2013 BBC radio dramatisation of 'The Terrorists' (1975) is online. Sjöwall and Per Wahlöö (above) invented Nordic noir. They're also political. Dennis Lehane mentions that the last word of the novel and the series is none other than...Marx

Ein deutsches Hörspiel von 1980 ist online, und auch ein BBC-Hörspiel von 2013. Links folgen am Ende des Blogposts. Beide Hörspiele sind gut und spannend gemacht. Die deutsche Produktion beeindruckt mit sehr cooler Musik, die teils wie Doldingers Tatort und teils wie Radiohead klingt. Der Titel bezieht sich auf Kommissar Becks hiesige Kontrahenten, eine ultraprofessionelle internationale Gruppierung namens ULAG die ein Attentat auf einen US-Senator plant der zu Besuch nach Stockholm kommt. Der Roman von 1975 war der letzte der 10-teiligen Bücherreihe um Kommissar Beck. Co-Autor Per Wahlöö, links im Foto, starb im Alter von 48 Jahren noch vor Vollendung des Romans, der dann von seiner Partnerin Maj Sjöwall, rechts im Foto, zu Ende geschrieben wurde. Links im Bild ist auch meine englische Romanausgabe, mit einem Vorwort von Dennis Lehane, dem Autor von Mystic River und Shutter Island. Auf dem Cover ist ein Lob von Lee Child, und auf der Rückseite des Buchs sind lobende Worte von Michael Connelly. Ja, Sjöwall & Wahlöö haben viele Fans. Sie gelten in der Tat als die Gründer des heute gigantischen Genres der Skandinavienkrimis. Lehane vergleicht den Spannungsbogen dieses Romans mit Hitchcock und Patricia Highsmith, und macht zudem die kleine aber prägnante Beobachtung, dass das letzte Wort dieses Romans Marx ist. Ein Wink – mit dem Zaunpfahl – auf Sjöwall & Wahlöös politische Einstellung.

‘Die Gewaltverbrechen sind in den letzten 10 Jahren wie eine Lawine über die ganze westliche Welt hereingebrochen. Diese Lawine kann nicht von einzelnen Menschen gebremst oder gesteuert werden. Die wird nur immer größer. Das ist nicht dein Fehler.’ ‘Nicht?’ Alle drehten ihre Blätter um und malten neue Kästchen. Als Kollberg fertig war, blickte er Martin Beck an und erklärte: ‘Dein Fehler, Martin, ist, dass du den falschen Beruf hast. Zur falschen Zeit. Im falschen Teil der Welt. Im falschen System.’ ’Das wäre alles?’ ’Ungefähr. Ich fange an. Dann sage ich X – X wie in Marx.’ (‘Die Terroristen’ 1975)

Die Story hat, neben dem Terror-Komplott, einige weitere Erzählstränge die von Leuten handeln die, aus der Sicht der Autoren, gewissermaßen Opfer eines kaputten Systems sind – und somit auch einer Art von Terror ausgesetzt sind. Zum Beispiel junge Frauen die in die Mühlen der Drogen- und Pornoindustrie fallen. Sjöwall & Wahlöö zeichnen in ihren Romanen ein schwedisches Establishment das, kurz gesagt, vorgibt sozial und irgendwie links zu sein aber in Wahrheit völlig kapitalistisch orientiert und amerikahörig ist. Ob man dem zustimmt oder nicht – diese beiden altlinken Idealisten unterscheiden sich auf interessante Weise von vielen anderen Krimis. Ein Genre das oft einen unausgesprochenen aber krypto-reaktionären Subtext hat, nach dem Motto ‘Endlich greift mal jemand durch und sorgt für Ordnung’. Sjöwall & Wahlöö hingegen, machten nie einen Hehl daraus, wie radikal anders ihre Sichtweise war. Sie sagten 1971: ‘Unsere Bücher sind der Roman eines Verbrechens, des Verbrechens der Sozialdemokratie an der schwedischen Arbeiterklasse’. Dem würde ich hinzufügen dass ihre Bücher, zum Glück, auch sehr spannende und gut konstruierte Thriller sind.

 

Ads by Google

 

 

Sjöwall & Wahlöö: ‘Die Terroristen’ als Hörspiel von 1980 online Das WDR / SWF Hörspiel mit Charles Wirth (als Kommisar Martin Beck), Marianne Mosa (als Becks neue Freundin Rhea Nielsen), Manfred Seipold (als Terrorist Reinhard Heydt), Herbert Fleischmann (als Lennart Kollberg), Horst Frank (als Gunvald Larsson), Christian Brückner (als Einar Rönn), Charles Brauer (als Benny Skacke), Gert Haucke (als Stig Malm), Helmut Wöstmann (als Fredrik Melander), Barbara Capell (als Ruth Salomonsson), Helmut Brasch (als Olsson), Peter Hensel (als Kenneth Kvastmo), Günther Sauer (als Braxen), Erwin Schaffner (Kapitän), Kornelia Boje (Dame), Helge Heynold (Reporter). Erzähler: Michael Thomas & Marianne Lochert. Musik: Hans-Martin Majewski. Bearbeitung: Walter Adler. Produktion: 1980. Länge ca. 100 Min. (Link enthält beide Teile des Hörspiels)

Sjowall & Wahloo: ‘Die Terroristen’ als englisches Hörspiel von 2013 online Das BBC-Hörspiel The Terrorists. Mit Steven Mackintosh (als Kommissar Martin Beck), Nadine Marshall (als Rhea), Alex Lanipekun (als Terrorist Reinhard Heydt), Neil Pearson (als Kollberg), Ralph Ineson (als Larsson), Wayne Foskett (als Rönn), Adrian Scarborough (als Melander), Sam Alexander (als Benny Skacke) u.v.a. Erzähler: Lesley Sharp & Nicholas Gleaves. Musik: Elizabeth Purnell. Bearbeitung: Katie Hims. Regie: Mary Peate.

Weiterer Krimi von dem Autoren-Duo Sjöwall & Wahlöö: ’Die Tote im Götakanal‘ als Hörspiel online

Könnte Sie auch interessieren Carlos Ruiz Zafón: ’Der Schatten des Windes‘ als WDR-Hörspiel

Des Weiteren Henning Mankell: ‘Mörder ohne Gesicht’ als deutsches Hörspiel online

Geheimtipp Qiu Xiaolong: ‘Tod einer roten Heldin’ als BBC-Hörspiel online

Apropos Ruth Rendell: ‘Die Brautjungfer’ als deutsches Hörspiel online

Kultig Karl May: ‘Durch die Wüste‘ als neue WDR-Produktion

Mehr Volker Kutscher: ‘Babylon Berlin’ als Hörspiel online

Und Robert Harris: Thriller ‘Vaterland’ als BBC-Hörspiel

Avenita.net