Fleetwood Mac are in the middle a massive tour, this week playing Germany. Above our vinyl-LP of Rumours (1977) one of the biggest selling albums of all times. On the cover: Mick Fleetwood & Stevie Nicks, both in the current line-up

Die Band hat gerade 81 ausverkaufte Konzerte in Nordamerika gespielt und ist jetzt in Europa. Gitarrist Lindsey Buckingham sagte in einem Interview mit The Guardian dass die 2015 Tour die letzte der Band wird. In dem Fall wäre das Konzert in Köln diese Woche die letzte Chance, die Band live in Deutschland zu sehen. Danach folgen Belgien, Irland etc. Links im Bild, unsere Vinyl-LP von Rumours (1977) das zusammen mit Alben wie Pink Floyds Dark Side of the Moon in der Top-10 der meistverkauften Album aller Zeiten ist. Auf dem Cover ist Mick Fleetwood mit Sängerin Stevie Nicks. Sie ist, ebenso wie Christine McVie, wieder zusammen mit der Band. Nachfolgend mein Lieblingslied und die Story, wie die bayerischen Oberhippies Uschi Obermaier und Rainer Langhans aus Versehen die Laufbahn der Band veränderten. Fleetwood Mac waren Ende der 60er, anfang der 70er Jahre eine völlig andere Band. Obwohl Schlagzeuger Mick Fleetwood und Bassist damals wie heute den Kern bildeten, gab der ursprüngliche Sänger und Star-Gitarrist Peter Green der Band einen Klang der oftmals eher in Richtung Hardrock à la Cream ging. Zu dem Zeitpunkt waren weder Stevie Nicks noch Lindsey Buckingham Mitglieder. Als Fleetwood Mac März 1970 in München spielten, traf Peter Green auf einer Party Rainer Langhans und Uschi Obermaier. Die beiden lebten damals, nach dem Ende der K1 Wohngemeinschaft, in Münchens Highfisch Kommune. Sie luden Peter Green ein, gaben ihm LSD und wollten ihn dazu antörnen, bei der Planung von einem bayrischen Woodstock mit Leuten wie den Stones und Hendrix mitzuhelfen. Peter Green gefiel es in der Kommune, wo auch etwas Musik gemacht wurde, und als ein Roadie von Fleetwood Mac kam um ihn abzuholen, ließ er mitteilen dass dort bleiben wollte.

Es war das Anfang vom Ende seiner Mitgliedschaft in Fleetwood Mac die er kurze Zeit später verließ. Die Band sagte dass er seit seinen LSD-Trips mit Langhans und Obermaier nie mehr der selbe war. Ohne Peter Green war die Fleetwood Mac erst mal in der Bredouille, denn er war nicht nur Sänger und Gitarrist sondern auch ein Komponist der Hits wie Albatross für die Band geschrieben hatte. Aber letztendlich führte Peter Greens Abschied dazu dass die Band, nach ein paar schwierigen Jahren, die neuen Mitglieder Stevie Nicks und Lindsey Buckingham aufnahm. Die beiden prägten den Klang der Band wie ihn heute die meisten Leute kennen und formten die Besetzung die Fleetwood Mac zu einer der erfolgreichsten Bands der Welt machte. Man könnte sagen dass Langhans & Co eine gewisse Rolle dabei spielten. Ich mag die Lieder von den Zeiten mit Peter Green, hier seine Komposition The Green Manalishi, ein starker Rocksong der von Judas Priest gecovert wurde. Aber diese Epoche habe ich erst rückblickend ausgecheckt. Das erste Fleetwood Mac Album das ich kennenlernte war Rumours (1977), in der Albumsammlung meiner Mutter. Mein persönlicher Favorit ist bis heute Dreams, das Fleetwood Macs erste amerikanische Nummer Eins war.

Ads by Google

 

Weitere Infos  YouTube Live-Clip von Dreams / Ebenfalls online ein Dokumentarfilm über Fleetwood Mac

Konzert-Info  Einziges Deutschlandkonzert ist Donnerstag 4. Juni 2015 in der Lanxess Arena von Köln

Avenita Kulturmagazin