We like thrillers set on trains, and The Lady Vanishes largely is. There's currently a BBC radio play online and also a new TV adaption on YouTube, links below. And, of course, the 1938 movie with Margaret Lockwood, by Hitchcock. See pic above

Ich mag Thriller die auf Zügen spielen, und das trifft auf The Lady Vanishes zu. BBC-Hörspiel ist online. Link folgt gleich. Es ist ein ganz netter altmodischer Krimi der von Hitchcock verfilmt wurde. Die Romanvorlage von Ethel Lina White wurde vor Kurzem auch als TV-Film von der BBC neu gedreht. Hörspiel und Neuverfilmung halten sich näher an die Romanvorlage als es Alfred Hitchcock tat. Aber Geschichten umzuschreiben war bei ihm an der Tagesordnung, und das funktionierte meistens gut. Seine Verfilmung war damals sehr erfolgreich und The Lady Vanishes hat über die Jahrzehnte eine beträchtliche Fan-Gemeinde bekommen, einer davon war François Truffaut. Dieser Hitchcock-Film ist nicht in der selben Liga wie Die 39 Stufen (1935) aber er hat seinen Charme. Besonders wenn die Handlung auf dem Zug loslegt. Das gleiche gilt für die neue BBC-Verfilmung, die in Ungarn gedreht wurde und bei den Requisiten Hilfe vom Eisenbahnmuseum in Budapest bekam. Ein Eisenbahn-Schauplatz schafft optimale Bedingungen für das Prinzip der Geschlossenen Gesellschaft. Mehr noch als in einem einsamen Landhaus, kann keiner der Verdächtigen so einfach durch die Tür hinausspazieren, siehe auch Agatha Christies Klassiker Mord im Orient-Express (1934), der in vieler Hinsicht der ultimative Eisenbahn-Thriller ist.

Ethel Lina Whites Romanvorlage The Wheel spins (1936) hat nicht diese düstere Substanz. Aber hier geht auch nicht um einen gruseligen Mord sondern es ist ein Spionage-Garn um eine junge Dame der High Society die nach einem Urlaub in Kroatien auf dem Zug eine nette ältere Dame trifft. Diese war bei einem Kronprinz auf dem Balkans als Gouvernante tätig, muss aber aufgrund von politischen Intrigen nach England zurückzukehren. Es ist die Zeit zwischen den Weltkriegen und die Story spielt etwas auf politische Zusammenhänge an. Die beiden Frauen kommen gut miteinander aus, aber plötzlich ist die nette alte Miss Froy wie vom Erdboden verschwunden und keiner auf dem Zug will sie je gesehen haben. Jetzt muss die junge Iris Carr versuchen, wenigstens einen der Mitreisenden, den charmanten Engländer namens Max, davon zu überzeugen dass eine Intrige im Gange ist. Offenbar hat jemand die Lady entführt und wird beim nächsten Stop in Trieste versuchen, sie auf irgend eine Weise aus dem Zug herauszuschaffen. Aber wie? Das Verschwörungselement nach dem Motto Keiner will mir glauben, war vermutlich das was Hitchcock reizte, Er schmückte es mit einigen humorvollen Episoden und zusätzlichen Figuren aus und machte einen guten Comedy-Thriller aus der Geschichte. Das Hörspiel und die Neuverfilmung haben es nicht leicht, Hitchcocks Fassung wesentlich zu verbessern, sind aber gute Unterhaltung für einen gemütlichen Abend.

 

Ads by Google

 

 

Ethel Lina White: ’Eine Dame verschwindet’ als Hörspiel online Das BBC-Hörspiel The Lady Vanishes. Mit Renee Ascherson (als Miss Froy), Jenny Funnell (als Iris Carr), Mark Tandy (als Professor Wilberforce), Mark Paton (als Maximillan Hare), Richard Durdin (Dr Tranitz) Michael Roberts (Baron Hoffmyer) Jonathan Keeble (Prinz Fredrick) Karen Lewis (Mrs. Barns) Shirley Dickson (Baronin) Geraldine Fitzgerald (als Evelyn Flat-Porter) Jan Shand (als Rose Flat-Porter) Jeffrey Beevers (als Ian Breverton) u. a. Produktion von 1999

Könnte Sie auch interessieren Agatha Christie: Mord im Orient-Express als Hörspiel online

Des Weiteren Hitchcock: ‘Über den Dächern von Nizza’ als Hörspiel online

Mehr Ethel Lina White: ‘Die Wendeltreppe’ als RBB-Hörspiel online

Und Robert Harris: ‘Vaterland’ als Hörspiel online

Avenita Kulturmagazin