There's a German radio dramatisation online of the Diana W. Cross novel Pope Joan (1996), which was hugely popular in Germany. Though the story is widely regarded as legend, not reality. There's also, seen above, a German movie adaptation

Aufwendiges Hörspiel vom Jahr 2000 online. Link folgt am Ende des Posts. Eine Produktion mit vielen renommierten Sprechern, darunter Ernst Jacobi, Vadim Glowna und Angelica Domröse. Letztgenannte in der Titelrolle einer Figur die viele Historiker als mittelalterliche Legende sehen, die von Kritikern der Katholischen Kirche verbreitet wurde. Nichtsdestotrotz ist es eine interessante Story, die sich als Verfilmung, siehe Foto, und als Romanvorlage Die Päpstin (1996) von Donna W. Cross als erfolgreich erwiesen hat. Der Roman ist unter den 100 Lieblingsbüchern der Deutschen auf Platz zehn. Und das in der renommierten und meines Erachtens ziemlich realistischen Umfrage ‘Das Große Lesen’ vom ZDF. Die Story handelt von einem Mädchen namens Johanna das im Jahr 814 in Ingelheim am Rhein als Tochter eines Dorfpriesters geboren wird. Sie lernt im frühen Alter zu lesen und begleitet ihren älteren Bruder in die Schule, wo man sie – wenn auch nur widerwillig, akzeptiert weil sie sehr intelligent ist. Sie kann jedoch nicht mit den anderen Schülern zusammenleben und wird deshalb für die Dauer der Schulzeit bei einem Ritter namens Gerold und seiner Familie aufgenommen. Gerolds Frau ist besorgt über die Zuneigung die zwischen Gerold und Johanna wächst und drängt sie in eine Ehe mit einem anderen Mann. Die Hochzeitszeremonie wird jedoch Opfer eines Angriffs von plündernden Wikingern, bei der ihr Bruder getötet wird, und Johanna nur mit Mühe und Not entkommen kann. Sie flüchtet, als junger Mann verkleidet, in ein Kloster, wo sie die Rolle ihres Bruders annimmt. Dort wird sie zu einem kompetenten Arzt ausgebildet und zum Priester ernannt. Als ihr Vater sie besucht, im Glauben ihren Bruder anzutreffen, ist er so schockiert dass er an einem Herzschlag stirbt. Aus Sorge, enttarnt zu werden, verlässt Johanna das Kloster und landet, auf Umwegen, schließlich in Rom und wird zum Leibarzt des kränklichen Papstes Sergius. Ab diesem Punkt bekommt man – mit etwas Fantasie und dem Glauben daran, dass immer wieder Wunder geschehen – eine Vorstellung davon wie es weitergehen könnte. Ich wünsche gute Unterhaltung beim Hörspiel, und einigen weiteren Hörspieltipps.

Es war am siebenundzwanzigsten Tag des Wintarmanoth im Jahre unseres Herrn 814, im härtesten Winter seit Menschengedenken.Hrotrud, die Hebamme des Dorfes Ingelheim, kämpfte sich durch den Schnee zum Haus des Dorfpriesters. Eine Windböe fegte zwischen den Bäumen hindurch, krallte ihre eisigen Finger in Hrotruds Körper und drang durch die Löcher und Flicken ihrer dünnen Wollkleidung. Der Waldweg war von hohen Schneewehen bedeckt; bei jedem Schritt sank sie fast bis zu den Knien ein. Ein Stück voraus erschien ein verschwommener schwarzer Fleck auf dem Pfad. Es war eine tote Krähe. Selbst diese zähen Aasfresser starben in diesem bitterkalten Winter. Sie verhungerten, weil die Kadaver so hart gefroren waren, dass sie mit den Schnäbeln das Fleisch nicht lospicken konnten. Hrotrud erschauderte und ging schneller. (Gekürzte Romanpassage, ‘Die Päpstin’. Donna W. Cross)

Donna W. Cross: ‘Die Päpstin’ als MDR-Hörspiel von 2000 online Das Hörspiel mit Angelica Domröse (als Johanna), Dorothea Sell (Johanna als Kind), Gunda Aurich (Junge Johanna), Ernst Jacobi (Abt Rabanus), Vadim Glowna (als Benedict), Horst Schönemann (Aesculapius), Benjamin Fischer (Ludovic Fischer), Thomas Holtzmann (Dorfpriester), Hilmar Thate (Ritter Gerold), Bert Franzke (Fulgentius), Conny Wolter (Judith), Corinna Kirchhoff (Richild), Günter Grabbert (Benjamin), Elke Domhardt (Madalgis), Franz Josef Steffens (als Papst Sergius), Kai Scheve (Arn), Fabian Jung (Arn als Kind), Angelika Waller (Marioza), Harald Halgardt (Eustathius), Walter Renneisen (Arighis), Peter Fricke (Anastasius), Siegfried Voß (Kardinal), Gunter Schoß (als Papst Leo), Hans-Joachim Hegewald (Mannertus) uva. Übersetzung: Wolfgang Neuhaus. Musik: Steffen Schleiermacher. Dramaturgie: Thomas Fritz. Technische Realisierung: Dietmar Hagen; Holger Kliemchen. Regieassistenz: Stanka Kossewa. Hier Teil 2. Bearbeitung: Friedrich Bestenreiner. Regie: Walter Niklaus

 

Ads by Google

 

 

Verfilmung Ein Trailer für den Spielfilm Die Päpstin (2009). Regisseur und Drehbuchautor Sönke Wortmann. Mit Johanna Wokalek (in der Titelrolle), John Goodman (als Papst Sergius), David Wenham, Iain Glen u.v.a.

Radio-Dokumentation Eine Deutschlandfunk-Sendung über ‘Die Päpstin’. Ein Gespräch mit dem evangelischen Theologen und Professor für Antikes Christentum, Christoph Markschies.

Könnte Sie auch interessieren C. J. Sansoms ‘Pforte der Verdammnis‘ als BBC-Hörspiel online

Des Weiteren Umberto Eco: ‘Der Name der Rose’ als Hörspiel vom Jahr 1986 online

Geheimtipp Michael Flynn: Sci-Fi-Epos ‘Eifelheim’ als SDR-Hörspiel von 1991

Apropos Paulo Coelho: ‘Der Alchimist’ als Hörspiel vom Jahr 1997 online

Biblisch Buch der Könige BBC-Hörspiel ‘Kings‘ von 2002 online

Kultig Hermann Hesse: ‘Siddhartha‘ als HR-Hörspiel 2016

Mehr Lewis Wallace: ‘Ben Hur’ als BBC-Hörspiel online

Und Robert Harris: ‘Vaterland’ als BBC-Hörspiel

Avenita Kulturmagazin