'Billions and billions' - Need I say more? Everyone remembers the TV series 'Cosmos: A Personal Voyage' (1980) by Carl Sagan. His novel 'Contact' is also good, my paperback above. And I liked the movie with Jodie Foster as Dr. Ellie Arroway

‘Sie hatte das Universum ihr ganzes Leben lang erforscht, aber seine deutlichste Botschaft über-sehen: Für Menschen ist die Unermesslichkeit nur durch die Liebe zu ertragen.’ Starker Stoff von Carl Sagan (1934-1996), dem amerikanischen Astronom, Astrophysiker und Autor. Obiges Zitat  ist aus seinem Sci-Fi-Roman ‘Contact’ (1985). Es gibt leider kein deutsches Hörbuch – ein Mangel der behoben werden sollte – aber dafür sind zwei englische Hörbücher online, eine komplette und eine gekürzte Fassung. Links folgen am Ende des Posts. Im Foto ist meine englische Taschen-buchausgabe. Noch bekannter ist die Verfilmung ‘Contact’ (1997) mit Jodie Foster als Dr. Eleanor ‘Ellie’ Arroway. Die Story handelt vom ersten Kontakt der Menschheit mit einer außerirdischen Zivilisation. Neben den Hörbüchern habe ich auch ein 58 Min. BBC-Radiofeature über Carl Sagan hinzugefügt. Eine hörenswerte Sendung von 2008, in der neben vielen Interview-Passagen von Sagan persönlich, auch seine Ehefrau Anne Druyan zu Wort kommt. Sagan war nicht nur als Wissenschaftler sonder auch als Kommunikator, als enthusiastischer Presenter von wissenschaftlichen Themen sehr begabt. Mittelpunkt des Features ist seine legendäre TV-Serie, die in Deutschland im ZDF als ‘Unser Kosmos’ ausgestrahlt wurde. Originaltitel ‘Cosmos: A Personal Voyage’ (1980). Eine der ersten wissenschaftlichen TV-Serien die echten Kultstatus bekommen hat. Ich erinnere mich bis heute an Carl Sagen – mit Rollkragenpullover und Cordanzug  – und einige seiner Redewendungen über Galaxien die, meist ungenau zitiert, dennoch zu Schlagwörtern wurden: ’Billions and billions’. Sagan bestand darauf, diese Worte nie so gesagt zu haben. Kommt alles im Feature vor. Ein Muss für Sagan-Fans, das man sich am besten vor den recht langen Hörbüchern anhören sollte. Der Spielfilm von Robert Zemeckis, an dessen Drehbuch Sagan und seine Frau mitarbeiteten ist sehenswert. Trailer folgt. Der Roman ist komplexer als der Film. Anspruchsvolle Science Fiction in der viele ziemlich wissenschaftliche Begriffe auftauchen und erörtert werden. Für meine Leser kein Problem! Höchstens für mich. Ich wünsche gute Unterhaltung.

Ellie lag auf ihrem Bett. Es war eine heiße Sommernacht, und Elvis sang ‘One Night‘ im Radio. Die Jungen von der High School waren so schrecklich albern, und Freundschaften mit den jungen Männern vom College aufzubauen, die sie bei Vorträgen und Kundgebungen kennenlernte, war schwierig und wurde zusätzlich erschwert durch das abendliche Ausgehverbot und alle anderen Verbote ihres Stiefvaters. Insgeheim mußte sie zugeben, dass John Staughton zumindest in einem Punkt recht hatte: Die jungen Männer dachten auch ihr gegenüber fast immer zuerst an Sex. Gleichzeitig stellte Ellie aber fest, dass sie in ihren Gefühlen viel verletzlicher waren, als sie erwartet hatte. Vielleicht hing ja das eine mit dem anderen zusammen.(Gekürzte Passage aus dem Roman ‘Contact’ 1985 von Carl Sagan)

Radio-Dokumentation Das 58 Min. BBC-Radiofeature ‘Carl Sagan – A Personal Voyage’ (2008), präsentiert von Brian Cox, Wissenschaftsjournalist, Autor, Physiker und Professor an der Universität Manchester. Der ziemlich jung wirkende Mann ist in England ansatzweise vielleicht das heutige Äquivalent von Carl Sagan, zumindest aber ein enthusiastischer Fan der als Kind von Sagans TV-Serie inspiriert wurde

 

Ads by Google

 

 

Ungekürztes Hörbuch vom Roman Carl Sagan: ’Contact’ (1985) als Lesung Teil 1 von Laurel Lefkow online. Hier Teile 2 bis 20. Länge: 14 St 45 Min. Kommentar: Klang & Aussprache finde ich in dieser Version klarer

Gekürztes Hörbuch vom Roman Carl Sagan: ‘Contact’ (1985) als Lesung von Jodie Foster (4 St. 38 Min)

Trailer für die Verfilmung Ein Trailer für den Film ‘Contact’ (1997) mit Jodie Foster als Dr. Ellie Arroway

Könnte Sie auch interessieren Cixin Liu: Sci-Fi-Epos ‘Die drei Sonnen’ als WDR-Hörspiel online

Des Weiteren Isaac Asimov: Sci-Fi-Klassiker ‘I, Robot’ als Hörspiel vom Jahr 2017 online

Geheimtipp John le Carré: Spionagethriller ‘Die Libelle’ als Hörspiel von 1992 online

Bestseller Orson Scott Card: ‘Ender’s Game’ als deutsches Hörspiel von 2013 online

Klassiker Emily Brontë: ‘Sturmhöhe’ als NDR/SWR-Hörspiel von 2012 online

Apropos Margaret Atwood: ‘Der Report der Magd‘ als BBC-Hörspiel online

Kultig H. G. Wells: ‘Die Zeitmaschine’ BBC-Hörspiel vom Jahr 2009 online

Mehr Octavia E. Butler: ‘Bloodchild‘ NPR-Hörspiel vom Jahr 2000

Und Thriller: ‘Das Schweigen der Lämmer’ als Hörspiel online

Avenita Kulturmagazin