Good 2008 BBC radio dramatisation of Roals Dahl‘s novel The Witches (1983) is online. Link below. In October Robert Zemeckis‘ movie remake The Witches (2020) starring Anne Hathaway as Grand High Witch, comes into the cinemas

Aufwendiges Hörspiel mit vielen guten Sprechern. Durchaus auch für Erwachsene geeignet. Link folgt am Ende des Blogposts. Im Oktober 2020, an Halloween, kommt übrigens auch eine neue Verfilmung in die Kinos. Mit Anne Hathaway als Oberhexe. Der renommierte Regisseur Robert Zemeckis (Zurück in die Zukunft, Contact etc.) verlegt die Handlung, wie es in Hollywood oft vorkommt, nach Amerika. Aber er sagt, dass sich sein Film ansonsten näher an die Romanvorlage hält als Nicolas Roegs Erstverfilmung von 1990. Den Film fand ich ganz gut. Im Foto, meine DVD-Ausgabe, Roald Dahl sagte allerdings dass er denn den Film nicht mochte. Das faszinierende an der Romanvorlage ‘Hexen hexen‘ (1983) ist dass Dahl sich nicht im Geringsten darum bemüht, Hexen auf irgendeine Weise korrekt darzustellen. Es gibt hier keinerlei Erklärung, geschweige denn Romantisierung des

Hexentums à la ‘Die Nebel von Avalon‘. Roald Dahls Hexen haben, kurz gesagt, nichts anders im Sinn als Kinder zu töten, beziehungsweise mit heimlich verabreichten Zaubermitteln in Mäuse zu verwandeln. Die groteske Darstellungsweise ist eins von Roald Dahls Markenzeichen, er wollte offensichtlich nicht belehren sondern spannende, fantasievolle Geschichten erzählen – und hatte vermutlich selber teuflischen Spaß dabei. Hier eine kleine Kostprobe vom Roman:

Nach allem, was wir wissen, wäre es also gut möglich, dass direkt neben euch eine Hexe wohnt. Sie könnte natürlich auch die Frau mit den leuchtenden Augen sein, die dir heute früh im Bus gegenübergesessen hat. Oder die Dame mit dem verlockenden Lächeln, die dir heute Mittag auf der Straße aus einer weißen Papiertüte ein Bonbon angeboten hat. Sie könnte auch – und jetzt schlackern euch sicher die Ohren – sie könnte auch eure reizende Lehrerin sein, die euch genau in diesem Augenblick diese Worte vorliest. Betrachtet euch jetzt einmal diese Lehrerin genau. Vielleicht lächelt sie über die Absurdität einer solchen Vorstellung. Lasst euch davon nicht ablenken. Es könnte ein Teil ihres Planes sein. Ich will euch selbstverständlich nicht einreden, dass eure Lehrerin eine Hexe ist. Ich erwähne nur, dass sie eine Hexe sein könnte. Es ist ziemlich unwahrscheinlich. Aber – und das ist ein großes Aber – es ist niemals ganz und gar ausgeschlossen. (Hexen hexen, 1983, Roald Dahl)

Lehrerinnen könnten Hexen sein? Nein, Herr Dahl, das kann ich mir wirklich nicht vorstellen! Tatsächlich wurde der Roman in Amerika von manchen öffentlichen Bibliotheken boykottiert, weil ihm Misogynie, also Frauenfeindlichkeit vorgeworfen wurde. Ich vermute ehrlich gesagt, dass für die meisten Leute das Thema Hexentum – von dem es moderne, alternativ angehauchte Varianten gibt – durch Dahls anarchischen Humor eher entschärft wird, als dass dadurch echte Vorurteile geschaffen werden. Die Story beginnt mit einem 8-jährigen, von norwegischen Eltern stammenden Jungen der in England aufgewachsen ist. Als seine Eltern bei einem Autounfall sterben, geht der Junge zu seiner Großmutter, einem norwegischen Urgestein. Sie erzählt ihm dass Hexen nicht nur Märchenfiguren sind sondern, in Verkleidung, heute noch existieren. Sie gibt ihm Beispiele von hexenbedingten Todesfällen von Kindern, und sagt ihm woran man Hexen erkennt. Als die beiden auf Urlaub in eine englische Küstenstadt gehen, stellt sich heraus dass in ihrem Hotel gerade eine Konferenz mit vielen Frauen stattfindet. Könnte es sein dass diese nett aussehenden Frauen in Wirklichkeit verkleidete Hexen sind? Auweia. Ich wünsche spannende Unterhaltung beim folgenden Hörspiel.

 

Ads by Google

 

 

Roald Dahl: ‘Hexen hexen‘ als Hörspiel von 2008 online Das BBC-Hörspiel The Witches. Mit Ryan Watson (als der Junge), Margaret Tyzack (als seine Großmutter), Amanda Lawrence (Hoch-Großmeister-Hexe), Ben Onwukwe (Vater), Peter Marinker (als Mr Stringer), Jordan Clarke (als Bruno), Ben Crowe (als Mr Jenkins), Rachel Atkins (als Mrs Jenkins), Ben Onwukwe (als Kellner), Rachel Atkins (1. Hexe), Leanne Rowe (2. Hexe). Hörspielbearbeitung: Lucy Catherine. Erzähler: Toby Jones. Regie: Claire Grove. 2008

Hinweis Die MP3-Dateien bei dem gemeinnützigen Projekt namens Internet Archive (siehe Wikipedia) können angehört oder, falls erwünscht, auch herunterladen werden. Wenn Sie in der Rubrik ‘Download Options’ auf ‘MP3′ klicken, öffnet sich eine Abspielgerät und dann haben Sie beide Optionen

Weiterer Jugendbuchlassiker des Autors Roald Dahl: ‘Matilda‘ als BBC-Hörspiel von 2009 online

Könnte Sie auch interessieren Carlos Ruiz Zafón: ’Der Schatten des Windes‘ als WDR-Hörspiel

Des Weiteren  Boris Pasternak: ‘Doktor Schiwago‘ als BBC-Hörspiel von 2007 online

Geheimtipp Hörspiel The Snow Goose: Inspiration für LP-Klassiker von Camel

Apropos Peter Høeg: ‘Fräulein Smillas Gespür für Schnee’ als NDR-Hörspiel

Mehr Gefährten: ‘War Horse‘ als BBC-Hörspiel von 2008 online

Und Otfried Preußler: ‘Krabat’ als Hörspiel online

Avenita.net