The movie adaptation of Patricia Highsmith’s 1955 novel The Talented Mr. Ripley with Matt Damon is brilliant. For me, even better than the 1960 version with Alain Delon. There’s also a German radio dramatisation online. Link below

Der Klassiker von Patricia Highsmith ist auch als Hörspiel gut. Link folgt am Ende des Blogposts. Im Foto ist meine DVD von der Verfilmung mit Matt Damon in der Titelrolle. Super! Die frühere französische Verfilmung namens Nur die Sonne war Zeuge (1960) mit Alain Delon ist auch gut. Highsmith hat mit Tom Ripley eine faszinierende Figur erschaffen. Kurz gesagt: Ein charmanter aber kaltblütiger Soziopath. Ripley stiehlt einem reichen jungen Lebemann namens Dickie Greenleaf die Identität und kommt damit lange Zeit gut um die Runden. Ach ja, er hat Dickie übrigens auch umgebracht. Tom Ripley ist ein Antiheld der auf merkwürdige Weise modern wirkt: Erfolg um jeden Preis, der Zweck heiligt die Mittel, solange man dabei gut aussieht, kultiviert und unterhaltsam ist und geschmackvolle Klamotten trägt. Dann ist alles halb so schlimm! Dass man eine gewisse Sympathie für Ripley kaum vermeiden kann, liegt an Highsmiths subversiver Schreibkunst die den Leser regelrecht dazu verführt, sich mit dem amoralischen, hedonistischen Playboy, Fälscher, Lügner und Mörder zu identifizieren. Ripley wurde zur Kultfigur und erschien im Laufe der Jahre in vier weiteren Romanen von Patricia Highsmith (1921-1995). Als Fans haben sich u. a. Peter Handke und Graham Greene geoutet.

Sicherlich würde die Polizei im Umfeld von Dickie Greenleaf nach Tom Ripley suchen. Es war eine Gefahr mehr. Aber die Gefahren waren es, die einer Sache ihren Reiz verliehen. Laut fing er im Badezimmer zu singen ‘Babbo Non Vuole’ während er sich abtrocknete. Er sang in Dickies lautem Bariton, den er nie gehört hatte, aber er war sicher, Dickie wäre zufrieden mit dem Klang gewesen. Er kleidete sich an, zog einen seiner neuen, knitterfreien Reiseanzüge an und schlenderte hinaus in die Dämmerung Palermos. Dort drüben, quer über die Plaza, stand die große, normannisch beeinflusste Kathedrale, von der er schon gelesen hatte, sie war von dem englischen Erzbischof Walter-of-the-Mill erbaut worden, das wusste er aus dem Reiseführer. (Gekürzte Romanpassage)

Das Hörspiel ist unterhaltsam und hörenswert, aber das Buch Der talentierte Mr. Ripley (1955) wirkt wie für die Leinwand geschaffen: Die idyllischen italienischen Handlungsorte, Capri, Neapel, Rom, Sizilien, Venedig etc, und die Epoche der 50er Jahr, mit den Klamotten, den Autos, der Musik, den Hotels. Im Roman sind viele derartige Details. Zudem ist die dubiose Attraktivität der Titelfigur leichter nachzuvollziehen mit Schauspielern wie Matt Damon oder Alain Delon. Aber bei Hörspielen spielt das Kino im Kopf, und das hat auch was für sich.

 

Ads by Google

 

 

Patricia Highsmith: ‘Der Talentierte Mr. Ripley’ als deutsches Hörspiel online Das HR / SWF / NDR-Hörspiel mit Michael Quast (als Tom Ripley), Siemen Rühaak (als Millionärssohn Dickie Greenleaf), Ulrike Bliefert (als Dickies Freundin Marge), Jörg Ratjen (als Freddie Miles), Günther Amberger (als Dickies Vater Mr Greeleaf), Ricarda Benndorf (als Mrs. Greeleaf), Eleonore Zetzsche (als Tante Dottie), Michael Zittel (als Inspektor Roverini), Walter Renneisen (als Alvin McCarron), Kief Lefever (als Van Houston), Heinrich Giskes (als Peter Smith-Kingsley), Ernst Jacobi (Erzähler) u. a. Musik: Vridolin Enxing. Hörspielbearbeitung & Regie: Bernd Lau. Produktion von 1989. Dauer: 113 Min. Hinweis: Das Hörspiel ist auch als CD-Set erhältlich

Patricia Highsmith: ‘Der Talentierte Mr. Ripley’als BBC-Hörspiel online Das BBC-Hörspiel The Talented Mr. Ripley. Mit Ian Hart (als Tom Ripley), Stephen Hogan (als Dickie Greenleaf), Barbara Barnes (als Marge), Stephen Critchlow (Inspector Roverini), Matt Addis (als Signora Buffi), Malcolm Tierney (als Mr Greenleaf), Janice Acquah (Mrs Greenleaf) u. a. Hörspielbearbeitung: Stephen Wyatt. Regie: Claire Grove. 2009

Verfilmungen Die neuere Verfilmung Der talentierte Mr. Ripley (1999) mit Matt Damon, siehe Trailer, ist die beste. Aber die frühere Version Nur die Sonne war Zeuge (1960) mit Alain Delon ist gut, hier auch ein Trailer.

Weiterer amerikanischer Krimiklassiker Dashiell Hammett: Der Malteser Falke als SWR-Hörspiel online

Könnte Sie auch interessieren  Qiu Xiaolong: ‘Tod einer roten Heldin’ als Hörspiel online

Des Weiteren Arturo Pérez-Reverte: ‘Das Geheimnis der schwarzen Dame’ als Hörspiel

Geheimtipp Fred Vargas: ‘Die dritte Jungfrau‘ als WDR-Hörspiel von 2007

Apropos Ruth Rendell: ‘Die Brautjungfer’ als SWR-Hörspiel online

Mehr Donna Leon: ‘Verschwiegene Kanäle’ als WDR-Hörspiel

Und  P. D. James: ‘Ein Spiel zuviel’ als BBC-Hörspiel online

Avenita.net