Detectives in literature sometimes seem like a modern version of the searcher, the outsider, the pilgrim even. PD James' novels certainly have religious connotations. There's a BBC radio dramatisation of 'Devices and Desires' online

Der Originaltitel ist Devices and Desires (1989). Link für das Hörspiel folgt am Ende des Blogposts. Gute Produktion. Scotlands Yards Commander Adam Dalgliesh ist an der Küste von Norfolk und wird in den Fall eines Serienmörders namens The Whistler verwickelt. Zeugen berichten, nahe den Tatorten das Pfeifen eines Liedes gehört zu haben: Es ist Now the Day is over, eine christliche Hymne. Und schon sind wir auf Reise in James-Land. Die Morde stehen, so scheint es, in einer Verbindung mit dem örtlichen Atomkraftwerk. Überhaupt ist alles, wie bei PD James üblich, ziemlich ernst und düster. Es geht mitunter um den Zwiespalt zwischen Fortschritt und Moral. Themen wie Atomkraft, Euthanasie, Abtreibung, Abtötung überzähliger Embryonen bei In-vitro-Fertilisation tauchen auf. Wie ich im Bildtext andeute, sehe ich die Detektiv-Figur in der Literatur als modernes Sinnbild des Außenseiters, des Suchenden, des Pilgers, der die Abgründe hinter der glänzenden Fassade der Moderne zu ergründen versucht. Die religiösen Konnotationen der Rolle sind bei kaum jemandem deutlicher als bei PD James. Schon der Name Vorsatz und Begierde ist, wie mehrere ihrer Titel, religiöser Natur. Der Originaltitel Devices and Desires stammt aus einem anglikanischen Gebet. In etwa: ‘Allmächtiger Vater, wir sind zu sehr dem Vorsatz und der Begierde unserer Herzen gefolgt und haben gegen deine heiligen Gesetze verstoßen…’.

Das vierte Opfer des Whistlers war das bisher jüngste – Valerie Mitchell, fünfzehn Jahre, acht Monate und vier Tage jung. Sie musste sterben, weil sie den Bus um 21 Uhr 40 von Easthaven nach Cobb’s Marsh verpasst hatte. Wie sonst hatte Valerie bis zur letzten Minute gezögert, die Disco zu verlassen. (Romanpassage aus ‘Vorsatz und Begierde’ von P. D. James)

Der Roman erschien Ende der 80er und reflektiert einige Dinge aus diesem Jahrzehnt. Hier gibt es noch den langhaarigen Hippie der in einem Wohnwagen wohnt und gegen Atomkraft kämpft, die junge alleinerziehende Mutter die am Strand Seemöwen von Ölverschmutzung befreit. Im Kontrast dazu sieht man die Aufsteiger und Karrieremacher der 80er. Für wen, vermuten Sie, wird der konservative, gedichteschreibende Commander Dalgliesh mehr Sympathien hegen? Buch und Verfilmung hatten gemischte Kritiken. Und dies ist tatsächlich keine leichte, schnelle Krimikost. Aber ich finde eigentlich alles von P. D. James (1920-2014) interessant. Seien es ihre Krimis oder ihr exzellenter Sci-Fi Roman The Children of Men (1992). Zwischen den Zeilen schimmert eine kritische Intelligenz hervor die ich als Bereicherung empfinde. Ich wünsche spannende Unterhaltung beim folgenden Hörspiel.

 

Ads by Google

 

 

P. D. James: ‘Vorsatz und Begierde’ als Hörspiel online Das BBC-Hörspiel Devices and Desires. Mit Robin Ellis (als Adam Dalgliesh), Suzanne Bertish  (als Alice Mair), Paul Shelley (als Alex Mair), Bruce Alexander (als Terry Rickards), Susannah Doyle (als Hilary Robarts), Emily Richard (als Meg Dennison), Sasha Paul (als Amy Camm), Will Johnson (als Neil Pascoe), Dermot Crowley (als Ryan Blaney), Dominic Jephcott (als Miles Lessingham), John Baddeley (als Costello), Caroline John (Nora),Geoffrey Beevers (Vicar), John Gower (Jonah), Michael Grandage (Toby), Jonathan Tafler (Det Sgt Oliphant), Geoffrey Beevers (Bill Harding), Reverend Copley, David Enders (Reverend Copley) u. a. Produktion von 1998

Verfilmung Die TV-Verfilmung (1997) online auf Youtube. Mit Roy Marsden in der Rolle von Adam Dalgliesh

Weiterer Klassiker der Autorin P. D. James: ‘Ein makelloser Tod’ als BBC-Hörspiel online

Könnte Sie auch interessieren Donna Leon: ‘Verschwiegene Kanäle’ als Hörspiel online

Des Weiteren Peter Høeg: ‘Fräulein Smillas Gespür für Schnee’ als Hörspiel online

Geheimtipp Fred Vargas: ‘Die dritte Jungfrau‘ als WDR-Hörspiel online

Apropos Sjöwall & Wahlöö: ‘Die Terroristen‘ WDR-Hörspiel online

Kultig Bram Stoker: ’Der Biss der Schlangenfrau‘ als BBC-Hörspiel

Mehr Ruth Rendell: ‘Die Brautjungfer’ als Hörspiel online

Und P. D. James: ‘Ein Spiel zuviel’ als Hörspiel online

Avenita Kulturmagazin