The books about the Happy Lion, especially the first one, in the photo above, from 1954, are big in Germany. I thought for years Roger Duvoisin (illustration) and Louise Fatio Duvoisin (text) were French but they were Swiss who 1927 emigrated to US

Das Hörspiel mit dem renommierten Schauspieler Hörspiel- und Synchronsprecher Franz-Josef Steffens (1923-2006) in der Titelrolle ist 40 Min. lang und beruht auf verschiedenen Episoden der 10-teiligen Bücherreihe. Mitunter ‘Die Freunde des glücklichen Löwen’ (1974). Link folgt am Endes des Posts. Im Foto, meine Ausgabe von Teil 1 des Bilderbuchklassikers ‘Der Glückliche Löwe’ (1954). Ich erinnere mich dass ich als Kind über die Frau die dem Löwen ihre Einkaufstasche ins Gesicht wirft so entrüstet war dass ich sie mit einem Stift ausradierte. Der Löwe war der Freund den man sich immer gewünscht hatte. Die Bücher entstanden zwischen 1954 und 1980. Das letzte, ‘Die glückliche Löwin‘, wurde von Heinrich Böll ins Deutsche übersetzt. Über das Autorenehepaar Roger Duvoisin und Louise Fatio ist im Vergleich zu der Berühmtheit der Bücher wenig bekannt. Aber ich fand ein paar Fotos und ein Interview mit der Enkelin Anne Duvoisin, die in Amerika lebt. Hier gab es mehr Information als in den paar Zeilen des Wiki-Eintrags. Roger Duvoisin (1900-1980) und Louise Fatio Duvoisin (1904-1993) waren französischsprachige Schweizer die 1927 aus beruflichen Gründen nach Amerika auswanderten, und im Endeffekt bis zu ihrem Lebensende dort blieben. Sie hatten beide als Designer in einer Keramikfabrik in Genf gearbeitet, und als die Chance für ein einjähriges Praktikum in Textildesign bei der Mallinson Silk Company in New York kam, griffen sie und einige ihrer Freunde zu. Bald darauf ging die Firma jedoch aufgrund der US-Wirtschaftskrise pleite. Daraufhin lebten Roger und Louise in Wohngemeinschaften mit anderen französischsprachigen Auswanderern in und um New York. Die Ehemänner lebten und arbeiteten wochentags in einer Dachbodenwohnung in New York City und nahmen jede Arbeit an die sie im Bereich Design kriegen konnten, hauptsächlich Werbung, Schilder für Kaufhäuser, U-Bahn etc. An Wochenenden gingen die Männer zu ihren Frauen, die zusammen eher ländlich außerhalb von New York in Towaco, New Jersey lebten. Das Interesse an Kinderbüchern kam als sie Kinder bekamen. Roger machte die Illustrationen und Louise schrieb die Texte.

Es gab einmal einen sehr glücklichen Löwen. Er war in einem freundlichen Städtchen daheim; das hatte braune Ziegeldächer und graue Fensterläden. Mitten in einem Park, wo es Blumenbeete und einen Musikpavillion gab, hatte der Glückliche Löwe ein Haus für sich ganz allein, dazu einen großen Felsengarten mit einem Wassergraben drumherum. Frühmorgens blieb Franz auf seinem Weg zur Schule stehen. Er war der Sohn des Zoowärters und er sagte: ‘Guten Morgen, Glücklicher Löwe.’ (Gekürzte Passage aus Der Glückliche Löwe, von Fatio-Duvoisin, 1954)
Gemäß Enkelin Anne, vermissten Roger und Louise zeitlebens Europa und die europäische, speziell die französischsprachige Kultur. Sie behielten auch ihren französischen Akzent – der sich bekanntlich nicht leicht ausbügeln lässt! Und hier sehe ich auch die Verbindung zum Glücklichen Löwen. Das erste Buch wirkt auf mich wie ein nostalgisches Bilderbuch-Frankreich. Ich dachte ehrlich gesagt immer, die Autoren wären französisch. Offenbar fühlen sich frankophone Schweizer, weniger dem lederhosenen Alm-Öhi, und eher der Kultur von Frankreich verbunden. Durch den Erfolg der Löwen-Bücher konnten sich Roger und Louise später ein von Frank Lloyd Wright designtes Haus mit 8 Hektar Land leisten, Dort lebten sie mit einer Vielzahl von Tieren – Katzen, Hunden, Hühnern, Schwänen, Enten und allen möglichen anderen Vögeln. Außerdem bauten sie viele Arten von Gemüse, Obststräuchern und Obstbäumen an. Louise kochte mit den selbstangebauten Sachen Festmahle für Arbeitskollegen und Leute von ihrem Verlag. Ich muss sagen, dass ich die Geschichte von Roger und Louise, siehe Fotos, fast so schön finde wie die Geschichte vom Glücklichen Löwen.
.
.

Ads by Google

.
.
.
Fatio-Duvoisin: ‘Der Glückliche Löwe’ als Hörspiel von 1976 online Das Hörspiel mit Franz-Josef Steffens (als Der Glückliche Löwe), Thomas Hinck (Franz, sein bester Freund), Anne Isleib (Die Löwin), Volker Bogdan (Joko, das Kaninchen), Marianne Warneke (Die Krähe), Konrad Halver (Das Eichhörnchen), Ana Valscheer (Die Maus), René Genesis (Der Rabe), Albert Lichtenfeld (Das Nilpferd), Gertrud Nothorn (Die Elster), Werner Cartano (Der Jäger). Hörspielbearbeitung: Chris Bohlmann. Regie: Peter Folken
.
Könnte Sie auch interessieren Roald Dahl: ‘Matilda‘ als BBC-Hörspiel von 2009 online
.
Pferdegeschichte Gefährten: ‘War Horse‘ als BBC-Hörspiel von 2008 online
.
Des Weiteren Cornelia Funke: ‘Herr der Diebe’ als SWR-Hörspiel online
.
Geheimtipp Philip Pullman: ‘Der Goldene Kompass’ als BBC-Hörspiel
.
Klassiker Hörspiel Roald Dahl: ‘Hexen hexen‘ als BBC-Hörspiel 2008
.
Apropos Jugendbuchklassiker ‘Die Rote Zora’ als Hörspiel online
.
Kultig Tim & Struppi: ‘Das Geheimnis der Einhorn’ als Hörspiel
.
Mehr Michael Ende: ‘Momo’ als Hörspiel von 1975 online
.
Und Otfried Preußler: ‘Krabat’ als Hörspiel online
.
Avenita Kulturmagazin