2008 BBC radio dramatisation of 'War Horse' is online. Starring Timothy Spall and Bob Hoskins. Based on the 1982 novel by Michael Morpurgo. Above my paperback edition. Cover with a scene of Spielberg's movie adaptation War Horse (2011)

Joey. Gemalt von Captain James Nicholls, Herbst 1914‘. Der Roman Gefährten (1982) von Michael Morpugo beginnt mit einem Gemälde und einer kleinen Rahmengeschichte in der Gegenwart. Der Autor ist im Gemeindesaals eines Dorfs und beschreibt das Bild von einem Pferd namens Joey aus den Zeiten des Ersten Weltkriegs. Er sagt: ‘Manche im Dorf erinnern sich noch Joey. Seine Geschichte sei hier erzählt, damit weder er noch jene, die ihn kannten, vergessen werden. Und auch nicht der Krieg, den sie erlebten und in dem sie starben’. Dann gehen wir zurück in die Vergangenheit und hören die Geschichte von Joey, erzählt von Joey. Im BBC-Hörspiel wird die Rolle von dem renommierten Schauspieler Timothy Spall gesprochen. Link für das Hörspiel folgt am Ende des Blogposts. Ich muss gestehen dass ich bei dieser eindrucksvollen Story streckenweise Tränen in den Augen hatte. Im Foto ist meine englische Romanausgabe. Das Cover – mit dem Fuchswallach Joey und dem Jungen namens Albert – zeigt eine Szene aus Spielbergs Verfilmung Gefährten (2011). Die Geschichte beginnt ein paar Jahre vor dem ersten Weltkrieg, mit dem ziemlich idylllischen wenn auch harten Leben auf dem Land. Die Arbeit auf einem Bauernhof vor hundert Jahren wird detailliert beschrieben. Der britische Autor Michael Morpugo hat selber Erfahrung vom Landleben. Bevor Traktoren gang und gäbe waren, spielten Pferde die zentrale Rolle. In dieser Passage erzählt Joey von seinem Freund, dem Jungen Albert und dem zweiten Pferd namens Zoey.

Wenn Albert nicht in der Dorfschule war oder mit seinem Vater auf dem Hof arbeitete, führte er mich hinaus auf die Felder und über das flache, distelbewachsene Marschland des Flusses Torridge. Hier draußen, auf dem einzigen ebenen Gelände des Anwesens, begann er mit meiner Ausbildung…Außer Albert hatte ich nur die alte Zoey als Gefährtin. Sie war oft den ganzen Tag unterwegs, sie pflügte und eggte, half mähen und das Vieh auf die Weide treiben. (Aus ‘Gefährten’ von Michael Morpugo)

Von mir aus könnte die Story immer so weiter gehen, aber dann gabs da diese Sache mit dem Erzherzog Franz Ferdinand in Sarajevo. Im Dorf von Albert und Joey zieht die Armee ein und kauft Bauern reihenweise Pferde ab. Auch hier wird im Roman realistisch beschrieben wie sehr Landwirte schon damals unter großen Schuldenlasten litten und ein Angebot von vierzig Pfund (heute etwa 4000 Pfund) für ein gutes Pferd nicht ausschlagen konnten. Der Junge Albert ist am Boden zerstört als sein raubeiniger Vater Joey verkauft. Um ihn ihn wiederzusehen, beschließt Albert, so bald wie möglich Soldat zu werden. Aber welche Chancen hat Albert in den Wirren eines unglaublich brutalen Kriegs, seinen Freund wiederzufinden? Die Geschichte ist in ihren Grundzügen sehr realistisch. Erstaunt erfuhr ich in einem (ebenfall nachfolgenden) Doku über den Einsatz von Pferden im Ersten Weltkrieg dass allein die englische Armee zwischen 1914-1918 über eine Million Pferde in den Krieg schickte. Tragischerweise just in Zeiten als neue Waffen wie Maschinengewehre innerhalb von Minuten horrende Massaker anrichten konnten. Aber Michael Morpugo erzählt in dieser Geschichte auch von vielen positiven Taten die von Menschen auf beiden Seiten des Kriegs vollbracht oder versucht wurden. Das folgende Hörspiel beeindruckt darüber hinaus mit vielen Folks Songs aus der Zeit des Ersten Weltkriegs.

 

Ads by Google

 

 

Michael Morpurgo: ‘Gefährten’ als Hörspiel von 2008 online Das BBC-Hörspiel War Horse. Mit Timothy Spall (als Joey), Luke Treadaway (als Albert Narracott), Bob Hoskins (als Sergeant Thunder), Angus Wright (als Captain James Nicholls), Brenda Blethyn (als Alberts Mutter). In weiteren Rollen: Paul Slack, Geoffrey Hughes, Jack Leonard, Ben Adams u. a. Musik: John Tams, Coope Boyes & Simpson, John McCusker, Andy Cutting, Andy Seward. Bearbeitung: John Tams & Sally Ward. Regie: John Tams. Produktion: John Leonard

Lieder die im Hörspiel vorkommen Einige Hymnen, hauptsächlich Folksongs, darunter When We Go Rolling Home, The Scarlet and the Blue, Dolly Grey, The Year Turns Round Again u. a. Besonders eindrucksvoll fand ich die schottische Hymne Only Remembered (for what we have done) aus dem 19. Jhr. hier eine Liveversion

Dokumentarfilm über Pferde im Ersten Weltkrieg War Horse: The Real Story (2012) von George Pagliero

Könnte Sie auch interessieren Roald Dahl: ‘Matilda‘ als BBC-Hörspiel von 2009 online

Des Weiteren Peter Høeg: ‘Fräulein Smillas Gespür für Schnee’ als Hörspiel online

Geheimtipp Hörspiel The Snow Goose: Inspiration für LP-Klassiker von Camel

Mehr Boris Pasternak: ‘Doktor Schiwago‘ als BBC-Hörspiel von 2007 online

Und Otfried Preußler: ‘Krabat’ als Hörspiel online

Avenita.net