There's a 1998 BBC radio dramatisation of 'The Hound of the Baskervilles' online. (Also a 2014 German version from public broadcasters WDR, by the way). Still one of the best Sherlock Holmes stories ever. Above, my edition from Puffin Books

‘In der fernen Ebene des Moors, halb vom Nebel verhüllt, sah ich die Türme von Baskerville Hall zwischen den Bäumen. Es waren die einzigen Anzeichen menschlichen Lebens, abgesehen von jenen prähistorischen Hütten, die sich dicht um die Hänge der Hügel gruppierten’. Der Roman ist tief in den Landschaften, in der Folklore und in der Jahrtausende alten Geschichte von Dartmoor verwurzelt. Holmes und Watson untersuchen den Tod von Sir Charles Baskerville dessen Leiche, umgeben von den Spuren eines riesigen Hundes, im Moor gefunden wird. Dabei stoßen sie auf Zusammenhänge die weit in der Vergangenheit der verwunschenen Moorlandschaften und ihrer Bewohner liegen. Spannender Hintergrund für ein aufwendiges Hörspiel mit guten Sprechern. Link folgt am Ende des Blogposts. Im Foto ist meine englische Ausgabe The Hound of the Baskervilles (1902). Cooles Cover. Eine Ausgabe von Puffin Books, Sparte für Jugendliteratur vom Penguin Verlag. Arthur Conan Doyle recherchierte viel für den Roman. Er unternahm Ausflüge durch die Moorlandschaften von Dartmoor um Hintergrundmaterial für die Story zu sammeln. Dabei hatte er Unterstützung von einem renommierten Journalisten namens Fletcher Robinson, der in Dartmoor lebte und Conan Doyle viel über die Geschichte dieser Region erzählte. Nicht zuletzt aufgrund der dortigen steinzeitlichen Kultorte ranken sich um Dartmoor viele Legenden. Vorbild für das ‘Moor von Grimpen’ im Roman war die Gegend Fox Tor in Dartmoor. Einige Orte im Roman haben ihre echten Namen unverändert oder fast unverändert beibehalten, so wie Bellever Tor, das im Roman Belliver genant wird. Und natürlich das ominöse, zweihundert Jahre alte Dartmoor-Gefängnis nahe Princetown, das in der Story eine Rolle spielt.

Aus dem Nebel ragten die phantastisch geformten Umrisse des Belliver Tor hervor. Auf der ganzen weiten Fläche kein Laut, keine Bewegung. Ein Brachvogel schwebte hoch über mir. Tief unter mir in einer Schlucht war ein Kreis der alten Steinhütten, und in ihrer Mitte bemerkte ich eine, die noch gut genug erhalten war, um Schutz gegen das Wetter bieten zu können. Das Herz klopfte mir, als ich sie sah. Dies mußte das Versteck sein, in dem der Fremde hauste. (Gekürzte Romanpassage)

Dieser düstere Roman ist, gemäß einem Blick auf Amazon, bei weitem der beliebteste Holmes-Roman. Und auf alle Fälle einer der besten. Optimal für die kommenden Weihnachtstage. Vielleicht um ein knisterndes Kaminfeuer. Ich wünsche spannende Unterhaltung beim Hörspiel. Zu Beginn mutmaßen Holmes und Watson über die Herkunft eines Spazierstocks den jemand vor ihrer Tür in London vergessen hat. Der Besitzer, der aus Dartmoor stammt, meldet sich bald darauf wieder und hat eine mysteriöse Geschichte zu erzählen.

 

Ads by Google

 

 

Arthur Conan Doyle: ’Der Hund der Baskervilles’ als WDR-Hörspiel von 2014 online Das Hörspiel mit Frank Röth (als Sherlock Holmes), Gerhard Garbers (als Dr Watson), Thomas Kügel (Dr Mortimer), Peter Jordan (Sir Henry), Peter Gallinowski (Jack Stapleton), Debora Weigert (Beryl Stapleton), Walter Renneisen (Mr Barrymore), Johanna Gastdorf (Mrs Barrymore), Ulrich Voß (Mr Frankland), Susanne Pätzold (Laura Lyons), Jochen Striebeck (Inspector Lestrade), Ludger Burmann (Kutscher Perkins), Bejamin Degen (James), Chris Geletneky (Sträfling Selden), Jakob Göss (Botenjunge), Simon Roden (Hausdiener), Gernot Schmidt (Postmeister), Kai-Magnus Sting (Wilson), Frank Trunz (Kutscher Clayton). Hier Link für Teil 2. Musik: Henrik Albrecht. Übersetzung: Gisbert Haefs. Redaktion: Georg Bühren. Bearbeitung & Regie: Bastian Pastewka

Ebenfalls online: Englisches Hörspiel von 1998 Das BBC-Hörspiel The Hound of the Baskervilles. Mit Clive Merrison (als Sherlock Holmes, Michael Williams (als Dr John Watson), Judi Dench (als Mrs Hudson), Donald Sinden (Sir Charles Baskerville), Mark Leake (Sir Henry Baskerville), Ian Masters (Sir Hugo Baskerville), Roger May (Dr Mortimer), John Woodnutt (Arthur Frankland), Rachel Atkins (Beryl), Don McCorkindale (Barrymore), Jenny Lee (Mrs Barrymore), Ian Masters (Stapleton), Carolyn Jones (Mrs Lyons), Brian Parr (Postmeister), Iwan Thomas (Perkins). In weiteren Rollen: Nicole Forbes, Simon Hanna, Jamie Harden, James Harrison. Piano: Michael Hasiam. Geige: Ian Humphries. Bearbeitung: Bert Coules. Regie: Enyd Williams

Verbindung von Baskerville zu einem Lied von Black Sabbath So unwahrscheinlich es klingen mag, das deutsche Schlagerduo Cindy & Bert veröffentlichte 1970 das Lied Der Hund von Baskerville, siehe Clip, auf Basis des Metal-Klassikers Paranoid von Black Sabbath. Klingt, ehrlich gesagt, gar nicht so schlecht!

Die Verfilmung von den Hammer-Studios Der vor 60 Jahren erschienene Farbfilm Der Hund von Baskerville (1959) mit Christopher Lee und Peter Cushing ist online und gilt für viele Fans als die kultigste Verfilmung

Weiterer Klassiker des viktorianischen Zeitalters H. G. Wells: ‘Die Zeitmaschine‘ BBC-Hörspiel von 2009

Könnte Sie auch interessieren Robert Louis Stevenson: ‘Dr Jekyll und Mr Hyde‘ WDR-Hörspiel online

Des Weiteren Gaston Leroux: ‘Das Phantom der Oper’ als deutsches Hörspiel online

Geheimtipp Hörspiel Hildegard Knef: ‘So oder so’ von Radio Bremen 2005 online

Mehr Karl May: ‘Durch die Wüste‘ als neues WDR-Hörspiel online

Und Volker Kutscher: ‘Babylon Berlin‘ als Hörspiel online

Avenita.net