40th anniversary of the novel The Neverending Story (1979) is just around the corner. German and Spanish editions (above) had the same design. English editions had different covers. There’s a German Full-cast dramatisation online. Link below

Fast 40 Jahre her. Michael Ende veröffentlichte sein Meisterwerk im Jahr 1979. Das Hörspiel ist ebenfalls gut, gleich von Anfang an, mit Frank Duvals Musik, die nach Tangerine Dream klingt. Link am Ende des Blogposts. Im Foto ist meine spanische Ausgabe. Das Cover hat so einen hohen Erkennungsgrad dass der unterschiedliche Titel kaum auffällt. Daneben ein Foto vom Autor, der mit 65 Jahren viel zu früh gestorben ist. In der ZDF-Umfrage Das große Lesen, an der sich 250.000 Leser beteiligten, ist Die unendliche Geschichte unter den 50 Lieblingsbüchern von erwachsenen Lesern in Deutschland. Genau gesagt, auf Platz 26. Knapp hinter Büchern wie Siddhartha (Platz 24), Der Zauberberg (Platz 22) und Harry Potter und der Orden des Phönix (Platz 21). So sehr ich Harry Potter mag, für meine Begriffe hat Die unendliche Geschichte mehr Tiefe, mehr Schönheit, mehr Lebensweisheit. Beim erneuten Lesen findet man immer wieder Dinge die einem vorher nicht auffielen. Wie zum Beispiel Michael Endes Anspielung auf das Gedicht ‘Weissagungen der Unschuld’  (1803) von William Blake: ‘Um eine Welt in einem Sandkorn zu sehen / und einen Himmel in einer wilden Blume / halte die Unendlichkeit in deiner flachen Hand / und die Ewigkeit in einer Stunde’. Siehe dazu eine Passage aus Die unendliche Geschichte.

‘Warum ist es so dunkel, Mondenkind?’ fragte er. ‘Der Anfang ist immer dunkel, mein Bastian.’ ‘Ich möchte dich gern noch einmal sehen, Mondenkind.’ Er hörte wieder das leise, singende Lachen. ‘Warum lachst du?’ ‘Weil ich froh bin.’ ‘Worüber denn?’ ‘Du hast eben deinen ersten Wunsch gesagt’, erwiderte sie. ‘Und wirst du ihn erfüllen?’ ‘Ja, streck deine Hand aus!’ Er tat es und fühlte, dass sie etwas auf seine flache Hand legte. ‘Was ist das, Mondenkind?’ ‘Ein Sandkorn’, antwortete sie. ‘Es ist alles, was von meinem grenzenlosen Reich übrig geblieben ist. Ich schenke es dir.’ Von dem Pünktchen auf Bastians Handfläche ging jetzt ein kaum wahrnehmbarer Schein aus. Bastian zog langsam seine Hand zurück und der leuchtende Punkt blieb wie ein kleiner Stern zwischen ihnen schweben. Der Keim wuchs sehr rasch. Er entfaltete Blätter und trieb Knospen hervor, die zu Blüten aufsprangen. Schon bildeten sich kleine Früchte, die, sobald sie reif waren, explodierten und neue Samenkörnern um sich sprühten. Aus den neuen Samenkörnern wuchsen wieder Pflanzen, doch hatten sie andere Formen, glichen Farnwedeln, Schachtelhalmen oder knorrigen Bäumchen. Jede leuchtete in einer anderen Farbe. Bald war rund um Bastian und Mondenkind, über und unter ihnen und zu allen Seiten, das samtene Dunkel mit sprossenden und wuchernden Lichtpflanzen erfüllt. (Gekürzte Romanpassage)

Die Idee von William Blake, und vielleicht auch Michael Ende, ist dass in jedem kleinen Teil den Ganzen, auch das Ganze enthalten ist. Wie eine Art Code oder – mal ganz modern – eine Art Algorithmus. Sie wissen schon, das was Leute früher mal Gott nannten. Dieses Gedicht Auguries of Innocence von Willam Blake inspirierte übrigens auch Bob Dylan und sein Lied Every Grain of Sand (1981). Zur unendlichen Geschichte könnte man ein companion Buch gebrauchen, etwas das es in Deutschland seltener gibt als in England. Dort gibt es Sachbücher die z. B. das Discworld-Universum von Terry Pratchett erläutern, oder die Welt der Geschwister Brontë  etc. Das folgende Hörspiel nach Michael Ende (1929-1995) ist der Romanvorlage ziemlich treu, obige Szene ist am Anfang vom zweiten Teil. Das Hörspiel gefällt mir besser als die Verfilmung – die keineswegs schlecht war, aber halt ein ausgesprochener Kinderfilm. Ich könnte mir ein Remake, vielleicht auch eine TV-Serie mit mehr Tiefe vorstellen. Bis dahin ist das Hörspiel für mich die beste Umsetzung des Romans.

 

Ads by Google

 

 

Michael Ende: ‘Die unendliche Geschichte’ als Hörspiel online Das Phonogram-Hörspiel Teil 1 Die unendliche Geschichte. Mit Clemens Kleiber (als Bastian), Jochen Striebeck (als Bastians Vater), Gerd Günther Hoffmann (als Herr Koreander), Matthias von Stegmann (als Atréju), Ulli Philipp (als Kindliche Kaiserin), Horst Breitenfeld (als Furchur der Drache), Karl Renar (als Artax), Jürgen Goslar (als Graógramán, der Bunte Tod), Wolfgang Büttner (Der Alte vom wandernden Berg), Horst Sachleben (als Gmork), Emely Reuer (als Jicha), Jochen Kalenberg (als Panzerriese), Michael Lenz (als Irrlicht), Herbert Bötticher (als der Affe Argax), Ursula Traun (Dame Ainóla), Helga Anders (als Uyulála), Franz Rudnick (als Ygramul), Hanne Wieder (als Morla), Günter Sauer (als Cairon), Christoph Quest (als Nachtalb), Kurt Zips (Winzling), Harald Leipnitz (als Erzähler), Frank Duval (Musik) u. a. Hier Link für Teil 2. Produktion: Phonogram, 1980.

Hinweis: Es gibt von dem Hörspiel auch eine WDR-Neuaufnahme von 2014 die als CD-Set erhältlich ist

Neuveröffentlichung von Michael Ende in 2019 Am 15. Januar erscheint das Kinderbuch ‘Rodrigo Raubein und Knirps, sein Knappe’. Michael Ende schaffte in den letzten Jahren seines Lebens nur die ersten drei Kapitel. Es wurde von Wieland Freund zu Ende erzählt. Leseproben im Netz wirken sympathisch

Könnte Sie auch interessieren Peter Høeg: ‘Fräulein Smillas Gespür für Schnee’ als Hörspiel online

Des Weiteren Karl May: Der Orientzyklus als neues WDR-Hörspiel online

Mehr Umberto Eco: ‘Der Name der Rose’ als Hörspiel online

Und  Paulo Coelho: ‘Der Alchimist’ als Hörspiel online

Avenita.net