Found a rare 1975 Pan edition of Daphne du Maurier's debut The Loving Spirit. The novel is a Emily Brontë homage, with excerpts of six of her poems including No Coward Soul is mine. See clip. Novel's title is from the poem Self-Interrogation

Wir fanden gestern eine seltene 1975 Pan Ausgabe von Daphne du Mauriers Debütroman The Loving Spirit (1931), deutscher Titel Die Frauen von Plyn. Es ist eine Hommage an Emily Brontë und enthält Auszüge von sechs ihrer Gedichte. Dieses wirkt wie ein Leitgedanke der geheimnisumwogenen Autorin von Sturmhöhe (1847). Hier eine schöne Darbietung.

No coward soul is mine

No coward soul is mine,
No trembler in the world’s storm troubled sphere
I see Heaven’s glories shine,
And faith shines equal, arming me from Fear.
.
O God within my breast,
Almighty, ever-present Deity!
Life – that in me hast rest,
As I – Undying Life- have power in Thee!
.
Vain are the thousand creeds
That move men’s hearts, unutterably vain;
Worthless as withered weeds
Or idlest froth amid the boundless main,
.
To waken doubt in one
Holding so fast by Thine infinity;
So surely anchored on
The steadfast rock of immortality.
.
With wide-embracing love
Thy Spirit animates eternal years,
Pervades and broods above,
Changes, sustains, dissolves, creates and rears
.
Though Earth and moon were gone,
And suns and universes ceased to be,
And Thou wert left alone,
Every Existence would exist in Thee.
.
There is not room for Death,
Nor atom that his might could render void:
Thou – Thou art Being and Breath,
And what Thou art may never be destroyed.
.

Dieses Gedicht wurde 1846 veröffentlicht, also keine zwei Jahre bevor Emily Brontë (1818-1848) im Alter von 30 starb. Ohne die geringste Ahnung dass ihr Roman Wuthering Heights (1847), der anfangs kein Erfolg war, und auch ihre Gedichte mehr als zwei Jahrhunderte später noch gelesen werden würden. Die englische Autorin Daphne du Maurier (1907-1989) war eine große Verehrerin von Emily Brontë. Selbst du Mauriers Romantitel The Loving Spirit stammt aus einem Emily Brontë Gedicht, es heißt Self-Interrogation und wird ebenfalls im Roman zitiert. Weitere Gedichte die vorkommen sind Last Words, Remembrance, Often rebuked yet always back returning und obiges No coward soul is mine. Letzteres könnte man sinngemäß vielleicht als Meine Seele ist furchtlos übersetzten. Daphne du Mauriers Roman Die Frauen von Plyn (1931) ist eine Familiensaga die im Cornwall des 19. Jahrhunderts spielt. Man könnte argumentieren dass Janet Coombe, eine der Hauptfiguren des Romans, eine gewisse Ähnlichkeit mit Cathy von der Sturmhöhe hat. So jedenfalls sieht es die Autorin Michèle Roberts in dem ebenfalls lesenswerten Sachbuch The Daphne du Maurier Companion (2007).

Ads by Google

 

Mehr von uns über Brontë-Gedichte  Unser Artikel über die Rolle von Emily Brontës Gedicht Love and Friendship im Spielfilm Die Schwestern Brontë (1979) von André Techiné