu tun als mit einem Verbrechen. Die einzige Gemeinsamkeit ist, dass alle aus einem guten Elternhaus stammten.’

Val McDermid: ‘Schlussblende’ als englische Verfilmung online Die zweiteilige Verfilmung ist auf Youtube, hier Wire in the Blood – Shadows Rising (2002) Teil 1 und hier Teil 2. Mit Robson Green (als Polizeipsychologe Tony Hill) und Hermione Norris (als Detektivin DCI Carol Jordan) u. a. Hinweis: Die zwei Teile sind jeweils ca. 50 Min. lang. Weil jedoch auf Youtube die Filmclips nach Ablauf der Episode noch mal wiederholt werden – Ich weiß nicht, warum? – gehen Sie nach Ende der ersten Episode einfach zum Clip mit der zweiten Episode über

 

Ads by Google

 

 

Val McDermid: ‘Schlussblende’ als deutsches Hörbuch online Hier die Lesung des Romans in zwei Teilen. Sprecher ist Stefan Wilkening. Gesamtlänge ca. 14 St. 20 Min. Hier Teil 2. Produktion vom Jahr 2012

Könnte Sie auch interessieren Henning Mankell: ‘Die Rückkehr des Tanzlehrers‘ als WDR-Hörspiel

Des Weiteren Camilla Läckberg: ‘Die Eisprinzessin schläft’ als deutsches Hörbuch online

Geheimtipp Emily Brontë: Romanklassiker ‘Sturmhöhe’ als NDR-Hörspiel von 2012

Bestseller Carlos Ruiz Zafón: ’Der Schatten des Windes‘ als WDR-Hörspiel online

Thriller Jo Nesbø: Norwegischer Thriller ‘Schneemann‘ als deutsches Hörbuch

Düster Fred Vargas: ‘Die dritte Jungfrau’ als Hörspiel vom Jahr 2007 online

Kultig TV-Klassiker Mit Schirm, Charme und Melone englisches Hörspiel

Mehr Elly Griffiths: Archäologie-Thriller ‘Totenpfad‘ als Hörbuch online

Und John le Carré: ‘Die Libelle’ als SWR-Hörspiel von 1992 online

Avenita Kulturmagazin