British photographer David Redfern (1936-2014), who died on 23 October, took classic pics of everyone, from Jazz legends like Miles Davis to rock stars like the Stones, Zeppelin etc. One photo of his archives that I treasure especially, and have on paper, is from my fave girl group The Supremes

Er fotografierte so gut wie jeden Star, von Jazz-Ikonen wie Miles Davis und Thelonious Monk bis zu Rock- und Popstars wie den Beatles, Stones, Zeppelin, Hendrix, Dylan und vielen anderen. Ein Foto von David Redferns Archiv das ich besonders mag, sogar auf Papier habe, ist von den Supremes, meiner Lieblings-Girlgroup. Links im Bild sind Mary Wilson, Diana Ross und Florence Ballard, Mitte der 60er Jahre. Es folgt gleich ein schönes Lied ihnen, eins das – und hier ist ein echter Geheimtipp – die Supremes sogar auf Deutsch aufnahmen. Soweit ich weiß, machte Redfern das Foto zu der Zeit als die Plattenfirma Motown, zu der die Supremes gehörten, in England eine Promotionstour machte, an der auch andere Motown-Stars wie Stevie Wonder, Marvin Gaye und Smokey Robinson teilnahmen. Das Foto ist eine Studioaufnahme vor einer künstlichen Skyline, sieht aber klasse aus  Die Kunst von erfolgreichen Fotografen ist ja, neben dem technischen Können, dass sie eine enspannte Atmosphäre schaffen und dass Leute ihnen vertrauen. Ein gutes Beispiel für das Vertrauen das Redfern genoss, ist dass Frank Sinatra ihn sogar dafür engagierte, sein Passfoto aufzunehmen. Tja, Stars sind halt doch etwas eitel. Die Karriere des Engländers David Redfern, der jetzt gerade am 23. Oktober 2014 gestorben ist, hatte sogar eine kleine Verbindung mit Deutschland, wo er als junger Soldat seinen Militärdienst leistete. Er kaufte sich dort eine Kamera von der renommierten deutschen Marke Voigtländer und fand eine nette kleine Marktnische darin dass er von anderen Soldaten Fotos zum nach Hause schicken an deren Familie machte. Ideen muss man haben! Um eine lange Laufbahn kurz zu fassen: David Redfern machte über die Jahre viele erfolgreiche Fotos und baute, auch mit Bildern von anderen Fotografen die er vertrat, ein enormes Archiv auf. Die Redfern Music Picture Library wurde im Jahr 2008 von Getty Images gekauft. Zum Thema Musik: Es ist schwer von den Supremes ein Lied auszusuchen denn es gibt so viele Klassiker von ihnen aus den 60er Jahren. Allein in Amerika hatten die Supremes zwölf Nummer Eins Lieder. Wie erwähnt, das besondere an Come See about me (1964), hier ein YouTube Clip, ist dass es von dem Lied, auf dem neben den Supremes auch die legendäre Motown-Sessionband The Funk Brothers zu hören ist, eine inhaltlich völlig umgeänderte deutsche Version namens Jonny und Joe gibt: ‘Alle bei-i-i-de liebe ich so. Enjoy!

Ads by Google

 

Weitere Infos  Das Buch The Unclosed Eye: The Music Photography of David Redfern (1999) enthält seiner 300 Fotos. Neben Bildern von Musikern die im obigen Blogpost erwähnt wurden, sind hier Fotos von Leuten wie John Coltrane, Duke Ellington, Ella Fitzgerald, Chuck Berry, James Brown, Joan Baez, Willie Nelson, Dolly Parton, Johnny Cash u.a. Musik Ein Wiki-Artikel über das Gesangstrio The Supremes

Photo Found this in an old music magazine, it’s an excerpt, the original photo is square. Might be from UK 1965 Motown promo tour.I assume it’s from David Redfern personally, it’s certainly credited to RB/Redferns