U2's tour comes to Europe in Sept. 2015. We checked out a biography and an album that was their breakthrough. Also a closer look at the castles on the cover of The Unforgettable Fire (1984), including another one on the back cover

U2 sind momentan auf Tour in Amerika, kommen bald nach Deutschland, spielen hier 4 Konzerte. Details folgen. Wir waren bei einem Konzert in England und finden die Band kommt live noch besser rüber als auf Alben. Vor 30 Jahren gelang ihnen der Durchbruch in die Oberliga, ein Schlüsselmoment dabei war ihr Auftritt im Sommer 1985 bei dem Benefizkonzert Live Aid. U2 schafften es, bei einem Aufgebot von Megastars dennoch wie das Highlight zu wirken. Ihr damals neustes Album war The Unforgettable Fire (1984), die Single Pride (in the Name of Love) war ihr erster größerer internationaler Hit. Wir haben zur Entstehungsgeschichte des Albums eine gute U2-Biografie, links im Bild, ausgecheckt. Als Fans von Burgen wollten wir als Erstes wissen, was für eine Ruine auf dem Albumcover ist. Wir fanden auch ein Foto dazu, es ist Moydrum Castle, hier ein näherer Blick, in der irischen Grafschaft Westmeath. Die im gotischen Stil gebaute Burg ist nicht so alt wie sie aussieht, sie wurde 1814 gebaut und 1921 von der IRA abgebrannt. LP-Designer Stephen Averill, der übrigens auch die Idee für den Bandnamen U2 hatte, kam durch das LP-Stichwort Fire darauf, nach ausgebrannten Ruinen zu suchen. Infrarottechnik gibt dem Foto von Anton Corbijn eine surreale Stimmung. Deutlich älter als Moydrum ist die Burg auf der Innen- und Rückseite des Albums, siehe unteres Foto, nämlich Carrigogunnell Castle, Grafschaft Tipperary, die aus dem 13. Jahrhundert stammt und eine Templerburg war. Die Verbindung mit irischen Burgen geht noch weiter, denn U2 nahmen das Album in Slane Castle, Grafschaft Meath auf. Es gibt einen Dokumentarfilm über die dortigen Aufnahmen, YouTube-Link folgt am Ende des Artikels. Die Band hatte mit ihrem vorherigen Album War (1983) und Liedern wie Sunday Bloody Sunday (ebenfalls mit spezifisch irischer Thematik) beträchtlichen Erfolg gehabt, vor allem in Amerika. In Deutschland waren U2 damals noch keine großen Stars, sie spielten z. B. beim dortigen Loreley Festival ’83 an vierter Stelle, hinter Stray Cats, Joe Cocker und dem Headliner Steve Miller. Aber die Live-Aufnahmen waren gut, hier das Lied Gloria im Rockpalast-Clip auf YouTube: ‘We’re a band from Ireland called U2!‘ erläutert Bono, und dann rockt die Band so ab dass diese Aufnahmen von der Loreleystadt Sankt Goarshausen am 20. August 1983 als Material für den Großteil des U2-Livealbums Under a Blood Red Sky (1983) dienten.

The LP title was inspiration for images of burnt out castles. On the front is Moydrum Castle, County Westmeath. On the back, see photo above, is Carrigogunnell Castle, Tipperary. We added a band pic from that time, though not part of the album

Nach War und Under A Blood Red Sky wollten U2 ihre musikalische Palette erweitern, sie hatten den Eindruck dass der frontale U2-Powersound ausgeschöpft sei, und es schwierig wäre noch monumentaler zu klingen ohne dabei, samt dem Schwenken von weißen Fahnen, zur Karikatur zu werden. Schon damals fanden nicht wenige Leute dass sich U2, vor allem Bono allzu sehr zum mystischen Rockgott aufspielte. Die Parodien, wie diese von der berüchtigten satirischen TV-Show Spitting Image, sollten nicht lange auf sich warten lassen. Der Titel dieser U2-Parodie, siehe Clip, bedeutet in etwa Niemand weiß mehr was ich meine, und macht sich über Bonos teilweise impressionistisch-mysteriösen Texte lustig: ”I wave a white flag and sing woah-woah’‘ singt die unschmeichelhaft gestaltete Figur. Aber fast alle Rockstars, vor allem solche die ihre Musik und vielleicht auch sich selbst ziemlich ernst nehmen, lassen sich parodieren. Damals, siehe Foto links von 1984, schaute die Band tatsächlich ziemlich ernst drein. Sänger Bono suchte nach neuen Inspirationen, für Texte mit konkreten eher als vagen Themen. Der U2-Album- und Liedtitel The Unforgettable Fire wurde von Gemälden und Zeichnungen von Überlebenden des Atombombenabwurfs auf Hiroshima und Nagasaki inspiriert. Ein anderes Lied war eine Hommage an den Pastor und Bürgerrechtler Martin Luther King: Pride (in the Name of Love), hier ein Live-Clip. Die ‘woah-woahs’ waren immer noch da aber U2 hatten es geschafft, ekstatisch klingende Musik mit gesellschaftsrelevanten Themen zu verbinden. Ein Lied namens Bad, über das Leben und Sterben von einem Heroinabhängigen in Dublin, war auch auf musikalischer Ebene Neuland, beeinflusst von Brian Eno den U2 erstmals auf diesem Album als Produzenten engagiert hatten. Gitarrist Edge war schon seit langem Fan von Enos Arbeit mit Musikern wie Roxy Music, Talking Heads und Bowie gewesen. Eno war Pionier des Genres Ambient Music, also eher an der Atmosphäre von Musik interessiert, als an konventionellen Kompositionen nach dem Muster Vers, Refrain, Vers etc. Das U2-Lied Bad kommt in der Tat ohne diese herkömmlichen Strukturen aus und entstand bei einer Improvisations-Session der Band mit Eno. Die LP-Version klingt auf Anhieb nicht so auffällig oder umwerfend, aber der Ansatz ist innovativ, Rock wird hier gewissermaßen neu erfunden, gewinnt eine meditative, trancehafte Dimension. Live kommt dies typischeweise besser rüber als im Studio. Die Live Aid Performance des Songs Bad, siehe YouTube-Clip, war bemerkenswert und machte U2 in 11:56 min. zur größten Band der Welt.

Ads by Google


Wussten Sie schon? Das erste U2-Konzert in Deutschland war in dem legendären Hamburger Szenelokal Onkel Pö. U2 spielten dort am 15. Februar 1981 vor etwa hundert Zuschauern. Weitere deutsche Konzerte der Boy Tour waren im ebenfalls kultigen Kant-Kino von Berlin und Münchens Sugar Shack.

Deutschland Konzerte 2015  U2 spielen am 24. und 25 September 2015 in Berlin, im O2 World (auch bekannt als Mercedes-Benz Arena). Und am 17. und 18. Oktober 2015 in der Lanxess Arena von Köln.

Other European Cities  For U2 concerts 2015 in Turin, Amsterdam, Stockholm, Barcelona, Antwerpen, London, Glasgow and Paris this September / October / November see official U2 website

Dokumentarfilm  Über Making-of des Albums The Unforgettable Fire (1984) online auf YouTube

Mehr von uns über U2  Unser Blogpost über Gibson Explorer, ein Modell das U2-Gitarrist Edge benutzt

Hinweis  Unsere Fotos sind Collagen, inkl. Material das nicht zum Album gehört

Avenita Kulturmagazin